Posts by call286

    So, nachdem ich jetzt auch stolzer Besitzer einer V0.41 bin, geht es weiter, erstmal mit der Unterseite:

    Hinten ist mir leider ein Spacer gebrochen, da ist wohl noch etwas Tuning nötig. Aber es ist mal nahe am finalen Design denke ich.

    Ich habe heute auch meinen ersten SwinSID Nano fertig gestellt. Ich hatte einen blöden Fehler gemacht und passive Quarze gekauft, der, den ich drauf gelötet hatte, war nicht sehr fröhlich und ganz schön warm.

    Heute kamen die Richtigen und schon gehts :D

    einiges, was das TFT angeht ist "hardcoded". Ich müsste mir erstmal ein solches besorgen, um zu schauen, ob es mit erträglichem Aufwand angesteuert werden kann (vermutlich liegt aber der Aufwand im Anpassen der Skins).

    Ich meinte wirklich nur die physischen Maße, ich bin von vorne herein davon ausgegangen, dass das TFT nicht Codecompatibel ist, aber es sah aus, als würden die Außenmaße zu meinem passen. Ich hätte meins dann einfach als Dummy benutzt.

    Glückwunsch :)

    Ganz toll wäre eine moderne 68030-Karte mit IDE/CF-Anschluss.

    Also intern habe ich in meinem Rev6a eine Matze030. Die passt rein, aber nur mit einer kleinen Sockelverschiebung, geht aber richtig gut (hier ist die 64MB RAM Variante zu sehen mit JTAG extra Stromversorgung und eine schmutzige Tastatur :D):

    Das Gehäuse geht damit auch zu, zum Datentransfer nutze ich eine Plipbox oder für größere Sachen mache ich auf und benutze die CF Karte direkt unter WinUAE.

    Edit: DjCook kann ich auch empfehlen, der ist echt nett und macht eine super Arbeit beim Löten.

    Bei Interesse kann ich (wenige) überzählige, vorbestückt mit SMD-Teilen, mal in den Marktplatz stellen.

    Da wäre ich dabei mit einer, dann kann ich gleich das neue Gehäuse drauf anpassen und Testen :)

    Hab auch eine Ladung unterschiedlicher OLED's im Zulauf vom Ali zum Testen, dauert aber wohl noch, bis die hier sind.

    Als TFT habe ich nur ein 160x128 hier, aber vielleicht passen ja die Maße ungefähr, dann kann ich da auch was in den Gehäuseentwurf integrieren.

    Mach dir da mal keinen Kopf, ich hatte ganz am Anfang mal eine kg Rolle aufs Druckbett fallen lassen aus ca. 30cm Höhe. Hat er weggesteckt, aber womöglich dabei die Stangen ein klein wenig verbogen. HAt trotzdem gedruckt bis jetzt. Ich habe den mittlerweile über 3 Jahre. Sehr robust für einen "Heimbereichsdrucker".

    Ansonsten ging es schnell mit Zaribo, die Teile waren innerhalb von 3 oder 4 Tagen da, obwohl die gerade nicht am Lager waren (vielleicht hatte ich auch nur Glück). Und der Umbau insgesamt hat nur wenige Stunden gedauert (<8h eher <6).


    Außerdem ging der Drucker für kleinere Teile trotzdem noch, nur wenn es über das gesamte Druckbett ging und noch auf einer bestimmten Druckhöhe (also z.B. wie bei dem Sidekick Gehäuse), hat er angefangen zu skippen.


    Düse habe ich einmal gewechselt in den 3 Jahren und einmal ein Hotend. Aber alles eigentlich Kleinigkeiten.

    Wenn es bei euch kritisch ist, stellt einen zweiten daneben, der Üebrnehmen kann, wenn Wartung fällig ist.

    Ich bin gerade dabei ein wenig mit Sensoren und 433MHz Sendern / Empfängern zu spielen.

    Problem ist, dass ich mir jetzt Libs suchen muss, die ein Protokolll mitbringen und auch für den Raspberry, der als Empfänger diehnen soll, zu haben sind.

    eine kurze Frage hätte ich noch dazu. Nach wie vielen Kilos Filament war die große Wartung fällig?

    Ca. 25kg denke ich, musste die Bestellungen durchgehen, meine Statistiken am Drucker hat's zwischendurch mal zerlegt.

    Die Menge kann aber variieren, weil es ja gut sein kann - da das mein erster Drucker ist und ich zu dem Zeitpunkt keine Ahnung davon hatte und ihn als Kit gebaut habe - dass die Stangen nicht ganz parallel waren und daher höheren Verschleiß hatten.

    Ich habe den hier und noch gbscontrol (https://github.com/ramapcsx2/g…l/wiki/Build-the-Hardware) mit drauf.


    Zum Anschluss kann ich nicht so viel beitragen, ich habe eine andere Erweiterungskarte, die gibt RGB aus und das habe ich dann dem GBS per selbst gebasteltem Kabel gefüttert.

    Aber das GBS hat auch VGA-In (steht zumindest auf dem Baord, getestet habe ich das noch nicht :D )


    Im Grunde ist es aber so, wie du sagst, CD32 zu GBS und GBS dann zu Monitor.

    Kann der Viewsonic Monitor denn überhaupt die 15kHz?

    Hier in der Liste habe ich auf die Schnelle kein Viewsonic Modell gefunden.

    Wenn der Monitor die 15kHz Signale des Amiga nicht unterstützt, brauchst du noch einen Upscaler, wie z.B. GBA8220, Framemeister, OSSC o.ä.


    Möglicherweise versucht der Monitor die Signale irgendwie zu interpretieren und daher geht es manchmal kurz.


    Spiele haben außerdem meist eine feste Auflösung für die sie programmiert sind und schalten den Amiga in diese, die WB macht das auch, aber dort ist es konfigurierbar.

    Das sind aber alles Modi, die der Upscaler dann (mehr oder weniger) sauber an den Monitor weitergeben (konvertieren) kann.

    Ich würde auch eher dazu neigen, dass es nicht die Caps im A500 sind, aber im Video wird ja der 8a angesprochen.

    Welche Board Rev hast du?


    Zuerst würde ich mal am Netzteil schauen, das wäre eher verdächtig meiner Meinung nach. Hast du noch ein zweites zum Testen?

    Wo hast Du denn die Teile gekauft?

    Das gabs bei Zaribo aber die sind abgelängt für ihre eigenen Drucker oder Prusa's. Ich bin nicht sicher, ob dir das was bringt im UM2. Aber die Lager sind ja Standardware.

    Und der Drucker läuft gut bisher, keine Skips, aber großer Test steht noch aus.

    Gestern und heute den 3D Drucker mit Misumi Stangen und Lagern bestückt. Komplett Service quasi inkl. Austausch einiger Teile, die ihre besten Tage gesehen hatten.

    Dabei ist mir aufgefallen, dass die alten Lager an den Druckbettstangen schon Rillen reingefräst hatten. War also dringend nötig :)

    Am wichtigsten bei den Lieferungen sind immer die Haribos:


    Kaputte Ecke hatte er auch noch, der Arme

    Aber es sieht nach Erfolg aus, gerade mache ich Testdrucke um noch ein wenig zu tunen

    Das Display hat vor einer Weile einen Schlag abbekommen, weiß gar nicht mehr wann und wie. Aber das tut es noch super und wird nicht ersetzt.

    Na dann passt das ja, werde mir wohl noch ein Scandoubler zulegen müssen oder wenigstens einen VGA Adapter

    Erstmal starten und für relativ günstiges Geld (ca. 30-40€ für Teile) kannst du mit einem GBS-8220 und einem kleinen Node-MCU Board.

    Ich bin recht zufrieden damit, aber habe auch keine großen Ansprüche auf ein perfektes Bild.

    Je nachdem, wie hoch deine Ansprüche an die Bildqualität sind, könnte das schon reichen - vorausgesetzt du möchtest Löten und ein Gehäuse für das Ding basteln.

    Mehr dazu hier z.B.: https://github.com/ramapcsx2/g…l/wiki/Build-the-Hardware

    So, ich denke das Teil ist jetzt späte Alpha oder frühe Beta. Jetzt kann ich endlich mal die STL hier teilen.

    In den folgenden Fotos sind noch zwei Fixes nicht mit drin, in der STL schon.


    Die STL kommt in einem Stück, lässt sich aber im Slicer einfach zerlegen (Beim Slic3r ist das der Button "In Objekte trennen").

    Ich war einfach zu faul, jeden einzeln mit 3 Klicks zu exportieren.

    Es ist dort eine Klappe für den SD-Karten Ausschnitt mit drin, die hab ich jedoch nie mit ausgedruckt.


    Der SD-Karten Ausschnitt ist nicht mehr gefüllt oben.

    Der Ausschnitt für die d= Jumper ist besser platziert.

    Die STL ist für RPi3B+ mit Sidekick v0.3.

    Die 2,2x6,5 Schrauben sind zu kurz, ich habe 2,2x13 bestellt, mal sehen, wann die ankommen. Daher sieht man auf den Fotos, dass das Gehäuse etwas auseinander geht.

    Das Kernal-Kabel habe ich angesteckt, nachdem alles zugeschraubt war. Das Display zieht man nach oben ab und hat Zugriff.

    Der Drucker hat immernoch Schnupfen, wie man am ersten Foto sieht.