Posts by Ingo

    Wow, very impressive.

    What I would like to know is how this has been technically implemented (as a soon-to-be MEGA65 owner ;) )

    Which graphic mode, how is the scrolling done, which registers are affected etc...

    OK. There is no scrolling here, but how is that done on the MEGA?

    Lochmaske in der Röhre lose?

    Ist bei mir mal der fall gewesen, hat merkwürdige Farben gemacht die ich nich degaussen konnte...

    Dreh Mal den Monitor (im Betrieb) auf der seite oder auf den Kopf und guck ob der Fehler sich verändert, wenn ja, dann ist die Maske wahrscheinlich lose...

    Das hab ich jetzt mal gemacht und das ist dabei rausgekommen:

    "Pic_mit_Fleck" zeigt das Minitorbild, wie ich es beschrieben habe. Dreht man ihn um ca. 90 Grad kommt "Pic_gedreht". Hier ist der Fleck fast weg.

    Bei "Pic_Seite" hab ich ihn auf die Seite gedreht und entsprechend "Pic_Kopf" auf den Kopf gestellt.

    Kann man jetzt sagen, dass die Lochmaske lose ist?

    Zitruskeks

    Sieht dann wohl so aus, als ob mein PTC in Ordnung wäre. Bau ich ihn halt wieder ein. Danke für die Hilfe!


    I have had people tell me I am crazy and the earth magnetism is not enough to affect a monitor, but here I am. I can make a video that proves otherwise.

    Genau das ist bei diesem Monitor auch. Wenn ich ihn während des Betriebes etwas drehe, verändert sich der Fleck. Ist schon seltsam...

    Hatte nicht was in dem Service Manual gestanden, dass, bevor man ans Einstellen geht, man ihn nach Ost-West-Richtung ausrichten solle?


    Ruudi

    Danke für die ausführlichen Erklärungen. Ist immer wieder schön und man lernt was dazu :)

    Das mit der Tonkopf-Entmagnetisierdrossel probiere ich noch aus, ansonsten kommt er wieder in den Keller als Reserve.


    Capstan

    Ist auch eine Möglichkeit. Mal sehen, ob ich noch einen auftreiben kann.

    Ich hab den jetzt mal ausgebaut und durchgemessen.

    Der eine Widerstand hat kalt 35 und warm 470 Ohm.

    Der andere kalt 320 und warm 260 Ohm.

    Der erste scheint in Ordnung zu sein. Der zweite ist wohl nicht mehr ganz so fit.

    Die Frage ist, müsste die Entmagnetisierung nicht doch noch funktionieren, nur halt nicht mehr so stark, wie wenn der PTC in Ordnung wäre?

    Ich würde schauen ob es mit 10x Einschalten, degaussen lassen, ausschalten, warten (damit beim nächsten mal wieder degausst wird, ist der Heißleiter noch heiß wird beim schnellen aus-einschalten nicht degausst) weniger wird. Und natürlich könnte man es auch mit einer externen Spule versuchen.

    Das Ein- und Ausschalten hatte ich schon gemacht. Aber ich glaube, nicht 10x. D.h. wenn's dadurch nicht weniger wird, nutzt das externe Degaussen mit Spule auch nichts?


    Ansonsten könnte es sein, dass sich die Purity-Einstellung nicht mehr stimmt. Dann müsste man an den Ringen am Yoke weitermachen. Kann schnell auf eine komplette Neukalibration des Yokes rauslaufen. Näheres steht im Service Manual (https://gona.mactar.hu/Commodo…tors_by_model_number.html).

    Ich glaube, am Yoke was zu machen, traue ich mir nicht zu. Da lass ich's lieber so, wie's jetzt ist. Störend ist es eigentlich nur bei helleren Farben. Ansonsten geht's eigentlich.

    Hallo,


    ich habe hier einen Monitor, der liefert an sich ein gutes Bild (schärfe und auch die Bildgeometrie), allerdings hat er einen Rotstich oben rechts.

    Ich dachte mir, dass man das mit den beiden Einstelllippen für die Farbreinheit wegbekommt. Dem ist aber nicht so.

    Lediglich die Farbe des Flecks veränderte sich ins bläuliche und grünliche.

    Ich hatte ihn auch schon ein paar mal aus und wieder eingeschaltet wegen Entmagnetisierung. Hat aber auch nichts bewirkt.

    Hat jemand eine Idee? Evtl. entmagnetisieren mittels degaussing coil?

    Hallo,


    ich hab mir vor ein paar Tagen einen neuen Rechner zugelegt mit Win 10 Pro drauf.

    Anfangs bestand das Problem nicht aber seit gestern verhält sich die Anzeige rechts auf der Taskleiste merkwürdig.

    Manchmal zeigt sie einfach gar nichts an, dann alles ineinander verschoben und wenn man dann mit der Maus drüberfährt ist alles normal.

    Ich hab mal zwei Bilder angehängt. Also sowas hab ich noch nicht gesehen. Habt ihr auch schonmal so ein Problem gehabt? :nixwiss:


    Gruß

    Ingo

    Der hat gerade mal 1920x1200, erfüllt also nicht das "der genauso gut und scharf ist wie der imac-Monitor"-Kriterium.


    Dummerweise gibts meines Wissens auf dem Markt derzeit keine Monitore mit der gleichen oder höheren Auflösung wie die des 24" M1 iMac-Panels (4480x2520, 218ppi) und auch die Auswahl an Monitoren mit UHD-Panel im Bereich um 24" ist seeeehr klein (Geizhals.de nennt genau drei). Eventuell wäre ein 27" UHD-Gerät (163ppi) eine Alternative? Die sind im Gegensatz zu >=200ppi-Monitoren auch recht bezahlbar.

    Das Problem ist, dass meine Frau, seit sie das Bild des imac gesehen hat, nichts mehr anderes will. Und 27 Zoll ist ihr zu groß.

    Dann werden wir wohl doch bei Apple bleiben..


    Vielen Dank für die ganzen Infos!!!

    Hallo,


    meine Frau hat sich den neuen Apple imac gekauft - hauptsächlich wegen des extrem guten und scharfen Monitorbildes.

    So weit so gut. Der Rechner ist auch wirklich top und das Bild klasse. Allerdings wird sie mit der, ich sag mal so, "Apple Welt", nicht warm.

    Sie, als auch ich haben schon immer mit Windows gearbeitet und macos ist halt doch gewöhnungsbedürftig.

    Jetzt überlegen wir, den imac wieder zurück zu schicken und uns ein Windows-Rechner anzuschaffen.

    Nun meine Frage: Könnt ihr mir einen Monitor empfehlen, auch so in der Größe (also 24 Zoll), der genauso gut und scharf ist wie der imac-Monitor?


    Viele Grüße

    Ingo

    @pdaehne

    Ist ja sehr interessant.

    Das mit den "Schatten" scheint wirklich von der PAL-Karte zu kommen. Ich hab doch irgendwo gelesen, dass das beim VGA-Eingang nicht so ist.


    Zu den Verzerrungen: Das ist tatsächlich so wie bei mir.

    Ist das per VGA auch so? Konntest du das testen?

    Die Frage ist halt, ob das auch "normal" ist oder ob man da was machen kann.

    Der Commodore 1901 ist der beste Commodore-Monitor in Bezug auf die Bildqualität, den Commodore für die 8-Bitter herausgebracht hat (1081/1084 inbegriffen).

    Das stimmt. Obwohl mein 1084 D2, wie bereits gesagt, auch ein ganz tolles Bild macht.


    Schatten sind auf jeden Fall nicht normal.

    So ist es. Was ich so gelesen hab, kann das von Leitungsreflexionen kommen.

    Aber das Kabel kann man hier ausschließen, denke ich mal. Das liefert an meinem anderen Monitor ein einwandfreies Bild. Ich hatte ja noch zwei weitere ausprobiert.

    Also müssen die Schatten irgendwie intern entstehen.

    Was hast Du genau beim "recappen" gemacht? Sind die neuen Kondensatoren in Ordnung?

    Ich habe alle Elkos getauscht. Danach war das Bild etwas schärfer, aber die zwei Probleme, Schatten und Verzerrung, blieben.

    Das Gerät hat auch noch andere Kondensatortypen. Da kann auch einer irgendeinen Defekt haben.

    Du meinst, das könnte ein defekter Kondensator sein? Wenn ja, wo soll ich da, bei den bestehenden Problemen, anfangen zu suchen?