Posts by Daniel78

    Hallo Freunde,


    nachdem sich die Lage allgemein zuspitzt und die Uni Mainz sämtliche öffentlichen Veranstaltungen abgesagt hat und weil ich absolut nicht vorher sehen kann, ob am 4.4. ein Zugang zur Uni überhaupt noch möglich sein wird, bzw. ob meine Helfer am 3.4. und 4.4. zur Verfügung stehen, sehe ich mich leider gezwungen die Veranstaltung bis auf Weiteres abzusagen.


    Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Jedoch muss ich mit erheblichen Problemen rechnen, abgesehen davon, dass eventuell viele von Euch verständlicherweise vorsichtshalber gar nicht kommen wollen.

    Dazu kommt, dass soeben die Mitteilung erfolgt ist, dass in Deutschland die Geschäfte geschlossen werden sollen und nur noch die zur Versorgung nötigen Läden geöffnet bleiben sollen.

    Ich muss befürchten, dass wir in den nächsten Stunden oder Tagen die Anweisung bekommen - wie in Österreich - nur noch für die nötigsten Aktionen das Haus verlassen zu dürfen.

    Ich hoffe, Ihr könnt noch rechtzeitig umdisponieren, was Transport und Unterkunft betrifft.


    Natürlich möchte ich nicht bis zum Oktober warten, am liebsten wäre mir eine Verschiebung um acht Wochen, aber ob die Situation dies zulässt, kann jetzt noch keiner beurteilen. Daher muss ich Euch leider vertrösten.

    Den neuen Termin werde ich rechtzeitig bekannt geben, wenn die Lage wieder klar ist.


    Ich möchte Euch nochmals um Verständnis für meine Entscheidung bitten.

    Einen Wunsch habe ich noch: Bitte an dieser Stelle keine Diskussion über Sinn und Unsinn der aktuellen Maßnahmen. Das bringt weder Euch noch mir etwas.


    Vielleicht klappt's ja im Juni - drückt uns die Daumen!!!

    Weil heute Sonntag ist, möchte ich an unsere Einladung zum Treffen am 4.4.2020 erinnern. Weitere Details findet Ihr am Anfang dieses Threads.


    Angemeldet sind bis jetzt 20-25 Teilnehmer.


    Einen schönen Sonntag und einen guten Start für die neue Woche!


    Daniel

    Ich freue mich, Euch alle wieder zu unserem Frühjahrstreffen in Mainz am Samstag den 04.04.2020 einladen zu dürfen.


    Auch dieses Mal sehen wir uns wieder:

    - auf dem Campus der Johannes Gutenberg Universität in Mainz

    - in den Räumen der Computersammlung der Universität, Gebäude "SB II"

    - Lage: Anselm Franz von Benzel Weg - Ecke - Colonel Kleinmann Weg

    - ab 14 Uhr geht es los (ich bin aber wegen der Vorbereitungen schon früher vor Ort)


    Am und im Gebäude werde ich wie immer den Weg ausschildern :)

    Hier der Lageplan: http://www.uni-mainz.de/Dateien/JGU_lageplan_campus.pdf


    Meine Handy-Nummer werde ich wieder am Eingang aushängen, falls wieder jemand trotz Anmeldung die Eingangstüren abschließt.

    Das hat die letzten Male prima geklappt!


    Und auch dieses mal gilt wieder:


    Zufahrt zum Campus mit Kfz NUR über die Hauptpforte Koblenzer Straße - Ecke - Ackermannweg!!!


    Bei der Eingabe ins Navi unbedingt dies als Ziel eingeben, da die meisten Navis wissen, dass der Campus nur für Anlieger frei ist. Ich werde die Veranstaltung wieder bei der Hauptpforte anmelden, eine Einfahrt pro Woche und Auto ist sowieso frei. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.


    Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn "Mainzelbahn" oder Bus. Es gibt eine Bushaltestelle fast vor der Tür.


    Anfahrt über A60 - Saarstraße - Koblenzer Str. - Ackermannweg...


    In den Räumen der Sammlung stehen uns über 300m² Fläche zur Verfügung. Wir werden in Mitten historischer Computer sitzen, aber was noch wichtiger ist: es gibt dort eine Sammlungswerkstatt mit Oszilloskop, Trennstelltrafo, Multimetern, Werkzeug und drei Arbeitstischen. Außerdem werden wir noch für weitere Tische sorgen.


    Wie immer sind alle Exponate zum Anfassen und die Funktionierenden zum Benutzen.


    Ihr möchtet etwas zum Vorführen mitbringen? Darüber würden wir uns freuen. Meldet dies bitte bei mir an, damit wir für ausreichend Tische und Strom sorgen können.

    Ihr möchtet etwas zum Verkauf/Verschenken mitbringen - auch das ist kein Problem, bitte auch hier vorher bescheid geben.


    Eine Kellerführung wird es definitiv nicht geben - das Schwimmbad ist gesperrt und im Keller wird gerade Asbest entfernt.

    Wer früh anreist und kann bei schönem Wetter den benachbarten botanischen Garten besuchen - der ist kostenlos geöffnet!


    Das leibliche Wohl wird folgend versorgt:

    Getränke:

    - Limo, Wasser und Bier besorge ich. Sonderwünsche können in naheliegenden Einkaufsmärkten erledigt werden.

    - Für die Getränke steht - wie jedes Mal -eine Kasse für einen freiwilligen Unkostenbeitrag bereit (Danke nochmals an Euere großzügigen Beiträge beim letzten Mal :super: )


    Für Speisen stehen wie immer zur Verfügung:

    - ein Pizza-Service, der auf den Campus liefert und uns beim letzten Mal reibungslos versorgt hat

    - ein kleines Restaurant, dass auf Döner u.ä. spezialisiert ist, wirklich empfehlenswerte Speisen hat, allerdings etwa 1km entfernt liegt und nicht liefert. Hier kann Abholung organisiert werden

    - das Restaurant "Baron" wo die letzten beiden Treffen statt fanden, das liegt ca. 300m vom Treffpunkt weg und hat auch bis 22 Uhr noch was anzubieten

    - Griechen, der liefert jedoch soviel ich weiß nicht, befindet sich ca. 800, entfernt und ist auch empfehlenswert


    Wer noch Speißen oder Getränke spendieren möchte (Knabberkram, Bier o.ä.), der möchte sich bitte mit mir per PN in Verbindung setzen, ansonsten bringe ich auch davon etwas mit.



    Anmeldungen mit Personenzahl bitte hier in diesem Thread, Fragen gerne per PN (auch wegen Kontakt außerhalb des Forums, z.B. Telefon), falls die Antworten im allgemeinen Interesse sind, werde ich sie natürlich offen schreiben.



    Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen :)


    Viele Grüße,

    Daniel

    Das letzte Treffen ist zwar erst ein paar Wochen her, aber dennoch:


    ...möchte ich Euch herzlich zum nächsten Treffen in Mainz einladen.

    Schwerpunkte gibt es nicht wirklich - im Wesentlichen geht es um das Basteln mit Elektronik, Röhren, Programmieren und Computertechnik. Also eigentlich um Elektronik und historische IT. Vielleicht könnte man sagen, dass ein kleiner Schwerpunkt auf "antike" Technik liegt. Das heißt natürlich nicht, dass hier jeder oder die meisten den Lötkolben schwingen müssen. Ich freue mich auf ein nettes Beisammensein in fröhlicher Runde.



    Das Ganze findet statt am Samstag, den 26.10.2019. Los geht es ab 14 Uhr.

    Auch dieses Mal sehen wir uns wieder auf dem Campus der Johannes Gutenberg Universität in Mainz.


    und natürlich wieder...

    ...in den Räumen der Computersammlung der Universität. Gebäude "SB II", Lage: Anselm Franz von Benzel Weg - Ecke - Colonel Kleinmann Weg.

    Hier der Lageplan: http://www.uni-mainz.de/Dateien/JGU_lageplan_campus.pdf

    Meine Handy-Nummer werde ich wieder am Eingang aushängen, falls mal wieder die Türen verschlossen sein sollten. Leider hatte beim letzten Mal immer wieder jemand von der Hausverwaltung - trotz Absprache - die Türen zugemacht. In Vorrausahnung hatte ich jedoch an beiden Eingängen meine Telefonnummer mit ausgehängt und so konnten alle Besucher auch problemlos eintreten.


    Auch dieses mal gilt wieder:



    Zufahrt zum Campus mit Kfz NUR über die Hauptpforte Koblenzer Straße - Ecke - Ackermannweg!!!

    Bei der Eingabe ins Navi unbedingt dies als Zeil eingeben, da die meisten Navis wissen, dass der Campus nur für Anlieger frei ist. Ich werde die Veranstaltung wieder bei der Hauptpforte anmelden, eine Einfahrt pro Woche und Auto ist sowieso frei. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.


    Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn "Mainzelbahn" oder Bus. Es gibt eine Bushaltestelle fast vor der Tür.


    Anfahrt über A60 - Saarstraße - Koblenzer Str. - Ackermannweg...


    In den Räumen der Sammlung stehen uns über 300m² Fläche zur Verfügung. Wir werden in Mitten historischer Computer sitzen, aber was noch wichtiger ist: es gibt dort eine Sammlungswerkstatt mit Oszilloskop, Trennstelltrafo, Multimertern, Werkzeug und drei Arbeitstischen. Außerdem werden wir noch für weitere Tische sorgen.


    Wir können mit den Rechnern "spielen", der Kollege von der Datenverarbeitung hat eine große Anzahl an Raspberries und Zubehör zum Basteln und ich werde wieder ein paar überzählige Sachen anbieten. Ob es wieder eine "Kellerführung" gibt weiß ich noch nicht.


    Für das leibliche Wohl steht folgendes auf dem Plan:

    Getränke:

    Ich werde Cola und Limo, sowie Mineralwasser besorgen. Dazu wird es eine Kasse geben für die Erstattung der Unkosten. Die Selbstkostenpreise werden je Flasche erhoben und am Kühlschrank ausgehängt (Vielen Dank an alle Teilnehmer der letzten Veranstaltung - es gab einen deutlichen Überschuss, der der Sammlungskasse zugutekam).


    Wer weitere Getränkewünsche hat, der möge sich bitte absprechen, es gibt in der Nähe Einkaufsmöglichkeiten, so dass auch eine Versorgung mit Bier usw. möglich ist.

    Speisen:

    Die Speisen müssen "extern" besorgt werden.

    Zur Verfügung steht:

    - ein Pizza-Service, der auf den Campus liefert und uns beim letzten Mal reibungslos versorgt hat

    - ein kleines Restaurant, dass auf Döner u.ä. spezialisiert ist, wirklich empfehlenswerte Speisen hat, allerdings etwa 1km entfernt liegt und nicht liefert. Hier kann Abholung organisiert werden

    - das Restaurant "Baron" wo die letzten beiden Treffen statt fanden, das liegt ca. 300m vom Treffpunkt weg und hat auch bis 22 Uhr noch was anzubieten

    - Griechen, der liefert jedoch soviel ich weiß nicht, befindet sich ca. 800, entfernt und ist auch empfehlenswert


    Wer noch Speißen oder Getränke spendieren möchte (Knabberkram, Bier o.ä.), der möchte sich bitte mit mir per PN in Verbindung setzen.


    Ich habe noch einige Radios und andere Geräte auf Lager, die ich beim Treffen allesamt anbieten möchte. Preise sind auf Freundschaftsbasis. Ich versuche noch Fotos und Infos zu den Geräten nachzuliefern.

    Wenn es die Zeit zulässt, möchte ich auch noch Bauteile und Schlachtartikel anbieten, natürlich kostenlos.


    Anmeldungen mit Personenzahl bitte hier in diesem Thread, Fragen gerne per PN (auch wegen Kontakt außerhalb des Forums, z.B. Telefon), falls die Antworten im allgemeinen Interesse sind, werde ich sie natürlich offen schreiben.


    Über Euere Teilnahme würde ich mich - wie immer ;) - sehr freuen.

    Viele Grüße,

    Daniel

    Hallo zusammen.



    Ich möchte herzlich zum nächsten Treffen in Mainz einladen.
    Schwerpunkte gibt es nicht wirklich - im Wesentlichen geht es um das Basteln mit Elektronik, Programmieren und Computertechnik. Also eigentlich um Elektronik und IT. Vielleicht könnte man sagen, dass ein kleiner Schwerpunkt auf "antike" Technik liegt. Das heißt natürlich nicht, dass hier jeder oder die meisten den Lötkolben schwingen müssen. Ich freue mich auf ein nettes Beisammensein in fröhlicher Runde.




    Das Ganze findet statt am Samstag, den 6.7.2019. Los geht es ab 14 Uhr.
    Wie in den beiden letzten Jahren sind wir wieder auf dem Campus der Johannes Gutenberg Universität in Mainz.



    Allerdings habe ich mich dazu entschieden, nicht mehr in ein Restaurant zu gehen, da wir diesmal eine meiner Meinung nach wesentlich brauchbarere Örtlichkeit zur Verfügung haben werden:
    Wir treffen uns in den Räumen der Computersammlung der Universität. Gebäude "SB II", Lage: Anselm Franz von Benzel Weg - Ecke - Colonel Kleinmann Weg.
    Hier der Lageplan: http://www.uni-mainz.de/Dateien/JGU_lageplan_campus.pdf



    [size=medium]Zufahrt zum Campus mit Kfz NUR über die Hauptpforte Koblenzer Straße - Ecke - Ackermannweg!!!

    Bei der Eingabe ins Navi unbedingt dies als Zeil eingeben, da die meisten Navis wissen, dass der Campus nur für Anlieger frei ist. Ich werde die Veranstaltung wieder bei der Hauptpforte anmelden, eine Einfahrt pro Woche und Auto ist sowieso frei. Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden.



    Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn "Mainzelbahn" oder Bus. Es gibt eine Bushaltestelle fast vor der Tür.



    Anfahrt über A60 - Saarstraße - Koblenzer Str. - Ackermannweg...





    In den Räumen der Sammlung stehen uns über 300m² Fläche zur Verfügung. Wir werden in Mitten historischer Computer sitzen, aber was noch wichtiger ist: es gibt dort eine Sammlungswerkstatt mit Oszilloskop, Trennstelltrafo, Multimertern, Werkzeug und drei Arbeitstischen. Außerdem werden wir noch für weitere Tische sorgen.
    Wir können mit den Rechnern "spielen", der Kollege von der Datenverarbeitung hat eine große Anzahl an Raspberries und Zubehör zum Basteln und ich werde wieder ein paar überzählige Sachen anbieten. Ob es wieder eine "Kellerführung" gibt weiß ich noch nicht.



    Für das leibliche Wohl steht folgendes auf dem Plan:
    Getränke:
    Ich werde Cola und Limo, sowie Mineralwasser besorgen. Dazu wird es eine Kasse geben für die Erstattung der Unkosten. Preise werden keine aufgerufen - das ganze läuft auf Vertrauensbasis. Sollte ein Überschuss bestehen, so möchte ich diesen der Sammlungskasse zur Verfügung stellen.



    Wer weitere Getränkewünsche hat, der möge sich bitte absprechen, es gibt in der Nähe Einkaufsmöglichkeiten, so dass auch eine Versorgung mit Bier usw. möglich ist.
    Speisen:
    Die Speisen müssen "extern" besorgt werden. Zur Verfügung steht ein Pizza-Service, der nach eigenen Angaben auch auf den Campus liefert, dann ein kleines Restaurant, dass auf Döner u.ä. spezialisiert ist und wirklich empfehlenswerte Speisen hat - hier muss man abholen.
    Dann gibt es das Restaurant "Baron" wo die letzten beiden Treffen statt fanden, das liegt ca. 300m vom Treffpunkt weg und hat auch bis 22 Uhr noch was anzubieten.
    Außerdem gibt's noch einen Griechen, der liefert jedoch soviel ich weiß nicht, befindet sich ca. 800, entfernt und ist auch empfehlenswert.



    Wer noch Speißen oder Getränke spendieren möchte (Knabberkram, Bier o.ä.), der möchte sich bitte mit mir per PN in Verbindung setzen.



    Anmeldungen mit Personenzahl bitte hier in diesem Thread, Fragen gerne per PN (auch wegen Kontakt außerhalb des Forums, z.B. Telefon), falls die Antworten im allgemeinen Interesse sind, werde ich sie natürlich offen schreiben.



    Über Euere Teilnahme würde ich mich sehr freuen.
    Viele Grüße,
    Daniel

    Leider komme ich erst jetzt dazu:


    Vielen Dank an das Organisationskommitteee ;) für die Planung der Veranstaltung.
    Es war ein netter Abend und die mitgebrachten und betriebsbereiten Geräte lieferten viel Stoff zum Fachsimpeln. Nun hab ich endlich mal einen A600 live gesehen. Auch der tragbare IBM-XT, der Schach gegen sich selbst spielte und der Robotron-CPM-Rechner faszinierten mich.


    Ich hoffe eine Wiederholung wird stattfinden - dazu noch ein paar mehr Teilnehmer.
    Einziger Kritikpunkt war der Wirt, der uns dann irgendwann hinauskomplimentierte. Aber vielleicht haben wir auch seinen Humor nicht verstanden... ;)


    Auf ein Wiedersehen würde ich mich freuen und möchte dabei gleich Werbung für die Computersammlungsleute der Uni-Mainz machen. Wir treffen uns zwanglos jeden Donnerstag ab 16 Uhr im Gebäue "SBII" auf dem Campus im 1. OG.
    Dort haben wir auf 300m² unsere Exponate ausgestellt. Darunter PC-XTs, Siemens PC-D und PC-X, einige alte Siemens UNIX-Server mit Terminals, Atari 520 und 1040, Commodore PET2000, Pet 3032 und Pet 8032, SX64, C128 und Amiga 500. Außerdem eine Sammlung diverser Apple-Rechner, Nadeldrucker, CPM-Rechner und was nicht sonst noch alles. Aber das Wichtigste ist unsere Werkstatt, die im gleichen Raum untergebracht ist.
    Wer kommen möchte, der kann zum oben genannten Termin einfach erscheinen. Weitere Infos einfach mal googlen nach "Computersammlung", "Uni Mainz". Ansprechpartner ist Christoph Naethbohm.


    Gruß,
    Daniel

    In meinem umlackierten C64 mit dem Mainboard von 1990 steckte der falsche SID drin. Es war ein 8581 aus der 3x KW 1984. Den habe ich testweise mal auf das hier besprochene Board gesteckt - da bleibt der Test auch beim "Rauschkanal" hängen und es rauscht ganz leise und eher auf tiefen Tonfrequenzen aus dem Audio-Ausgang.

    Kleiner Nachtrag:


    ich habe auf einer Antistatik-Schaumstoffmatte noch einige MOS-ICs. Da steckte auch ein 6581R5 von 30 KW 1990 drauf. Da viele ICs auf dem Board auch aus der 3x. KW 1990 sind, dürfte es sich um den original bestückten IC handeln.
    Wie auch immer - ich habe diesen eingesetzt und siehe da - alle Kanäle sind mit Check64 auch vorhanden und das Mainboard ist fehlerfrei getestet :)