Posts by kroiter

    Freddy


    Dann musst du mich aber auch zitieren .... hab ich auch wieder ins Spiel gebracht. Auch ein geniales Stück Weiterentwicklung für den C64 als Multifunktionsmaschine, die sich immer weiter entwickelt.


    Und besser Alternativen haben, als brauchen : ) .


    Aber :


    :zzt:

    Eigentlich kann man das so sehen, dass im Moment gerade das Internet beim C64 angekommen ist. Zwar noch in den Anfängen, aber da kann einiges draus werden.

    Und genau so sehe ich das auch... da haben sie vier sehr Engagierte hin gesetzt und haben sich eine Lösung für ein schon länger diskutiertes Problem überlegt.

    Diese Lösung ist für ein recht kostspieliges Hobby wie c64 / retro - Basteleien auch noch günstig und auch für den einfachen "user" umsetzbar. Ein Bauteil anlöten oder anlöten lassen und schon kann man mit machen.


    Was ich dabei auch zu schätzen weiß, dass auch direkt ein Server zur Verfügung gestellt wird und läuft.


    Das WIC64 ist "neu" und ich habe in den letzten Wochen schon mindestens 2 Firmwareupdates gemacht.

    Ein Fortschritt ist doch da und es gibt auch schon einige andere Leute, die sich hinsetzen und nach ihren Interessen und Fähigkeiten an den "Erweiterungen" z.B. verschiedene Uhren basteln oder das Ding für andere Commodore Geräte ready machen.


    Es ist open source und alle die Zeit, die Fähigkeiten und die Motivation verspüren, hier mit zu machen, können das machen.

    Auch als einfacher User kann man mit testen und evtl. seine Feststellungen mitteilen, ohne programmieren können zu müssen.


    Warum wird immer sofort bei neuen Dingen darüber diskutiert, was noch fehlt, was "Nachteile" sind oder was evtl. nicht umsetzbar ist ?


    Niemand muss es nutzen oder sich damit beschäftigen, aber jeder kann auf einfachem Wege hier dran teil nehmen.

    Das Ding ist so konzipiert, dass ich mich nicht ( unbedingt ) mit flashen, verdrahten und selber reinfuchsen beschäftigen muss. Ich kann mir das Teil besorgen und mitmachen. Wer mehr will, kann das....


    Das WIC64 soll doch in erster Linie allen Enthusiasten des C64 eine weitere Spielwiese für kreativen Umgang und Nutzung des C64 bringen....wieder mal etwas weiter über den Tellerrand hinweg sehen und Möglichkeiten ausloten.

    Und / oder auch einfach mal nur mit dabei sein.....


    Warum wird das sofort wieder runter gezogen ? Es ist kein Fertigprodukt, dass alles was evtl. möglich wäre, schon direkt bietet.


    Gut Ding will Weile haben. Wir sollten imho einfach mal den Ball flach halten und mal sehen, wie sich die Sache entwickelt.

    Forderungen oder Kritik in die Welt setzen, was das Ding alles nicht kann, das kann jeder. Aber selber machen und mithelfen, das ist eigentlich angebracht.

    Jeder halt so wie er kann und Lust hat. Nur den Entwicklern bitte nicht die Sache madig machen....


    Wir sind hier in einem Hobbyisten-Forum, das von solchen Neuerungen lebt und immer wieder tolle und kreative Ideen hervorbringt.


    Ich nutze verschiedene Dinge miteinander. Das WIC64 läuft mit dem Sidekick64, dem Kung Fu Flash, einem SD2IEC zusammen an einem c64.


    Ich bin in unter 10 Sekunden in einem Chat mit gleichgesinnten Leuten. Es gibt einen neuen Winkeladapter für dem Userport, so dass ich zukünftig meinen Chat c64 einfach so mal zur Seite stellen kann. Keine große Sache.

    Ich habe dank SD2IEC und KFF, Sidekick64 am Winkeladapter des Exp.-Port oder einer Weiche eine "Multifunktionsmaschine", die ich auch mal schnell in den Schrank stelle, ohne viel umzustecken.


    Für eine C64 top komfortabel.


    Power Kabel und Videokabel dran, einschalten und los geht´s ....


    ich verstehe diese ewigen Diskussionen einfach nicht.


    My 2 cent und 5 Euro ins Phrasendresch-Schwein :)


    peace

    Seit der neuesten Firmware ( 25. Oktober ) kann der Taster oben rechts am Board genutzt werden, um die flackernden LED an / abzuschalten ( 5 Sek. halten ).


    Unten rechts ist meines Wissens Reset -Taster, um den C64 zu resetten.


    In Verbindung mit der Firmware weiß ich nicht, was die Taster auf dem ESP32 alles können sollen oder ob die nur für die Programmierung des ESP vorgesehen sind.


    Edit: FrankyByte war schneller ...

    Auch ich habe da gestern mit experimentiert und mich mit Crash64 direkt dann ausgetauscht. Waren auch noch andere anwesend, vielleicht wollen die sich auch noch melden.


    Ich kann die kuriose Uhrenproblematik bestätigen. Immer gestartet über files/ nix auf dem c64 selber.


    Mein Setup als Chatmaschine :


    Netzteil 2A ( Das bekannte aus Polen ),

    ASSY 469 unverbaut und nur ein SWINSID nano gesteckt.

    Sonst alles "naturbelassen".

    Der ist getestet mit Testharness und pipapo... hat meines Wissens auch im Dauerlauf keine Fehler.


    Modulport und Expansionsport sind gesäubert. Also schließe ich Kontaktschwierigkeiten aus.


    Zunächst mit der Firmware aus September 2021, später mit der aktuelleren, von der wir im Chat erfahren hatten ( Rel. 25. Okt 2021 ) versucht. Ergebnis bleibt gleich.


    Ich habe die ersten Tage mein WIC64 und eine Universal Cartridge 1 ( UC1 ) von Diddl benutzt und darüber das Startprogramm gestartet, die RTC gestartet und sie lief.


    Seit wenigen Tagen kann ich die RTC nur noch mit der Kombi WIC64 und Sidekick64 starten und sie läuft ganz normal

    ( also Sidekick64 mit externer Stromversorgung am Pi, weil geht ja nur so ).


    Die Kombis WIC64 und SD2IEC und WIC64 und UC1 zum Starten laufen mit dem Chat und allen sonstigen Funktionen, nur die Uhr führt mich entweder direkt in den Basic-Bildschirm oder ich bekomme den bereits benannten Syntax-Fehler.


    Vielleicht hat auch das ein wenig geholfen....



    VG

    Chris


    und muss nochmal gesagt werden :thumbsup: - tolles Projekt

    Finde ich schön, dass ich mit meiner Vorstellung nicht alleine bin, dass so ein Adapter nützlich sein könnte.


    Das liebe ich so an diesem Forum :D . Auch dass sich immer jemand mit den passenden Fähigkeiten findet, der dem Ganzen dann Leben einhaucht.


    Supi :)

    Wow, ca 24 Stunden aus dem Rennen, schon ist hier wieder alles anders.... :thumbsup:


    Allerbesten Dank Jood und andere, die sich mit der Sache beschäftigt haben.

    Das ging ja sehr fix....


    Ich würde natürlich auch eine nehmen, auch um dich Jood zu unterstützen.


    VG

    und allen noch einen schönen Sonntag.



    Habe leider aktuell nur den TL866 II - der kann den aber auch beschreiben ( SO -Package und kleiner) , aber nicht ohne Adapter.... hmpf - genau der SO 20 Adapter fehlt mir natürlich.....


    Jepp, deine Magic Flash habe ich auch schon bestaunt. :thumbsup:


    Du bist aktuell einfach zu flott .... ich warte immer noch auf die Adapter-Platinen zum Beschreiben des CPLD für die UC 2.

    diese Nacht habe ich mir den Userportstecker mal mit meinen Lochraster und Streifenplatinen verglichen. Die Maße passen nicht ( war schon klar )

    UserPort ist ein 3,96mm Raster. Die Streifenplatinen in der Regel 2,54mm.

    Aber, sehr witzig: Mit Streifenplatinen habe ich damals auch versucht, etwas zu bauen... Konnte natürlich nix werden. ;-) Dann wurde der o.a. Dreifach-Expander gekauft. :)

    Jepp... und es war schon 23:35 h gestern und ich habe aktuell nur noch einen Userport-Stecker hier liegen....außerdem schön ist anders :)

    Einen einfachen Winkeladapter kann ich schon mal machen. Allerdings ist das mit der Länge am User-Port etwas schwammiger als am Expansion-Port. In dem ist die Winkeladapterlänge ja prinzipiell durch die Modulstärke der C64 Cartridges gegeben. Am User-Port kann ja alles mögliche stecken. Wenn man den Winkeladapter zu knapp auslegt kann es schnell sein das einiges nicht mehr rein passt.

    Ja, das habe ich mir auch schon überlegt.


    Leider habe ich mit KiCAD o. a. nicht genug Erfahrung, um selber mal zu probieren.... diese Nacht habe ich mir den Userportstecker mal mit meinen Lochraster und Streifenplatinen verglichen. Die Maße passen nicht ( war schon klar ) und somit wäre es wirklich nur Strickwerk, sich da was zusammen zu bauen.

    @ all : erst mal danke für die Antworten.

    Für den Userport habe ich lediglich die lange Erweiterung, sowie auf der Homepage von Zipcom zu sehen ist. Die habe ich aber nicht im Shop, dennoch ausreichend verfügbar. Hatte schon überlegt einfach mit dem Platinenschneider die Karte zu kürzen.

    Also Userportstecker habe ich noch da, der Expander ist bestimmt sinnvoll für alle, die "mehr" ansteuern wollen. Mein Zweck ist einfach nur das WIC64-Board hochkant zu stellen.


    Bobbel : von dir habe ich den Entwurf für den Expansionsport.


    Das Platinchen ragt so ca. 2 cm aus dem Expansionsport raus und kann abgestützt werden, weil entsprechende Bohrungen vorhanden sind. Und es lässt noch genügend Platz

    zum Gehäuse des C64.


    Ansonsten Schrift im WiC64 spiegeln und Mutti's Schminkspiegel an das Modul kleben :thumbsup:

    Aber Mutti wohnt doch nicht mehr bei mir ..... könnte mich natürlich ins Schlafzimmer setzten .... unter den Spiegel an der Decke und an den Wänden :P


    Spaß beiseite ....


    So einen einfachen Platinenadapter , in Anlehnung an den Expansionsportadapter, ist das was mir vorschwebt.

    Eben kam bei mir die Frage auf, ob es technisch machbar ist, eine Winkeladapter für den Userport zu konstruieren bzw. ob es so etwas schon gibt ?


    Ich habe gegooglet und nichts gefunden.



    Was mir vorschwebt, ist einen Adapter zu haben, mit dem man das WIC64 aufrecht stehend verwenden kann.



    Damit könnte man das Display evtl. besser lesen und das WIC64-Board würde nach hinten nicht so aus dem C64 raus stehen.

    Das WiC64 ohne oder in einem Gehäuse käme auch damit besser zur Geltung.


    Für den Expansionsport gibt es ja schon so etwas.


    Was haltet ihr von der Idee?