Posts by Boulderdash

    ich hab meinen an einem 1084 fürs Originalgefühl hängen, allerdings ist das echt nicht schön für die Augen;)

    Ein wirklich schönes Weihnachtsgeschenk hast du dir gemacht! Jeder Alte Computer der gerettet wurde, ist erwähnenswert - beim A500 braucht man wirklich nicht viel Zubehör wenn man einfach spielen will und das alte Gerät geniessen will. Das braucht der C64 quasi fürs volle Retrofeeling auch nicht, aber es gibt tatsächlich viele schöne Basteleien dazu :)


    Als ich meinen A500 letztens mal wieder aufgebaut habe lief gleich Cannonfodder und Siedler drauf - ich hab mich gleich wieder wie 16 gefühlt:D

    m A500 geht nix kaputt, baue ein Gotek Laufwerk ein und du bist recht glücklich :) eine ordentlich funktionierende Maus ist empfehlenswert, ich hab mir die Maus vom TheA500 bestellt und werde die über Adapter anstecken.

    OK das freut einen doch, wenn man noch bisl was hat von der schönen Kiste

    Es wird sogar eine Maus dabei sein im Paket und auch einen USB, PS2 Adapter für PC Mäuse, was ich Klasse finde

    Super wenn ein Adapter dabei ist, die ollen Mäuse reagieren recht bescheiden im vergleich zu derzeitiger Hardware. Früher hat mans gar nicht so wahrgenommen, das war eben so ;)

    Belichten ist Mist glaube ich, da musst du erst entwickeln, es darf kein Licht einfallen ... Den Film als Trägermaterial nehmen und ausstanzen geht glaub ich unkomplizierter..

    Wenn man sowas selbst bauen möchte scheint ohne riesigen Aufwand eigentlich nur ein voll optischer Ansatz möglich.
    Es gibt noch 35mm Filme mit 30m Länge für ca. 50€
    Transportmechaniken gibt es noch von allen möglichen Kameras und so.

    Hat dann aber mit der alten Technik auch nicht viel gemeinsam.

    Quasi auf jedes Foto ein QR Code.

    das ist ja ne Idee, 35mm Filme habe ich noch da - Analoge Fotografie ist zufällig ein weiteres Hobby von mir :D Danke für den Denkanstoß

    Fernschreiber sind in der Regel nur 5 Bit, während Lochstreifen für Computer und Maschinensteuerungen meist 8 Bit oder Kanäle haben.

    ja das hab ich auch bereits rausgefunden, hier kann man sich die Bänder erstellen lassen, das werde ich evtl. fürs Erste dochmal ausprobieren.

    Ich war früher im Handel in der Edv beschäftigt, die Thermodrucker sind unverwüstlich, denen würde das nix ausmachen mal 30m "Etikett" zu drucken. Wenn damals Werbeetiketten gedruckt wurden sind die Drucker mehrere Stunden durch gelaufen- da hab ich keine Bedenken.


    Das dünne Papier ist eher das Problem, es gab aber auch dickes, pappeähnliches, Papier das wäre auch geeignet schneller durchgespult zu werden. Normale Bonrollen sind entweder 50mm oder 80mm breit,das würde reichen.

    Das Dingen ist ja richtig cool:

    Baust Du den auch?

    ich spiele mit dem Gedanken, ABER: ich hab noch nix gefunden, ausser sauteuere Originalgeräte, mit denen man die Lochstreifen herstellen kann. Es gibt ein paar Dienstleister die aus einer bin-Datei einen Lochstreifen herstellen können - aber ich würde es gern selbst machen können :).

    Ich habe schon überlegt ob man mit einem Thermobonrollendrucker einen "Lochcode" drucken könnte, quasi leeres Feld für 0 und schwarzes Feld für 1 und dann die vorhandenen Lochkartenleser modifiziert das die schwarz-weiss erkennen.

    ...noch ein bisschen im Frontplattendesigner vom Schäffler gebastelt und mit Inkscape den Altair-Schriftzug hinzugefügt.




    ich finde das kann sich sehen lassen, nochmal das ganze mit Befestigungslöchern und dann laminieren, dann sollte es recht haltbar sein.

    ..und die Löchermarkierungen für die Schalter noch ein bisschen verkleinern.

    Schaut chique aus! Berichte mal...!

    Tatsächlich gibts da sehr viele Schönheitsfehler, ich bin noch 3D-Druck-Neuling.

    Mit jedem Druck lernt man dazu, ich denke dass ich die obere Hälfte nochmal neu drucken werde.


    Das ganze "Projekt" werd ich aber hier irgendwo dokumentieren, wenns fertig ist

    Ich bitte darum, wo hast du die Druckvorlage her?

    Ja mach mal bitte ein paar Bilder. Danke

    denn in Sachen Textverarbeitung und Co. möchte man wohl kaum zurück in die 1980er, Wordstar & Co. fühlen sich heutzutage als "adventure" an, bei dem man ohne Anleitung noch nicht mal mehr zurück auf den Prompt kommt, ernsthaft damit arbeiten möchte ich damit nicht müssen...

    das habe ich letztens an meinem Altairduino gespürt als ich supercalc ausprobiert habe :D

    So sieht's aus :)