Posts by torgi

    So, jetzt funktioniert es.

    Im ZIP ist eine aktuelle Version des UC Builder und auch das funktionierende UC Image für die UC-1,5.


    Viel Spass!

    Funktioniert! Vielen Dank Diddl für die Fehlersuche und Behebung! Bin schwer begeistert.

    Da ich bisher nur UC-1 verwende, habe ich entsprechend mit "UC-Builder.exe -1vvvm menuTEST2.csv" das BIN neu erstellt.

    Die PRG startet nun, geht mit und ohne File Browser.


    Vielen Dank nochmal für das tolle Projekt! :) (Platinen für UC-1.5 und UC-2 habe ich mir bestellt. Mal schauen, ob das mit den SMD-Bauteilen so alles klappt.)

    Diddl : Die PRG-Datei des Spiels "Super Nova V2" bekomme ich von UC1 nicht gestartet.


    Nach dem Bestätigen der Einstellungen für den Trainer bricht das Laden mit der Fehlermeldung ab: ?OUT OF MEMORY ERROR IN 2021



    Die PRG-Datei "supernova_3#_lxt.prg" des Spiels habe mit dem UC-Builder v1.11 als einzige Datei in eine CSV eingetragen und daraus ein BIN erzeugt. Die verwendeten Dateien hänge ich an.

    Starte ich die PRG-Datei direkt von einem SD2IEC, wird das Programm korrekt geladen und gestartet.

    Schaust du bitte bei Gelegenheit, ob du einen Fehler findest?



    Link zur Programminfo auf csdb.dk: https://csdb.dk/release/?id=201273

    Link zum Diskettenimage: http://csdb.dk/getinternalfile…er_Nova_V2_+3D_LAXITY.d64

    Overvoltage? Overcurrent würde ich erwarten...


    Tatsächlich kann es auch bei den GAL20V8B-25LP Exemplare mit überdurchschnittlicher Stromaufnahme geben (bis zu 90mA an Stelle von 75mA), die dann auch die Overcurrent Protection ansprechen lassen. Da hilft es dann, einfach mal schnell mehrere Programmierversuche hintereinander zu starten.

    Ja, richtig: OverCurrent Protection ... Hatte ich falsch im Gedächtnis.

    Auch bei mehrfachen Programmierversuchen hintereinander kommt der Fehler. "Earse before" hatte ich auch mal deaktiviert, ging auch nicht. Habe es jetzt mit 4 verschiedenen probiert, klappte aber mit keinem.

    Das Löschen nimmt er an, beim anschließendem Auslesen werden auch nur Einsen angezeigt.

    Kontake der ICs hatte ich auch mal gereinigt, machte aber keinen Unterschied.


    GAL20V8B-25 konnte ich dagegen problemlos programmieren.

    Habe auch gerade einen aufgebaut ( mit PALCE 20V8) funktioniert ohne Probleme !

    Hab' hier auch ein paar PALCE20V8H-25 aus HDD Sheriff Karten, die lassen sich mit meinem TL866 II plus aber nicht beschreiben: es kommt eine Fehlermeldung mit Overvoltage Protection.

    Mit was hast du sie programmiert? Gibt es irgend etwas zu beachten beim Beschreiben?

    Das CRT von Decathlon hat soweit ich sehe 16KB.
    In der normalen Version der OpenC64Cart gehen aber nur die BIN-Files aus Cartridges mit 8KB.
    Man kann mehrere 8KB-BIN-Files auf ein EPROM brennen und dann über die Jumper A13, A14 und A15 die jeweiligen 8KB-Blöcke im EPROM ansprechen.
    Du kannst versuchen, ein CRT einer 8KB Cartridge mit cartconv in ein BIN zu wandeln und dann mit der OpenC64Cart nutzen.
    Es gibt noch die Variante OpenC64Cart16K, die kann auch BIN-Files mit 16KB nutzen.


    Das CRT vom SMB64 kenne ich nicht. Ist das eventuell für ein Easyflash gedacht? Wie groß ist das CRT-File?

    Das Powerglove Bundle und das darin enthalte CRT File kenne ich nicht, aber ein CRT File bis 1MB Größe sollte auf einem EasyFlash laufen.
    Ist dein CRT File 8 oder 16KB groß, kannst du damit eine eigene Cartridge bauen. Das Bauen eines eigenen Cartridge Moduls ist aber etwas komplexer.
    Hier ist ein Artikel, der die notwendigen Schritte recht anschaulich beschreibt: mingos-commodorepage

    @DerSchatten - hier mal meine options.txt, verwende aktuell Version 1.19; die verwendeten ROMs müssen in das Root-Verzeichnis der MicroSD gelegt werden:




    // Sample options.txt configuration file for Pi1541



    // If you would like to change the drive number then specify it here (8 is the default)
    //deviceID = 9



    // If you are using the split line hardware option (ie Option B) then you need to specify this option
    //splitIECLines = 1
    splitIECLines = 1



    // If you are using some type of hardware that requires the lines to be inverted then specify these options here
    //invertIECInputs = 1
    //If you are using a 7407
    //invertIECOutputs = 0



    // If you are using the Pi's composite video out then these options allow you to experiment with the display resolution
    //ScreenWidth = 512
    //ScreenHeight = 384



    // By default Pi1541 will search the root of the SD card for a ROM file and use this for ROM1.
    // The first file found with either of the following names will be used; d1541.rom, dos1541, d1541II, Jiffy.bin
    // You can override the default ROM1 by specifying it here
    //ROM1 = YourDefaultRom
    // You can specify additional ROMS here (up to 7)
    // You can then use the function keys (F1-F7) on the keyboard to change which one you would like to use (only in browse mode and not in emulation mode)
    // You can also use the buttons to swap ROMs by holding down button 1 and pressing one other buttons 2-5
    // .LST files can also specify one of these ROMS that will automatically be selected when the LST file is loaded.
    //ROM2 = Jiffy.bin
    //ROM3 = d1541II
    ROM1 = dos1541
    ROM2 = d1541II
    ROM3 = Jiffy.bin



    // Reference you 1581 ROM here
    //ROM1581 = 1581-rom.318045-02.bin
    //ROM1581 = JiffyDOS_1581.bin
    ROM1581 = dos1581



    // The rate (in seconds) a long selection is scrolled
    scrollHighlightRate = 0.07



    // Enable RAMBoard emulation - 8k drive RAM expansion at 0x8000
    //RAMBOard = 1



    //ChargenFont = chargen // 8 bit font file



    // If using CBMFileBrowser then it is best to specify this option. When the computer resets the Pi will always revert back to the root folder ready to load CBMFileBrowser again.
    OnResetChangeToStartingFolder = 1



    // If you use FB64 (CBMFileBrowser) and want to use a fast loader cartridge (AR6, EFL, FC3) to load it then use this option to automatically mount it.
    //AutoMountImage = fb.d64 // You MUST have a disk image in \1541 with this filename



    // If you are using a FB128 in 128 mode you can get FB128 to auto boot using this option
    //AutoBootFB128 = 1



    // If you are using a 128 you can auto boot anything using this option
    // This over-rides AutoBootFB128
    //128BootSectorName = bootsect.128



    // If you would ever like to disable browse mode completely you can do so here
    //DisableSD2IECCommands = 1



    // This option displays the IEC bus activity on the bottom of the Pi's screen
    GraphIEC = 1



    // If you have hardware with a peizo buzzer (the type without a generator) then you can use this option to hear the head step
    //SoundOnGPIO = 1
    //SoundOnGPIODuration = 1000 // Length of buzz in micro seconds
    //SoundOnGPIOFreq = 1200 // Frequency of buzz in Hz
    SoundOnGPIO = 1



    // You can create 320x240 PNG files with the same name as your disk images. With this option turned on they will be displayed on the Pi's screen.
    //DisplayPNGIcons = 1



    // If you would like to specify what file will be loaded by LOAD"*" in browse mode then specify it here
    //StarFileName = somefile



    // Alt-N creates a new disk image.
    // Names are formed automatically as autoname001.d64, autoname002.d64 etc...
    // change the base of the filename here
    //AutoBaseName = autoname



    // If you are using a LCD screen then specify it here
    //LCDName = ssd1306_128x64
    //LCDName = ssd1306_128x32
    //LCDName = sh1106_128x64
    LCDName = ssd1306_128x64



    // If you are using a LCD screen and you would like PageUp and PageDown keys to work with it then specify this option
    //KeyboardBrowseLCDScreen = 1



    // change startup logo on oled - 1541ii or 1541classic
    //LcdLogoName = 1541ii
    //LcdLogoName = 1541classic
    //LcdLogoName = customfile.raw
    LcdLogoName = 1541classic



    // If you are using I2C LCD you can optionally change what pins it is connected to.
    // (defaults to 0 for non-split lines (Option A) or 1 for split lines (Option B))
    //i2cBusMaster = 0 //SDA - pin 27 SCL - pin 28
    //i2cBusMaster = 1 //SDA - pin 3 SCL - pin 5
    //i2cLcdAddress = 60 // I2C display address in decimal and shifted. 60 == 0x78, 61 == 0x7A
    //i2cLcdFlip = 1 // Rotate i2c LCD screen 180 degrees
    //i2cLcdOnContrast = 127 // Allows you to adjust the contrast on your i2c LCD screen
    //i2cScan = 1 // scan i2c bus and display addresses on screen
    //i2cLcdUseCBMChar = 0 // set it to 1 to use CBM font on LCD. Small but fun !
    i2cBusMaster = 1



    //QuickBoot = 0 // faster startup
    //ShowOptions = 0 // display some options on startup screen
    //IgnoreReset = 0



    // You can remap the physical button functions
    // numbers correspond to the standard board layout
    //buttonEnter = 1
    //buttonUp = 2
    //buttonDown = 3
    //buttonBack = 4
    //buttonInsert = 5

    Ja, den hatte ich auch beobachtet.
    Mittlerweile scheint es sich rumgesprochen zu haben. Über 200 EUR für einen doch etwas ranzigen Brotkasten ohne das dieser als Fehlfarben deklariert wurde.
    S/N ist notiert: https://8bitrechner.wordpress.com/2015/05/07/fehlfarben-c64/


    Der Wert von so einem Fehlfarben-C64 ist natürlich schwer zu beziffern. Man weiß nicht, wie viele hergestellt wurden - und wie viele davon noch existieren.
    Das etwas ranzige hätte mich nicht gestört, hätte ihn ein bisschen hübsch gemacht. Doch der Preis war mir dann auch zu hoch. Aber wahrscheinlich habe ich deswegen (immer noch) keinen.
    Diese Geräte bleiben ein Kuriosum und man muss so etwas mögen. In den letzen Jahren sind ja einige aufgetaucht, vielleicht kommt ja wieder mal einer vorbei ... :)