Posts by Ferkels Willem

    Ja, vor allem jetzt in der Entwicklung macht das vielleicht Sinn.

    Aber will jetzt nicht auch noch die Features im kleinsten weiterdiskutieren. Das wurde hier denke ich mal schon zur Genüge getan.


    Danke für die Info jdf.!


    -


    Wenn ich was finde bzgl. nicht lauffähig Denise ./. lauffähig Vice, G64 oder dem "Warp" Mode, werde ich mich melden. Ich nutze btw. nur den normalen, nicht den aggresiven Warp.

    Stelle mir grade Kram für meine U2 zusammen, da teste ich vieles.


    Eine letzte Frage hätte ich noch: Wie komme ich geschickt an ein "positional Layout" für die Tastatur?

    Feine Sache, ich mach das bei mir noch über nvidia Systemsteuerung, dauerhaft, da ich bei 1440p meist auch eh Fenstermodus nutze zum ausprobieren derzeit.

    Und ja, nutze ich natürlich auch für viele andere PAL Emulatoren, die können aber meist auch schon Vollbild automatisch auf 50 schalten.

    Ich musste für jedwede 50 Hz jedoch eigene Bildschirmmodi anlegen. Nutze einen WQHD Monitor (2560x1440).


    -


    Kann man denn die Nightlies parallel laufen lassen oder überschreiben die gegenseitig die ini Dateien oder ähnliches im %APPDATA% o.a.?

    Hallo!


    Ich nutze mittlerweile für Demos und zum Zocken sehr gerne deinen Denise Emulator.

    Er bringt einfach ruckelfreies C64 Erlebnis auf den Schirm. Ich habe meinen Monitor noch zusätzlich auf 50 Hz eingestellt.


    Also VIELEN DANK dafür! Was VICE jahrelang bei mir nicht geschafft hat, kann dieser Emulator!


    Habe aber mal eine Frage und einen kleinen Erfahrungsbericht.

    • Wie läuft das mit dem Input Lag? Manche Emus (RetroArch Cores) bieten ja run ahead o.ä. an diesbezüglich.
    • G64 laufen grundsätzlich gar nicht bis jetzt, ist das bekannt? Zumindest die wenigen, die ich getestet habe
    • Hin und wieder habe ich den Eindruck, dass er sich beim Vorspulen ("Warp") verschluckt oder Daten verliert, v.a. beim Entpacken, reproduzierbar von mir nur insofern: wenn man regulär startet läuft das Spiel/Cracktro dann, was vorher nicht lief!
    • Und dann habe ich hier noch ein Release, welches im VICE 3.4 läuft, in Denise aber nicht: https://csdb.dk/release/?id=100412 (bleibt beim Titelbild hängen)


    Grüße und nochmals Danke für den geilen Emu! :)

    F.W.


    PS: Nutze den normalen 1.07 aus dem Downloads Link.

    Ja, bei hoher Helligkeit geht das Signal verloren. Siehe Wiki-Beitrag:


    Quote

    The Sony YR-1000 or YR-3000 transcoders will work with the C64 and the OSSC under the following conditions:-

    1) Set Analogue Sync LPF to 2.5MHz (Max)

    2) Adjust the H-PLL coast options so that pre is set to 4 and post is set to 4. You may be able to adjust these values slightly lower if necessary.

    3) It may also be necessary to add a 300 ohm resistor on the chroma signal and/or a 75 ohm resistor on the luma signal. Without this, the picture may drop out on very bright scenes.

    Fitting a LumaFix to your C64 is also highly recommended.

    -


    Wenn ich dich richtig verstanden habe soll das dann so verdrahtet werden:



    ?

    Hallo,


    ich habe ein OSSC und einen Sony YR-3000 Comp./S-Video -> RGB Transcoder.

    Zum Betrieb mit einem C64:

    Auf der OSSC Hilfeseite heisst es, man solle 300 Ohm ins Chroma Signal und/oder ggf. 75 Ohm ins Luma Signal setzen.


    Wie genau macht man das?

    Man baut sich selbst ein Cinchkabel und da wo der Lötkelch zum Stift vom Stecker ist macht, man einen Widerstand zwischen?

    Und welchen, also wieviel Watt?


    MfG

    F.W.


    PS: Oder gibts da auch noch andere Lösungen? Z.B. mit Y-Kabel und ein Ende eine Art Terminator drauf?
    PPS: Und wo bekomme ich so einen LumaFix (Protovision Lieferzeit: unbekannt) noch?

    Jo, ich hab das Teil dann in Düsseldorf zu nem Laden gebracht, die sowas machen.

    Game Company nennt er sich. Nach ca. 1,5h war die Sache gemacht.

    Seitdem keine Probleme mehr mit Temperatur oder Lüfterlautstärke.

    Das ganze hat mich rund 40€ gekostet.

    Top! Freut mich.


    BTW Sample 4 (Quest for Cash) funktioniert auch nicht (mehr?), da wirft der eingebaute Assembler Fehler, u.a. E1002 out of bounds. Aber siehste sicher selber.
    Die Samples mit den Charmaps, sowie Hi/Multi Screens hab ich grade noch nicht angepackt, schauste aber sicher selber auch nochma nach.


    Ich mache erstmal mit BASIC + ASM gemischt nun. Mir gefällt nämlich, dass man im BASIC auf Labels vom ASM zugreifen kann.
    Wo/ob ich das einsetze wäre wohl bei Unterroutinen einzuspringen mit sowas wie SYS SCRCLR, SYS DISPLAYHIRES usw. ^^
    Was das sonst noch kann, weiss ich noch nicht?
    Ist für mich manchmal nochn bisschen undurchsichtig wo was steht.

    Aha man legt die PostBuild PRO Sourcefile fest. Aha...
    Habs mal für das main.bas gemacht. Das funktioniert dann auch.
    Dann muss man Rebuild machen. Build and Run reicht nicht.


    Wie autostarte ich nun output.d64 bzw. was trage ich bei Tools dafür ein? Dort habe ich bei PRG/T64, statt "${RunFilename}" (<- BTW undokumentiert zumindest bei Preferences/Tools/Macros) mal -autostart "output.d64" eingetragen, funktioniert nicht.


    So, habs hinbekommen:
    Bei PRG/T64 gehört rein: -autostart "$(RunPath)\output.d64"



    War irgendwie ne schwere Geburt. Und ob das alles so richtig ist wie erdacht?
    Bei Sample Projects erwarte ich eigentlich, dass alles schon eingestellt ist und One-Click funktioniert, damit man eben diese Samples als Beispiele hernehmen kann wie man es für eigene Projekte machen sollte/kann.


    Ich finds super, dass Beispiele dabei sind, nur war ich eben wie hier gepostet am Rätselraten wie das nun startbar/lauffähig gemacht werden soll.

    Gut, gut, wann peilst du so das nächste Release an?


    So jetzt mal noch eine Frage hier und zwar zu "Sample Project 14 - BASIC and Assembly":
    Wie krieg ich die beiden denn jetzt zusammen mit dem C64 Studio?
    asm.prg und main.prg hab ich.
    Jetzt muss das auf ein .d64.


    Wie hast du @Endurion dir das erdacht sollen User das benutzen?


    Wir sind nämlich grade mit BASIC dran und wollen jetzt nach und nach Routinen durch Assembler ersetzen. Mir fällt noch nichts elegantes ein wie. Klar manuell wäre das kein Thema, aber es soll ja automatisch gehen, dafür gibts ja deine IDE? :)

    4) Mit Einfg. "Modus" kann ich nur Zeilennummern und Zahlen überschreiben lassen (Cursor wird von Strich zu Quadrat) aber keinen Text, Befehle oder Variablen.
    Um den "" Modus gehts mir dabei grade gar nicht, wobei ich da mit Pfeiltasten kein Reverses Q für Cursor Down hinkriege, aber da muss ich noch schauen, Shift + Pos1 macht Herz = CLR/HOME.


    Ne Empfehlung wie ich z.B. den Basic Boss Compiler (Windows CLI) einbinde? Na da fummel ich mal grade noch mit "Assembler" unter Tools. Ebenso für Exomizer.
    Ich hatte am Anfang und selten zwischendrin das Problem, dass der Autostart in Emulatoren nicht funzen bzw. erst nach Neustart des ganzen Studios. Falls da schon was bekannt ist? Sonst muss ich das nochmal reproduzieren.

    1) Jo kenne ich, aber unter !if habe ich noch nicht nachgeschaut jo. Ok, Danke.


    2) Ein Renumber macht z.B. schon die Spaces hinter den Zeilennummern weg (im Editor). Dabei fiel mir auch auf (k.A., ob schon gemeldet?), dass IF THEN $Zeilennummer NICHT renummeriert werden. Es muss zwingend ein GOTO nach THEN stehen. Möglich ist in C64 BASIC auch ohne GOTO, also beides!


    3) Gut :)


    4) Wenn ich die Einfg. Taste drücke erwarte ich eigtl. überschreiben von Text, ist aber da nicht so? Der Cursor ändert sich manchmal (nicht immer) in ein Quadrat, was mich vermuten lässt, dass zumindest die Reaktion auf Einfg. da ist, er überschreibt aber trotzdem nicht.

    Huhu!
    Bin nach längerer Zeit wieder mit C64 Studio (diesmal 6.0) dran.


    1)
    Wie genau benutzt man denn jetzt Project Properties/Configuration Predefines?
    Finde ich da keine Dokumentation oder gibt es keine?


    2)
    Bug in "Preferences/BASIC/Parser Settings/Strip spaces between code"? Hab ich abgehakt.
    Habe hier Zeilennummern kein Space, direkt Text. So gewollt? Warum? Ich finde 100 GOTO 300 besser als 100GOTO300.


    3)
    Und: Schalte ich Labelmode um und wieder zurück werden auch alle Spaces entfernt (sogar in REM Kommentaren?!).

    Bei dem Zeitaufwand der Suche und Probiererei wäre es doch fast einfacher, das Video abzuspielen (PS3, Satreceiver etc.) und per SCART mit nem Rekorder aufzunehmen; und dann davon zurück zu digitalisieren?
    Vorausgesetzt man hat dazu die Möglichkeiten ;) Wäre auch total authentisch.


    Ansonsten wüsste ich tatsächlich nur noch Richtung Adobe.