Posts by HajoDo

    Wozu jetzt zusätzlich 12 V auf 5 V stabilisieren - das C64-Netzteil liefert doch die nötigen Spannungen. Wem allerdings der Stapel an Netzteilen zu viel wird (bei mir der C64, 3 Floppy, CMD-HD, RamLink, CD-ROM, Modem), kann ein PC-Schaltnetzteil verwenden. Dieses liefert stabile 5 und 12 V. Allerdings benötigt man dann noch die 9 V ~ für den C64. Da genug Platz im Gehäuse des PC-Netzteils war, habe ich den Tafo für die 9 V dort einbauen können.

    Meine ersten Programierversuche auf dem C64 erfolgten in BASIC. Allerdings stellte ich dann bald fest, dass sich einiges nicht in BASIC realisieren ließ. Grund dafür war, dass jede BASIC-Zeile durch den Interpreter erst in Maschinensprache übersetz und somit die benötiigte Rechenzeit zu groß war. ASSEMLER war hier die Lösung, also legte ich mit HypraAss zu. In dem Begleitbuch waren hier nicht nur die Funktionen der Code sondern auch anhand von Beispielen deren Funktionen umfangreich beschrieben. Dabei fiel mir auf, dass viele Opto-Code den BASIC-Togen äquivalent waren (rogie67 hat hierzu schon einige Beispiele dargestellt).

    Ich hatte damals einen RS232-Adapter mit Terminal- und BTX-Software, welcher in den Expansionsport des C64/C128 gesteckt wurde. Hieran konnte dann jedes gängige Modem angeschlossen werden. Der Adapter funktionierte sogar mit GEOS.

    Dies setzt voraus, dass man noch Win Vista hat. Zudem muss dann noch die Datei kopiert und registriert werden. Und es ist fraflich, ob das auch denn mit Win 10 kompatibel ist.

    Bis Windows Vista konnte mittels dem CommonDialog-Objekt ein File-Dialog-Fenster geöffnet werden. Ab Windows 7 wird dieses Objekt nicht mehr unterstützt.

    In VBS kann jedoch ein Script-in-Script erstellt werden. Dies heisst, dass in unserem VBS-Programm ein weiteres Programm impliziert wird, welches den File-Dialog ausführt.

    Es handelt sich dabei um eine HTA-Applikation, in welchem ein Java-Script enthalten ist.

    Durch setzen der entsprechenden Parameter kann die Titelleiste gestaltet sowie der Start-Pfad und der Datei-Filter gesetzt werden.

    Das Programm sowie eine Beschreibung dazu befindet sich im Anhang.

    OpenFileDialog.txt

    die seite ist leider grausig aufgeteilt. Das sieht etwas nach 90er html aus.


    Trotzdem einige nette Sachen gefunden. :)

    Die HP habe ich mit StarOffice in HTM erstellt und JS sowie CSS eingebunden. Getestet mit Firefox, IE und MS-Edge.
    Was stört an der Aufteilung - vllt kann ich da ja noch etwas ändern.


    Hajo

    Noch immer 12 Treffer von NoName Scannern auf VirusTotal. :bgdev
    Und bei den heutigen großen Monitoren sollte der verwendete Font besser > 6 Pixel sein. :whistling:

    Im Prog sind font-size 10px/12px - also dürfte die Schriftgröße eigendlich ausreichend sein.
    Ist mir jedoch ein Rätsel, warum bei dir eine Virenmeldung kommt.

    Wegen der Kompatibilität mit XP und Vista habe ich NET 3.5 verwendet.
    Geos-Files können schnell sauer reagieren, wenn diese außerhalb von GEOS behandelt werden. Habe da schon mehrfach schlechte Erfahrung mit gemacht. Aufgrund dessen ist es ratsamer mit diesen Dateien nur im GEOS zu arbeiten.
    DNP/D2M/D4M werde ich noch versuchen zu intigrieren. Leider sind die Beschreibungen zu diesen Images etwas dürftig.

    Moin Leutz,
    aufgrund eurer Fehlerbeschreibung musste ich mich eines Besseren belehren lassen. Die von mir verwendeten Objekte des Windows-OS müssen eigentlich in jeder Windows-Version vorhanden sein. Dies schein jedochnicht der Fall zu sein. Warum dies so ist, das entzieht sich meiner Kenntnis.
    Ich habe das Programm überarbeitet und hoffe dass es jetzt Fehlerfrei ist.
    Hier könnt ihr die korrigierte Version herunterladen: Download cDOS


    Ich werde versuchen auch die D2M- und D4M-Formate zu integrieren.
    Bei diesen handelt es sich um kaum gebräuchliche Images. Im Netz ist das D64 am populärsten, die übrigen Image-Formate findet man kaum oder garnicht.

    Sorry, muss ich übersehen haben. Werde es mir mal ansehen.
    Hängt vielleicht daran, dass ich mit Win 10 - 64-Bit arbeite - habe es nicht mit 32-bit getestet.

    Moin Leutz,
    mein Projekt ist fertig. Das Prog beherrscht die Image-Formate D64/G64/D71/G71/D80/D81/D82 (zu anderen Formaten liegt mir leider keine nähere Beschreibung vor).
    Folgende Funktionen sind vorhanden:
    Diskette
    - Umbenennen, Erstellen, Formatieren, Validieren
    Files
    - Umbenennen, Löschen, Kopieren, Extrahieren, Importieren


    Download cDOS

    Moin Leutz,
    allen ein gesundes und erfolgreiches 2019.


    Nun, es wird wohl mal wieder Zeit meine HP zu überarbeiten. Danke für die Hinweise, welche ich dann mit berücksichtige.


    Die Original-Disks sind aus C64er-Hefte, wie z.B. GO64/Magic Disk/Sonder-Herft/Extra-Ausgaben.

    Ich habe bisher nur Kopien von Original-Disks gemacht. Von den Kindern habe ich jedoch auch noch 4 volle Disk-Boxen zu stehen. Sind auch meistens Spiele. Werde bei Gelegenheit von diesen auch Images erstellen und dann in die Homepage legen.


    Worauf bezieht sich die Bemerkung: "Ist etwas unübersichtlich..."


    Hajo.

    Es tut sich langsam etwas. Das Einlesen und Anzeigen des Inhaltes von Disk-Images D64/D71/D81 klappt schon. Mit den Formaten DHD/D2M/D4M/G64/G71/G81 muss ich mich noch beschäftigen. Dabei habe ich eine kleinen Seitensprung gemacht und ein kleines Programm geschrieben um meine Images zu archivieren, mit Such- und Druckfunktion.
    Zum Ausprobiern kann es hier downgelodet werden:
    <a href="http://homepage.o2mail.de/hansjoergdombrowa/PcDos/DirPrint.zip">DirPrint</a>DirPrint.zip

    Meine Idee ist, die Programme auf Windows OS unter Einbeziehung von WinVice aufzubauen. Dabei bin ich schon auf ein Problem gestossen. Im Gegensats zu GEOS, wo die I/O-Routintn alle im Kernal verankert sind, ist bei Windows dies über mehrere DLL, OCX und andere Plugins verteilt. Was es bei XP gab, ist bei Win 7 schon nicht mehr implementiert und bei Win 10 schon garnicht. (Ich habe den Eindruck, dass die Entwickler von Win 10 sich selbst ein Bein gestellt haben, hier läuft sogar einiges über VBS ab). Ich werd das in HTA machen, das dies auf allen Windows-Plattformen vorhanden ist.
    Habe schon mal ein kleines Prog zu laufen. TRB hatte mich mit seiner Anfrage nach EDOS darauf gebracht. Bin gerade dabei mit diesem Programm den Inhalt aller Disk-Images in einer Text-Datei aufzunehmen (Ausdrucken ist mit inbegriffen).