Posts by mnaberez

    Naja gegen ein Dual Prozessor System wie die 8250 ist jede 1571 oder 1581 eine lahme Ente.

    Eine 8250 sieht auch sehr mächtig aus und funktioniert im Winter als eine Heizung.


    Aber es ist praktisch, eine 1571 und eine 8250 / SFD-1001 zusammen zu haben. Mit diesen zwei Laufwerken kann man jedes 5,25" CBM-Diskettenformat lesen.

    Deswegen haben wir in Studententagen für ale drei Varianten der IEEE Interfaces stets einen "internen" Kernal mit den notwendigen Anpassungen verwendet. Und alle drei Varianten (6522, 6526 und 8255, letzteres auch für den 128er) sind ja inzwischen hier veröffentlicht und nachgebaut worden.

    Da Versionen von eurem Kernal für verschiedene I/O-Chips schon existiert, fällt es mir ein, dass ihr Unterstützung für den 6525-TPI im IEEE-488-Cartridge von CBM hinzufügen könntet. Der 6525-TPI ist mit /IO2 verbunden. Man könnte den ROM-Sockel im Cartridge leer lassen.


    Die Replik hätte dann zwei Optionen. Man könnte das Cartridge mit dem ursprünglichen ROM von CBM (rein / historisch) benutzen oder mit eurem Kernal im Rechner (kompatibler / nützlicher) benutzen.

    Ja. der Thread wäre der richtige. Ich habe dieses Interface mit einem Portbaustein 6522 zu C64 Zeiten mit einem Kollegen entwickelt. Im Kernal haben wirdie Routinen für den Kassettenport entfernt, um Platz zu gewinnen. Zusätzlich, weil es das damals gab, sind die kompatible Routinen für das parallele Speeddos enthalten.


    Das Interface haben wir auch als Varianten mit 6526 (für den c64, publiziert in der ct) und 8255 (für den c64 & 128, publiziert in der 64er) entwickelt. Es gibt aber keine Variante von irgendeinem IEEE-Bus mit Routinen im Kernal, der die deutlich jüngeren Jiffy-DOS Routinen enthalten würde. Zumal da ein "Copyright-Inhaber" auch die Finger drauf hält.


    Und jede Lösung mit einem externen EPROM wird bei jedem zweiten Programm abgehängt: Damit laufen dann weder CP/M noch Wolfenstein ;-)

    Danke für die Infos. Euer Interface sieht schön aus. Im Fall von einem externen EPROM und CP/M könnte man die SoftBox benutzen. ;-) Es wäre nur nötig, ein kleines (2K) PET-Terminalprogramm zu portieren. Lustigerweise würde die SoftBox immer noch nicht mit dem BusCard II funktionieren, weil man die Signale des IEEE-488-Datenbusses nicht individuell kontrollieren kann. Die SoftBox würde auch nicht mit eurem Interface funktionieren, weil die 7516x Chips das gleiche Problem haben. Ich möchte das Protokoll der SoftBox ändern, um dieses Problem zu vermeiden.

    ich habe immer nur das Interface von Asklia genutzt.

    Beschreibt dieser Thread das Cartridge? Das Cartridge ist mir neu, aber ich möchte es ausprobieren.


    Ich habe ein BusCard II Cartridge. Es ist ziemlich gut, und man kann IEC und IEEE-488 gleichzeitig benutzen. Leider ist es wirklich langsam, weil es nicht mit JiffyDOS zusammen funktioniert. Ich habe auch versucht, das Interpod zu benutzen. Das war schneller, weil ich JiffyDOS benutzen konnte. Ich fand jedoch, dass das Interpod nicht so zuverlässig ist. Ich suche eine Lösung, die zuverlässig und kompatibel mit JiffyDOS ist.

    Und wie ist das inzwischen mit dem Zoll aus England?

    Das kann ich dir sagen. Ich habe 48 Euro berappen müssen. Danke GB... das war das letzte Mal.

    In den USA und Kanada gibt es ein ähnliches Problem. Der Versand aus Europa ist zu teuer geworden. Am Anfang habe ich die ursprüngliche PetSD von Retro-Donald in Deutschland gekauft. Danach habe ich die PetSD+ von Dave Stevenson in Großbritannien gekauft. Ich wohne in den USA. Bei beiden Bestellungen haben der Versand und die Gebühren viel gekostet. Dave Stevenson ist freundlich und besonders hilfreich, aber er kann nichts machen.


    Da die PetSD sehr gut funktioniert, möchten Leute hier günstigere Optionen haben, die zu kaufen. Das war ein großer Grund, dass Steve die cbmSD-mini entwickelt hat. Steve wollte auch eine Platine, die einfach zu bauen ist. Ein paar Mitglieder von der Gruppe TPUG haben schon die cbmSD-mini gebaut. Alles funktioniert, aber es gibt ein paar Fehler in der Platine. Ich habe heute mit Steve geredet. Er bereitet eine neue Version vor. Wenn sie fertig ist, wird er sie auf GitHub hochladen.