Posts by Bit Shifter

    Die Namen werden nirgends gebraucht und niemand muss sie sich merken, um den MEGA65 zu benutzen oder zu programmieren.

    In allen Befehlen, in denen Farben als Parameter benutzt werden, werden nur ihre Index-Nummern verwendet.

    Die Benennung der Farben war also ein reiner Spaß ohne irgendwelche Einflüsse auf die Programmierung.


    Man wählt zum Beispiel die Textfarbe blau mit:


    FOREGROUND 6


    und nicht mit einem Farbnamen.

    Die Leute im MEGA65 Team haben alle Humor, deshalb macht es auch soviel Spaß mit ihnen zusammen zu arbeiten.

    Dass nicht jeder diese Art von Humor teilt ist auch klar.

    Aber ihr könntet ihn tolerieren.

    Wahrscheinlich finden manche auch meinen Avatar nicht seriös genug :P


    Wir haben die Namen übrigens nur als Ablenkung erfunden, damit nicht über die RGB Werte diskutiert wird.

    Hat prima funktioniert :D

    Zur Erläuterung:
    Commodore hat 4 Bit pro Farbintensität vorgesehen, deshalb gehen die RGB Werte von 0 bis 15.

    Farbe 16 hat z.B. die Werte 14,0,0 oder Hex: 0E 00 00.

    Heute üblich ist die 24 Bit Notation, z.B. #000000 (schwarz), #FF0000 (rot), #FFFFFF (weiß).

    Um die Farbtabelle umzurechnen, muss man also die Werte um 4 Bits nach links schieben,

    aus GURU MEDITATION (14,0,0) = 0E 00 00 wirdd dann #E00000

    Code
    1. Wenn es Euch bei der Namensfindung hilft, hier sind die RGB Werte für die 32 Farben:
    2. red .byte 00,15,15,00,15,00,00,15,15,10,15,05,08,09,09,11
    3. .byte 14,15,15,14,07,06,00,00,00,00,00,00,07,12,15,15
    4. green .byte 00,15,00,15,00,15,00,15,06,04,07,05,08,15,09,11
    5. .byte 00,05,11,14,15,14,14,15,13,09,03,00,00,00,00,03
    6. blue .byte 00,15,00,15,15,00,15,00,00,00,07,05,08,09,15,11
    7. .byte 00,00,00,00,00,06,03,09,13,15,15,14,15,15,11,06

    Keine Sorge, das MEGA65 Team liest mit :D


    Github zeigt an, dass bisher 24 Autoren am Handbuch gearbeitet haben.

    Da sind Stilbrüche unvermeidlich.


    Ein Sack Flöhe zu hüten ist sicher einfacher, aber ich tue mein bestes, um das Handbuch nicht zu chaotisch werden zu lassen.

    Auch haben wir zum Glück jetzt in der Endphase zum gedruckten Handbuch viele kritische "Proof Reader".


    Was das Eintippen angeht: Es wird ein Disk-Image BASIC.D81 auf der SD-Karte geben, auf der alle Beispiel-Programme des Referenz-Kapitels enthalten sind.

    Moin,

    ich sehe immer ein bisschen neidisch, dass viele Retro-Treffen in NRW oder Süddeutschland stattfinden, aber selten im hohen Norden.

    Ich würde mich aber auch gern ab und zu mit Anderen treffen, ohne viele Hundert Kilometer zurücklegen zu müssen.

    Deshalb möchte ich hier fragen, ob Interesse an einem solchen Treffen besteht.

    Folgende Möglichkeiten habe ich mir überlegt:

    1) Bei maximal 5 Gästen könnte ich zu einem Treffen bei mir zu Hause in 22926 Ahrensburg einladen.

    Ich habe nicht nur ein MEGA65 devkit, auf dem ich BASIC65 entwickle, sondern auch noch Amiga 1200, Amiga 500, diverse C64, Apple II, Apple IIgs, Atari 800XL, Spectrum 3, Schneider CPC 128, Sony MSX-2, Panasonic, MSX 2 und viele andere.

    2) Wir könnten uns, wie bei einem Stammtisch, in einem Restaurant verabreden.

    3) Bei größerem Interesse könnte ich versuchen einen Raum zu mieten.


    Jetzt bin ich gespannt, wieviele Nordlichter Interesse haben .

    :/

    Ich möchte hier als Mitglied des MEGA65 Teams betonen, dass ich Snoopy 's Arbeit sehr schätze, sinnvoll finde und unterstütze und bin mir ziemlich sicher, dass auch das ganze Team das so sieht.

    Der MEGA65 kann ja jetzt 32 Farben im Textmode. In Kapitel 8-5 Farben werden die Shortcuts für die ersten 16 Farben erwähnt. ESC-S mit anschließendem CTRL-A (Alternative Farbenpalette) können die 16 Regenbogenfarben ausgewählt werden. Mit CTRL-D (Default Farbenpalette) wechselt man wieder zurück. Magst du das noch einbauen?

    ESC S bewirkt das gleiche wie Ctrl-A.
    Man braucht also nicht beides und Ctrl-A ist leichter in Strings einzubetten, weil es nur ein Zeichen ist.
    ESC lässt sich nicht in einen String tippen, da muss man mit CHR$(27) arbeiten.
    Noch einfacher ist es mit FOREGROUND, BORDER und BACKGROUND zu arbeiten, weil man da jetzt Farbindizes von 0 bis 31 verwenden kann.
    Das Umschalten der Farbpalette mit Ctrl-A und Ctrl-D ist nur bei Farbcodes in Strings notwendig.

    Die roten Rahmen sind ganz praktisch, weil man sofort anklickbare Links sieht.

    Sie sind nur in pdf Viewern sichtbar, nicht im Ausdruck oder im gedruckten User's Guide.

    Da die Lizensierung des C65 ROM's nur für Hardware gilt, kann das MEGA65 Team ROM Downloads und Updates nur für registrierte MEGA65 Besitzer anbieten.

    Ich habe den M65 jetzt gekauft, krieg ihn aber erst im März ( :-( ). Muss ich bis dahin warten und darf erst dann das ROM runterladen? Ich bin doch laut Kaufvertrag bereits jetzt Besitzer eines Mega65. Wäre mir sehr recht, das ROM jetzt schon runterladen zu können, dann könnte ich mit dem Entwickeln für den M65 schon mal anfangen.


    Arndt

    Wenn die Prozedur wie bei den DevKits abläuft, wovon ich ausgehe, liegt jeder Lieferung ein Registrierungs-Code bei, mit dem man sich als MEGA65 Käufer auf dem File-Host registrieren kann. Ich glaube nicht, dass es möglich sein wird, diesen Code schon vorab zu bekommen.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das C65-ROM wegen Copyright usw. nicht frei verfuegbar. Fuer den MEGA65 wurde das ROM lizensiert und wird mit dem MEGA65 ausgeliefert. Soweit richtig? Wie werden denn zukuenftige ROM-Updates durchgefuehrt, da diese aus lizenzgruenden ja nicht zum Download angeboten werden duerfen?

    Dazu habe ich auch noch eine Frage, weil ich da im Moment so gar nicht durchblicke. Ist der C65 jetzt ein eigener Modus? Also C64, C65 und MEGA65? haben die jeweils ihre eigenen ROMs oder muss man die alle seperat downloaden? Und wie ist der Status des MEGA65 Open ROM? Speziell in Hinblick auf dem Xemu was soll man da verwenden, damit man den gleichen Stand wie auf der Hardwaremaschine hat?

    Der MEGA65 ROM enthält alle Routinen und Daten sowohl für den MEGA65 Modus, als auch den C64 Modus.
    Es gibt nur diese beiden vordefinierten Modi, wobei der MEGA65 Modus durch den C65 Modus ersetzt werden kann, wenn man einen Orginal C65 ROM von 1991 verwendet.

    Sie müssen nicht heruntergeladen werden, sondern sind schon auf der System-SD-Karte enthalten.
    Der Open-ROM ist auch dabei und ist weiterhin in der Entwicklung.
    Da die Lizensierung des C65 ROM's nur für Hardware gilt, kann das MEGA65 Team ROM Downloads und Updates nur für registrierte MEGA65 Besitzer anbieten.
    XEMU Nutzer können entweder Open-ROM verwenden oder sich auf eigenes Risiko ein Original C65 ROM Image von einer anderen Quelle besorgen

    und dieses mit dem frei erhältlichen Patch von MEGA65.ORG zu einem MEGA65.ROM patchen.
    Dieser PATCH enthält keinen Code, der dem Copyright unterliegt und ist deshalb für alle frei verfügbar.

    Ist der MEGA65 mit der CMD SCPU und den anderen CMD-Geräten kompatibel?

    Die MEGA65 CPU ist nicht kompatibel zur 65816 CPU, wie sie z.B. in der Super-CPU verwendet wird.
    Sie ist aber kompatibel zu 6502, 6510 und 65C02.

    CMD Drives, die an den IEC Port angeschlossen werden, wie FD-2000 und FD-4000 oder HD, können verwendet werden, jedoch nicht im JIffy-Modus.