Posts by Bit Shifter

    Btw if you can find out some better Mac default, I can include that as the default. I have no Mac, so I cannot tell what is problematic or not there ...... The sight problem that included Xemu kbd mapping (for being a little more fun, hehe) is _not_ based on names like config files, but constants which are not the very same. Well yeah, SDL2 can be a kind of tricky sometimes ...

    Yes, it's tricky;) But I do my best and send you the MAC optimised keymap.cfg, when it's finished.

    Thank you very much! The OSD display will help a lot.

    I think, I've found the problem of the circumflex key.

    It is the unshifted key left of the '1' key on GERMAN keyboards.

    ASCII keyboards have the backtick/tilde key there and that is probably the name I should use in the keymap file.

    Keep in mind that Commodore has 2 keys that always differs from ASCII/DIN -> english pound sign and ^ not meant as accent here but as to the power of.. like in 2^3 (two to the power of 3)

    I was workin on a positional mapping, not a symbolic mapping.

    So I don't care about the circumflex ^ itself.

    I just wanted to map the left most key in the numeric row to the Commodore/MEGA65 key in the left most position of the numeric row.

    On the MEGA65 the key is labelled as back arrow.

    ASCII PC keyboards have a backtick/Tilde label there.

    German keyboards have a circumflex/degree symbol there.

    So I wanted just, that that this key on the PC or MAC keyboard produces a backarrow.

    But it cannot be mapped alltogether in the keymap.cfg file. It remains dead.

    Thank you very much! The OSD display will help a lot.

    I think, I've found the problem of the circumflex key.

    It is the unshifted key left of the '1' key on GERMAN keyboards.

    ASCII keyboards have the backtick/tilde key there and that is probably the name I should use in the keymap file.

    I tried:

    LARROW `

    It doesn't give an error message, but has no effect. The key is dead and cannot be used in the emulator.

    It is also not possible to map other any key to the backtick key.

    I appreciate your emulator very much! I use it together with a MEGA prototype for testing and application programming.

    Working on a MAC, I had to edit a keymap.cfg file, because the default file is suitable for a PC keyboard, but less practicable for a MAC keyboard.

    But I had problems, to find PC keynames for some keys.

    I wanted, for example, to map the circumflex ^ key to the back-arrow key of the MEGA65 (same position on the keyboard) and tried:

    LARROW ^

    but this resulted in an error emu_name=[LARROW] host_key=<^>: Unknown host keyname

    LARROW Circumflex

    didn't work either.

    Where can I find the correct host keynames?

    Due to the sheer size of the manual, we probably won't be able to release it in one book.

    For the beginning we will try to compose something like a quick reference manual, similar like the C64 had, out of the compendium

    and later maybe release the books grouped by the differnet topics like, BASIC10, 4510 intern, from VIC-II - VIC-IV...

    But at the moment nothing is settled or in the pipeline. (just to much to do on all MEGA65 frontiers...)

    Maybe, that some would like to have a MEGA-size book for the MEGA65. We should think about a "print-on-demand" version.

    Gut, aber für über 200$ wird das Ding den selben Tod wie der Foenix256 sterben. Wird sich jeder mehrfach überlegen, ob er die Summe für ein Stück Hardware mit sehr wenig verfügbarer Software ausgeben will.

    Der Foenix256 ist nicht wegen eines zu hohen Preises oder zu geringen Absatzes eingestellt worden.

    Die Entwicklerin war enttäuscht über den ihrer Meinung nach, zu geringen Beitrag von Entwicklern, die das Developer Gerät gekauft hatten.

    Sie hatte sehr hohe Erwartungen und gehofft, dass sich die Leute scharenweise auf die tollen Hardware-Features stürzen und Programme dafür schreiben.

    Meiner Meinung nach hätte da mit etwas mehr Geduld, etwas daraus werden können.

    Ich finde, sie hat zu früh das Handtuch geworfen.

    Aber Spaß beiseite: wer nützt wirklich alle die vielen Funktionen moderne Office-Pakete?

    Ein simples Write (oder Wordpad) reicht ONU allemal.

    Aber ich verstehe es ja: irgendwie muß man die Platte vollkriegen, nä?

    Und wenn man dann mal ein Programm braucht, mit dem man mathematische Formeln schreiben kann, sind MS und Co. so unfähig, dass man wieder auf das uralte LaTeX zurück greifen muss.

    Auch das Manual zum MEGA65 wird aus gutem Grund mit LaTeX verfasst.

    I think this is a misunderstanding. New compilers and interpreters for the MEGA65 are welcome.

    How wonderful would be for example a Turbo Basic, Turbo Pascal or Turbo C with integrated IDE look-alike.

    But we need developers, to do do the work of implementing, documenting and testing these compilers or interpreters.

    The MEGA65 needs at least a working OS, Shell, Interpreter when the "mass production" starts.

    So the pragmatic procedure is to start with a language, that is available.

    Waiting for the development of sophisticated programming languages, would delay the MEGA65 for years.

    But hey, you can add new operating systems or programming languages languages at any time.

    Load your favourite development system into RAM or put it in flash memory.

    The MEGA65 doesn't need new ROM's or EPROM's for update or reconfiguration.

    So the current plans with BASIC-10 serve as a starting point and as a reminiscence to the C= 65.

    Der MEGA65 hat ein umfangreicheres BASIC als jeder 8Bit C= Computer zuvor und ist 40 mal schneller als ein C64.

    Das ist doch die Chance, endlich einmal POKE und PEEK freie BASIC Programme zu schreiben, die gut lesbar sind.

    Intensive PEEK/POKE Benutzung ist vor allem in BASIC Dialekten zu finden, welche die Hardware nur unzureichend nutzen können.

    Das schlechteste BASIC war sicher das des C64, weshalb dieser auch so PEEK/POKE lastig programmiert wurde.

    Das BASIC-10 hingegen bietet BASIC Befehle für Grafik, Sound uvm. an. Auch SID und Sprites können ohne POKES programmiert werden.

    Stefany hat es NICHT aufgegeben, den Computer fertig zu machen.

    Er ist fertig und sie hat zugesichert sämtliche offenen Bestellungen auszuliefern.

    Sie macht lediglich nicht weiter. Geplant war eine "cost reduced" Variante, die leichter zu verkaufen gewesen wäre.

    Hier wird in den Diskussionen der Eindruck erweckt, sie hätte kurz vor Vollendung gestoppt, aber das ist nicht so.

    Ich habe den Foenix bei mir stehen und er funktioniert!

    Mich hat die Nachricht von Stefany richtig traurig gemacht. Der Computer existiert ja und ist meiner Meinung nach auch nicht verbesserungsbedürftig.

    Ich habe das Projekt von Anfang an verfolgt, früh einen bestellt und vor drei Monaten die "Early Adopter" Version bekommen.

    Ich finde ihn phantastisch gut. Was ihm fehlt, ist noch eine eingebaute Programmiersprache oder Shell. Das jetzige BASIC ist erst ca. 20% fertig.

    Außerdem fehlen noch einige Betriebssystemkomponenten, um die Hardware komplett anzusprechen.

    Das Forum um den Foenix ist sehr rege und viele Entwickler tauschen sich da aus. Deshalb kam das Ende für mich sehr überraschend.

    Der Computer ist ja da. Stefany wollte lediglich eine abgespeckte End-User Version daraus ableiten, die billiger geworden wäre.

    Ich glaube, sie hatte sich mehr Zuwendung und Streicheleinheiten erhofft. Die hätte sie auch verdient, aber es gibt so viele Forentrolle

    und Forentroll-Lehrlinge, dass man bei so manchem Proket schon mal die Lust verlieren kann. Mein erster Impuls, war sie anzuschreiben

    und zu bitten das nochmal zu überdenken. Aber nachdem ich das Video gesehen habe, denke ich, die Entscheidung ist endgültig.

    Schade schade schade, aber der 256 Foenix FMX wird immer einen Ehrenplatz in meiner Sammlung haben und ich werde ihn auch

    benutzen und Programme dafür schreiben.

    Stefany, I appreciate you so much!

    Im Ernst? 140 Paragraphen Urheberrecht lesen und verstehen? Da müsste ich ja Jura studieren.

    Da gebe ich den Source Code lieber per PN an Forumsmitglieder heraus.

    Das wird wahrscheinlich keine Rechte verletzen.