Posts by gasper

    Also ich sehe das so.


    Auf dem Desktop hat es sich bislang nicht durchgesetzt. Bei den typischen Privat und auch Business Benutzern sehe ich dies auf absehbare Zeit auch weiterhin nicht kommen. z.B. die Stadt München rudert jetzt ja von Ihren Linux PCs ja zu Windows zurück, die angeblich User Akzeptanz war halt nicht gut.


    Im Bereich der Server und IOT sieht das ganz anders aus, da würden wir ohne Linux nicht dort stehen wo wir sind. z.B. was wären Amazon und Google ohne Linux oder auch der überwiegende Anteil an sonstigen Webservern. Auch Android basiert ja im Endeffekt auf Linux.

    Ich weiß nicht, ob es hier schon angesprochen wurde, aber ist wohl auch ein Warp-Modus geplant?

    Wurde in meiner Frage schon beantwortet

    erst in Version 1.0.7 oder unter downloads das fast forward nightly runterladen.

    Im Emu selbst befindet sich die Funktion dann als Hotkey und muss erst gemappt werden.

    Moin Leute,


    habe gestern das neue Limit erreicht, aber der Zugriff klappt trotzdem nicht (Zugriff verweigert).


    Muß man jetzt noch etwas spezielles unternehmen, damit der Zugriff wieder funktioniert?


    Grüße der Gasper

    Also ich würde hier wohl eher den Geldvorteil sehen. Eine funktionsfähige 1571 läßt sich teurer verkaufen, als eine 1541 im Kauf kosten würde. Man könnte daraus einen Gewinn erzielen.


    Am C64 hat man aus meiner Erfahrung keinerlei Vorteile von einer 1571. Die ganzen Features einer 1571 sind doch nur mit einem C128 nutzbar. Den Plus 4 kenne ich jetzt nicht, ob er von einer 1571 profitieren könnte, falls nicht wäre es für mich daher keine Frage.


    Sollte jedoch jemals mit einem C128 Projekt geliebäugelt werden würde ich sie aber behalten und schlicht benutzen.


    Auf der anderen Seite, solange die 1571 funktionsfähig ist / bleibt, dürfte ihr wert weiterhin steigen, da sie höchstwahrscheinlich immer mehr zur seltenheit wird.

    Unter Windows finde ich die neue Version von Vice 3.4 nicht so schön. Sie funktioniert grundsätzlich zwar, aber die GUI finde ich persönlich sehr unschön.


    Ich hätte hier auch lieber wieder die Oberfläche der guten 3.2 Version zurück. Solange ich keine Probleme bei spziellen Spielen bekomme werde ich auch erst einmal weiterhin die alte Version nutzen.


    Ich hoffe sehr das es zukünftig auch wieder eine Version von Vice mit nativer Windows Oberfläche geben wird.

    Toller Emulator, macht einen guten Eindruck.


    Das Spiel Stuemp funktioniert auf jeden fall schon einmal. Das ist mir bislang noch nicht bei jedem Emulator gelungen. Das Spiel hat glaube ich einen merkwürdigen eigenen Schnelllader der nur bei wirklich genauer Emulation funktioniert.


    Gibt es eigentlich auch schon so etwas wie den WARP Modus beim Vice, den man per Hotkey aktivieren kann? Man kann zwar schonmal grundsätzlich alternative ROMs wie z.B. Jiffy benutzen, aber bei vielen Titeln kann man mit dem WARP Modus halt in nur ein paar Sekunden anfangen zu zocken denn selbst alternative Fastloader benötigen ja doch einiges an Zeit wenn Sie in Echtzeit simuliert werden.

    Sollten die aktuellesten Windowsupdates noch nicht wieder geholfen haben, gibt auch ein sehr "brachiales" Mittel, mit dem man sehr viele Fehler beseitigen kann. Einfach Windows 10 als Upgrade noch einmal über sich selbst drüber installieren. Dadurch werden etliche Einstellungen wieder auf Microsoft Standard zurückgesetzt.


    Man sollte vorher natürlich eine Datensicherung anlegen, denn typischerweise können auch einige Programme und oder Daten ja leider gerne vom Setup vergessen werden und sind danach dann verschwunden.

    Ich denke 30 produktive Beiträge sollen zu schaffen sein. Einfach im Forum ein wenig beteiligen, dann sind 30 Beiträge ruck zuck erreicht. Wer nehmen will, muss auch geben können

    Jain da habe ich in diesem Forum doch ein kleines Problem. Ich finde es sehr interessant, was so manche leute hier schaffen. Gerade im Reperaturforum oder heute mal so gebastelt. Ich lese es mit Begeisterung, aber ich kann leider dazu nichts beitragen, da ich mit 2 linken Handwerkerhänden ausgestattet wurde.


    Im IBM Kompatiblen PCs irgendwelche Karten und Laufwerke ein-/umbauen das geht noch, aber sobald es Schraubendreher als Werkzeug verläßt war es das für mich.


    Aktuelle Windows Betriebssysteme installiere ich mittlerweile dafür im Schlaf und bei eventuellen Problemen hat man dank der Suchmaschine des Vertrauens auch zu 99% mit wenigen Handgriffen gelöst.


    Nur da in diesem Forum sich das meiste halt nicht um aktuelle Windows Versionen dreht kann ich halt nicht wirklich zu vielem Antworten. Und irgendwelche Kurzantworten die durch die Daumen-rauf Funktion zu lösen sind möchte ich jetzt auch nicht produzieren.


    Vielleicht könnte man ja auch noch den Faktor der Dauer der Forenmitgliedschaft noch zusätzlich ausweiten. Nicht nur das man erstmal mindestens 3 Wochen Dabei sein muß um überhaupt an die Wolke zu kommen, sondern vielleicht dann auch für jedes Jahr aktive Mitgliedschaft werden einem hier 5 Postings von der Mindestanzahl erlassen.


    Ich habe mich z.B. nicht im Forum angemeldet für die Wolke, sondern weil ich ein Datentransfer anliegen hatte wo mir hier die Community super weiter geholfen hat. Zufälligerweise bin ich damals über die Wolke gestolpert und das war natürlich dann nochmal ein klasse Dreingabe, zumal Sie dann meine persönliches Backup meiner Originalfloppies stark reduzieren konnte ich mußte vielleicht nur noch ein Zehntel meiner eigentlichen Disketten sichern, da alles andere auch über die Wolke schon zu bekommen war.

    Über USB und externen Speicher oder ein Menu geht das nicht..

    Danke für die Info.


    Schade Hardwaremodding ist jetzt nichts für mich. Deshalb ist auch leider das Ultimate64 von Gideon nichts für mich. Hier muß man ja alte Hardware(Gehäuse mit Originaltastaturen) mit dem neuen Mainboard zusammenbasteln, das es dann einen "neuen" C64 ergibt.


    Bleibt mir nur weiter abwarten ob/was/wann Icomp mal machen wird mit brandneuen CEVIs.


    Solange müssen halt die Emulatoren auf meinem PC weiter herhalten.

    Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit, das man Custom ROMs verwenden kann. z.B. JiffyDOS?


    Ich habe irgendwo gelesen, das die ganze Emulation ja auf VICE basiert und zumindest im VICE kann man ja sowohl der Floppy als auch dem System ein Custom ROM einstellen.


    Insgesamt würde mich der C64 Maxi irgendwie schon reizen, aber ich brauche bei einer Truedrive Emulation auch wenigstens so etwas wie JIFFY, ansonsten geht schon wieder viel Spaß durch die elenden Ladezeiten verloren.

    Für eine einfache Treiberaktualisierung nutze ich immer Snappy Driver Installer.


    Gerade bei den Realtek Sound Treibern bekommt man hier sehr viel neuere Treiber als über die Realtek Seite selbst und vor allen dingen gibt es auch häufig neue Treiber.


    Für nahezu alle gängigen Treiber hat Snappy etwas in seiner riesen Treiberdatenbank. Man muß allerdings etwas aufpassen, ob das was er installieren möchte auch wirklich im System verbaut ist. Ich habe es schon ein paar mal erlebt, das er den Intel RST Treiber und einen AMD Raid Treiber für ein und die selbe Komponente angeboten hat, mit der falschen Auswahl hat man dann natürlich Schwierigkeiten.

    Also ich persönlich zocke auch heute immer noch mal wieder gerne


    Bubble Bobble


    Die Musik und das Gameplay finde ich einfach spitzenmäßig bei dem Spiel.

    So ich habe noch einmal mit der neueren OpenCBM Alpha geschaut, die ist scheinbar für die Parallel Kabel nicht mehr geeignet. Wenn man hier versucht mit INSTCBM XM1541 das zu installieren gibt es nur eine Meldung Plugin not found. Scheinbar ist die Alphaversion nur noch für die USB Kabel und Zoomfloppy. Da ich mit Version 0.4.2 keine Probleme habe denke ich das ist auch nicht weiter schlimm und ich bleibe dabei.

    Danke für die Tipps.


    Habe mir einmal PRG-Mover angeschaut, das funktioniert auch einwandfrei. Das die OpenCBM Version schon etwas älter ist macht dabei nichts, mit dem XM1541 Kabel funktioniert diese schon einwandfrei. Ich werde aber auch noch einmal ein wenig mit der neuen Alpha OpenCBM und CBMXfer rumprobieren.


    Leider wird das ganze doch in einen Kopiermarathon ausarten, vor 25 Jahren war ich so intelligent und habe meine Disketten praktisch alle "nur" durchnumeriert. Von daher werde ich mich wohl eh komplett auf die Kommandozeile beschränken, es geht einfach am schnellsten den D64COPY Befehl einmal einzutippen und dann über die CMD einfach per Cursor den letzten Befehl zu wiederholen und dabei den Zieldateinamen abzuändern. Zumindest meine ganzen 64er Magazin Beilagen + Diskettenmagazine von GameOn, Magicdisc usw. die kann ich überspringen, da diese wenigstens mit Ihrer Ausgabennummer oder Monat/Jahr beschriftet sind. Bleiben trotzdem dann geschätzte 200 Floppies übrig.