Posts by Ziagl

    juhu, Erfolg!


    Es war tatsächlich noch ein Rest der Datei im Buffer. Ich habs mit dem neuen Kabel nochmal mit dem receive.bas bei aktiviertem RTS/CRT probiert. Das ging ja mit dem alten Adapter nicht und die Datei hat dir korrekte Größe! Das lha Archiv konnte ich nun problemlos öffnen.


    Danke an alle!
    :thumbsup:

    hey zusammen...erstmal herzlichen Dank! Da waren ja gleich ein paar Ansätze dabei die ich probieren kann.


    Die Ratschläge für andere Software sind gut gemeint, leider ist das ja gerade das Problem. Ich will ja Software übertragen und auf Floppy schreiben. Zur Not muss ich meinen A1200 mit der CF Karte verwenden...aber mich würde das sonst keine Ruhe lassen...


    @nhoijtink klingt logisch...leider mach ich genau das. Wenn am Quellrechner der Prompt zurück kommt drücke ich CTRL+C am Amiga und starte die Übertragung neu. Danach steht auf der Amiga Konsole *Break* glaub ich... sollte eigentlich so gehen.


    Ich probiere es jedenfalls wieder und schreib euch dann Rückmeldung

    Hallo,
    das ist mein erster Post und ich hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe Probleme beim Übertragen von Daten über die serielle Schnittstelle. Genau genommen beschäftigt mich das nun schon das dritte Wochenende und ich hab mir sogar eine neues Nullmodem Kabel gekauft...


    Kurz: die übertragene Datei ist am Amiga immer kleiner als am PC bzw. Raspberry Pi. Bei meiner Beispieldatei sind das 74 Bytes die fehlen. Da es ein.lha Archiv ist klappt das entpacken mit "lha a ram:dateiname.lha" nicht. Was kann ich da falsch machen?


    Lang: zuerst habe ich das Problem an der Übertragung vermutet. Also hab ich vom receiver.bas auf direkt "type Ser: to Ram:dateiname.lha" gewechselt...selber effekt. Dann hab ich recherchiert man muss es mit dem Rtscrt Handshake übertragen. Das ging mit meinem USB Seriell Adapter nicht. Daraufhin bin ich vom Raspberry Pi als Sender auf einen Uralt WinXP Laptop mit Serieller Schnittstelle gewechselt. Da gings mit Handshake, leider gleiches Ergebnis. Jetzt habe ich auch noch ein neues USB-Seriell Kabel und da gibts am Pi auch das selbe Problem...ich denke ich suche an der falschen Stelle. Die Datei ist immer gleich groß (klein) egal wie übertragen wird. Selbst mit ParityBit was ja eigentlich Übertragungsfehler verhindern sollte.


    Ich dokumentiere übrigens alles so genau wie möglich in meine Blog...will da aber mal keine Werbung machen.


    Hilfe :(