Posts by dukestah

    Der Prusa ist hier wesentlich besser belüftet als andere Drucker. Der Unterschied ist wirklich drastisch.

    Ganz optimal ist das Ergebnis zwar immer noch nicht, aber schon erheblich besser. Jeweils links mit original Mechanik des Ender 3, rechts nach dem Umbau:

    Mit dem Runden Stumpf hast Du es anscheinend immernoch nid.... :D


    Oder ist das generell ein Ender 3 Problem? :gruebel

    Ich denke hier kühlt das Filament nicht genügend ab und die nächste Schicht wird schon aufgetragen wenn die darunter liegende noch nicht hart ist. Hier würde sicherlich einer dieser hunderten Düsenbelüftungsumbauten helfen oder einfach mal die Minimum Layer Time hochsetzen, dann sollte der Drucker kurz warten bevor er weiter druckt.

    Mixsid baut höher als SIDFX, das wird also eher schwieriger.

    Einfachere Variante wäre der FPGASID, der hat von sich aus zwei 'SIDs' und benötigt keine Zwischenplatine.

    Gibt es schon Neues zu dem FPGASID-Adapter für das U64? Ich könnte so einen gebrauchen, um 2 FPGASIDs auf mein U64 Elite zu bekommen... Idealerweise so, dass alles noch in ein C64C-Gehäuse passt. Preis spielt dann keine Rolle! ;)

    An für sich passt der 'alte' Adapter aber aufgrund der höheren Sockel des U64E baut das alles etwas zu hoch. Ich bin gerade auf der Suche nach flacheren IC Leisten. Dann werde ich wohl die Anpassungen des neuen Adapters wieder etwas zurück arbeiten weil der neue Adapter nicht mehr auf die normalen U64 Boards passt aber der alte auf die Elite Boards, ich möchte dann doch einen Adapter für beide Boards machen. Schreib mir am besten mal eine PN, dir kann sicherlich schnell geholfen werden :)

    Achso, ja, einen analogen PC Joystick kann man sicherlich auch direkt an den C64 bringen, aber da kann man sich eigentlich auch gleich Paddle Boxen mit den richtigen Widerstandswerten bauen.

    Ich hab mir da vor einiger Zeit mal mehrere gebaut, inklusive Mausanschluss an der Rückseite mit Umschalter Maus/Paddles und integriertem Joystick für optimale Mssiah Bedienung.

    Alles über die DAW zu routen ist derzeit mein Ansatz, Cynthcart lässt sich ja komplett per CC kontrollieren, also kann man diverse externe Geräte über zB Ableton zusammenführen und an Mssiah oder Cynthcart schicken. Das hat halt auch den Vorteil, dass man alle 'analog' Signale auch aufzeichnen kann. Wird Mssiah oder Cynthcart über Analogregler am C64 direkt kontrolliert, dann gibt es diese Möglichkeit nicht.

    Hier mal ein Bild von meinem alten Setup. Damals noch mit HardSid4U und externem Midi-Sync.

    Filament Rollen Halter mit automatischem Aufwickeln beim Rückführen des Filamentes. Mein bisher größter 'Druck' :)

    Wird wenigstens auch mal dieses bunte Zeuch alle...

    Vielleicht hilft das Platinen Bild vom Ender3 euch weiter?

    Oh ja, danke. Bin gerade und die nächsten Tage wenig zu Hause und hätte es nicht geschafft, ein eigenes Foto zu machen. Das Bild sieht tatsächlich sehr nach dem aus, was ich in meinem Drucker flüchtig gesehen habe. Die Potis waren mir dabei nicht aufgefallen. Wenn ich dukestah richtig verstehe, soll ich die jeweils die Spannung an dem dem Kühlkörper zugewandten Pin der Potis messen? Reicht die Messung im Leerlauf, oder muss der Treiber aktiv arbeiten dabei?

    Spannung im Leerlauf messen aber direkt auf dem drehbaren Teil, was meistens der Mittelkontakt ist, aber so kommt man wesentlich besser ran und die kleine Senke verhindert das Wegrutschen der Messspitze. Achtung Board ist aktiv! Es sollte irgendwas zwischen 0,8 V und 2 V dort anliegen, ich kenne den genauen Stepper Typ nicht aber normalerweise sind alle Achsen gleich und meistens auch der Extruder. Änderungen im 0,01 V Bereich machen hier schon Unterschiede aber man muss es jetzt auch nicht zu genau nehmen :) Zuviel führt zur Überhitzung der Stepper und der Motoren (kann man auch nach Motortemperatur einstellen), zu wenig führt zu Stocken und Versatz. Allerdings schalten sich zu heiße Stepper ab, was den gleichen Effekt hat, sobald die Temperatur wieder passt machen die einfach weiter, nur eben nicht da wo es Sinn macht ;)

    Vielleicht hilft das Platinen Bild vom Ender3 euch weiter? Denke dukestah mein die vier Kreuzschrauben jeweils eine rechts neben den schwarzen Kühlkörpern.


    Lg

    Die Richtung der Kühlkörper ist auch schon wieder ein Klassiker ;) In Durchströmrichtung befinden sich an beiden Seiten Anschlüße die den Luftstrom behindern. Um 90° gedreht und von der Seite belüftet würde richtig viel bringen.

    Welches Board verwendest du? Hast du separate Stepper Treiber? Das klingt ein wenig nach entweder zu wenig Saft und der Stepper schafft es nicht (irgendwas schwergängig geworden?) oder der Stepper Treiber wird zu heiß und geht in Nothalt. Ggfs. mal Kühlkörper drauf pappen oder das Board belüften, falls das die Ursache ist. Wenn man rankommt kann man das mal mit einem IR Thermometer checken.

    Von "zu wenig Saft" an den Stepper Treibern als mögliche Ursache habe ich auch schon gelesen. Dass irgendwas schwergängiger geworden wäre, konnte ich nicht feststellen. Der Drucker ist ein Ender 3, am Board habe ich selbst bisher nichts gemacht. Ich habe neulich mal reingeschaut, die Stepper Treiber sind anscheinend direkt auf das Board gelötet und mit kleinen Kühlkörpern versehen. Belüftet wird das Board über den werksseitig eingebauten 40mm Lüfter.

    Das Board vom Ender sollte einstellbare Stepper haben, du kannst ja noch mal prüfen ob die alle mit der gleichen Spannung laufen. Einfach mit einem Voltmeter den drehbaren Teil des Potis neben dem Stepper gegen Masse messen.

    Es sieht so aus, als hätte das

    Einen weiteren fehlgeschlagenen Druck später weiß ich nun, daß das zumindest nicht die einzige Ursache war. X( Das einzige, was das Verrutschen der Y-Achse zu verhindern scheint, ist eine Verringerung der "Travel Speed" um 50%. Das wäre an sich nicht sonderlich schlimm, aber ich wüßte schon gerne, wo das auf einmal herkommt. ?(

    Welches Board verwendest du? Hast du separate Stepper Treiber? Das klingt ein wenig nach entweder zu wenig Saft und der Stepper schafft es nicht (irgendwas schwergängig geworden?) oder der Stepper Treiber wird zu heiß und geht in Nothalt. Ggfs. mal Kühlkörper drauf pappen oder das Board belüften, falls das die Ursache ist. Wenn man rankommt kann man das mal mit einem IR Thermometer checken.

    (ein anderes Beweisstueck waeren die Ausschuss-Kappen, die an DeSegi gingen).

    ich hab auch welche :)

    oha ;) was fuer welche hast Du denn? Oder meinst Du diese Einzel-Promo-Kappen (die quasi als Visitenkarte von Phase5 fungierten)?

    Ich weiß leider nicht mehr vom wem aber ich hab einen ganzen Beutel verschiedene Sorten und Farben hier von jemanden aus dem Forum erstanden.

    Also wenn jetzt nicht bis zum Samstag die Welt untergeht, komme ich als Gast und bringe noch jemanden mit, der in der Amiga Scene sicherlich nicht unbekannt ist :)

    Falls jemand irgendwas von mir braucht und das im Rucksack transportierbar ist, dann einfach ne Info.

    also wenn es grob was wie eine technische Zeichnung gäbe könnte ich das schon mit machen

    Erst einmal vielen Dank für die angebotene Unterstützung. Eine technische Zeichnung gibt es bisher leider nicht, weil ich nicht maßhaltig gearbeitet habe und zudem in "Illustrator", dessen Leib-und-Magen-Format EPS/PDF ist. Ich kann aber DXF in 2D (und einiges andere) exportieren, wenn dir das als Basis weiterhilft. Und bemaßen kann ich die wichtigsten Längen und Radien natürlich auch.

    Das ist schon mal ein guter Start :)

    Wie gesagt, es muss keine DIN ISO gerechte Zeichnung sein, nur halt irgendwas wo ich mal sehe was wieviel Platz benötigt und welche Form das Ganze haben könnte. Für Formprototypen würde ich wahrscheinlich klassisch im Lightwave mal was modellieren, wenn es dann an die genauere Umsetzung geht müsste ich das dann schon mal auch in einem CAD Programm ordentlich nachbauen aber die sind meist nicht so Freiform-flexibel oder ich muss mich halt doch mal mehr ins Fusion360 einarbeiten, da hab ich auch schon 'rundes' Zeug gemacht. Gerade bei der Aussenform ist es schon schön mal was in der Hand zu halten :)

    wenn sich bis dahin wirklich jemand bereit erklären würde, der eine vorläufige Gehäuse-Konstruktion für den 3D-Druck machen könnte,

    also wenn es grob was wie eine technische Zeichnung gäbe könnte ich das schon mit machen, mag nur nicht im 'luftleeren' Raum was konstruieren und mir jedes Maß irgendwo aus dem Internet ergoogeln, das schaffe ich zeitlich einfach nicht. Ansonsten hat ja svenpetersen1965 einen sehr ansehnlichen Joystick hingezaubert, er kann da bestimmt auch mithelfen.