Posts by olly

    Hast du 7Zip ... da kann man aufteilen?

    Ja hab ich. Mache ich gleich nochmal. Moment....


    Die Dateien müssen natürlich wieder wie folgt umbenannt werden.


    Blank-1581 [Kryoflux raw image of 1581 formatted DD disk].7z.001

    Blank-1581 [Kryoflux raw image of 1581 formatted DD disk].7z.002

    Blank-1581 [Kryoflux raw image of 1581 formatted DD disk].7z.003


    Hoffe es passt.

    Könntest du den Stream nochmals richtig zippen oder .7z??

    Bin mir nicht sicher ob ich es richtig verstehe. Die Datei die ich hier habe ist .rar gepackt und hat 10.518 kb. Ich habe die nur zerteilt damit ich die hier hochladen kann. Ist die dabei kaputt gegangen?


    Wenn nicht lade ich sie bei einem hoster hoch wo du dir es downloaden kannst. Wäre das eine Option?

    Oder anderer Vorschlag?


    Keine Ahnung ob es was nutzt.

    Im Anhang Amiga Alignment System (1989)(Free Spirit) inkl. Hnadbuch (engl.)


    und ein Blank-1581 [Kryoflux raw image of 1581 formatted DD disk].7z


    Da das Kyoflux 10MB hat musste ich es teilen um es anzuhängen. (5MB sind nicht gerade üppig)

    Die Dateien müssen also vor dem entpacken umbenannt werden.


    Blank-1581 [Kryoflux raw image of 1581 formatted DD disk].zip

    Blank-1581 [Kryoflux raw image of 1581 formatted DD disk].z01

    Blank-1581 [Kryoflux raw image of 1581 formatted DD disk].z02


    Nachtrags-Edit: Handbuch für Ami.. Alignment System beigefügt.

    Entschuldigt, ins Politische abzudriften war nicht mein Anliegen. Wollte nur mal erwähnen, dass ich unser Jungend für absolut nicht doof, faul oder sowas halte was den Jungen Menschen hier im Land aber immer wieder vorgeworfen wird. Es mangelt schlicht an einer positiv gerichteten Motivation, motivierenden Vorbildern und geeigneten Zukunftsperspektiven die einen gewissen Aufwand rechtfertigen. Aber daran mangelt es mE erheblich und damit sägt sich die gesamte Gesellschaft den Ast ab. Jeder Unternehmer (muss) so denken um erfolgreich zu sein. Warum darf unsere Jugend das nicht? Das macht mich ;(. Und ich spreche aus Erfahrung da ich das auch alles mit meinem eigenen Kind (mittlerweile 31 und in zweiter Ausbildung und schon wieder enttäuscht) miterleben darf und mich das sehr belastet. Im ersten Beruf 7 Jahre auf Jungfacharbeiterverdienst Nieveau gearbeitet und keine Unterstützung bezüglich beruflicher Entwicklung obwohl zugesichert. Jetzt Ausbildung zur Staatl. gepr. Erzieherin. In 6 Monaten fertig aber der Betrieb macht keine Hoffnung auf Übernahme da Sie dann als Fachkraft zu teuer ist. Sie denkt darüber nach das Land und ihre Eltern zu verlassen. Und Enkelkinder wird es wohl auch so bald nicht geben. Meine Welt! Sorry nochmals. :/

    Die Schulen müssen auch ein gewisses Niveau für einen Abschluss fordern.

    Heißt es nicht immer "Fördern und Fordern"? Zum Fördern gehört auch zeitgemäße/s Lehrmethoden/-material, womit wir wieder beim Thema wären.

    Ja offiziell gibt es dieses narrativ. In der kapitalistischen Realität ist es jedoch nur ein narrativ also ohne Fördern sondern hauptsächlich Fordern. In das Bildungssystem wird schon seit Jahren viel zu wenig Investiert. Und das mit den fehlenden Fachkräften ist auch immer nur die halbe Wahrheit. Das Kapital braucht billige Arbeits- und Fachkräfte. Das wird aber gerne verschwiegen. Ausbildung ist teuer aber auch eine Investition in die Zukunft und den Wohlstand! In D ist man nicht zu doof vernünftig auszubilden, sondern schlicht zu geizig! Und zwar in jeder Hinsicht. Schlecht ausgebildete Arbeitskräfte sind halt günstig. Stichwort "Quereinsteiger"! Kann ich ein Lied von singen. Ich arbeite seit fast sechs Jahren nicht mehr in meinem erlernten Beruf in dem ich eine hoch ausgebildete Fachkraft bin bzw. wäre weil ich meine Fachkompetenz einfach nicht entsprechend vergütet bekomme. Also kann ich auch Hilfsarbeiten für kleines Geld machen was ich auch tue. Zahle dadurch natürlich auch weniger Steuern und konsumiere entsprechend wenig. Und das sehen die jungen Schulabgänger auch was da los ist und stellen die Frage: Lohnt sich der Aufwand überhaupt für mich? Ja so denken viele junge Menschen tatsächlich. Wie jeder eigentlich was auch völlig legitim ist. Das Abwägen zwischen Aufwand und Nutzen lernen die heute sehr schnell was auch völlig normal ist. Auch das gehört zur Wahrheit dazu.Die sind nicht so doof wie immer behauptet wird. Und wenn die Rahmenbedingungen für's Kinder in die Welt setzen einfach mal :emojiSmiley-90: sind, gehen natürlich auch die Geburtenraten zurück. Den Lehrern und Eltern die Schuld an der Misere allein zuzuschieben halte ich für sehr kurzsichtig. Meine bescheidene Meinung.

    Danke Dir! Da hast Du natürlich Recht! Da gibt´s ja noch andere Möglichkeiten. Magic Desk 128, da muss ich mal nach suchen. Das interessiert mich. Megabit 128 ist ja da.

    Herzlichen Glückwunsch zum 3000er! :thumbsup:


    Kenne ich auch das "Problem". Meine Lösung: Ich habe die LED kurzerhand aus dem Laufwerk ausgebaut, ein Verlängerungskabel angelötet und eine daran angelötete flachgefeilte LED direkt in die Öffnung der Blende gesteckt. Wenn ich den Deckel mal abnehmen muss, ziehe ich den Gehäusedeckel soweit nach vorn bis ich mit der Hand von innen an die LED komme und stecke die LED aus der Blende aus. Gehäusedeckel wieder aufsetzen, soweit rauf schieben das ich mit der Hand noch hinter die Blende komme und die LED wieder in die Öffnung stecken kann. Die Kabelverlängerung sollte natürlich entsprechend lang sein.

    Passt für mich gut so.


    Ich zitiere mal aus dem howto:


    "

    The C128 has two unused I/Os, pin 12 and pin 14 of U3 (74LS138). I chose pin 12

    that is available at $D700 in the I/O section. With the I/O in C128 memory active you can READ

    or WRITE to address $D700 and the voltage at pin 12 of U3 will transition from high to low.

    This I/O is used to select one of the possible pages of the EPROM (0-32). All you have to do is

    put the page number (in HEX format) on the data buss and write to $D700 and the EPROM will

    switch to the page you selected. For example:

    LDA #$1B ; PAGE 27

    NOP

    NOP

    STA $D700 ; TRANSITION PIN 12


    The NOPs are to allow enough time for the page number to appear on the data buss

    before you transition pin 12. Another example (this is the way I do it):

    LDA #$1B ; PAGE 27

    STA $D700

    STA $D700

    "



    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich zum Horst mache.

    Soweit ich es verstehe, hat deswegen jedes Programm im Megabit einen eigenen individuellen Loader der u. a. das tut. Das jeweilige Programm aus dem Megabit in den Speicher laden und dort ausführen.

    Die Loader für die einzelnen Programme sind im beigefügten Dok dokumentiert und kommentiert.


    VIZA-Write als Bsp. ist recht Groß und erstreckt sich im Megabit-ROM über zwei 32k Bänke die ROM-Bankübergreifend aus dem ROM ins RAM kopiert werden. Ich bin mir nicht sicher ob ich den Quellcode (Seite 22 Mitte) richtig verstehe aber wird da nicht auch zwangsläufig über $D700 aus der jeweiligen ROM-Bank gelesen? Das dürfte doch dann garnicht funktionieren. Oder verstehe ich da was grundlegend falsch?

    Um ehrlich zu sein, kann ich momentan auch nicht ganz folgen. Betrifft der von Diddl erwähnte Hardwarebug nur den bisherigen Megabit von Jood? Oder in welchem Zusammenhang steht das?


    Die von mir hier angefügten Dokus (Respekt. MEGABIT FAQ howto) sind bekannt? Ich meine da ist das Thema vom Erfinder gut erklärt.

    Auszug aus Mapping the C128


    " Unused I/O Area

    55040-55295/$D700-$D7FF

    This area is described in Commodore literature as a reserved

    I/O expansion slot, but no currently available devices use

    these locations. All locations in this area of the I/O block return

    unpredictable changing values, and storing values here

    has no effect."

    Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob das mit RAMBANK2 -> RAMBANK0 nur im Z80-Mode so ist, oder sonst auch.

    Das kann man ja raus bekommen.

    Für die oberen 256 k würde ich einfach ein zusätzliches Register vorsehen. Es wäre zu schade, das zu verschenken.

    In der Tat! Sehe ich auch so! Wenn dan richtig!