Posts by Bloody77

    adtbm

    Noch mal eine kleine Frage off topic.

    Möchte dafür jetzt nicht noch ein weiteres Thema erstellen, weil es wahrscheinlich ganz schnell beantwortet werden kann und von Dir selbst ja der Vorschlag kam mit dem NEXYS 7 Board mit auf den Zug aufzuspringen.

    Wenn man das Board hat, ist es ohne Weiteres möglich einen Anschluss für Floppy oder den Modulschacht nachzurüsten, oder funktioniert das momentan nur mit dem "Richtigen Mainboard"?

    Vergesst den Mist.Vice ist ein Emulator existierender Commodore Computer.

    Der C65 wäre vielleicht einer geworden, aber meiner Meinung nach nur, wenn er an statt des C128 vor dem Amiga 500 gekommen wäre.

    Also bitte, geiles Gerät zugegebenermaßen.Aber niemand wäre 1988 von 16 Bit auf 8 Bit zurück gegangen.

    Und warum soll das Allerheilmittel Vice sein.Ist ein "RECHT GUTER" Universalemulator, der super aussieht.

    Aber das mit den 50 Hz.

    Da gibt es was Besseres für den Cevi und für den Plus 4 ja auch, die das Scrolling auf 50 Hz Bildschirmen 1a hinbekommen.Ich mag den Xemu ganz gern und würde mich über eine bessere Optik a la CRT emulation sehr freuen, aber ich finde nicht, dass die Verwendung des XEMU das Projekt weiter von jemanden weg bringt, nur weil es VICE ist.

    So ein Gehäuse wird auch ca 100€ kosten wenn die entsprechenden Gussformen auch vorliegen.

    Die Form ist etwas schwieriger als die vom C64 und etwas größer ist es auch.

    Ich war mal Formenbauer und auch die Arbeitsschritte sind in diesem Fall mehr, da die Oberschale noch die Aussparung für die Diskette aufweist.

    Da muss die Form etwas komplexer sein als nur Ober und Unterteil.Es muss von vorne ebenfalls ein Stempel zugeführt werden und nach dem Spritzen wieder gezogen werden um das Loch zu erzeugen.

    Ja, das Ding wird teuer.

    Bin mal echt gespannt.

    Das Nexys 4 DDR Board kostet ja schon 300 Eur und ist Massenware.

    Denkt ihr wirklich, dass das Mega65 Board billiger wird?

    Eher teurer.

    Dann die neu angefertigte mechanische Tastatur mit den neu erstellten Tastaturkappen.

    Floppy, die auch die Laufwerksgeräusche simulieren kann.

    Dann jenach dem wie viele Gehäuse gefertigt werden der Preis da oben drauf.

    Märchensteuer usw.

    Ich rechne mit einem ca Verkaufspreis von 750 EUR.

    Aber selbst die Jungs vom Mega65 Team konnten bislang noch keine ungefähre Prognose geben.

    Es bleibt spannend.

    Hoffen wir das Beste, aber wir werden es am Ende ja wissen.

    Denke aber mal, dass ich da nicht so weit entfernt liege.

    Ja alle jammern sie immer.

    Ich finde das Spiel ist super gelungen und habe eine Menge Respekt vor den Leuten, die heute noch Originalhardware laufen haben.

    Ich bin davon so allmählich ab.

    Ich habe leider keine Röhre mehr zur Verfügung und werde mir auch keine mehr nachkaufen, auch wenn man so einen Fernseher für nen 10er bekommt.

    Ich liebe den C64 und den VC 20 auch.

    Deshalb habe ich den The C64 auch schon vorbestellt.:thumbsup:

    Aber genau da fänge es an. Als TV habe ich einen 65 Zoll und einen 32 Zoll TFT.

    C64 geht , man gewöhnt sich mit der Zeit dran und VC 20 ist absolut grottenschlecht.

    Dann hat jeder der noch Originalhardware hat auch irgend eine Floppyemulation SD2IEC oder beim Amiga Gotek Floppy usw.

    Also früher oder später laden alle auch auf original Hardware die Games von alternativen Datenträgern.

    Worauf ich hinaus möchte ist, es geht hier ja um Super Mario für den C64.

    Der Vice 128 Emulator funzt super, aber das 50 Hz Problem.

    Der Hosx64 kein 50 Hz Problem aber kein C128.

    Da bleibt noch der Raspberry Pi mit Bare metal c128.

    Sehr gut das Teil, muss ich ihm lassen.

    Jetzt zum Punkt.Unsere Originalhardware stirbt.Jeder für sich aber es ist wie bei uns.Alle werden sterben.

    Das Ultimate 64 ist sehr nahe dran, das Leben des C64 maßgeblich zu verlängern und auch fast Alle Chips sind mittlerweile als FPGA in der Wiedergeburt.

    Wenn es den VIC II als FPGA mit HDMI oder DVI out geben würde, dass wäre die Krönung.

    Das wäre natürlich auch für den C128 wünschenswert.

    Es wäre natürlich schön, da wenn alles Leben seinen Zenit überschreitet es auch für den C128 einen FPGA geben würde und entweder für den Mister oder als Core für den Ultimate 64 umgesetzt werden könnte.

    Noch wiederum besitze ich einen C128 mit 1571 und einen C128D Plastik, die noch wohlauf sind und mit etwas Gewöhnung auch auf dem TFT noch spielbar sind.

    Wenns dazu kommt, es auch einen C128 als FPGA zu bekommen, wird da es meiner Meinung in X Jahren keine laufenden C64 mehr gibt, es sei denn es sind Elektronikexperten und Chips wie der VIC II werden tatsächlich reproduziert und der Prozessor ebenfalls.

    Sollte auch heutzutage also für jeden möglich sein das Spiel im C128 Modus zu spielen.

    Ich kanns noch original, aber im Ernst. Es macht mir tatsächlich auf dem Raspi mit BMC128 genausoviel Spaß, wenn ich den Bildschirm allein im Auge habe.

    Es gibt immer noch das Gewisse ehrwürdige Feeling, die Original C128 Tastatur zu bedienen, aber auch die Chips werden das Zeitliche segnen.

    Ich hoffe, die Schätzchen machen das noch ein bisschen und bis dahin macht jemand was, aber ich bin zu blöd dazu, aber wenn ich Google beschäftige sieht es beinahe so aus, dass ich fast der Einzige bin, der sich einen C128 als FPGA wünscht.?(

    Eine Modifikation des Spiels halte ich auch für Überflüssig.

    Zitat von adtbm



    und wieder einmal frage ich mich... warum ich mich als Moderator habe einsetzen lassen, um mich mit so etwas, in meiner Freizeit, auseinanderzusetzen. Das stand in der Stellenausschreibung nicht mit drin.

    Ja, dass ist Deine beruhigende Art und die Fähigkeit Dinge von Allen Richtungen aus betrachten zu können.

    Einer wie Du kannst Menschen in ihre Schrankenweisen, dabei noch sachlich bleiben und selbst die gleichen Fehler machen und Diese dann pausibel zu verkaufen.

    Keine Sorge, Du bist der Geilste.

    Und natürlich darf es in dem Spendenthread nicht nur um ich habe gespendet gehen.

    Ich finde die Diskussion warum weshalb wieso ganz gut.

    Aber viele sagten das wird nichts.

    Ein sechstel ist beisammen.Weiter so!!!

    Was ich meine, sollte so sein, dass ohne jeder seinen geistigen Durchfall hier kredenzt, dieser Thread hier immer ganz oben steht.Also Sticky oder angepinnt oder wie auch immer.Ohne dass einer rummotzt, taucht der Thread nie oben auf und wenn jemand motzt auch wieder , weil sich ein Anderer aufregt, dass es nicht zum Thema passt.

    Ginge es nicht um dieses Thema und wäre dieser Thread nicht von adtbm, wäre hier schon längst dicht.

    Dieser Thread sollte geschlossen werden.

    Alle Anderen Threads mit so vielen sinnlosen Beiträgen sind schon lange geschlossen worden.

    Macht hier dicht.

    Schön wenn jemand spendet.

    Keiner schreibt wie viel und die Namen der Spender sind eh nicht auf die Usernamen zuordbar.

    Denke eine Werbeanzeige und der Link zur Hall of Fame reichen hier.

    Jeder weiß worum es geht und was es zu erreichen gilt und fast jeder Post hier ist OT.

    katarakt Falsch, weil wenn man nur 100 Gehäuse ohne eigene gussform erstellen lassen würde, bräuchte man Diese auch nicht.

    D.h, Firma X nimmt für die Herstellung und Lackierung eines der Gehäuse wie in der Vorserie 500 €.

    Dann ist danach schluss.Aber man hat für Betrag X 1 Gehäuse.

    Erstellt man die Gussformen, muss man einen extrem höheren Preis bezahlen, produziert aber die Gehäuse für 20 EUR und kann dann einen Verkaufspreis von ca 60 Eur veranschlagen.

    Ich war 11 Jahre lang Formenbauer für eine Zuliefererfirma die Teile für BMW VW Bentley Mercedes, Sig Sauer usw fertigte.

    Ist halt so, wenn jetzt max 100 sagen ich will einen Mega65, dann wäre bei einem Gehäusepreis von der Summe X schluss.

    Hat man aber die Gussformen, dann kann man jeder Zeit einen neuen Produktionslauf starten.

    Dass heisst,
    unendlich viele Gehäuse für immer wenig Geld.

    Auf Deutsch, lassen sich 100 Leute ein Gehäuse erstellen und der 101 möchte auch noch eines, müsste er den vollen Preis bezahlen.Mit den Moulds, sind X Gehäuse für halt 20€ möglich immer und immer wieder wenn sie benötigt werden.Einer benötigt ein Ersatzgehäuse weil er seins irgendwie falsch behandel hat usw.Moulds heißt Ersatzteile.Immer wieder neue Batches.Das ist der richtige Weg.Der einzig Richtige.War auch kein Anreiz für das nicht spenden.Bin mir nicht so sicher, dass allein schon wegen Mangels an Software überhaupt 100 ein gehäuse wollen.

    Ich wünsche es mir schon, dass die Jungs erfolgreich sein werden.Aber sollten sie für 66000 € eine Form erstellen lassen und es nur 100 Gehäuse geben müsste, wäre es leider sehr schade.

    Wird Zeit sich mal wieder zusammenzureißen.

    Niemand wird euch eine Stückzahl nennen.Da dhat Gideon auch niemand nach gefragt, beim Ultimate 64.

    Nehmen wir mal an die Gussformen kosten 66000€ und es läge nahe, dass z.B.100 Leute einen Mega möchten, dann läge bei einer Lage das Gehäuse bei 660€.

    Dafür kann man es definitiv mit entsprechender 3d Zeichnung fertigen lassen.Egal wo.

    Die Frage und das was mich an den gesamten Mega65 Thread ankotzt ist das der Moderator ein Enthusiast ist und das Projekt meiner Meinung nach mehr hyped als Monthy Python die Suche nach dem Heiligen Gral.

    So ist es aber gerade nicht, weil die Maschine quasi zu Nicht viel im Stande ist.Es ist nicht der heilige Gral, sondern ein Traum, der uns Alle schon ziemlich reizt.Wir Alle lieben Commodore und auch alle und damit meine ich auch das Mega Team, die das Ganze Umsonst für UNS gemacht haben.

    Vergesst das bitte nicht.Ich möchte niemanden kritisieren, aber ver dammte Scheisse macht was.

    Meine Befürchtung ist,da es keine Unterlagen gibt, dass die Maschine C65 niemals überhaupt in der Lage wäre ein Akzeptaples Spiel abzuliefern.Dann baut der Mega drauf auf.Also bitte.Ich liebe den C65 , Mega65 und auch alles Andere von Commodore, und ich werde es auch weiter unterstützen.

    Aber habt ihr euch mal den Beitrag der Amiga 34 von virtual Dimension angesehen.Es gibt viele, die eine ganze Menge mehr los haben.DAS IST WIEDER KEINE KRITIK. Aber wenn wir den Mega wollen, dann traut euch und macht was dafür.JETZT. Und wenn der Emulator das zur Zeit eben nicht hergiebt, sollte man vielleicht für LGB-Z spenden, weil er die einzig funktionierende Plattform für den Mega bauen könnte und zu wenig Zeit hat.Wer sonst soll dafür was machen, wenn er am liebsten den Mega65 hätte und um was zu Stande zu bringen vorher noch ein NEXYS 4 DDR kaufen muss.

    Dann noch ca.600 dafür und schon liegt man doch ziemlich hoch.Da sind mal eben 1100 verbrannt.

    Ich will einen, definitiv aber macht irgendwas.So kann es nicht gehen.Helft LGB-Z das ist meiner Meinug die einzige Möglichkeit etwas für den MEGA zu Gesicht zu bekommen und zu entscheiden, ob es sich wirklich lohnt.Sorry MEGA65 aber 600€ für eine c64 Emulator in einem C65 Gehäuse kann doch nicht euer Ziel sein.Ihr müsst das vollbringen, was Commodore Leute nicht geschafft haben.Aber ihr macht die selben Fehler, den sie beim C128 gemacht haben.Er kann das und das und am Ende konnte er nichts für den , der es gebraucht hätte.Tut mir wirkllich leid, und ich glaube nicht, dass das hier Erfolg hat.

    Bin selbst dreifacher Vater und frisch geschieden und das Geld ist wirklich sehr knapp.Auch wenn man mit seinen lütten noch was unternehmen will, ich gebe jetzt nochmal 50€, die ich eigentlich nicht über habe.Aber Freunde, Hand aufs Herz, wann war die Lebenszeit je schöner als wir ganz klein mit Commodore Computern anfingen die digitale Welt zu erforschen..Mach was Alle und komm 5€ gehen immer.Eine Schachtel Zigaretten, für dir Zeit,wo ihr noch keine gebraucht habt.

    Ja Snoopy hat Recht.Es geht nicht nur um die Gussformen sondern um die Bereitschaft dafür freiwillig was rauszurücken.Genauer gesagt, geht es um die Spende.Wenn jeder hier nur seinen Senf dazu gibt, der Geld gelassen hat, würde dieser Thread nicht ständig ganz oben in den Top 20 hier im Forum erscheinen.Das wiederum erinnert wieder einige ans Spenden.Andere schauen nach ner Weile mal wieder hier im Forum vorbei und werden nur auf die Aktion aufmerksam, weil der Thread hier immer in den Top 10 auftaucht.Was vielleicht wieder einen spenden lässt, der sonst nie hiervon erfahren hätte.Auch wenn die Diskussionen über das warum man für etwas spenden soll, für den einen oder Anderen schwachsinnig ist, andere aber befürchten dass es nie Software geben wird.Wäre jetzt doch ein geiles Projekt in der Mache und das würde jemanden oder sogar viele von den Socken hauen, würden andere wiederum spenden, weil es in die Kategorie fallen würde.Muss ich haben.So viel off Topic ist hier gar nicht möglich, ansonsten verschwindet der Thread ganz schnell ganz weit nach unten.Es wäre natürlich schöner mehr enthusiasten als Kritiker zu haben, da es auch eine Art überreden ist doch was zu geben, wenn man jemanden davon überzeugen kann wie geil das Projekt ist.

    Sam,in gewisser Weise ist das ja auch so.

    Man möchte einen Mega und ist bereit dafür auch was auszugeben.Finde ich toll.Wir brauchen Entwickler.Damit man damit auch was Schönes anfangen kann.d.H. Wer sich das zutraut muss sich das nexys Board besorgen.Dann noch spenden um überhaupt einen im Gehäuse zu bekommen.Dann gehe ich nicht unter 600€ Verkaufspreis pro Einheit aus und ich bin damit wahrscheinlich noch drunter.Man beachte was der C64 Reloaded kostet.Mit Gehäuse und Laufwerksgrräusch Erzeuger bei 350 EUR.Ohne Floppy und ohne wirklich super ausschauende mechanische Tastatur.Aber darum geht es nicht.Die Menschen hier im Forum motzen ganz häufig über das Finanzielle.Es wurde auch hier im Thread schon angesprochen, dass wenn jeder aus der FB Gruppe 16 EUR gibt, alles kein Thema mehr sein dürfte.Da wird aber gleich gejammert was mit dem Geld passiert, sollten die 66000 nicht zusammen kommen.Im Ernst?Scheiß drauf.Die Jungs vom Mega65 Team haben super Arbeit geleistet und das ganze kostenlos.Das Projekt, der Core ist Open Source.Was stört mich das, wo meine 16 EUR hingegangen sind?Und gerade diese Menschen, die da schon weinen möchte ich dann bitte noch erleben, wenn das Teil dann für 600€ vorbestellbar ist.😂😂😂

    Allein die Frage ob man sein gespendetes Geld zurück bekommt bei Bestellung, hat mich auch sehr amüsiert.

    Aber mal im Ernst.Es gibt ja schon fertige Gehäuse und das nicht nur eins.Mich würde es wirklich interessieren, was das Fertigen eines solchen Gehäuses gekostet hat.Die müssen ja auch aus irgendeiner Fabrik Werkstatt stammen.

    Ja, hast auch Recht.

    Es ist wohl so, dass fast jeder, der das Projekt fertig sehen möchte schon gespendet hat.Manche auch mehrmals.Der Grundgedanke war ja halt nur, dass wenn es beispielsweise ein zwei tolle Spiele oder ähnliches gäbe, welche die Möglichkeiten der tollen Maschine aufzeigen gäbe, wären vielleicht mehrere bereit auch mehr zu geben.Tut mir leid, wenn das immer wieder mißverstanden wird.Ich möchte schließlich auch, dass das Teil fertig wird.

    Sehe ich leider genauso wie Steril.

    Fakto ist, dass das Teil, wenn es denn kommt, nicht ganz billig wird.

    Erstmal genug zusammenkriegen, die 500 oder 600€ dafür aus dem Kreuz leiern können.

    Das Nexys Board ist mit 250 bis 300€ schon recht teuer.

    Dann kommt noch die mechanische Tastatur Floppy Gehäuse.

    Bin mir nicht mal sicher, ob man damit überhaupt aus kommt.

    Dann bekommt man nicht einmal die Möglichkeit dafür was zu entwickeln, weil erstens der Emulator noch ziemlich hinterher hinkt und der Entwickler das ja auch allein bewerkstelligen muss und wer den Mega haben will, besorgt sich nun nicht auch jetzt schon noch das Nexys Board.

    Für den Spectrum Next gibts schon Einiges und auf YT sind auch schon laufende Sprites auf dem Commander X16 zu sehen.

    Dafür existiert auch schon ein Emulator und auf dem Wird dann auch entwickelt.

    Voranbringen könnte das Projekt meiner Meinung nach nur ein vernünftiger Emulator mit Fokus auf den C65 Modus.

    Der Modus ist für die Nostalgiker eh am begehrtesten, weil es sich nicht um einen Fantasierechner handelt und alles was auf dem C65 läuft, ja auch auf dem Mega läuft.

    Desweiteren wäre das echt eine Bereicherung, wenn sich jemand den Core vornehmen könnte und ihn auf den Mister portiert.Den hätten dann so Einige.

    Geht hier ja letztlich um mal beim Thema zu bleiben um die Spende für die benötigte Summe für die Gussformen.

    Ganz off Topic sehe ich mich hier allerdings doch nicht, weil ja auch wenn man spendet sich der Eine oder Andere fragt, wofür eigentlich.

    Ich hatte vor einiger Zeit mal den Thread über dGO64ie Sinnhaftigkeit des Mega65 erstellt und dafür einige Kritik einstecken müssen.

    Z.B.warum man beim Hobby überhaupt einen Sinn braucht, oder wo der Sinn steckt weshalb man 2020 überhaupt noch einen 8 Bit Rechner benutzen will.

    Ich hatte das Theme bewusst so genannt um etwas darüber zu erfahren, wass die Leute hier im Forum darüber denken.

    Den Sinn haben die wenigsten verstanden.

    Geht nicht darum warum man das heutzutage noch braucht oder will, sondern darum, dass ich keine Lust dazu habe zig hunderte von Euro zu bezahlen um letztendlich einen Rechner zu haben der ziemlich hübsch ist, aber das Einzige was man sinnvollerweise damit anfangen kann ist GO64(Enter) und Y(Enter) einzugeben.

    So einen Rechner habe ich nämlich schon.

    Nennt sich Commodore 128.

    Der Thread wurde auch schnell geschlossen, kein Wunder.

    Der Admin nennt sich ja auch Mega65 enthusiast.;)

    Aber wie steril schon schrieb.

    Nix passiert irgendwie, ausser das GEOS nun nativ im Mega65 Modus läuft, was ich persönlich schon sehr Cool finde und mit der MHZ Zahl des Mega65 wirklich eine ganze Menge Möglichkeiten bieten kann.

    Ich hoffe natürlich das der Mega ein Erfolg wird, aber realistisch betrachtet und im Vergleich was die Konkurrenz so schafft, schauen wir und warten es ab.

    Nerfig immer diese Diskussionen, ob man sich das Teil kauft oder nicht.

    Man weiß immer noch nicht, was überhaupt verbaut worden ist.

    Fett wäre natürlich, wenn ein Controller verbaut wäre, der eine original Tastatur vom C64 betreiben kann und dann eben eine solche kompatibel dran hängt.

    Dann hätte man eine nagelneue C64 Tastatur und sie hätten sich selbst das weitere Bestehen gesichert, da sich mit allergrößter Wahrscheinlichkeit alle einen C64 C wünschen würden und der nächste Auftrag mit Sicherheit große Abnehmer finden würde.

    An sonsten ist die Tastatur halt PC kompatibel, wo immer wieder neue bastelfreudige auf die Idee kommen würden da einen Raspberry pi einzubauen und demnach auf den Erwerb einer gebrauchten Tastatur eines Gehäuses und des Keyrah Controllers verzichten können, was das ganze Projekt unter Umständen günstiger machen würde.