Posts by Bloody77

    Icn muss hier ein lange nicht mehr berücksichtigtes Thema noch einmal starten.

    Ist es möglich über einen simplen Adapter die Tastatur des Commodore 128 an einem c64 zu benutzen?

    Das Alle Sondertasten oder aber auch die 10er Tastatur nicht funktioniert ist mir völlig klar.

    Ich möchte, werde das Ultimate 64, auch wenn es ein C64 ist im 128 Gehäuse betreiben, nicht den D!

    Ich habe mühsam mein eigenes damals als Kind mit meinem C128 erhaltenes Gehäuse gereinigt, gebleicht usw mit allen Tasten usw und finde nach wie vor, dass bei den Commodore 8 Bit Rechnern der C128 als nicht D Variante der hübscheste war.

    Lange Rede Kurzer Sinn, ich will meinen Ultimate 64 in MEINEM Gehäuse.

    Das möchte ich gern Hardwaremäßig erledigen, da darf kein Arduino oder ETC mit ran und auch kein alter Chip einer USB Tastatur, der angepasst wird.

    Die Tastatur muss demnach nicht am Ultimate, sondern an jedem C64 funktionieren.

    Die Tastatur für den C128 Betrieb wird dabei drauf gehen, aber das bereitet mir keinerlei Schmerzen.

    Ich hasse es Originalhardware zu zerstören, aber die Tastaturen sind unkaputtbar, was viele Boards wohl nicht ganz teilen,deshalb Überschuss und auch gar nicht mal so teuer.

    Ich habe die Matrix der Tastaturen mal angesehen und bin mir da unsicher.

    Ich bin eher der mechanische Typ,kann aber so gesehen fast Alles,hab sogar Linux einigermaßen mit über 40 überreden können das zu tun was ich möchte.Aber eben auch nicht Alles.Mikrokontroller hab ich Angst vor und ich bin da echt schnell mit meinem Latein am Ende, leider kein Programmierer.

    Ich hab den Amiga1000 mini gebaut, hier im Forum über Suche zu finden.Da sieht man dass ich in der Lage bin eine komplette Tastatur zu erstellen.

    Das IC stammt von einer ausgedienten MICROSOFT Tastatur und Alles läuft bestens.

    Ich werde die C128 Tastatur also demnach zerstören, indem ich die z.B. die ESC Taste mit der RUN STOP taste synchronisiere, sowie mit der 10er Tastatur.

    Aber jeder Umbau der Tastatur MUSS mit einem originalen C64 benutzbar sein.

    Ich weiß, irgendwie blöde, aber ich habe meine Sachen immer pfleglich behandelt und der C128 sieht wie neu aus.

    Mephisztoe

    Ja dass bestätigt sich bei mir.Last Ninja und Bruce Lee habe ich ab und zu gespielt, früher etwas mehr.Aber ich hatte beide ohne Trainer irgendwann gepackt.

    Das Selbe mit diesem Game.Ich hatte nur mit der mitgelieferten Anleitung 3 Stunden gespielt und bis dato selbst herausgefunden, wozu die Glasaugen taugen und wo sie hin müssen und wie man das bewerkstelligt.

    Geiles Game.Ich liebe so etwas.ABER!!! Der Rätselspaß wird da auf eine harte Probe gestellt.Auch welche von euch haben da sicherlich vielleicht auch dran gedacht, dass man die Höhle erst durchspielt, bevor man sich die anderen Türen vornimmt.Das läuft so nicht.Die Schlüssel braucht man und man muss öfter mal wieder zurück zu den farbigen Türen.

    Viel Erfolg!!!

    Ja natürlich.

    Du musst einfach die Datei umbenennen und _AD dranhängen.Das war's.

    Wenn das Image Test.d64 heißen würde also auf Test_AD.d64 umbenennen und nun läuft die True Drive emulation.

    Denke mal, dass die Spannung des USB Ports nicht dafür ausreicht.An deiner Stelle würde ich es nochmal an einem aktiven HUB Probieren.Die Diskette will auch gedreht werden, mit einem Motor.

    Das braucht etwas mehr Strom als so ein usb Stick.

    Es werkelt ein Raspberry pi3 plus im Amiga, der mittels Amibian direkt in die WB 3.1.4 bootet und die Softwareauswahl per Maus und WHDload ermöglicht.

    Eingebaut sind 4 Joystick Ports, die für C64 und Amiga funktionieren sollen, wobei Amibian nur 1x Joystick auf Tastatur erlaubt und der 4. Spieler halt mit nem Competition USB antreten muss.

    Es sind aber alle Homecomputer auf diesem Gerät installiert inklusive C65 apple iie gs atari 800 st zx spectrum vice msx amstrad cpc coco coco color.

    Alles in den SDL versionen inkl xemu.

    Nun muss die Tastatur noch beschriftet werden, ich stelle aber noch mal ein Bild im Finalem Zustand rein.

    Die Tastatur ist voll funktionsfähig und die Maus natürlich auch.

    Ich habe zwar nicht vor die Tastatur ernsthaft im Einsatz zu behalten und mir eine kleine mechanische Tastatur in weiß geholt, aber zu nem 1000er gehört sie einfach dazu.

    Hatte ernsthaft noch überlegt den Winkelstecker der Maus nachzubauen, aber mich nun doch dagegen entschieden.

    Na, hoffen wir das mal.Aber das müsste die Community machen.Die von Mega Aben kein Interesse daran.Dann sind auch die Rechte egal.Wie mit dem Mega65 c64 custom rom.Einfach Original ausliefern und nach dem Kauf zuhause selbst das Neue aufspielen.Wie sämtliche andere Firmware für andere Systeme auf anderen FPGA.

    Ja das es nicht möglich ist fertige Programme zu entwickeln befürchte ich nicht.Es wird nur nicht unter Basic stattfinden können, bzw nicht so einfach.Der C64 hat ja auch nir V2.Der hätte die Grafikbefehle ja auch nicht.Ja die Frage bleibt, was will man mit dem Mega65.Vielen sind Anwendungen dafür egal.Hauptsache haben.An sich finde ich es nicht weiter verwerflich, wenn der C64 Modus nahezu 100% kompatibel wäre.Isser aber nicht.Wenn es tatsächlich nicht möglich ist Software dafür zu schreiben wäre es fast sinniger einen C128 in das C65 gehäuse zu Hämmern und das Einschaltbild des C128 so anzupassen, dass es exakt aussieht wie der C65.

    Der Unterschied fällt gar nicht auf, da man beim Einschalten eh die Commodore Taste gedrückt hält oder go64 und y eingibt.

    Dann wäre wenigstens die C64 Kompatibilität gegeben.

    Da der Prozessor aber ja wohl wenigstens vollendet, somit sollte mit reiner Maschinensprache ja wohl was gehen, oder???

    Was denkt ihr.

    Wenn das Basic nie fertig wird muss es ja eine Sinnvolle Aufgabe dafür geben.Oder wird oder kann überhaupt die C64 Kompatibilität auf zumindest C128 Niveau angehoben werden?

    Ja wie gesagt, unattraktiv.

    Mich wundern nur die stetigen Fortschritte.

    Das macht natürlich ein bisschen neidisch.

    Ich möchte auch einen Commodore und keinen Fantasierechner.

    Das ist es ja.

    Der X16 ist sicherlich interessant, aber eben ein Fantasierechner.

    Ja, C65 Programme überhaupt wäre ja mal was Feines.

    Hab gerade gesehen, dass es für den Commander X16 schon ein Game gibt.

    Sowas wünsche ich mir für den 65er auch, dass sich da jemand die Mühe macht.

    Mal sehen, vielleicht wird es ja was, wenn das Mega65 Developement Kit verkauft wird.

    Und dann auch bitte für den C65 und nicht Mega65.

    Sowas mit Unterstützung der Mehr Power des Mega wären wie bei einigen C128 Programmen aber sicherlich von Vorteil.

    Am X16 arbeiten glaube ich auch nicht mehr Leute, liegt das daran, dass es ein fertiges Basic benutzt, nämlich das V2.0?Oder daran, dass die Specs bekannt sind?

    Ich kann mir unmöglich vorstellen, dass sich mehr Menschen für den X16 interessieren als für den Mega65 interessieren.

    Oder läuft der X16 noch gar nicht, und es wird Alles erst am Emulator entwickelt und dann auf den Rechner übertragen?

    In meinen Augen auch ein sinnfreies Experiment, der Dream Computer, aber irgendeinen logischen Grund muss es ja geben, dass die Entwicklung des Emulators und Allem Anderen daran so überdurchschnittlich zügig voran schreiten.

    Wie sieht es mit dem XEMU aus?Wird da zur Zeit dran gearbeitet?

    Alles Fragen, die mit immer so durch den Kopf schwirren, wenn ich sehe, was die Projekte für Fortschritte machen.

    Wenn ich für die Spieleprogrammierung bloß nicht zu dämlich wäre.....

    So viele kluge Köpfe hier.

    Da wird sich doch früher oder später hoffentlich doch mal jemand heran trauen.

    Solange heißt es leider warten, warten, warten.....

    Aber ich hoffe es wird sich lohnen.

    Ja, der Emulator läuft leider besch.....

    Ich nutze nach wie vor den Winvice 3.2 und bin bis auf den Soundbug glücklich damit.

    Das Problem, welches man aber hat wenn man auf einen anderen Emulator umschwenkt, ist das man da auch nur noch den C64 hat.Für c16 Nutzer bietet sich noch yape an.Bei Vc-20 und C128 wird's dann aber schon schwieriger und da kann ich das Gemeckere auch nicht ganz nachvollziehen.Der Emulator läuft sehr gut.Allerdings nur die SDL Version.Durch Menüs mit der Tastatur müssen Leute mit den FPGA Rechnern auch.Keine Ahnung, wie es beim Ultimate64 aussieht.Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es am OpenGL liegt.Den Nutzen andere Emulatoren wie Dolphin CEMU auch, die ganz anderer Systeme emulieren.Es wird ja vom VICE Team immer noch nach jemandem gesucht, der den Windows Port übernimmt.Momentan tut es Winvice noch und bleibt zu hoffen, dass es für Windows bald eine Lösung gibt und sei es nur drum, die GTK Variante im Vollbild den SDL Renderer benutzen zu lassen.Ich weiß nicht, ob es technisch machbar ist und wenn ich es könnte würde ich es selbst machen.Möchte aber auch nicht zu viel mutmaßen hier von Dingen, von denen ich keine Ahnung habe.Das überlasse ich denen, die eh immer meckern und Alles schieße finden.Fakt ist, es ist kostenlos, die SDL Version hat alle neuen Features und läuft recht gut.Ich persönlich finde die GTK Version an sich ganz ordentlich und ziehe das Menü auch dem, der SDL Version vor, aber sollte die 3.2er Winvice nicht mehr laufen wäre mir doch eine funktionierende SDL Version lieber als keine.Gerade wegen der vielen Computer.

    Leider mal wieder niemand der mir sagt, ob es unter Linux vernünftig läuft.Heutzutage hat jeder mindestens ne 2.Platte im Rechner und vielleicht noch ne ältere 500er rumliegen.Sollte ja nicht so schwer sein sich ne Liniux Partition auf eine andere Platte zu installieren.Würde da nicht unbedingt auf VM setzen wollen.

    Nein ist es nicht!.

    Es ist das exakte Tutorial für dien Mini, welches hier schon existiert.

    Ich finde es nur etwas eindeutiger erklärt.

    Besonders für nicht Ständiglinuxianern.;)

    Ich hatte mal einen eigenen Debian Server laufen und hab das mit ganz viel Zeit und Mühe auch hinbekommen insbesondere das Einbinden vom Fritz Stick mit einem Windows Treiber usw.

    Aber man verlernt viel, bzw wenn man etwas selbst kompilieren muss, sind die Ergebnisse immer eine Überraschung.

    Ich schätze die Fähigkeiten von Linux, aber für jeder 1 Min Problem unter Windows ist es ein mindestens 1-2 Stunden Problem unter Linux.

    Vielen Dank mein Bester, hab Dir bewusst meht gezahlt, weil ich es so cool von Dir finde, dass Du die ganze Arbeit auf Dich nimmst und natürlich in der Hoffnung, weil Du es so gut kannst, dass Du das bitte 2020 auch noch einmal machst.

    Es muss dann auch nicht für immer sein, aber von Dir eine einzigartige Trilogie zu bekommen ist sehr schön.

    DANKE!!!!!!

    Ja, geil.Ich glaub auch dran.Der mini hatte, glaube ich noch kein Cloanto auf der Packung verewigt.

    Sieht seht wahrscheinlich aus, dass es so sein wird.

    Warum?

    Bringt Geld.

    Allerdings glaube ich, dass es eher ein 1200er Modell wird.

    Warum?

    Wenn ein Winuae drin läuft, kann man eh jedes Modell auswählen.

    Der 1200er sah dem 500 leicht ähnlich und ist zum Glück nicht ganz so groß.

    Aber auch jeder, der seinen 500er damals liebte, wird sich den 1200er kaufen.

    Zumal er doch eh die Config erstellen könnte, die er gern hätte.


    Was nicht bedeutet, dass ein 500er nicht hübsch ist.


    Scheisse, jetzt hab ich es.

    Ein C65 Mini mit funktionierender Tastatur und da wo normalerweise die 3.5 Diskette reinkommt ein slot für eine Compact Flash Karte.:thumbsup::dafuer::love:

    Naja auf Windows zumindest kann man die gesamte Scheisse schon wieder oder immer noch in die Tonne kloppen.

    Das wird auch nichts mehr. Der 50 hz Bug existiert nach wie vor, aber dank der GTK Oberfläche, die ich im Übrigen sehr schön finde und gut angeordnet macht den Emulator im Fullscreen unbrauchbar.

    Solange sich niemand für den Windowsport findet, kann man an diesem Emulator zumindest nicht mehr spielen.

    Ich verwende nach wie vor Winvice 3.2 mit 2.4 SID.

    Meine Hoffnung ist dann noch Hosx64 oder ich bleibe halt bei dem was funktioniert.

    Die SDL Version läuft recht anständig.

    GTK wäre mir lieber, aber was solls.

    Läuft das denn bei den Linuxianern wenigstens flüssig im Vollbild?

    Kenne mich da nicht ganz so gut aus.

    Würde mich aber brennend interessieren.

    Der C64Maxi serh gehyped und das zu Recht.Die Entwickler haben Alles aber auch Alles perfekt gemacht.

    Jetzt kommen die ganzen enthusiasten und schreien Blasphemie.

    Der Beste Emulator Ever. Das Bild ist briliant, das scrolling ist absolut fehlerfrei und die latenz liegt bei originalhardware bei 0.9ms laut 8 Bit Guy.Hab great giana sisters sofort durchspielen können ohne scrolling stottern, allerdings mit dem competition pro, da mein Joystick leider an 3 von 4 Richtungen hängen bleibt.

    Einziger Wermutstropfen, dass der Joystick bei mir schlechter ist als der vom Mini.Andre mosern nicht.?(