Posts by Partyschaum

    Ich habe zwar mehrere c64 und 2 128er in meiner Bastelbude stehen, aber ich habe mich dabei erwischt fast nur noch meinen Retropi oder gleich den Vice am Laptop abzuwerfen um zu zocken. Disketten, Floppy-Laufwerk und einen orginal c64 betriebsbereit zu halten macht mir einfach zu viel Aufwand um "mal eben" nostalgisch zu Zocken.


    Ich trage mich mit dem Gedanken schwanger ein Ultimate64 elite für meine Retro-Zockermomente zu kaufen. Leider finde ich im Netzt nur eine Firma die passende Acryl-Gehäuse für das U64e verkauft. Diese gefallen mir optisch leider gar nicht. Kenn jemand Alternativen, oder ist der Umbau eines orginal c64-Gehäuses relativ problemlos möglich?

    Hey, schönes Thema, gerade für die 8-bitter sollte es eine Menge Spiele geben die unter das Threadthema passen. Sind die alten Micros durch ihre technischen Limitationen gerade dazu verurteilt einen größeren Abstraktionsgrad als all der neumodische Konsolen und PC Kram darzustellen. Nicht das sowas auch auf heutigen Geräten nicht möglich wäre, aber auf C64 und Co. Ist man gerade dazu gezwungen sich in der Spieleentwicklung zu reduzieren.


    Werde demnächst die Spiele die ich mir raussuchen genau unter diesem Aspekt anspielen.


    Danke

    @i u s

    Mal deinen Begriff von Demokratie aufgreifend, den ich im großen auch teile.

    Ich bin sehr gespannt darauf, wie im Rahmen der sich abzeichnenden Veränderungen, wir andere Konzepte von Demokratie oder anderer Werte wie Freiheir entwickeln werden.

    interessant finde ich immer wieder, dass der Versuch etwas wissenschaftlich und faktisch herzuleiten, politisch/verschwörungstherotisch und unfaktisch kontakariert wird.


    Ich gewinne bei der Diskussion Klimawandel den Eindruck, das im großen und ganzen sich 2 Lager bilden. Eine Gruppe die Veränderungen in der Welt kommen sieht und sich darauf vorbereiten will, und eine andere Gruppe die an keine Veränderungen glaubt und alles wie es ist weiterführen will.


    Wissenschaftliches Arbeiten heißt nicht andere Meinungen nicht zuzulassen. Wenn es Argumente gibt werden diese geprüft. Es gibt auch kein Richtig oder Falsch, es finden lediglich Abstraktionen und Modellbildungen statt mit denen man versucht Beobachtungen zu erklären.


    Je besser ein Modell passt und je genauer sich damit Vorhersagen machen lassen umso besser ist dieses Model zu Entscheidungsfindung geeignet.


    Ich bekomme erst mit dem Moment graue Haare, wenn ich beobachte mit welchem Wust an Mystik, Glauben, Fehlinterpretationen (bewusst oder unbewußt) und Eigennutz Menschen zu Themen die sie nicht erfassen ihre Meinung bilden. Und ehrlich...ich bin davon nicht ausgeschlossen und muß mich stets dazu prüfen.

    Wieviel Tonnen CO2 speichert eigentlich so ein Baum in 30 Jahren?...sagen wir mal eine Buche. 5 Tonnen? 8Tonnen?und das co2 ist auch nicht weg. Wenn der Baum nicht gerade vergraben wird, wird das CO2 beim Abbau der Biomasse wieder zum GROßEN Teil in der Athmosphäre frei.

    Ich will nur sagen, einfach mit Bäume pflanzen ist es nicht getan, das CO2 ist nur zwischen gespeichert.

    über die CSDB kannst du dir auch gamereleases ohne Cracks chronologisch listen lassen, die richtig kommerziellen Titel sind dabei natürlich downloadbar.

    Einfach mal die "Advanced Search" entsprechend einstellen.

    Vielleicht stand die erhöhte Nachfrage nach orginal Hardware auch mit der Markteinführung der Minis zusammen. Wobei ich den c64-Mini für eher unglücklich halte um ein Junges Publikum zu erreichen. Der Hype darum ist vorbei, viele Käufer waren enttäuscht, die die wieder auf einem echten Gerät zocken wollen sind versorgt.

    Seine Sammlung nach Geldwert zu betrachten ist eh Gehirnmasturbiren.

    Mein Haltung nach 30-35 Jahren von Schwächen des c64 ohne Einordnung in den geschichtlichen Hintergrund habe ich bereits zuvor in diesem Thread deutlich gemacht.


    Allerdings war es den Usern und dem Markt schon sehr früh klar, das der C64 nativ gewisse Schwächen hatte. Wie sonst ist der schnell entstehende Markt für Erweiterungen zu erklären, von Cardriges mit BASIC-Erweiterungen, Speedloadern bis hin zu Parallelport Datenübertragung und so weiter.

    Was meiner Kritik, der Verfasser des Artikels greift einfach zu kurz nur unterstützt.

    Im Artikel spricht jemand retrospektiv über ein Produkt das 1982 auf den Markt gekommen ist. Damit macht man es sich einfach ...zu einfach.

    Als der C64 entwickelt wurde, wie groß war da der Markt, und welche Erwartungen wollte man erfüllen um ein interessantes Produkt für die Zielgruppe zu produzieren? War die Floppy für den "Gamer" gedacht? Ich glaube kaum, den gab es schlichtweg nicht. Geschwindigkeit der Datenübertragung stand nicht sehr weit oben in der ToDo-Liste von Commodore um den C64 marktreif zu bekommen. Der Erfolg des "Brotkastens" gab dem Hersteller auch recht.

    Alles Andere ist "hätte, hätte, Fahrradkette" und hätte sicher nicht zu einem für den Markt "rechtzeitigen" und ausreichend "günstigen" Produkt geführt.

    Dann hätten wir heute nämlich einen "Zumbitsu 8000" oder so was in unserer Jugend gehabt, und würden uns an einen C64 genauso erinnern wie wir uns heute beispielsweise an einen SamCoupe erinnern.

    Hallo ihr Retro-Fans


    und 8-Bit Dinosaurier, die Ihr die Brotkastenzeiten im Kinderzimmer, auf dem Schulhof oder oder sogar schon in einer eigenen ganz persönlichen Computer-Ecke miterleben durften.


    Kennt jemand das Spiel: Forest Raider


    Bei Gamebase64 hat es die id 2871, es ist unter dem Namen "Angriff der Klingonen" als Spiel Nr.4 der Datasette "Supergame" aus dem Sonnenverlag (1985) erscheinen.


    Weiß jemand ob das Original (Forest Raider) für sich eine Veröffentlichung fand und falls ja, durch welchen Publischer.





    Für die, die Fragen wieso:
    Bis vor etwa 15 Jahren kramte ich den C64 immer mal wieder raus um ein bisschen die alten Spiele aus der hart ertauschten Spielesammlung zu zocken; heute nennt man so was Raubkopien, aber für einen 11-jährigen im Jahr 1983 gab es da keinerlei ethisches Bedenken. Heute wird die original Hardware eher selten bemüht, Emulatoren sind eben immer einfacher in der Handhabung geworden. Was geblieben ist. ist die Liebe zu den oft schlecht gealterten Spielen...na komm, geben wir es doch zu, vieles war auch damals schon annähernd unspielbar..., aber auch der einen oder anderen Perle der Telespielkultur.
    jedenfalls kehre ich immer wieder zum C64 zurück und stöbre dann durchs Internet und stelle mir dann immer wieder Fragen zu denen sich dann keine Antworten finde. Deshalb dieses Thema, in dem ich immer mal wieder Spiele benennen werde zu denen ich Fragen im Allgemeinen oder im Speziellen habe...


    Sollte es ein passendes Thema geben, so bitte ich um Verzeihung und verschieben meines Beitrags dorthin. Ich würde mich über Teilnahme sehr freuen.


    lg, Partyschaum