Posts by gonzoMD

    Ich habe ein Spiel mittels Menü entpacken, aber nicht starten können weil es warum auch immer nicht starten konnte (hat nach einer CD verlangt :p) . Wird wohl an dieser komischen crack.com Datei liegen, die logischerweise nicht unter meinem win10 x64 läuft.

    Hattest du die ISO Nr. 6 genommen? Von der hatte ich das Menü was ich gepatcht hab. Hab mir die anderen noch nicht angeschaut aber vielleicht sind die unterschiedlich.

    Danke für die Vielen Tipps mit den Emus. Mein Ansinnen war es jedoch das Ganze auf Bare Metal laufen zu lassen, so wie ichs früher auch gemacht hab nur dass ich jetzt auf den fetten Desktop und die Röhre verzichte und ein PIII Notebook nehmen werde. Ich glaub fast dass Win98 der "DOS emulator" (ja ich weiß im Grunde genommen ist es nur ein aufgepumptes DOS) mit der schönsten Oberfläche ist. Meine passende Hardware hol ich mir nächste Woche ab wenn meine Schichtwoche rum ist. Ick freu mir schon.


    [OT] Zum Thema JDownloader : ich hab den auch seit ähm naja nicht mehr exzessiv zum Runterladen genommen aber hab ihn immer installiert falls ich mal was von Youtube brauche. Der schlüsselt alles schön auf und man kann aussuchen ob man das Video oder nur die audiospur nimmt. Sehr praktisch [/OT]

    Google mal nach "lucky games internet archive" .


    Ich musste aber feststellen dass der Ersteller eine copy protection in das Menü eingebaut hat. Auf den ersten Blick scheint das Programm zu prüfen ob der ausführende Nutzer "T0xic Waste" oder so ähnlich heißt, so meine Vermutung. Sollte durch den Tausch eines Sprungbefehls gegen ein NOP zu beheben sein. Ich werd morgen mal den disassembler anwerfen, jetzt hab ich erstmal nachtschicht.

    Danke für eure Hinweise. Hab im Internet archive was gefunden, das auf deutsch übersetzt "glückliche Spiele" heißt. Ist ne deutsche compilation und da scheint alles bei zu sein was ich damals so gedaddelt hab. Das mit dem archive war ein guter Tipp, ich kannte bisher nur die wayback machine und die vielbeworbene in-browser emulation. :D

    Ja klar war doom auf dem Index. Die CDs gab es doch aber eh nur unterm Ladentisch.


    Bei den Twilight CDs sind auch Anwendungen drauf, bei mir waren es nur Spiele, aber die sehen trotzdem gut aus, ich werd da mal ein bisschen weiter recherchieren. Danke

    Jetzt kommt mal eine dieser scheinbar unlösbaren Fragen.

    Als ich 12 oder so war habe ich mal eine CD von jemandem bekommen auf der massig DOS-Spiele waren (und Pitfall zusätzlich noch als win95 Version). Alles woran ich mich erinnere ist, dass man ein Menü im Textmodus (Steuerung mit cursor Tasten) hatte, man dort erst das Genre ausgewählt hat und dann das Spiel. Das Spiel wurde dann nach c:/games entpackt und konnte von da aus gestartet werden. Menü und spiele waren größtenteils auf deutsch. Ich weiß dass es in den späten 90ern viele so CDs gab, die verkauft wurden, ich weiß aber nicht ob es so eine war oder ob die von jemandem privat erstellt wurde. Cracktro oder so gab es keins. Da waren so Perlen wie die ersten beiden doom's, duke3d, dott, monkey Island 1+2, kyrandia, eye of the beholder und viiiel mehr bei.

    Ich möchte nicht dass mir irgendwer etwas was gibt, sondern ggf. einfach ein paar Stichpunkte die ich bei google eingeben kann. Gern auch per pm.

    Ich befinde mich gerade in einem Anfall von Nostalgie und will mir ne win98 Kiste zusammenbauen auf denen ich spielen kann wie damals, ohne Internet, USB und dosbox gefrickel.

    Mein originaler DS4 Controller ist auch recht wählerisch was die Kabel angeht, beim Laden z.B. Funktioniert er nicht mit dem USB Kabel von meiner JBL Box, ein 3rd Party controller tut dies jedoch. Andere Kabel funktionieren schon, aber eben nicht alle. Keine Ahnung worauf Sony da Wert legt, aber ich bezweifle dass da irgendwelche Hightech Hardware im Kabel steckt. IMHO eher geringe Toleranz.

    Ich hätte jetzt fast aufs Kickstart getippt, aber das passt. Hast du die Karte selbst bespielt oder fertig gekauft. Bei mir möchte auch nicht jede cf Karte, falls du sie selbst bespielt hast könnte es daran liegen. Versuch es in dem Fall mal mit einer anderen.

    Well, there are different types of open source developers (and licenses).

    Some people simply want to develop good software with open source code, for free and for everybody and don't care if someone takes this software and sells it or use it commercial etc. This people also use proprietary stuff because it's good and they like it. They also pay for those stuff. Also they are happy if the people pay for their software (donations).


    The other ones, Let's call them Stallman-commies, don't care about the software itself but only about their license. If there is no open (libre) pendant of a specific software, they use the existing alternative one and lie to everyone (and themselves) that it's so much better especially because it is free. It would be a sin if it would be different.


    My opinion: use the software you like and, if you are able to, pay for it. Be it open source or proprietary one.


    I like the way it is handled in Elementary OS. They have a pay what you want appstore, so everyone can decide if a software is it worth to pay for.