Posts by C=Mac

    Danke für die Rückmeldung.


    "Kernal Shadow RAM disabled" sorgt dafür, dass der Kernalersatz im C64 Modus des C128 eingeschränkt funktioniert. Man hat dann keinen Zugriff auf das RAM unter dem ROM. Aber immerhin einen Kernalersatz.

    Ist in der Dokumentation verwirrend geschrieben.

    "Kernal replacement on a C128 may work for PAL models, with the Shadow RAM disabled, and high timing values"

    Klingt so als wäre auch der Ersatz von 128-Kernel möglich.

    Bei mir ist die Option auf enabled, habe JD auch real verbaut.



    "Force 2 MHZ support" weiß ich die Details auch nicht. Entweder für Cartridges oder für Kernalersatz. Auf jeden Fall für den C128.

    Scheint für Cartridges zu sein.

    Laut Dokumentation: "Support for 2 MHz operation for any cartridge, including EasyFlash".

    Da ich selten eine Cartrige verwende, lass ich die mal auf aus.

    Dürft C64-Cartriges eh nicht betreffen, da der C128 dann im 1 MHz läuft.


    Gruss C=Mac.

    Hab die aktuelle Firmware installiert, ohne Probleme.


    Zwei Menüpunkte sind mir aufgefallen, wo ich nicht weiss für was sie genau sind (keine Ahnung ob es die vorher schon gab).


    - Force 2 MHZ support, ist bei mir auf Disabled

    - Kernal Shadow RAM, ist bei mir auf Enabled


    Aus der Anleitung werde ich nicht ganz schlau.


    Gruss C=Mac.

    Habe in der Zwischenzeit GDOS auch aktualisiert, im Moment nur auf dem C128D (64'er-Modus).

    Soweit scheint alles zu funktionieren.



    Gruss C=Mac.

    Habe eine Frage zur neuen Firmware (3.11).


    Dort steht unter Punkt 4. (deutsche Übersetzung Safari-Browser)

    Quote
    JiffyDOS-Unterstützung für das integrierte SoftwareIEC-Laufwerk. Dies ist ein erster Schritt, um das interne Laufwerk nutzungsfähiger zu machen. Es müssen mehr Anstrengungen unternommen werden, um den Befehlssatz mit CMD kompatibeler zu machen.

    Was ist mit "Befehlssatz CMD kompatibler zu machen" gemeint?

    Besteht die Möglichkeit das DNP's in Zukunft verwendet werden können (CMD HD/RamLink-Emulation)?


    Gruss C=Mac.

    Besten Dank für die Infos.

    Tja wenn der Adapter am C64 gar nicht funktioniert, ist es klar das es einen anderen Adapter benötigt.


    Leider sieht es so aus, als würde MouSTer nicht mehr weiter produziert:


    Important news

    Shipping on Mondays, Wednesdays, and Fridays

    I am shutting down the shop. All gear is available until all is sold.

    Before sending an email with questions regarding shipment, please check yourSPAMBOX!!!

    Shipping to the UK is back on


    Gruss C=Mac.

    Ich habe selber eine 1351, die man eigentlich haben MUSS. Aber ein Geheimtipp ist die Wireless Tank Mouse, ein Crowdfunding Projekt, das ich selber habe. Ich bin von dieser Maus begeistert.


    Diese Maus ist optisch, sieht und fühlt sich aber an wie eine 1351, hat keine Kabel (dafür 2x AAA Batterien) und braucht am C64 einen der zahlreichen USB-Adapter. Mit dem richtigen Adapter (MouSTer) funktioniert auch das integrierte Scrollwheel (das ist bei dieser Maus kein Rad, sondern eine Touch-Oberfläche zwischen beiden Tasten). Das wiederum wird z.B. in C64OS unterstützt.

    Sieht auch recht interessant aus, ist eine Alternative wenn die CMD-Maus den Geist aufgibt.

    Soweit ich dies sehe, ist dort schon ein Adapter dabei, braucht es den MouSTer trotzdem?


    Gruss C=Mac.

    Ups, das mache ich aber öfter.

    Dateien aus einem Dxx mit C=C , in ein anderes Dxx mit C=V kopieren.

    Hatte ich bis jetzt einfach Glück oder hab nur noch nicht bemerkt das die Images defekt sind.


    In Deinem Beispiel verwendest Du "GEOS".

    GEOS verwendet doch eineigenes Dateisystem und kann nicht mit normalen Kopierprogrammen kopiert werden.

    Oder liege ich da jetzt falsch?


    Gruss C=Mac.

    Es ist zum K..... ich komm einfach nicht dazu mit den Commodore zu "arbeiten" (C64 ist eh tot). :cursing:


    Dabei gäbe es soviel neues zu Endecken.


    Gruss C=Mac.

    Sehr interessanter Artikel, vor allem für einen ahnungsloser Anwender wie mich. :thumbsup:


    Was da alles für Tricks (auf beiden Seiten) versucht wurden.


    Wie sieht es eigentlich heute aus?

    Die meisten Programme brauchen ja eine Aktivierung per Internet.


    Es dürfte auch noch, dass Verwenden von Sonderformaten vorhanden sein.

    Zum Beispiel bei Soul Crystal, wird gespeichert (z.B. Spielstand) und und der Floppy (egal ob real oder emuliert) ist ein JiffyDos aktiv, ist die Disk unbrauchbar.


    Gruss C=Mac.

    Die Idee ist übrigens nicht ganz so neu: http://www.renegadetech.com/rpg/cd-rom.html

    Wenn man sich auf der Hauptseite umsieht, ist die letzte Aktualisierung im 20001 erfolgt. Ist schon eine Weile her.


    Betreffend Haltbarkeit:

    Habe diverse USB-Sticks, SD-Karten welche einfach von jetzt auf jetzt ihren Betrieb eingestellt haben und von nichtsmehr erkannt werden.

    Habe aber auch SCSI-HD's (CMD-HD) welche ihren Dienst quittierten.

    Und diverse original DVD's und Bluray's welche nicht mehr abspielbar sind und teilweise sieht man ihnen nicht mal etwas an.


    Beim speichern auf CD's oder sogar DVD's habe ich keine Ahnung, wie wenige Daten und mit welcher minimaler Geschwindigkeit geschrieben werden können/müssen.

    Und ob der C64/128 die Mindestanforderung erfüllen kann.

    Wenn dazu diverse Zusatzhardware (z.B. CMD-HD plus RamLink für den Parallelbetrieb) benötigt wird, wird es natürlich immer unpraktischer.


    Und auch die Unterstützung aktueller Mac/PC's geht immer weiter weg von optischen Laufwerken.

    Sehe es am neuen MacBook Pro DVD-RAM einlesen -> eine Stunde, das alte MacBook Pro braucht für die gleiche Datei 20min.


    Gruss C=Mac.

    Warum haben sich CD's nicht am C64/128 durchgesetzt?


    Würde mal vermuten:

    - Zu teuer

    - Zu aufwändig in der Anwendung (braucht weitere Hardware, z.B. CMS-HD (SCSI-Anschluss)


    Habe das CD-ROM Laufwerk für die CMD-HD sogar noch hier, habe es aber nur ein paarmal gebraucht und es war auch nur lesen möglich.


    Mit den heutigen Möglichkeiten wie SD-Karten (SD2IEC) und USB-Sticks (Ultimate) dürfte das Interesse auch sehr überschaubar sein und eher Richtung technisches Interesse gehen.


    Man sieht es auch bei den heutigen Laptops oder im Auto, es gibt keine Laufwerke mehr.


    Gruss C=Mac.