Posts by C=Mac

    ob wir vielleicht eine fertig gelötete Version über den Protovision-Shop anbieten können.

    :thumbup:



    War ein voller Kurzschluss ...

    :Ssshock:



    aber der C128 ist wohl robust und hat auf der +5V Spannungs-Schiene einen Kurzschluss-Schutz

    :juhu:



    Es gibt dann bald NEUIGKEITEN wie es aussieht ...

    ^^


    Dann fehlt nur noch V3 direkt auf HDMI in voller 4K-Auflösung (UHD). :D


    Gruss C=Mac.

    Für Backup/kopieren wird es dann ein eigenes Programm geben... das ist dann aber auch nicht so kompliziert wie das HD-Management. Eines nach dem anderen. ;)

    :thumbup:

    Kommt Zeit, kommt Rat.


    Wird dies einen C64/128 oder ein MP3 Programm?


    Einiges könnte man sicher auch in Assembler beschleunigen, evtl. wenn das irgendwann vielleicht unter Umständen in geoHDscsi eingebaut wird... :whistling:

    Wichtig ist, dass das Programm funktioniert.

    Die Geschwindigkeit ist eher sekundär, brauch das Programm auch nicht täglich und der grosse Vorteil ist, es ist alles in einem Programm.

    Man muss nicht diverse Programme zusammen suchen und nicht auf der HD rumdrücken.


    Gruss C=Mac.

    Nach etwas suchen scheint auch EL, DS$ und DS reserviert zu sein.

    Müsste es jetzt ausprobieren, aber Print DS$ ist doch der Befehl um den Fehlerkanal bei der Floppy abzufragen?

    Kommt halt davon wenn ich nur noch JiffyDOS benutze und nicht das original ROM.



    Hab heute auch einwenig mit der V0.02 probiert (C64).


    - Partitionen erstellen (SCSI2SD und ZIP 250) funktioniert

    - Partitionsliste funktioniert, dauert halt ;)

    - Anderes SCSI-LfW auswählen und nach dem Verlassen von cbmHDscsi64 benutzen, funktioniert


    Da ich grade keine Medium zum formatieren habe, weder ZIP 250 noch SD-Karte, musste ich das formatieren mit der "geschützten" ZIP-Disk probieren.

    Leider ohne Erfolg. :(


    Manuelles Formatieren:

    Nach dem Start wechselt der Bildschirm so schnell, dass ich nicht lesen kann was geschrieben wird (egal ob Format 1 oder 2)


    Auto Format:

    Hier bleibt die Meldung stehen: Formatting failed; SCSI Status: 70 07 27; Block Address: 00 00 00 00 (egal ob Format 1 oder 2)


    Probiert mit SCPU on/off, Parallel-Kabel on/off.


    Frage:

    Das Kopieren von Partitionen, folgt in einer späteren Version oder bin ich blind?


    Gruss C=Mac.

    Ist zwar schon älter. ;)

    Hat jemand eine CMD-HD bei der das "Standard"-Geräte eine SCSI-ID <> #0 hat und *STANDARDMÄßIG* von der CMD-HD genutzt wird (also ohne vorher die ID über Software zu ändern...)???

    Bei mir hat das interne SCSI2SD die SCSI-ID 0 und der Controller selber die ID 10.

    Das externe ZIP-LfW hat die SCSI-ID 5.


    Ist kein SCSI-Gerät 0 vorhanden wird es, mit dem original ROM, mühsam.

    Da der Controller die ganze Zeit ein Gerät 0 sucht und erst nach mehrmaligem Reset weiter ID's testet.

    War bei mir der Fall nach dem Tod der HD20, das extern angeschlossene ZIP wurde erst nach mehrmaligem Reset erkannt.

    Einer der Bachmann-Brüder hat mir dann ein modifiziertes ROM (SCSI-ID 5) geschickt und damit gab es kein Problem mehr.


    Keine Ahnung ob dies irgendwie relevant ist, wollt es nur erwähnt haben. :whistling:



    Hab das erste D64 zum testen hochgeladen:

    Besten Dank.

    Muss sehen wann ich zum testen komme.


    Gruss C=Mac.

    Die NeoRAM ist doch ein Nachbau der GeoRAM und nicht der REU?


    Hast Du im Editor die GeoRAM eingestellt?


    Was zeigt MP3 beim Booten an?

    Jedenfalls schein MP3 eine Speichererweiterung zu erkennen, sonst würde nicht gebootet.


    Gruss C=Mac.

    Probiere mal ein Barfragen zu beantworten.


    Beim Start erst mal die Geos Diskette ins RAM kopieren?

    Die zum Arbeiten benötigte Dateien kannst Du ins RAM kopieren (ist das schnellste LfW), bedenke aber nach dem Ausschalten sind die Daten weg.

    Die Systemdateien sind kopiergeschützt und können nicht kopiert werden.


    Kann die REU mehr als „nur“ RAM-Disk?

    Beim original GEOS bin ich jetzt nicht mehr sicher, ob gewisse Daten in die REU (nicht RAM-Disk) kopiert werden, um sie für's System schneller verfügbar zu machen.

    Bei neueren Systeme (MP3 und Wheels) wird ein Teil der Systemdateien beim Booten in die REU kopiert.



    Gibt es eine Geos Version nach 128 Version 2.0?

    Ja, Wheels 128 und MP3-128.

    MP3-128 ist auch weiterentwickelt worden ^^ (siehe MP3 Thread)

    Für MP3-128 empfiehlt sich der TopDesk 128 by Pusti64 (siehe TopDesk Thread).


    Aber unter Geos müsste ich die Laufwerke nicht tauschen, oder?
    Da läuft alles von allen Laufwerken? Oder greift Geos für das System immer auf A zu?

    Es ist schon lange her, seit ich mit dem original GEOS gearbeitet habe.


    Booten kannst Du nur von der 5.25"-Floppy und das Boot-LfW muss die 8 bzw. A sein.

    Werden Programme vom LfW C gestartet, tausch GEOS automatisch die LfW.

    Aber lies dies bitte im GEOS - Handbuch nach.



    Ein 80 Zeichen Monitor fehlt noch

    :schreck!:

    Ohne 80Z-Monitor funktionieren nicht alle Programme am C128.

    GeoWrite ist glaub ein reines 80Z-Programm.


    Je nach verwendetem Monitor/TV gibt es die Möglichkeit beide Modi über den SCART-Eingang laufen zu lassen.

    Wenn der SCART-Eingang RGB und Composite unterstützt, wäre der RGBi2RGBa-Video-S-Video-SCART interessant.

    Hab ich selber und funktioniert einwandfrei.


    40 Zeichen Modus läuft Geos nur mit. 1MHz, oder?

    Richtig.


    Hoffe konnte Dir ein wenig helfen.


    Gruss C=Mac.

    Das Gerät hat drei Knöpfe

    So ist es.

    - Linker Knopf: Frezzer (wird von Modulen wie AR verwendet)

    - Mittlerer Knopf: Menü-Knopf der U2+

    - Rechter Knopf: Reset-Knopf; führt ein Reset aus

    Das Ganze von vorne gesehen, wenn das U2+ im Schacht steckt.

    Und ja man kann die Belegungen der Knöpfe, im Menü der U2+, ändern.



    "A - Disk Filecopy"

    Habe ich, aber wenn ich A drücke,

    Dann kommt "currently out of order..."

    Soweit waren wir schon. :whistling:

    Die Funktion ist im RetroReplay nicht vorhanden.


    Ich zitiere mich mal selbst:

    Folgende Module haben einen funktionierenden File-Copy:


    - Action Replay V4.2 PAL

    - Action Replay V6.0 PAL

    - Super Snapshot V5.22 PAL (hier ist man auch nicht auf Adresse 8 und 9 fixiert)

    Wie man die Module wechselt, hat R-Flux im Beitrag 17 erklärt.


    Gruss C=Mac.

    Hab garde mit der U2+ ein wenig rumgespielt.


    Nach dem drücken der mittlerer Taste, steht im Header:


    *** Ultimate-II Plus 3.6 (115) ***

    Man sieht welche Ultimate es ist und welche Firmware.


    Folgende Module haben einen funktionierenden File-Copy:


    - Action Replay V4.2 PAL

    - Action Replay V6.0 PAL

    - Super Snapshot V5.22 PAL (hier ist man auch nicht auf Adresse 8 und 9 fixiert)


    Gruss C=Mac.

    Dann warst Du schneller als ich.


    Hab's eben probiert.


    Graphic Storm II kann nur:

    - Standard bitmap

    - Standard Doodle

    - Print Shop - A

    - Print Shop - B

    - Print Master

    - Newsroom


    Der Handy Import (auch auf der Storm Disk) ist glaub nur für die Formate von Scanntronik.


    Der Graphic Grabner aus dem DeskPack kann auch nur:

    - Print Shop

    - Print Master

    - Newsroom

    Davon abgesehen läuft er bei mir nicht, keine Ahnung ob's an MP3-128 liegt.


    Ich war mir sicher das ich ein Programm hatte, welches Kola konnte. :gruebel


    Auser ich bring dies mit AmicaPaint durcheinander, welches sehr viele Formate beherrscht.


    Naja ich werd auch nur noch :alt:


    Sorry für die Fehlinformation.


    Gruss C=Mac.

    Wo finde ich das andere "Action Replay" auf dem Ultimate2?

    Sind nicht verschiedene Versionen vom AR auf dem U2+ installiert?

    Wie gesagt, benutze die Module sehr selten und müsste selber nachsehen.


    Sonst sieh Dir mal die anderen Module an, z.B. FC oder SuperSnapshot.

    Im schlimmsten Fall benutzt Du einfach ein normales File-Copy Program, wie z.B. Floppy.


    Gut, mit diesen ganzen Kennzeichen bin ich überfordert.

    Lesen ist doch kein Problem. :D

    Wenn das Bild stimmt, ist es eine Ultimate II+ oder kurz U2+.


    Du kannst auch einfach die mittlere Taste drücken, oben im Hader steht u.a. auch die Firmware-Version.


    Der Rest ist einfach Learning by doing. ;)


    Gruss C=Mac.

    :sabber: :thumbup:


    Super alles aus einer Hand ohne zuerst Programm xyz zu suchen, welches dann aber nicht mit dem ZIP will oder nur mit Rechner zyx läuft.



    Partitionen zwischen SCSI-Geräten am gleichen Bus zu kopieren.

    Das wäre perfekt.

    Bis jetzt ist mir nur der SCSI-Manager bekannt der dies kann.

    Dieser benötigt aber ein C128 mit 64 kB VDC und läuft nicht unter MP3.


    Ob das Programm am Schluss eine MP3-Anwendung oder native auf dem Cevi läuft, ist aus meiner Sicht egal.



    aber das "grün" ist geil :D

    Sieht aus wie auf dem C128 :D *duckundweg*



    Danke für Deine Zeit und Mühe, die Du immer wieder in die speziellen Programme, in Kleinarbeit investierst, um uns "Hobby User" mit Deinen Super Softwareumsetzungen zu überraschen.

    Da kann ich mich nur anschliessen.


    :thanx:


    Gruss C=Mac.

    Ist normal. ^^


    Ein Disk-Copy kopiert immer die ganze Diskette und somit überschreibt das zweite Disk-Copy das Erste.


    Wenn Du aus mehreren D64's eine neue Diskette zusammen stellen willst, muss Du die Files/Dateien einzeln kopieren (File-Copy).


    Wenn ich es noch recht im Kopf habe funktioniert bei einem der Action Replay der File-Copy, beim dem Anderen steht nur "Out of Order".

    Müsste ich aber selber wieder ausprobieren.

    Ich brauch die "Module" so gut wie nie.

    Benutze andere Kopierprogramme.


    Gruss C=Mac.