Posts by whodan

    Hallo Experten,


    habe bei mir noch 3 Packungen zu je 10 Stk. neue 5,25 Zoll Disketten ( 1x MD2HA - Sony / 1x MD2HD - KAO und 1x 2S/4D - Verbatim) mit je 96 tpi gefunden.


    Normalerweise werden ja Disketten mit 48tpi verwendet.


    Vielleicht weiß jemand, wofür man diese Disketten verwenden könnte.

    Was ich oft nicht ganz verstehe, warum Platinen nicht schon bei der Entwicklung,

    für gängige Kunsstoffgehäuse in der Größe dimensioniert werden.


    Ein fertiges Gehäuse dann nachzubearbeiten ist doch auch nicht so kompliziert.


    Denke, dass die normalen nicht industriellen, 3D-Drucker doch für andere Anwendungen, als große Gehäuse

    entwickelt wurden.


    Aber vielleicht liege ich da mit meiner Meinung falsch.

    Hätte eine Ergänzung zu der Platine (IEEE-Buchsen mit Originalverbindern und M3 Gewinde) herzustellen.



    Bei Bedarf könnte ich das im Marktplatz anbieten. (ca.5 Stk. komplett sind vorhanden.

    Vor kurzem wurde der download link dieses Testprogramms auf der World of Jani Homepage

    in einem thread erwähnt.

    Habe mir das file downgeloaded und in ein Eprom für die Versacard gebrannt.

    Nach Einschalten des C64 meldet sich das Modul auch richtig mit folgendem Bildschirm



    und führt die Tests bis zum Cassette Port ordnungsgemäß aus.


    Bei Casetteport wird BAD angezeigt und das Programm bleibt dan stehen und reagiert auch

    auf die Taste F5 (Abbruch) nicht mehr.


    Vielleicht weiß jemand, welche Harness man bei diesem Programm benötigt.

    Deine bisher vielen überragenden Projekte sollte vielen in der Community schon ein paar Euros Wert sein.

    Du hast es absolut verdient, da du ja auch auf viele Spezial-Wünsche der Mitglieder eingegangen bist und umgesetzt hast.

    Leider wird es auch einige geben, die zwar deine Werke bewundern und nutzen, aber kaum was beitragen wollen.

    Wir müssen doch alle sehr froh sein, dass wir ein Mitglied, der serienweise tolle Projekte präsentiert , unter uns haben und unser

    Retro Leben sehr aufwertet, ohne selbst viel außer Ideen, dazu beizutragen.


    Man kann einiges, das ich geschrieben habe, natürlich anders sehen, aber das ist mal meine Sichtt der Dinge.


    Wünsche allen GESUND bleiben, damit unsere Community in vollem Umfang weiter aktiv bleibt.

    Der 3D-Druck, der ja in erster Linie für Komponentennachbau

    gedacht ist, müßte nur selten für Gehäuse verwendet werden, wenn

    die projektierten Platinen an handelsübliche Gehäuse punkto Größe

    angepaßt werden.

    Ist allerdings nur meine subjektive Meinung.

    Danke!


    Die Gauner wollen 30 Euro Versandkosten in die Schweiz.

    An eine österreichische Adresse senden lassen und dann von dort um 5,60€ mit der Post in die Schweiz.

    Das sind dann immer noch ca. 14€ , was sehr viel ist, aber keine 30€.


    Noch günstiger ist er auch für die Schweiz ( ca. 21€ inkl. Versand) in der Bucht zu finden.

    Mir hat die Hitze leider die Pins so heiß gemacht, daß das Plastik drum herum geschmolzen ist

    Wenn es dir nicht gelingt, ich hatte auch größere Probleme mit dem Halt der Litzen.


    Habe dann bei "perakabel.de" so ein Fertiges um 8€ gekauft. Funktioniert nun ohne Probleme.


    Wichtig dabei : 7 poliger Stzecker und Buchse 262 ° - Version.