Posts by Tale-X

    Schade aber verständlich - viel Spaß :) Die nächste Interface kommt früh genug ;)


    Frage in die Runde: kann mir jemand leihweise ein 5,25" DD-Diskettenlaufwerk für den PC mitbringen? Die CP/M-Kiste will die vom PC erstellte Kopie teilweise nicht lesen und ich hab das HD-Laufwerk in Verdacht.

    Ist deine TASTATUR eigentlich irgendwie KAPUTT oder hast DU chronische Krämpfe im FINGER oder SOWAS, oder ENTGLEITET einem das einfach NUR automatisch so AM wohlfeilen Wutbürgerstammtisch?

    Es ist ein Stilmittel der Hervorhebung und dient dazu, besondere Akzente des Textes hervorzuheben. Erfordert allerdings ein ruhiges, besonnenes Lesen. Abweichende Sichtweisen zu diesen Aspekten sind in solchen Fällen sachlich mit Bezug zum Inhalt anzusprechen.


    Die jetzige Aussage ist dagegen nur: "Dein Beitrag entspricht nicht dem gesellschaftlichen Konsens (Verweis auf Wutbürgerstammtisch) und deshalb ignoriere ich ihn und lehne ihn ab (Verweis auf kaputte Tastatur oder etwaige körperliche Gebrechen ohne weiter auf die Aussagen des Textes einzugehen)". Keine echte Bereicherung der Diskussion aus meiner Sicht.

    Sogar der P8000 ist drin, hatte in Wismar an so einem Pascal gelernt. Der dort hatte eine 8Bit-Einheit und eine 16Bit-Einheit. Wenn ich mich richtig erinnere (lange her und damals auch nur zwischen Tür und Angel), startete das 8Bit-System und hat dann die Kontrolle an die 16Bit-Einheit übergeben. Und wenn im Kurs alle das Compilieren gestartet hatten, wurde das System laaaaangsam :D Die Arbeitsplätze waren nur Terminals...

    Die Anleitung erklärt erst mal, was ein Adventure ist... ich finde es gut, das jemand sich ein Herz nimmt und auch für diese Plattform Spiele des Genres "Adventure" erstellt :bgdev


    Spaß beiseite: neben Synthpop gehören Adventure und Rennwagenspiele zu den Dingen, von denen es nie genug geben kann.

    GI Joe: ich hab den dadurch frei gewordenen Platz für meine Baustelle genutzt ;)


    Insgesamt war diese Interface etwas luftiger, sprich nicht ganz so stark besucht wie sonst. Wobei beim Grillen kein Unterschied zu merken war - die Rostfläche war bis zum Ende gut gefüllt.


    Selber hatte ich mir zwei Projekte eingepackt: MZ-80K und TC64-Update. Letzteres war geprägt von Netzteilproblemen - meinem Monitor fehlte das Netzteil und als ich das TC anschließen wollte musste ich feststellen, dass ich bei der Wahl zu sehr an Raspberry dachte. Shit happens...


    Dem Sharp dagegen habe ich das furchtbare Quietschen abgewöhnt, ihm dafür eine furchtbare Rückabdeckung gebaut (eine Stunde später hatte ich bei Mike ein Lochplatte gefunden, die mir viel Frust erspart hätte - das wird die neue, ordentliche Abdeckung). Äußerlich ist der Sharp soweit es geht gesäubert. Der Rest wird von jemand aufbereitet, der von Metallbearbeitung Ahnung hat ;)


    Gegen Mitternacht hatte ich dann letztlich noch einen Durchbruch beim Sharp: mit Hilfe meines treuen Netbooks hab ich Basic zum Laufen bekommen - endlich kann ich mit ihm arbeiten. Im ROM des Sharps ist lediglich ein Monitor, der nur dazu genutzt werden kann, Programme zu laden. Mehr nicht. Halt, doch: man kann damit Sharpscii-Bilder malen. Cursor ist frei navigierbar und der Monitor ignoriert einfach was er nicht kennt.


    Aber jede Interface ist mal zu Ende und so haben die letzten kurz vor zwei das Jugendhaus abgeschlossen und nach Hause gefahren.

    Files

    • Sharp.jpg

      (61.77 kB, downloaded 8 times, last: )

    Ja, Zauberschloss ist's auch bei mir. Gefolgt von der Landesimulation des Space Shuttle.


    Überrascht hatte mich einmal "Raider", ein Geschicklichkeitsspiel mit hohem Basicanteil. Und das optisch aufwendige und vielseitige Kartenspiel aus dem Hause Artworx, dessen grafische Präsentation so gar nicht an Basic erinnerte.


    Wo ich bei Optik bin: die in Basic gemalten Grafiken aus dem Lateinlernprogramm Via Roma aus dem Input64-Magazin sind sehr aufwändig...