Posts by RetroComputing

    So!
    Fertig!
    Geht alles!
    Danke!
    Tschüss!



    .
    .
    .


    ne - so schnell nicht ;)


    Dein Sockel-Move war klasse. Hab fleißig gesägt und mit Schleifpapier die letzten Mü entfernt damit es ordentlich passt.
    CIAs super sauber raus, die gestückelten Sockel rein, die CIAs von der Position getauscht DIAGNOSTIC an und siehe da: alles prima!


    Was mich aber etwas gewundert hat, schließlich war ich der Annahme, dass ein CIA defekt sei.


    Also: CIAs wieder zurück und das selbe Ergebnis. DIAGNOSTIC sagt zu allem OK 8|


    Bevor ich die ganze Sucherei und diesen Thread gestartet hatte, hab ich extra alle Pins (auch die der CIAs) nachgelötet.
    Ich verstehe es nicht.
    Aber es funktioniert.



    Auf jeden Fall :thnks: hat Spaß gemacht :bia

    Auch nur für's Protokoll: Ich will dich da zu nichts überreden oder drängen und du machst das (CPU auslöten, Zeit vernichten, usw.) auf eigene Gefahr. :P Aber ja, wäre es meiner, würde ich da anfangen.


    Bzw., falls CIA1 gesockelt wäre, würde ich wohl vorher noch diese tauschen/überprüfen, um die paar Prozent Unwahrscheinlichkeit von meinem obigen Post auszuschließen.

    Du lagst prima mit der CPU. Der PIN 25 (P4), der direkt an den Tape-Port geht und detektiert, ob Play, Rückspulen oder Vorspulen gedrückt ist oszilliert um die 2V mit ein paar wenigen 4.8V Peaks.


    Mit der neuen CPU kommt bei Eingabe von LOAD das ersehnte: "PRESS PLAY ON TAPE"


    Der C-64 Diagnostic Rev 586220 läuft nun auch durch.
    Allerdings werden die CIAs in U1 und U2 als BAD benörgelt.


    "Screenshot" des Diagnostic im Moment:


    Jetzt kommen von mir sofort zwei Fragen:
    - Könnte noch etwas anderes als die CIAs schuld sein?
    - Wo bekommt man vertretbar bezahlbare CIAs her? Die Teile liegen in der Bucht bei durchschnittlich 30 EUR (für 80 EUR bekommt man einen kompletten C64)



    Was anderes: Falls jemand an dem nun "interessant" defekten 6510 Interesse hat. Gegen Portokosten versende ich ihn. Ich habe ihn extra super sauber ausgelötet. Bitte PN a mich.


    Die CPU ist noch nicht gesockelt... gehört aber zu meinen lieblings-zeit-vernichtungs Tätigkeiten. Und ein CPU habe ich noch über.


    Also fürs Protokoll: du sagst CPU? *krass*
    Aber das lässt sich herausfinden. Nur vermutlich erst in ein paar Tagen.


    Vielen dank vorab! Ich lasse wieder von mir hören/lesen wenn die andere CPU drin ist.
    :)

    Hallo zusammen,


    ich habe die schlechte Angewohnheit Stück für Stück defekte Platinen die ich in die Finger bekomme wieder zum Funktionieren zu bewegen. Was in letzter Zeit alleine von den Ersatzteilen vollkommen unwirtschaftlich geworden ist... egal Macke ist Macke und die lege ich nicht ab.


    Zum Thema: ich finde den Fehler nicht!
    Die Vorgeschichte der Platine kenne ich nicht. (250407 REV.C)
    - Auf jeden Fall war der VIC defekt. Einen 6569R5 habe ich in der Bucht erstand und dieser macht nun Bild.
    - Auf der Platine war kein Modulator drauf. Habe aus meinem Sammelsurium ein Modulator Replacement Revision 2 draufgelötet (entsprechend für den 250407 und AEC noch nicht angeschlossen).
    - Bild ist ganz OK so.
    - Gebe ich LOAD:RETURN ein wird der Bildschirm sofort blau, als hätte ich an der Datasette Play gedrückt. Mit RUN/STOP kommt man zum Interpreter zurück und kann sehen, dass "Press play on tape" ausgegeben wurde.
    - Die Idee den Fehler mit dem CHECK64 zu finden führte in folgende Sackgasse: der Check läuft bis zum RAM TEST1 und bleibt dann einfach stehen. Das kann ich so oft wiederholen wie ich mag, keine Änderung.
    - Unterschiedliche Netzteile habe ich ausprobiert.
    - Die Dioden über R29, FB9 (gegen GND), R30, an FB8 habe ich nachträglich hinzugefügt (warum? Glaube versetzt manchmal Berge)
    - Diode an CN3 habe ich auch nachträglich hinzugefügt
    - Diode bei CR1 war in beide Richtungen durchlässig -> habe diese ersetzt
    - kein Chip wird besonders heiß


    Hab gerade keine Idee mehr.


    Anbei zwei Bilder (wenn ich jetzt rauskriege wie ich darauf verweise).





    Schonmal vorab für jeden Tip
    :thanx:

    Bild... hurra... Bild... :drink:



    Ich hab die MOS7707 ersetzt, einen LS08 ersetzt, sämtliche Stellen nachgelötet, eine riesen Bestellung fast aller LS bei Reichelt aufgegeben und jetzt kurz vor Ende kam ich mal auf die Idee die RAM-Sockel durch zu klingeln :nuss:


    tjo... das wars, da war ein Pin futsch


    Allen vielen lieben Dank, morgen mach ich weiter mit dem Kerlchen. Ursprünglich sollte das Gerät ein permanent laufendes Diskettenlaufwerk haben... mal schaun wie es morgen aussieht.


    Achja, lieber Kiwi hier noch ein Beweisbild, dass auch ein "Durchgesägter" ohne IO-Board ein Bild liefert :prof: , klar wird vieles jetzt nicht funktionieren...
    aber nix für ungut :bia ich fand den Spruch einfach nur so genial :lol27:


    https://www.forum64.de/gallery…ages/02/2512-02a961db.jpg


    Bis morgen und vielen Dank! :thanx:

    PLA können wir wirklich ausschließen, auf dem Bild ist eine Bastelei von mir zu sehen


    Inzwischen habe ich aber auch eine andere PLA getestet und in den original Sockel gesteckt... also bitte nicht verwirren lassen.



    Kann mir jemand noch aus der Hüfte sagen was das für MOS-TTL's sind? Ich möchte Ersatz bestellen.


    Vielen Dank!

    das I/O-Board ist wieder dran und die CIAs sind getauscht


    -> die CIAs sind zwar tatsächlich defekt ABER mit intakten CIAs ist das Verhalten identisch. Habe jetzt noch einen zweiten Austausch PLA eingesetzt, alles unverändert.


    Ich schließe jetzt CIAs und PLA aus.


    Ich werde übers Wochenende nun Schritt für Schritt, falls nötig alle LSxx tauschen.


    Habe euch Bilder der Platinen gemacht


    CPU-Board
    https://www.forum64.de/gallery…a/2510-fab2d550-large.jpg


    IO-Board
    https://www.forum64.de/gallery…1/2511-7148fadc-large.jpg



    FDD-Board


    https://www.forum64.de/gallery…7/2509-c7b3a638-large.jpg

    Erst einmal danke für die Antworten


    Vielleicht ist das aus meiner ersten Beschreibung nicht so klar geworden: ich habe alles was geht von der CPU-Platine abgeschlossen. Also auch die IO-Platine (http://thumbs4.picclick.com/d/…C3%BCr-Commodore-SX64.jpg) auf der sich die CIAs befinden. Ob mit oder ohne IO-Platine ist das Verhalten aber das selbe.


    Meine Frage wäre jetzt an Gikauf : wie kontrolliere ich denn ob der Reset richtig ausgeführt wird?

    Hab ich vergessen:


    den VIC hab ich auch getestet in einem anderen C64 - da es ein NTSC VIC ist war das Bild heftig versetzt aber alles gut lesbar darum gehe ich davon aus, dass der VIC auch OK ist