Posts by BlondMammuth

    Danke für den Tipp! Schau ich gleich an!


    Nachsatz: Ich sehe eine Version für Amiga-OS. Ist das alternativ zur WB, oder ist das eh dasselbe? Sorry für die Frage, ich bin diesbezüglich wirklich blaßlila. Welches Amiga-Modell bräuchte ich da, und wo krieg ich Amiga-OS her?

    Super, danke für die Antwort!


    Den größeren Amiga kann ich mit dem FS-UAE ja jederzeit haben, das wär kein Problem. Welches Modell schlägst du vor? Und wird die Echtzeituhr emuliert (falls dir das bekannt ist).


    Ist der SAS/C frei erhältlich? Ich bin wirklich nicht auf Raubkopien aus, ich will das schon einigermassen legal haben. Drum habe ich auch auf den GNU-C++ inkliniert, allerdings dürfte der extrem schwierig zu compilieren und bedienen sein, nach dem, was ich gehört habe.


    Sollte ich C++ nicht zustande kommen, überleg ich mir auch Free Pascal. Aber ich entwickle auch unter Linux auf dem GNU, da wär halt die Portabilität entsprechend besser.

    woop:


    ich bin auch auf der Suche nach einem C++-Compiler für den Amiga. Ich hab zwar seit ewigen Zeiten einen 500er verstauben, aber ich hab jetzt den FS-UAE installiert, mit einem Directory als HD, als 500+, und der bootet sogar von der Platte mit WB1.3.


    Ich habe versucht, mich am angegebenen Link zu registrieren. Es ist mir nicht gelungen. Ich weiß nicht, wie man "die Abkürzung für Adpro ausschreibt" (ich versteh nicht einmal die Frage richtig, oder ist sie nur falsch formuliert?), ich habe zur Frage "Wer hat Cyberstorm produziert und vertrieben" im Internet die Antwort "Phase 5" gefunden, und ich habe zu "Was versteht man unter einem Freiticket nach Indien" einen Absturz vermutet (aber ich weiß es nicht genau).


    Da ich grad erst anfange, mich mit dem Amiga näher zu beschäftigen, weiß ich das alles nicht. Registriert bin ich nach wie vor nicht. Vielleicht schaffe ich es ja doch noch, aber fürs Erste bin ich einmal rechtschaffen frustriert. ;-)


    Update: Sogar um dem Admin ein Mail zu schicken, bekomme ich vorher irgendeine merkwürdige Frage gestellt. Bei allem Verständnis für den Schutz vor Trollen und Spammern, aber DAS ist wirklich kafkaesk!

    Da komm ich mir mit meinen 7 C64 (davon zwei Brotkästen, einer mein erstes Original - so abgenutzt schaut er auch aus) direkt armselig vor! ;-)


    Meine sonstige Sammlung (CBM 3016, VC20, ZX81, ZX Spectrum 16k und 48 k, Atari1040, eine noch ältere Atari-Konsole, ein Macintosh SE30, Amiga 500, C128, Acorn Electron, 2 TRS80, und ein paar vergess ich immer plus jede Menge PC-Zeugs und ein, zwei total proprietäre Exoten, die aber nur im Industrieumfelt gebraucht worden sind) ist eigentlich recht nett, aber insgesamt auf EBAY auch nur ein paar hundert Euro wert, drum behalt ich sie als Nostalgiegründen.


    Ich hätt SOOO gern - aber das kriegst du nicht mehr für vernünftige Preise - einen Altair 8000 (oder wie der geheissen hat)einen ZX80, einen Apple2, einen Commodore PET, einen C65 (no na), einen NEXT Cube - die Sachen würden den Wert der Sammlung beträchtlich erhöhen. Aber mir gefällts auch so!


    Ich benutze die allerdings kaum je, sondern stattdessen die Emulatoren, denn mein PC darf ruhig hin werden - DIE Dinger nicht!


    Jedenfalls - wer einen C65 findet, und sich den Preis leisten kann, möge zuschlagen und sich SEHR glücklich schätzen! :-)

    :thumbup: Das neue CC65 Source Package runtergeladen, es funktioniert auf Anhieb, wenn .. man nicht so wie ich die im Package verwendeten Includes, die eh mitgeliefert werden, in alter Version bereits im Pfad (/usr/lib/cc65) hat. War dann keine Kunst mehr, durch Vergleich draufzukommen, und die alten Files dort mit den neuen zu überschreiben. Danach hat der Make-Vorgang funktioniert, und ich schaue inzwischen andächtig dem springenden Punkt von Teil 6 des Abend-Kurses beim Springen zu. Ich hätte mir nicht gedacht, dass der Anblick so dermassen schön sein kann! ^^

    Kein Stress deswegen, ich kopier mir inzwischen die fehlenden Files einfach dazu.


    Übrigens gibts da tatsächlich Versionsunterschiede bei mir. Auch die vorhandenen Files sehen anders aus. Ich trau mich die jetzt nicht überschreiben, weil ich nicht weiß, ob sie der Compiler dann noch verdaut. Also irgendwann wär ich schon dankbar für einen Hinweis, wie ich an ein konsistentes Paket herankomme. ;-)

    Hallo,


    erst einmal meine Bewunderung für den C-Kurs, der sehr gut gemacht ist und toll erklärt. Trotz langjähriger Erfahrung mit C lese ich ihn mit Vergnügen und kann so einiges lernen.


    Ich wollte diese Frage dort auch rein hängen, habe aber erfahren, dass das Thema schon geschlossen ist. Vielleicht gehts ja auch so.


    Ich versuche, den CC65 unter Ubuntu zu betreiben, und mir passiert etwas, was auch schon anderen passiert ist, siehe hier ganz unten:


    http://forums.nesdev.com/viewtopic.php?f=2&t=8493&start=45


    Leider kam da keine Antwort mehr, drum bin ich aus dem Posting keinen Deut klüger geworden. Ich hab auch schon mehrmals versucht, das Ding neu zu installieren, bislang ohne Erfolg. Die Tools werden gefunden, die includes auch, aber das Problem bleibt bestehen:


    Der Linker beschwert sich, dass er longbranch.mac nicht findet, und in der Tat finde ich ihn auch nicht in den gängigen Directories.


    Es gibt das File definitiv in den Sourcen des CC65, und die fehlen beim Compilieren, wenn man sie nicht irgendwo im Pfad hat. Meine Frage: Wo gehören die hin? Ich will sie nicht konzeptlos irgendwo hin spucken, ich hätt sie lieber dort, wo sie im Allgemeinen auch gefunden werden sollen. Wäre das /usr/src/cc65?, oder doch irgendwo in /usr/lib/cc65? Oder täusche ich mich ganz und hab bloß den CC65 falsch installiert? Irgendwas hats da, weiß jemand mehr? Hat jemand von euch eine funktionierende CC65-Installation unter Ubuntu? Wenn ja, wo ist dann dieses File (und die anderen dazu)?


    LG Und Danke im Voraus!