Posts by Rotzwald

    Ich erziehle meist ein Top-Bild über S-Video, handelsübliches Kabel, S-Video-LCD-Überwachungsmonitor 4:3.
    Ab und an aber springt das Bild plötzlich nach einigen Minuten ohne mechanische Einwirkung um und erziele ein ganz ähnliches Geisterbild wie oben abgebildet, mit enormen rosa Artefakten. Nach einem Hardreset des C64 R ist dann alles wieder bestens.


    Effekt tritt mit verschiedenen Kabeln auf, daran liegts wohl nicht. Steckverbindung glaube ich auch nicht, denn es gibt wie gesagt keine mechanische Einwirkung, wenn die Sache passiert. War auch am C64 Stammtisch in Wien vor dutzenden Zeugen so. Ich hab es ehrlich gesagt auf den Monitor zurückgeführt. Aber der Effekt ist schon sehr ähnlich zum oben erwähnten.

    edit: Wie funzt denn das genau auf indiegogo ...brauch ich als käufer ein indiegogo-konto ? Muß ich jedes ding einzeln kaufen? Soweit ich gesehen habe gibt es kein warenkorb um die tasten, f-tasten und versandkostenpauchale auf einmal bestellen und bezahlen zu können! Hmm....also etwas stümperhaft , bzw. wenn es doch gehen sollte dann schlecht und unübersichtlich gecoded 8|

    Ja, ich hab es auch nicht rausgefunden und auch alles einzeln bestellt und bezahlt. Konto brauchte ich keines, ging mit Paypal glaub ich.

    Ich hab meinen 128D eh immer dabei. Bei mir war die Tastatur komplett hin, etwa 10 Leiterbahnen hatten sich aufgelöst. Habe gelesen, dass das öfter der Fall ist, man kann sie also bridgen. Wenn die Leiterbahnen stark korrodiert sind, kann es auch passieren, dass sie einander kurzschließen und der rechner die falschen Signale bekommt. Habe auch noch eine 128er Tastatur NOS ohne gehäuse gekauft. Ein Bulgare bietet sie auf Ebay an, sind voll funktionsfähig, eines kostet 30 Euro, was ok ist.
    http://www.ebay.de/itm/2819041…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

    Kabelbrücken sind zwar schön (hust), aber hier alle verdächtigen zu bridgen, ist wohl nur was für Leute mit seeeehr viel Langeweile und nix für Farbenblinde, wenn man für jede Brücke andere Isolierung nehmen will

    Eine Schönere Lötübung gibt es nicht. An einem regnerischen Nachmittag ist das erledigt ;-) Aber ich würde auch erst handeln, wenn ein Problem auftritt.

    Hello,


    hab ein SD2IEC Evo2 mit LCD-Display für mein Bastelprojekt (C64R plus Monitor in Alukoffer) gekauft. Leider waren die Taster für die Directory-Auswahl nicht dabei. Nun gibt es da bei Reichelt Millionen verschiedene Taster, die schiere Fülle macht einen ratlos.


    Ich will die Taster neben dem Display in Öffnungen (oder an der Oberfläche) einer 4mm Sperrholz-Platte einbauen. Hat jemand einen Tipp, welche da geeignet sind. Ich hab mir schon überlegt, Soft-Steuertaster mit Pfeilen etc wie sie an manchen Geräten sind auszulöten. Nur leider hab ich da nur welche mit zu vielen Möglichkeiten (Auf, ab, links, rechts, ok) gefunden.


    Danke fürs Entwirren!

    Freut mich, dass nach dem anfänglichen - doch etwas verstörenden - Gedisse nun eine sehr spannende Diskussion daraus geworden ist, wenn auch weit, weit über meinem Niveau.


    Aber das ist bereichernd, ich weiß nach etwas Recherche nun annähernd was ein Latch ist. :thumbup:


    Ganz ist mir als Laie zwar noch nicht klar, wie ein Latch die Eprom-PLA so entschärft, dass gleichzeitige Ansteuerungen vermieden werden, aber da werde ich mich abends damit gedanklich auseinandersetzen, wenn ich mehr Zeit habe... :gruebel

    Ich wollte darauf hinaus, das (laut Wiki!) JEDE Eprom-PLA falsch ist.

    Ja, ein weiterer Fehler meinerseits. Dachte die Super PLA ist ein kein Eprom Klon. Da die CPU hin war, hat die Super aber keinen weiteren Schaden angerichtet. Jetzt ist die Real PLA drin, die wird im Wiki dezidiert empfohlen und damit läufts nun auch. Is aber auch wirklich verwirrend mit den Teilen...

    Wusste ich, hab trotzdem die falsche erwischt. War ein Kleber mit "o.k." oben, so wie ich das mache ;-)
    Ich meine warum die 6510 was abgekriegt hat, kann ich aber nicht genau sagen. Ich war "froh" denn nach dem Irrtum dachte ich erst wegen der Beschreibung, ich kann das Board nun kübeln. Mit der Real PLA und neuer CPU läuft es nun einwandfrei.

    Zu meinem genauen Dödel-Workflow:


    Das Board hab ich ohne PLA bestellt, da ich noch Klone hatte. Ich hab einen (leider falschen) Klon eingesetzt und es ging nicht. Klon war von mir mit mehreren Super PLAs in der Kiste, ich hab natürlich genau die falsche gegriffen. Danach habe ich die falsche PLA entdeckt, gegen eine super ausgetauscht und es ging immer noch nichts. Dann hab ich alle Chips der Reihe nach getestet und die CPU war kaputt. Auch die Eprom-PLA die irrtümlich drin war, hab ich geschossen. Warum kann ich nun bitte nicht sagen. Aber das Board hat gehalten.

    Also er schreibt Angeboten wird eine defektes C64 Reloaded-Board.




    Quote from Ebayer aus Graz

    Dieses Board wurde bei der Inbetriebnahme durch die Bestückung eines falschen IC’s beschädigt. Statt einer PLA wurde irrtümlich ein Basic-ROM-IC verbaut was zum Bildausfall führte. Einige SMD-Bauteile wurden fachgerecht ausgetauscht was jedoch zu keinem positiven Erfolg führte. Vielleicht kann es ja ein Bastler wieder zum Laufen bringen.

    Bei mir wars ähnlich, hab statt der Super-PLA einen Eprom PLA-Klon eingebaut. Das hat offenbar den 6510 geschossen, nach Austausch gings wieder.

    Bin mir da gar nicht so sicher. Ich denke man hat gehofft, dass nicht das Board defekt ist sondern der Anbieter einen defekten Chip nicht erkannt hat. Aber alleine auf die Hoffnung mehr als 100 und Versand ist wagemutig.

    Jup, ich bereue den Kauf des leider sehr teuren xRGB-Mini "Framemeister" keine Sekunde lang.
    Ich nutze ihn allerdings auch nicht nur für meinen C64, sondern für meinen gesamten Retro-Kram, insbesondere die RGB-Signal produzierenden Computer (Amiga - auch ein TOP Bild) und Konsolen (Sega stuff - insbesondere Saturn 480i Spiele sind TOP, z.B. Saturn Bomberman)

    Hab mir das Video angesehen, klingt gut, aber bei dem Preis will ich mehr wissen. Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit dem "Framemeister". Ist er besser als normale Wandler, von denen bin ich schwer enttäuscht.