Posts by Rotzwald

    Für Fist II hab ich 30 Jahre gebraucht, um es mal durchzuspielen. Ich finde das ist ein passables Vedrhältnis von Investment zu Funtime ;-)


    Diesbezüglich unerreicht ist auch Pirates finde ich. Verschiedene Quests, Microgames und die Anmutung von Open World. Kein Spiel gleicht dem anderen, Möglichkeit zum Abspeichern, ich liebe es.

    14.3. um 3:14 ... Happy Pi-day!

    Einfach und nutzlos, ungeeignetes Näherungsverfahren nach eigener Summenformel, nur für Spassss. Früher mal mit Austrocomp kompiliert.

    Original verloren. Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, austrocompilierte Programme wieder zurück zum BASIC-Programm zu wandeln?

    Hab in diesem Thread mal nach einer Lösung zur Pi-Berechnung für den Commodore-Stammtisch in Wien (war an einem 14. 3. - hach!) gefragt, Mike hat mir geholfen.

    Hier gehts zum Thread von Mike

    Code
    1. 1 N=60:M=INT(10*(N+1)/3):DIMD(M-1):FORT=0TOM-1:D(T)=2:NEXT:P=0:FORT=0TON:C=0
    2. 2 FORA=M-1TO1STEP-1:B=2*A+1:D=D(A)*10+C:E=INT(D/B):D(A)=D-E*B:C=A*E:NEXT
    3. 3 D=D(0)*10+C:E=INT(D/10):D(0)=D-E*10:GOSUB5:NEXT:E=0:GOSUB5:PRINT:END
    4. 4 :
    5. 5 IFT=2THENPRINT".";
    6. 6 ON2+SGN(E-9)GOTO7,8,9
    7. 7 PRINTMID$(STR$(P),3);:P=10+E:RETURN
    8. 8 P=10*P+9:RETURN
    9. 9 P=P+1:GOSUB7:P=10:RETURN

    Also falls du da mal irgendwann einen übrig hast... :)

    Ich wär da nicht so, aber ich bin da definitiv ungeeignet. Hab wie gesagt eine Stunde gefummelt und am Schluss Lötbrücken weggefeilt, da ich das Zinn nicht mehr zwischen den Anschlüssen rausbekam. Bin da eher Grobmotoriker. :syshack:

    Ich hatte mit Marc Bilodeau schon mal Kontakt dazu, er hatte das auf seiner Seite auch schon mal vorgestellt. Er scheint aber nicht gewillt da in Serie mit zu gehen. :)


    C64 Power Connector

    Danke, genau das war die Seite, auf welche im FB-Posting hingewiesen wurde. Die Stecker hab ich über den Link rausgefunden. Das nicht verlinkte Kabel hab ich auch gleich bei Bürklin bestellt. Ich hab drei unterschiedliche Meter geordert, dünner, mittel und dicker. Das mittlere passte in beide stecker. Das Dickere nur in den Winkelstecker, für die Buchse war es zu dick. Das passende hab ich dann verlinkt.

    Kauf dir mal nen neues Messgerät ☝️

    Das ist ein Userproblem, das Gerät sollte top sein. Ich hab einen zunehmenden Tremor. :woot:

    Jemand hat mal geschrieben, so eine Adapterlösung wäre auch nicht ideal, wegen Spannungsverlusten.

    So ich habs jetzt durchgemessen (Reihe mit je 5 Messungen, sehr konstante Ergebnisse). Mein Elefantenfuß liefert:


    Originalstecker ohne Adapter


    5,25 Volt Gleichstrom

    8,64 Volt Wechselstrom


    Mit Adapter


    5,25 Volt Gleichstrom

    8,66 Volt Wechselstrom


    Also kurioserweise mit Adapter sogar ein Haucherl mehr als ohne.


    Ich sag mal so: 0,02 Volt könnte Messungenauigkeit sein. Oder es ist deshalb, weil die Messspitze bei Punktkontakt auf dem alten Stecker schon ein wenig verliert, weil die alten pins etwas korrodiert sind. Wenn man die alten Pins dann in die neue Buchse steckt liegen sie da drin flächiger an und liefern dann am neuen, sauberen pin auch etwas mehr. Is aber nur eine Vermutung. :prof:

    In einer einschlägigen FB-Gruppe hat ein User die Idee eines abgewinkelten Power-Kabeladapters für den C64 gepostet. Ich fand das eine Top-Idee, da der Powerplug immer extrem absteht. Links zu den passenden Steckern waren in der Beschreibung auf FB dabei. Nur beim Kabel hat der Poster kein passendes verlinkt.


    Ich hab mal ein wenig probiert und den Kabeladapter mit dem richtigen Kabel gefunden und gelötet. :strom:Funktioniert trotz fortgeschrittener Wurstfingrigkeit 1a. :beer:


    Ich verlinke hier mal die benötigten Teile. Kabel gibts ab 1 Meter, da gehen einige Adaptoren raus. Also:


    :guckstdu:


    Kupplung 7polig gerade

    https://www.buerklin.com/de/Kupplung-7-polig-Lötkelch-gerade/p/70F395


    Stecker 7polig gewinkelt

    https://www.buerklin.com/de/Stecker-7-polig-Lötkelch-abgewinkelt/p/70F296


    Kabel 7polig geschirmt

    https://www.buerklin.com/de/PVC-Steuerleitung-LiYCY-7-x-025-mm²-geschirmt-grau/p/94F3240

    die serien nummer wurde nachträglich mit der OCR schrift geprägt?

    Ich hab jetzt noch einmal mit dem Fadenzähler nachgeschaut. Die Nummer ist schon etwas „reingedrückt“. Geprägt ist vielleicht übertrieben, aber ma spürt auch die Kerben leicht, wenn man mit einem Zahnstocher drüberstreicht. Am ehestens ist es ähnlich wie bei alten Diskettenlabels die ich damals auf der Typenschreibmaschine getippt hab nur mit perfekterem Schriftbild.

    So, ich hab mein ältestes Stück nun gefunden.

    Assy 326298 (c) 1982

    Ser. No. WGA 1031


    Ihm wurde einiges angetan, er wurde beklebt, angebohrt verlötet und vernachlässigt.

    Ich habe ihn in einem „Konvolut" aus Rechner, 1541, Disketten, Joysticks etc. vor rund 10 Jahren als "defekt" in der Bucht ersteigert. Um rund 35 Euro.

    Aber er funktioniert und ich habe beschlossen ihn nicht zu "restaurieren".

    Wie oben erwähnt haben wir ihn am Commodore-Stammtisch in Wien mal in Gang gebracht. Ein Chip steckte verkehrt drin, (edit: Ich denke es war der Kernal) wir haben ihn umgedreht und alles lief.

    Ich hatte mal bei einem Kistenkauf einen C64 mit 326298 Board und vierstelliger Seriennummer dabei. Als defekt um einen Pappenstiel gekauft. Am C64 Stammtisch in Wien haben wir ihn aufgemacht, es war ein Chip (ich glaub der SID) verkehrt rum eingesteckt. Wir haben ihn umgedreht und er lief einwandfrei. So ein Glück hat man wahrscheinlich nur einmal. Und ich glaub heute gibts das kaum noch.