Posts by wweicht

    Anbei DT64 mit zwei kleineren Fehlerbehebung,

    ich glaube, da ist noch ein kleiner Fehler drin ;-) .


    Schau Dir mal das Drucker-Symbol unten rechts an. Sieht so aus, als ob das Ganze etwas nach links geschoben werden müsste.... (sieht für mich so aus, als ob rechts etwas abgeschnitten wird...). Beim TD128 ist das nicht so.


    Gruß

    Werner

    Der o.g. Fehler sollte hiermit behoben sein

    Wie es aussieht, ist er behoben (nur kurz getestet).


    Aber 2 weitere Fehler entdeckt ;-) . Keine Ahnung, wie lange die schon drin sind......


    Menü "Fenster" die beiden Texte "plazieren" (1. Eintrag) und "automatisch plazieren" (vorletzter Eintrag) sind falsch geschrieben. Muß wohl "platzieren" und "automatisch platzieren" heißen.



    die geänderten Dateinamen (mit Sprache) gut, da kann man die Dateien parallel zu anderen "128 DESKTOP" Dateien nutzen...

    was aber nicht unbedingt hilfreich ist. Wenn 2 der Dateien die gleiche Klasse haben, wird normalerweise nur die erste auf Disk vorhandene benutzt .... ;-) .


    Gruß

    Werner

    Wooooow.... was hast Du denn für eine alte Gurcke ?

    Keine Ahnung, irgendwas muss ich wohl falsch machen .....


    Laptop, ca. 1,5 Jahr alt:


    Betriebssystem

    Windows 10 Home 64-bit


    CPU

    AMD A12 31 °C

    Bristol Ridge 28nm Technologie


    RAM

    8,00GB Single Kanal Unbekannt @ 931MHz (13-13-13-30)


    Motherboard

    ASUSTeK COMPUTER INC. X705QA (P0)


    Grafik

    Generic PnP Monitor (1600x900@60Hz)

    512 MBATI AMD Radeon R7 Graphics (ASUStek Computer Inc) 31 °C


    Gruß

    Werner

    Ähm... ich nutze sehr wohl GTK-VICE, aus dem SVN mit --enable-x64 selbst kompiliert

    ach so, immer diese "selber kopilierer" ;-) .

    Da kann ich nicht mithalten, nehme die offiziellen Nightlys. Die sind fix und fertig (Windows] und etwas langsamer. Und den "alten" x64 gibt es da nicht mehr.


    Gruß

    Werner

    Bei VICE64 schalte ich noch den Sound ab... dann geht's noch schneller...

    Danke für den Tipp ;-) .


    Stimmt, wirkt auch unter X128. Mit abgeschaltetem Sound verringert sich die Gesamt-Zeit zum Assemblieren von MP3-128 auf meinem Rechner auf:


    1 Stunde 18 Minuten (handgestoppt)


    Gruß

    Werner

    Hallo,

    aus MP3-128 heraus MP3-128 assembliert: 8 Stunden 55 Minuten


    nur der Vollständigkeit halber habe ich jetzt auch mal ein MP3-128 unter MP3-128 in einem nicht ganz aktuellen Nightly von GTK-VICE X128.EXE (Windows, V3.5 r40808) assembliert. Dabei habe ich den Warp-Modus aktiviert. Die Konfiguration: A:RAMNative, B:RAM1581, C:RAM1581, D:CMD HD. Ansonsten wurde Szenario #1 aus der Anleitung benutzt.


    Das assemblieren dauerte hier insgesamt (handgestoppt): 2 Stunden 11 Minuten. Wesentlich annehmbarer ;-) .....


    Gruß

    Werner

    Ja, am liebsten hätte ich aber "Kopiere Datei:" bzw. "Ersetze Datei:".

    Dürfte theoretisch möglich sein, ABER ist es auch sinnvoll? Ich meine NEIN.


    Du mußt ja nicht unbedingt wissen, daß beim Kopieren eine oder mehrere Dateien schon vorhanden ist/sind. Das heißt, Du mußt während des Kopierens mehrerer Dateien ständig prüfen, ob die Datei vorhanden ist oder nicht und entsprechend den Text "Kopieren" bzw. "Ersetzen" ändern. Das wäre dann auch unter Geschwindigkeitsaspekten ähnlich wie beim normalen Kopieren, wo bei jeder Datei die DB "Überschreiben?" kommt.


    Da ist die von mir vorgeschlagene Variante "Kopiere/Ersetze Datei:" wohl sinnvoller ;-) ... Es wird ohne Pause kopiert, egal ob vorhanden oder nicht


    Gruß

    Werner

    Jetzt verdoppele mal den Aufwand, dann siehst Du warum ich nicht sofort immer neue Builds einstelle.

    Das war auch eine Motivation für mich, das mal wie beschrieben durchzuziehen ;-) . Es ist ein enormer Aufwand der da getrieben werden muß !!!!

    Das kann man nicht hoch genug schätzen. Danke!


    Klar, mit den älteren Vice-Versionen (vor GTK-Vice) kann man die Geschwindigkeit zur Erstellung enorm steigern. Wollte aber auch mal zeigen, wie sowas am realen C64/128 aussehen würde...


    PS: Werner hat bestimmt eine 1541 Ultimate II+ für die REU Emulation benutzt.

    Genau, die eine RAM (D:) ist 12 MB, die andere (A:) 3,x MB.


    Gruß

    Werner

    Hallo,


    am 03.10. wurde ein neuer Quellcode für MP3-64/128 veröffentlicht, mit dem weitere Fehler behoben werden. U.a. kann MP3-64 und MP3-128 jetzt problemlos von jedem System (MP-64 oder MP-128) aus assembliert werden.


    Ich habe mich mal daran gemacht, die neue Version auf meinem C128 DCR ohne irgendwelche Beschleuniger (SCPU, Chamäleon, o. ä.) zu assemblieren. Dabei habe ich aus MP3-128 und MP3-64 heraus jeweils beide Systeme erstellen lassen. Meine Konfiguration (für das assemblieren): A: RAMNative, B: RAMNative, C: FD1581, D: SD2IEC Native. Benutzt habe ich jeweils Szenario #1 aus der Anleitung zum Quellcode.

    Es müssen je 2 Durchläufe durchgeführt werden. Der erste dauerte ca. 12 - 20 Minuten (wurde jeweils handgestoppt). Der 2. Durchlauf erfolgte unbeobachtet und dauerte zwischen ca. 8 und ca. 10 Stunden. Hier nutzte ich die Zeit, die MegaAssembler nach dem jeweilgen 2. Durchlauf angezeigt hat. Das Ergebnis zeigt die Summe der Zeiten aus den je 2 Durchläufen (ganz schöner Aufwand ;-) ... ).


    aus MP3-128 heraus MP3-128 assembliert: 8 Stunden 55 Minuten

    aus MP3-128 heraus MP3-64 assembliert: 8 Stunden 38 Minuten

    aus MP3-64 heraus MP3-128 assembliert: 10 Stunden 14 Minuten

    aus MP3-64 heraus MP3-64 assembliert: 10 Stunden 7 Minuten



    Jetzt geht's ans Installieren und Testen ....

    Habe bisher nur mal schnell einmal die 128er- und 64er Version installiert und gestartet. Dabei gab es keine Probleme.


    Wer auch probieren will, anbei die neu erstellten Setup-Programme. Achtung: Keine "offiziellen" Binäries.


    Gruß

    Werner

    Files

    • MP3211003.7z

      (136.71 kB, downloaded 10 times, last: )

    Hab ich korrigiert...

    Ich hab das Flag auch mal auf $40 gesetzt.

    MakeSetup64 dafür auf 40+80Z. Hab ich auch mal angepasst.

    Danke ;-)


    Beim kopieren der Dateien musste ich allerdings TopDesk verwenden, da die Disk#4 mit dern Laufwerkstreibern mehr als 144 Dateien enthält, und dualTop128 die nicht kopieren kann.

    Beim kopieren der Dateien ist mir dann aufgefallen, das bei sehr langen Dateinamen TopDesk in dem roten Kopierstatus-Feld bei der Anzeige des Namens außerhalb des Feldes schreibt

    Ist bekannt/gemeldet (siehe DT128-Native-Copy Test für MegaPatch128 ) und ein Lösungsvorschlag existiert auch ...


    Gruß

    Werner

    ABER eine zoom floppy kann nicht alles kopieren, d. h. wenn es sich um kopiergeschützte Original-Disketten handelt, dann wirst Du damit wahrscheinlich in sehr vielen Fällen nicht erfolgreich sein.

    Halte ich für Blödsinn.


    ZommFloppy mit paralleler 1541 oder über normales IEC-Kabel angeschlossene 1571 können sicher nicht alles, aber sehr viel. Auch kopiergeschütztes. Man braucht opencbm und nibtools zum glücklich werden.......


    Gruß

    Werner