Posts by DATA-LAND

    Hallo zusammen!


    Was ist heutzutage eine gebrauchte FD-2000 von CMD ungefähr wert? Und wie ist das Interesse daran - von euch oder allgemein? Ich habe derzeit kein einziges Angebot im Internetz gefunden.

    @Markie: Da muss ich dich leider enttäuschen!


    Ich habe alle Quellcodes für den C 64 auch an einem originalen C 64 geschrieben - im TurboAss Format. Die entsprechenden Anleitungen teils mit dem Voodoo-Noter. Von dem Kit gibt es von meiner Seite her keine Anleitung in einem gängigen PC-Format.

    Was poly.play/Sebastian hier aus dem Boden gestampft hat, finde ich sehr bewundernswert.


    Den Aufwand, den Sebastian sich bspw. bei den selbstverlegten Spielen macht, sieht man auch am Ergebnis. Gefällt mir sehr gut.


    Ja, das kann man wirklich nur unterstreichen.
    Auch ich freue mich sehr über einen weiteren, neuen Publisher und wünsche ihm einen guten Start!!! :)


    Ich möchte gar nicht wissen, wie viele Stunden Sebastian im Vorfeld investiert hat, aber wahrscheinlich es ist für einen echten 64'er User wohl auch typsich!?


    Wenn man den Spiele-Magazinen aus den späten 80'ern glaubte, war unser CeVi damals schon klinisch tot. Das dieses System aber bis heute immer noch am meisten bedient wird, liegt jedoch nicht nur an den genialen und äußerst langlebigen Commodore 64 Computern, sondern natürlich auch an seiner Szene! Wahrscheinlich gehören wir zur größten und aktivsten Szene aller 8- und 16-Bit Homcomputer- und Konsolensysteme überhaupt!?


    Glücklicherweise ist schätzungsweise jeder 2. Szener in irgendeiner Form für unserer System und unsere Szene aktiv. Egal ob Hard-/Softwareentwicklung, Betreibung von Datenbanken, Foren und anderen Seiten, Dokumentation, Reparatur, Tests... und eben auch die Gründung/Führung eines Shops/Verlages.


    Sebastian opferte hierfür auch sehr viel Freizeit und leistet auf seine Weise einen ganz anderen, aber wichtigen Beitrag!


    ...nicht zu vergessen auch die vielen User, die hier im Forum täglich lesen, schreiben, Tipps, Antworten und Hilfestellungen geben. Jeder ist wichtig und so viele sind aktiv - einfach faszinierend!!!


    So hat man irgendwie das Gefühl, dass der Commodore 64 ja ein völlig zeitgemäßes System ist, mit dem sich jeder befasst. Komisch nur, dass man ihn in keinem Laden zu kaufen sieht??? ^^


    Macht weiter so!!! ;)

    Ich habe meine Jocopod Edition bereits seit gestern Vorbesteller!

    Cool! ;)


    Hier ist übrigens nochmal die Shopadresse:
    http://www.polyplay.xyz/


    Dazu habe ich eine Frage: Welches Lenkrad soll ich mir nun anschaffen?

    Ein paar getestete Modelle stehen in der Anleitung unter dem Abschnitt "Die Steuerung" oder in diesem Link, Post #12 und 16:


    Neue Hardware: Jocopod - Joystick to Controlport Dongle


    Bestimmt gehen auch noch weitere Modelle, aber da habe ich keine Erfahrungen.

    möglichen Termine bei Doodle eintragen

    Dies finde ich jetzt etwas kompliziert. Kriegen wir denn gar nix mehr ohne Webseiten oder Apps hin? ^^ Gäbe es auch 'ne Version in deutsch?


    das der Veranstalter Termine vorschlägt

    Ist wahrscheinlich das Beste. Wenn ZeHa wie angekündigt 2 oder sogar 3 Termine nennt, müsste das normalerweise reichen. So'n Luxus haben wir auf 'ner Hochzeit oder 'nem Konzert nicht. :)


    haengt noch alles von der Location ab

    Verständlich - dann werden wir uns danach richten. Dein vager Zeitraum August/September (am Beginn oder Ende der Sommerferien?) ist schonmal gut gewählt, finde ich.


    Bei allen 64'er-/Computer-Treffen auf denen ich war, waren die Termine fix und die Leute haben's trotzdem auf die Reihe gekriegt. Und der grenzüberschreitende Riesenflohmarkt in Konstanz/Kreuzlingen bspw. ist nur 1 x pro Jahr aber voll mit Tausenden von Besuchern.


    Soll heißen wenn man keine Zeit hat, muss man sie sich halt nehmen - es funktioniert! ;)

    Aber man weiss ja nie, wer dann doch nicht auftaucht, daher denke ich, sollte ich bei einer gewuenschten Zahl von 10-15 Leuten eigentlich eher 20-30 haben, die interessiert sind

    Ja stimmt, manchmal kommt was Unvorhersehbares dazwischen.


    In manchen Jahren findet übrigens auch das "Stuttgarter Sommertreffen" (StuS) der Classic Computing statt. 2015 war es bspw. Anfang Juli. Müsste mal "Cyberfritz" aus dem CC-Forum fragen, ob und wann dieses Jahr was geplant ist. Wäre natürlich doof, wenn beides exakt auf den gleichen Tag fällt. ^^

    das ist doch eines der besten Features!

    :haue:


    Möglicherweise kein Geheimtipp, aber das Spiel ist in den 80er-Jahren an mir vorbeigegangen: Mountie Mick's Death Ride:

    Nein wohl kein echter Geheimtipp, aber wirklich ein super Spiel! ;)


    Weniger bekannt dürfte Night Racer sein:

    Habe es vor einigen Jahren kennengelernt und liege seitdem in Lauerstellung zwecks Crack mit Hi-Saver...


    Zumal ich wirklich gerne nachts Auto fahre

    Echt? Da wüsste ich dir noch Eines - habe es allerdings schon in Post #93 genannt:


    Street Rod (vom Fahren her ähnlich Test Drive):
    http://gamebase64.com/game.php?id=7476&d=18&h=0

    Auf anderen Systemen ist das sonst Zufallsgesteuert.

    Beim CeVi doch auch, oder?


    Und was würdest du beim Geschwindigkeitsvergleich SCPU und TC64 sagen? Kein Unterschied sichtbar, oder?


    Habe mal etwas im Kode gestöbert:


    - Main IRQ ($FFFE) -> $7FAD
    - VIC Bank 3 aktiv, Zeiger der Armaturen Sprite-Datenblöcke #002 + #003 bei $C080 und $C0C0
    - Keine Kopien aus einer Zeigersammlung, bzw. Umschalten div. Datenblöcke, sondern jewiliges Hineinpixeln.
    - Register $0CA0 = $00/$FF -> Spiel/Demomodus
    - Register $0CA1 = $00/$FF -> Man./Automatikgetriebe
    - Joystickabfrage $6DF9...$70BB, Aufruf von $8386
    - Low-Nybble von $DC00 mit Vergleich von Tabelle ab $5441 entspricht bspw. JOY UNTEN, also %00001101 = $05. Wird testweise $05 durch bpsw. $01 ersetzt, gibt es statt dem Bremsmanöver nun Vollgas.
    - Wird bei $6ED8 und $6F25 je eine Brücke mit JMP $6F75 gemacht, wird beim Lenken das Abbremsen unterbunden. Allerdings mit furchtbaren Nebenwirkungen: Das Lenkrad bewegt sich nicht mehr und die Lenkwirkung ist schwach. :(


    Mit den 2 genannten JMP Befehlen wird natürlich äußerst rüpelhaft die lästige Bremsfunktion übersprungen, aber wie auch schon der o.g. Test mit dem Tabellenwert $01 statt $05 gezeigt hat, muss in dieser Routine der Grundstein für die Steuerung und dem ungewollten Abbremsen liegen. Ich bräuchte auf jeden Fall mehr Zeit um mir das alles mal in Ruhe anzuschauen und div. Tests zu machen.


    Vielleicht möchtet ihr ja auch mal selber einschauen? Wie gesagt $6DF9...$70BB. Die dazugehörigen Subroutinen für Lenken, Gasgeben und Bremsen habe ich noch nicht gefunden. Sie müssten aber zwangsläufig auch die 2 erwähnten Spritezeiger bei $C080 und $C0C0 aktualisieren.


    Den Test mit der neuen Betaversion werde ich dann morgen Abend nachholen! ;)

    Die Simulation der Welt ist (logischerweise) gequantelt.

    Ich erinnere mich noch vage an einen frühen Beitrag, in dem ein Leser schrieb, dass mit seinem TC64 das Spiel nicht schneller, aber flüssiger läuft. Zumindest profitiert die Lenkung ja schon mal gut davon. Wenn ich an der SCPU allerdings den Schalter von 1 auf 20 MHz und wieder zurückbewege, sehe ich sehr wohl auch eine Geschwindigkeitsveränderung. Daher die Frage ob das Spiel mit dem TC64 evtl. schneller oder langsamer abläuft als mit der SCPU.


    Im Video wird noch eine alte Version gebraucht ohne Änderung der Multiplikation.

    Ich chabe für die Videos zu spät von der neuen Version erfahren. Habe sie aber inzwischen runtergeladen und werde sie morgen testen...


    Was bewegt zur Annahme, ich wäre auch nur ansatzweise in der Lage, solch eine Programmänderung durchzuführen?

    Dein Tatendrang, dein Forscherdrang, dein Interesse am Knobeln??? ;)


    Nun - es ging zuerst mal darum abzuklopfen, wie die Fahrer darüber denken. Vielleicht ist ja eine diesbezügliche Änderung gar nicht erwünscht.
    Im anderen Fall könnte man den Kode auf die Portabfragen ($DC00) "durchschnüffeln", da die Geschwindigkeitsabsenkung im Idealfall als Subroutine ab einer bestimmten Lenkradbewegung (L/R) aufgerufen wird. Ich müsste nochmal das Bremsverhalten beim starken Lenken und beim gewollten Bremsen (JOY UNTEN) betrachten. Wenn der Effekt gleich ist, wird u.U. die gleiche Subroutine für beide Fälle verwendet. Die Portabfrage müsste sie dann also auch 2, bzw. 3 x aufrufen (JOY UNTEN oder JOY LINKS/RECHTS).


    Wie ich aber auch schon sagte, ist das Ziel ja eh schon erreicht.

    Viel Spaß dabei!

    Vielen Dank - den hatten wir! ;) Wir sind beide wirklich sehr glücklich darüber, dass es deinen Patch gibt! Und egal ob du noch Änderungen/Verbesserungen machst - die Schäfchen sind ja schon mal im Trockenen. :)



    Prüf doch nochmal den Link.

    Ach, da ist mir ein kleines Malheur passiert. ^^ Wusste zwar, dass ich diesen Link im Forum verwendet hatte, gehörte aber zu diesem Thread:
    Eine Pistole für Ringo


    Wie gesagt (Post #106) einfach mal miteindander vergleichen. Ich schätze mal ganz grob TD II hat hier gegenüber dem 1 MHz Modus einen Beschleunigunsgfaktor von ca. 3 oder 4. TD I evtl. Faktor 6, aber mind. 30...40 % schneller als der 2. Teil.
    Test Drive I:
    https://drive.google.com/file/…lpOX0U/view?usp=drive_web
    Test Drive II:
    https://drive.google.com/file/…mRqREE/view?usp=drive_web



    Auf jeden Fall.


    Das ist auch nicht der einzige Rückschritt, der mir aufgefallen ist.

    Ja, Einiges war im 1. Teil besser. Man kann es sich wie eine Probefahrt zu einem echten Autokauf vorstellen: TD I bietet vom Fahrgefühl das Auto, dass man sich dann später kauft, TD II bietet die schönere und abwechslungreichere Welt, in der man mit dem Auto fahren möchte. So gesehen haben beide Teile ihren Reiz und machen im Turbomodus auch sehr viel Spaß. Mit 1 MHz wäre ich wohl nicht motiviert einen Teil in nächster Zeit nochmal zu spielen.



    Und der Radaralarm klingt auch viel besser in Test Drive 1.

    Stimmt, vom Radaralarm im 1. Teil kriegt man ja Zahnschmerzen! ^^

    Guten Morgen zusammen,


    hier nun die angekündigten Videos zum Vergleichen. Der Hinweis mit der neuen Betaversion kam allerdings zu spät - wir verwendeten die Version aus Post #71. (Werde die neue Version morgen Abend testen...)


    Es geht mir dabei um zwei Punkte:


    - Kann man vom optischen Eindruck sagen, dass M.J.s Patch bei der Fahrgeschwindigkeit in etwa gleich schnell ist - egal ob SuperCPU oder TC 64 verwendet wird?


    - Ist auch der Lenkvorgang/Lenkbewegung in etwa gleich schnell?


    Video #2 soll hier die Referenz sein. Es zeigt mich, wie ich überwiegend mit dem Porsche 959 im 4. Gang fahre. Ab der 26. Sekunde mache ich bewusst mehrere hektische Lenkradbewegungen, die in dieser schnellen Abfolge niemals mit 1 MHz zu realisieren wären. Also bitte mal auf die Randbepflanzung bzgl. Fahrgeschwindigkeit achten und auch mal zwischendurch am Lenkrad "rütteln". Ist beides auf dem TC 64 in etwa gleich flüssig?


    Video #3 zeigt Exploding First bei etwa 350 km/h allerdings mit Automatik. Ich meine keine Steigerung mehr bzgl. Bildaufbau festzustellen, obwohl ich im Schnitt nur 200 km/h gefahren bin. Wahrscheinlich hatten wir beide schon diese magischen 8 Bilder pro Frame ausgereizt!?


    Video #4 beinhaltet das Martinshorn der Polizei. ^^


    Video #1 (TD I) kann nochmal zum Vergleich mit #2 des Bildaufbaus herangezogen werden, da ich meine der 1. Teil läuft etwas schneller.


    Okay, nun noch ein Gedankenspiel für ALLE - also auch für die, die über KEINEN "Turbo-Gang" verfügen:


    Wenn man Schaltgetriebe wählt (ab Schwierigkeitsgrad 5) kann man gut im roten Drehzahlbereich fahren, was wiederum bedeutet, dass die Lenkung sofort und sehr wirkungsvoll reagiert. Auch ist dann der Bildaufbau natürlich sehr flüssig. Uns ist gestern aber mehrfach sehr ungangenehm aufgefallen, dass wenn man eine entsprechende Lenkbewegung macht, man ZWANGSWEISE an Geschwindigkeit verliert - gilt auch für Automatik! Und das z.T. so stark, dass man mehrere Gänge runterschalten muss. :( Das ist nicht nur unrealistisch, sondern bringt einen auch in große Bedrängnis, wenn Gegenverkehr kommt. Untertouriges Fahren erlaubt nur noch ein sehr schwerfälliges Lenken! :( Im originalen 1 MHz Modus kommt dann zum "torkelnden Fahrstil" noch eine zusätzliche Trägheit dazu! Bei TD I hat die Lenkbewegung KEINEN Einfluss auf die Fahrgeschwindigkeit, bzw. auf das Gaspedal!


    Was meint ihr - angenommen M.J. könnte dieses ZWANGSWEISE Abbremsen nach einer Lenkbewegung unterbinden - wäre das euch lieber, bzw. würdet ihr einen zusätzlichen Trainer bevorzugen???


    Wünsch euch noch einen schönen Muttertag und macht was aus dem herrlichen "Test Drive II Wetter"! ;)


    https://drive.google.com/file/…kVJQTA/view?usp=drive_web


    https://drive.google.com/file/…mRqREE/view?usp=drive_web


    https://drive.google.com/file/…TFUSm8/view?usp=drive_web


    https://drive.google.com/file/…U9SQjA/view?usp=drive_web

    Da zählt jeder Zyklus

    Verstehe - hatte schon gar nicht mehr dran gedacht, dass manche ja gar keine externe Beschleunigerhardware haben. ^^ Und diejenigen kommen ja sowieso nicht auf die 8 Bilder pro Frame.


    Es sind halt die damaligen Protzmodelle

    Stimmt, aber kennst du oder andere irgendeinen Vorzug/Unterschied außer der Optik? Manchmal ist es auch so, dass man ein Auto nach Geswchmack wählt, aber alle Modelle gleich schnell sind.

    Hab's nochmal mit dem Original verglichen. Der Effekt tritt auch dort auf. Liegt also nicht am Patch oder einer Beschleunigung.

    Das Schild habe ich letztens auch zu Gesicht bekommen - aber was genau soll denn daran nicht stimmen?


    Soll trotz dieses Unterschieds in der Finalversion die korrigierte, richtig rechnende (und schnellere) Multiplikation eingebaut oder die alte weiter verwendet werden?

    Du erklärtest ja in Post #70, dass die Fahrgeschwindigkeit auf rund 8 Bilder pro Frame begrenzt ist. Würde es sich in der Praxis überhaupt auswirken, wenn du den Kode an verschiedenen Stellen überarbeitest und ihn damit schneller bekommst?


    Ich denke das ist eine Frage des Abwägens: wieviel Unterschied bringt denn die schnellere Multiplikation? Wenn die Framerate gefühlt gleich ist, würde ich eher nichts ändern (never change a running system, wer weiß, wo es unter irgendwelchen blöden Umständen dann doch ein größeres Problem gibt).

    Im Zweifel sehe ich das auch so. Der ganze Kode hat u.U. noch mehr Bugs oder Umstandskrämereien. Und wenn dann Änderungen/Korrekturen an verschiedenen Stellen unterm Strich keinen sichtbaren Nutzen/Effekt bringen, riskiert man nur dass es an anderer Stelle neue Probleme aufwirft. Vielleicht könnte man das Risiko aber minimieren, in dem man nicht einzelne Stellen fixt, sondern - so wie du es auch mit den Kakteen gemacht hast - ganze Abschnitte austauscht. Vielleicht könnten auch Tabellen noch einzelne Abschnitte beschleunigen!? Auf jeden Fall ist das eigentliche Ziel ja schon erreicht - alles weitere Experimentieren wäre dann quasi freiwllig wie du eben motiviert bist...


    Zur Beschleunigung noch zwei andere Sachen:


    - Ich chabe vor, morgen (SA) mit Exploding First nochmal intensiv TD I & II zu spielen - bei 20 MHz. Dazu möchte ich auch vom 2. Teil ein Video machen und es hier veröffentlichen. Mir geht es dabei als Veranschaulichung zum Vergleich mit einem TC64. Mich würde interessieren, ob es Geschwindigkeitsunterschiede zur SCPU gibt?


    - Letztens hatte ich auch mal die Corvette Sting Ray gelenkt. Sie hat nach meinen Gesachmack das schönste Cockpit und auch der Drehzahlmesser ist gut abzulesen. Natürlich ist sie aber langsamer als der Porsche 959 oder der Ferrari Testarossa. Möglicherweise verzögert eine Art Zähler den Bildaufbau, was den langsameren Motor simuliert. Frage: Was macht es für einen Sinn ein langsameres Auto wählen zu können? Der Unterschied ist ja nicht nur die Optik - hat die Corvette andere Eigenschaften/Vorzüge gegenüber den moderneren Sportwagen???