Posts by Zaadii

    Ah, Known Realm :D

    Ich hatte tatsächlich schon mal mit ner Ideen-Sammlung angefangen.

    Was haltet Ihr davon:

    Known Realm:

    Es geht um einen Entwickler, der angefangen hat ein RPG zu entwickel und das einfach nicht fertig bekommt.

    Dadurch ist die Umgebung im RAM auf dauer lebensfeindlich und wird immer lebensfeindlicher, so das die dort lebelden Characktere (aus dem angebrochenen Spile, sowie aus RAM-Restbildern von anderen Spielen in die anderen Bausteine Auswandern.

    So entstehen Reiche wie

    • Sirene Island Destiny
    • Centraue Independent Area (Ost und West)
    • Valcyre Independen Plains
    • und so weiter

    Da die Zustände aber auch dort immer schlimmer werden weil nun auch die Fragment Monster aus dem RAM in diese Reicht drängen, entschließen sich die Bewohner aus CIA (West) den Entwickler in den CEVI zu holen indem sie den großen Port aktivieren (der in Ihre Welt als Tempel manifestiert).

    Der Entwickler erscheint nun in einer Welt, die er eigentlich kennt, weil es alles Fragmente aus seinem eigenen Spiel sind, aber eben komplett anders zusammen gesetzt.

    In den verbleibenden 16 Minuten bis zum System-Absturz (das habe ich mir ganz allein ausgedacht), die zum Glück ingame länger dauern, als in der Realität, muss er nun die Dinge wieder ins Lot bekommen.

    Die Welt präsentiert sich ihm dabei als klassisch Fantasiewelt, so wie er sie ursprünglich entwickelt hat, wobei er ganz besondere magische Fähigkeiten hat, die in Wirklichekit seine Programmierskills darstellen, was auch immer wieder durchscheint.


    :):D;)

    Vielen Dank für den Hinweis. Unser Team Vertrauen & Sicherheit wird der Sache nachgehen und ggf. erforderliche Schritte einleiten. Leider können wir nicht auf einzelne Meldungen antworten, werden diese Information aber als Hinweis auf den Fortschritt des Projekts betrachten und den Projektgründer anschreiben oder Maßnahmen hinsichtlich seines Projekts oder Kontos einleiten. Wir empfehlen auch, dich direkt mit dem Projektgründer in Verbindung zu setzen, falls du das nicht bereits getan hast.

    Ich denke, je mehr sich darüber beschweren, desto eher wird Kickstarter reagieren. Und in den Kommentaren sind ja einige, die schreiben, dass sie sich ebenfalls beschweren wollen.

    Die Frage ist was das bringen könnte.

    Im wesentlichen könnte Kickstarter weitere Kampagnen von denen nicht mehr zulassen.

    Ansonsten würde Kickstarter sie wohl von ihrer Homepage kicken - was dann das Ausfaden begbegünstigt "Wir hätten ja gerne weiter gemacht, aber leider..."

    Ich glaub inzwischen werden nur noch die Backer getrollt, ein "Projekt" gibt es nicht mehr... ;(

    Ich hab mir das mal angeschaut und denke dass das inzwischen so ein wechselseitiger Effekt ist.

    Irgendwie dines die ins stolper gekommen und konnten dann nix mehr vorzeigen.

    Dadurch kam dann die negative Zuwendung, was denen die weitere Motivation genommen hat, wodurch weitere neagtieves Feedback kam.

    Inzwischen ist die Motivation wohl sehr weit unten, denn ansonsten würde man ja immer noch jede Woche ein wenig weiter kommen - selbst wenn's die z.B. nur einen halben Tag in der Woche implementieren und die andere Hälfte zum "zeigen" (Blog schreiben, Video machen) verwenden.

    Es ist schade, aber auch irgendwie interessant zu sehen, dass dennoch nicht komplett Schluss ist und mal zu sehen, wie das ganze aus fadet.

    Ich denke, dass das generell machbar sein sollte.

    Vermutlich müssten daraus resultierte Spiel öfters nachlanden als nativ geschriebene.

    Verwenden würde ich das teil auf jeden Fall: Also hau rein. :thumbsup:

    Die Entwicklungszeit der reinen Software ist aber inzwischen auch schon fast absurd lang, dass man meinen könnte, die machen nen neuen Duke. :D

    Wenn er richtig gut coden kann und sich beide um Story und Gameplay kümmern, hätten die das Spiel doch zumindest auf einer Plattform schon lange fertig (imo). Ob sich nicht vielleicht auch Hobbycoder unentgeltlich zur Hilfe gemeldet haben?

    Also. als Hobby-Coder würde (und werde) ich die Finger von so was lassen.

    Das ist (insbesondere in Deutschland leben) einfach zu gefährlich, da es sich ja letztlich um ein kommerzielles Projekt handelt.

    Am Ende hängst Du als Hobbiist dann irgendwie in der Haftung mit drin.

    Dann besser eine paralleles Projekt (Known Realms, oder so), das dann komplett frei ist.

    Hat einer von Euch den xemu für Windows und könnte ihn mir zur Verfügung stellen? Ich habe ihn unter Linux compiliert und tue mich aber schwer ihn unter Windows zu erzeugen. Linux ist nicht mein favorisiertes System.

    Hier die Windowsversion, für Dich (und alle anderen die was damit machen wollen).

    ...das zip hat 2.2 MB ... ist wohl größer als die erlaubten 2 MB.

    Hm...das pm mir mal ne eMailadresse oder so was.

    adtbm mal eine kleine Anfrage, auch wenn ich dem Projekt auch immer leicht skeptisch gegenüber stehe.

    Ich bin leider was Programmierung angeht nicht so gut.

    Wenn das Basic nicht vollständig ist, ist es trotzdem möglich komplette Super Software wie Sams Journey, Last Ninja etc. dafür zu entwickeln,

    Da die ja Maschinensprache also Assembler verwenden und nicht Basic?

    Ja, das ist kein Problem.

    Die "High End"-SW wird auch beim MEGA nicht in Basic geschrieben, da man mit Basic zum einen wesentlich langsamer ist, und zum anderen auch nicht alle Möglichkeiten hat, was die Interruptprogrammierung angeht.

    Es ist aber halt schade, da man mit Basic beim MEGA wesentlich weiter gekommen wäre als beim C64.

    Immerhin kann man mit dem Basic welches unfertig vorliegt ja auch schon was anfangen. Was einem fehlt müste man dann eben selber als Assembler liefern und dann in einer Art Mischform programmieren.

    Zum Lernen von Programmieren gibt es wohl bessere Systeme als das Basic des Commodore.

    Zu dem am Anfange des Threats beschriebenen Vergleich mit Scratch kann ich nur sagen, dass der Unterschied sehr groß ist - insbesondere bezüglich des intuitiven Umganges mit Parallelität.

    Wir machen eine Programmierkurs für Kids (CoderDojo) und beim Wechsel von Scratch zu Python, ist die Enttäuschung bei den Kids immer schon fast ein Entsetzen, wenn sie erfahren, dass das mit der Parallelität jetzt nicht mehr so einfach geht.


    Wofür man den Commodore wohl noch gut gebrauchen könnte ist nicht zum Lernen von Programmieren, sondern zum Lernen von "Computer".

    Also Fragen wie:

    • Was macht einen Computer aus?
    • Welche Eigenschaften hat den Prozessorhersteller festgelegt?
    • Welche Eigenschaften hat der Computerhersteller festgelegt?
    • Welche Eigenschaften hat der Betriebsystemhersteller festgelegt?
    • Welche Eigenschaften hat der Applicationshersteller festgelegt?

    Eine differenzierte Bertachtung ist bei neueren Systeme wesentlich komplizierter.

    Beim CEVI, ist das mit etwas rumPoken und dem durchforsten des Schaltplans, noch halbwegs vermittelbar.

    It look so great. If all with the other casing failt, I thing the community would also accept this as the finall look (at least I would). :thumbsup:

    Hm...stellt sich hat generell die Frage (zumindest mir) ob das ganze nicht besser als Hobbyprojekt aufgehoben gewesen wäre.

    Ich denke auch bei nem Wochenend-Projekt wäre nach 2 Jahren schon was vorzuzeigen...und man hätte den ganzen Stress mit den unerfüllten Erwartungen nicht.

    Regarding Bit Shifter concerns, is there some future plan for working on a MEGA65 copyright-free BASIC improvement over 10.0 from the C65? Thanks.

    we will not try to finish the C65s BASIC 10 officially, to avoid any evtl. copyright issues. but of course, the community is free to work on this.

    we will also continue to work on the Open-Rom, but it does not have the highest priority at the moment.


    So if there is anybody who wants to work/improve the BASIC10 or the Open-Rom we would be happy to help and support him, but as M.E.G.A. we won't work on the official c65 Basic10.

    Thats ok for me.

    However, I hope there will be a complete MEGA-Basic 1.0 as a replacement for it.