Posts by KiWi


    Ich habe heute mal einen Test gemacht mit zwei identischen Eprom PLA's:



    Beide mit der PLA.BIN von deiner Seite Programmiert, Verify 100% ok. Sind 120ns Versionen.


    Das PLA mit der 1 drauf läuft bei mir auf dem 250407, aber:


    1. System stürzt in unregelmäßigen Abständen mit Zeichenwirrwar auf dem Einschaltbildschirm ab.
    2. Das System schaltet auschließlich mit dem EpromPLA ein wenn ich das das originale Kernal.rom durch eine Eprom-Version ersetzte. Mit originalem Kernal schaltet das System NICHT ein. Hier besteht also ein Timing-Problem !
    3. Steckt man ein Game-Modul stürzt das Modul sofort beim Einschalten mit Zeichen-Wirrwarr ab. Ist also auch Inkompatibel.


    Mit dem absolut identischen PLA mit der 2 drauf schaltet das System überhaupt nicht ein. Weder mit Eprom Kernal, noch mit original Kernal.


    Stabil ist also was anderes.


    Erkennt man das nicht direkt an den Ecken des Gehäuses?


    Ja, Du hast recht.
    Hier der Vergleich:

    Links der "Heavy Sixer" und Rechts der "normale" Sechser!



    Beim zweiten CX 2600 heisst es immer : "Die Produktion wurde aus Kostengründen nach Ostasien verlegt und das Design etwas abgeändert" Quelle


    Aber ich habe z.b. ein CX 2600 mit 6 Schaltern und dünnem Seitenrand - dieses ist aber Produziert in Sunnyvale, California und nicht in Asien. Also ein Gerät was es eigentlich nicht geben dürfte.

    Als SIDersatz gibts bei Sinchai.de den hier: klick! Als PLA Ersatz hätte ich eher den weitaus
    kompatibleren realPLA genommen.


    realPLA ist nur nicht Lieferbar - deswegen hab ich bei Sinchai ja den SuperPLA bestellt - Ich will ja irgend wann mal zu Potte kommen ...


    Jogi


    Auf Vic20.de springt übrigends momentan mein Kaspersky an - tinc?key=rWU6bjlf&no=2 Verboten: tinc?key=rWU6bjlf&no=2 (mit der Datenbank für verdächtige Webadressen untersuchen) 01.02.2013 12:57:56

    So,


    das 250407 Board rennt wieder:



    NE556 und PLA waren defekt. NE556 hatte ich ja bereits getauscht, der PLA war bzw. ist immer noch das Problem.


    Ich hatte bei eBay nen 10er Pack nagelneue 27C512 für 1€ Geschossen und hab nochmal nen Eprom FakePLA gebaut. Mit diesem schaltet das System jetzt ein, läuft aber alles andere als Stabil :(


    Von der Sinchai Bestellung gibt's leider nichts neues - ohne PLA geht's einfach nicht weiter ...


    Ich hab in der Zwischenzeit ein 250469 Board mit Kondensatorschaden in die Finger bekommen. Diese habe ich erfolgreich Instandgesetzt, jedoch hat der Vorbesitzer den 8580 SID ausgebaut.


    Gibt's irgend eine "annehmbare" Möglichkeit an einen 8580 zu kommen, oder ist das genau so schwierig wie an nen PLA zu kommen.


    Ich bin ja gerne bereit etwas zu Zahlen, aber 30€ eBay Wucherpreise sind nicht Darstellbar. Für das Geld bekommt ja einen kompletten.


    Irgendwelche Vorschläge oder Angebote ? Thx !

    Hab mir jetzt bei Sinchai nen SuperPLA bestellt. Ich hoffe die Liefern - trotz des Kranheitsfalles in der Familie - relativ zügig.


    Nen SD2IEC Bausatz hab ich mir dazu gegönnt - jetzt sitze ich auf heißen Kohlen und komme nicht weiter :bgdev


    Ich halt euch aber auf dem Laufenden was die Reparatur der beiden C64er angeht ...

    Das ja mal hoch interessant. Aber wie passen den die maximal 700MB eines Moduls auf eine Diskette???

    Bitte nicht Megabit mit Megabyte verwechseln !


    SNK hat immer Megabit beworben, aber z.b. ein Modul wie Baseball Stars hat 50 Megabit / 8 = 6 Megabyte - Große Module wie Metal Slug 5 haben 700 Mbit / 8 = 87 Megabyte.


    Der MGD2 wie ich ihn in der Sammlung habe Unterstützt nur bis 192 Megabit / 24 MB Games. Und die einzelnen ROM Files sind dann auf mehrere Disketten verteilt. Wenn man also ein Game laden will, kann es einem passieren das man vorher sich bis zu 20 Disketten reindrehen muss. Das ist noch alles sehr Oldskool und nicht so komfortabel wie heute ...

    Ich hätte da noch eine Rarität für das NeoGeo AES in meiner Sammlung: Einen Multi Game Doctor II.





    Damit kann man ROM-Dump's der Originalspiele von Diskette in einen Flash-Speicher laden und dann die Games zocken. Sozusagen der Urahn aller Kopierstationen.

    Gut, ihr dürft mich PLA Mörder nennen :bgdev - Ist aber ein Unfall gewesen - ich SCHWÖRE ! *g*


    Ne, der wird vorher warscheinlich auch schon Fritte gewesen sein, aber ich bin froh das jetzt schon mal ein Einschaltbild kommt !


    Jetzt muss ich nur mal sehen wo ich nen PLA noch her bekomme. Ich hätte schon gerne ein Original und keinen Nachbau ...

    Dir ist klar, daß die PLA auf der 250407 neben der CPU sitzt und der SID weiter unten nebem dem VIC. Bei der 250425 ist es umgekehrt.

    Erwischt ! Hast recht - als ich gerade noch mal nachmessen wollte hab ich die beiden Boards und den Sockel vertauscht :-)


    Hört sich für mich so an, als wenn du die PLA in den SID-Sockel gesteckt hast...

    Ich hab jetzt beim 250407 den NE556 getauscht - und siehe da : Es war kurz das Einschaltbild da - danach lösten sich der Charset in Pixel auf und dann ist es abgekackt.


    Das kann jetzt nur noch das defekte PLA sein !!! Ich bin - glaube ich - nah dran !

    Bei dem ersten würde ich auf VIC und oder CharRom tippen.

    Der VIC ist 100% - der wurde schon mal in einem anderen System getestet - habe ich aber prophylaktisch auch schon getauscht.


    Wenn das CHAR ROM hin wäre, müsste man aber wenigstens die Einschaltmeldung als gleichförmigen "Schrott" sehen ? Und Sprite-Schrott wäre dann bestimmt auch nicht da.


    Ich brauch dringend nen funktionsfähigen PLA :?:



    Die Eprom Kake PLA funktioniert mehr schlecht als recht! Bei mir gibt es im C64 kein Bild im SX64 ein Bild als wäre das CharRom hinüber.

    OK - dann kommt der Eprom jetzt in den Löscher und wird danach wieder mit Tetris bespielt :-) Versuch war es wert ...

    Hallo Zusammen,


    da ich mit meinem Latein mangels Pech & fehlender Teile langsam am Ende bin, hoffe ich das jemand noch ne Idee zu diesen beiden Systemen hat.


    Für beide Systeme gilt: VIC6569 100% ok und MOS8701 CLK 100% sowie SID OK aber nicht Eingebaut. Konnte ich aber in einem lauffähigen System mal testen.


    System 1:


    Platinenversion 250425



    Original ROM's - sind nicht Gesockelt.




    Netzteil Original & OK - mit anderem System getestet




    Nacktes Mainboard - Fehler tritt auf ohne jegliche Zusatzhardware




    Problem dauerhaft




    PLA's werden heiß -> Dazu siehe unten




    Multimeter & Lötkentnisse vorhanden


    +5 V sind da, +12 V auch - beides Gemessen.


    Der original PLA 906114 wird ziemlich schnell heiß. Ein anderer PLA den ich aus einem Schrott-Gerät mit Leiterbahnschaden ausgelötet habe wird auch ziemlich schnell heiß. Dieser Erzeugt nach mehrmaligem ein und ausschalten Zeichensalat & Sprites - der Videochip wird wohl mit Random Data geflooded.


    Sieht dann so aus:


    Bild 1
    Bild 2
    Bild 3


    Da ich also keinen PLA zur Hand habe, von dem ich ausgehen kann das er 100% ok ist, habe ich mir einen 27C512 Eprom mit entsprechendem Binary von hier geproggt und verdrahtet und als Ersatz eingesetzt. Sieht dann SO aus.
    Aber auch hier wieder: Kein Bild.



    Bei System 2 ist bis auf das RAM und die CIA's fast alles gesockelt. Und ich habe auch ehrlich gesagt alles schon 1x durchgetauscht ohne das sich irgendeine Änderung ergeben hätte.


    System 2 ist ein 250407.


    Symptomatik so wie oben, PLA werden beide heiß, und erzeugen folgendes Bild .


    Mit dem Eprom Fake-PLA kommt gar kein Bild.


    Das Eprom ist aber 100% ok - habe es inzwischen 2x gelöscht und neu geproggt, mit verify - SHA5 ist ok. Das Eprom hab ich aus einem funktionsfähigen Jamma-Arcade-Tetris geräubert, die Verdrahtung zweimalig kontrolliert.


    Ich komme einfach nicht weiter - Help :böse


    Vieleicht kann mir jemand im Kölner Raum mir beim Testen der Chip's etc. helfen ?