Posts by KiWi

    Nufli-Show v1.0 by Twilight for WiC64

    Great work ! I love it :thumbsup:


    Two remarkts:

    1. If i press the fire button to go to autmatic mode, joystick up for next picture won't work anymore and with pressing fire again i cannot disable automatic mode - so i'm a bit stuck. It would also be nice to have keyboard controls if no joystick is plugged into port 2.

    2. Some kind of buffered-loading would be nice. The "screen off while loading" thing reminds me directly of loading from tape :-) and drives me crazy

    Bekomme mein WiC64 leider nicht zum laufen. "WiC64 hardware not found!" ESP gelöscht und neu geflasht, ESP resettet und an 3 verschiedenen Rechnern von 1541 Ultimate und echter Diskette gestartet und Kontakte nachgelötet.

    Alle Lampen leuchten, aber das Display flackert etwa alle 3 Sekunden. Ist das bei euch auch? Eventuell doch irgendwo kein richtiger Kontakt?

    Ok, dröseln wir das ganze mal Logisch auf:


    Wenn du den ESP32 per USB flashst, dann sind Display und WiC64 Platine bestimmt mit einander Verbunden, das WiC64 aber nicht in den C64 eingesteckt - Sprich: ESP32 und auch das Display sowie die WiC64 Platine werden vom PC via USB mit Strom versorgt.

    Wenn der Flash-Vorgang mit den auf WiC64.de bereit gestellten Tools durchgeführt wird, und der Vorgang ohne Fehler durchläuft muss auf dem Display die Einschaltmeldung erscheinen. Zu diesem Zeitpunkt werden wirklich ganz einache Routinen ausgeführt, da kann bei

    funktionierender Hardware nichts schief gehen. Dann wird entweder der ESP32 oder das Display defekt sein - der C64 oder irgendwelche Konfigurationen werden dafür nicht benötigt. Was du noch machen könntest: Auf dem PC ein Terminal Progamm wie z.b. Putty starten

    und dann den COM Port wählen den Du beim Flashen verwendet hast und dann Baud Rate 74880 wählen und mal auf den Reset Button am ESP32 drücken. Dann müsste der sich schon mal mit Text vom Bootloader melden und wenn der Abstürzen sollte oder es probleme mit

    dem geflashten Programm geben solle, dort würde man es Erfahren. Am besten diesen Output mal hier posten.


    Bei Fragen einfach Melden ...

    Mh, mal doof gefragt: Warum zweimal RUN?
    Wäre nicht einmal ein LIST sinnvoller?

    Ich habe das Test-Kernal ja zum "Testen" geschrieben - weil ich das damals so halt gebraucht habe. F1+F3 Portal - F5+F7 Programme schnell laden.


    Die Quellcodes vom Kernal liegen ja bei, kann sich jeder schnell Anpassen. Es wird aber bald ein Update kommen. Das neue Kernal kann auch Save :-)

    jsr WiC64.SendCommand

    Schaltest Du den CIA auch in den Sendemodus ?



    Wenn ich einen GET-Aufruf mache, bekomme ich als Antwort meine URL zurück?

    Nein. Wenn der http.get einen Error meldet bekommt das WiC64:


    02 00 21 45


    Länge 2 Bytes + !E = Error zurück


    Ich kann immer wieder nur Empfehlen entweder einen ESP-01 zum Loggen oder ein MicroUSB Kabel an den WiC64 anzuschließen - Dann kann man den ganzen Traffic live sehen ...

    Ich hab nur HTTP-Requests abgesetzt, die werden dann serverseitig durch eine HSTS-Policy nach HTTPS gewandelt. Und da kommt das WiC64 wohl nicht mir klar.

    Ein Redirect auf eine andere URL innerhalb des Protokolls wird vom ESP32 unterstützt - also von https://xxx.de auf htts://sub.xxx.de zb. geht - Aber von http:// auf https:// redirecten wird vom ESP32 IDE nicht unterstützt.


    Es gab auch noch eine https Bug das der ESP32 manchmal nicht mehrfach auf den gleichen Server per https:// verbinden wollte - das ist in der nächsten Firmware aber gefixed.

    Alle PCB-Varianten sind untereinander kompatibel und können mit Zero 2 oder 3A+/B+ verwendet werden.

    Ok, Super - Das wollte ich hören. Ich hab die Platine vor ein paar Monaten schon zusammen gebaut, aber alle meine Pi3 sind als ADSB Flight Tracker im Einsatz, und ich denke momentan ist die warscheinlichkeit höher nen Zero 2 preiswert zu bekommen als nen 3er. Dann warte ich noch was ab ...

    Wäre es möglich einen Kernal für den C64 zu schreiben, der eine Speichererweiterung (NEO/GEO/REU) mit Hilfe eines Userport-Netzwerkkarte (zB. das Wic64) in einer Cloud simuliert?

    Was ich anbieten kann: Im nächsten Release wird das WiC64 Kernal auch "Save" können via http.push - Du kannst dann deine Dateien auf deinem eigenen Server laden und speichern. Arbeitsspeicher selber "Erweitern" wie ne REU etc. macht null sind und ist wie Unseen schon schrieb auch nicht möglich bzw. zumindest nicht mit dem WiC64.

    Als ich die erste Teste-Hardware vom WiC64 entwickelt habe und das testweise zusammengefrickelt wurde um zu gucken ob man das überhaupt zum laufen bringen kann, habe ich auch keine Level Shifter verwendet und +5V vom Userport direkt an den ESP32 geklemmt. 13 Kabel und nen ESP32 reichen - aber nur für Hardcore Bastler wie mich :-)


    Wird alles so NICHT offiziell Empfohlen und die aktuelle WiC64 Platine entspricht glaube ich allen Vorgaben die man so beachten soll damit nix am C64 kaputt geht - daher wenn ihr am WiC64 5V Umbauten macht: Seid Vorsichtig und grillt nicht eure CIA !


    Mir ist übrigens nix kaputt gegangen - aber das soll ja nichts heißen !

    Mein Vorschlag bei "unbekanntem" Systemstatus: Softwarereset light


    $0314 und $0315 die Adresse $EA31 stehen. was ich nicht nachvollziehen kann.


    Ich könnte mir da nur vorstellen das ein NMI / BRK aufgetreten ist -> NMI Vector $FFFA -> JMP $FE43 im Kernal


    $FE43 mach ein JMP ($0318) - Was standardmässig auf $FE47 steht ->


    $FE47 macht im weiteren Verlauf dann nen JSR $FD15 wo der IRQ wieder auf $EA31 zurück gestellt wird, und dann auch nen Bildschirmreset $FDA3 - Das müsste man dann aber auch sehen.


    Ich halte es in soweit für Problematisch beim nachladen von Code, das ggf. in einem der SID's irgendwo in der Abspielroutine ein STA $01 drin sein könnte was deinen Progammcode dann wieder ausblendet. Ich würde deine IRQ Player Routine auf jeden Fall ins normale RAM legen und dann nach


    jsr playmusic

    lda #$35

    sta $01

    pla

    tay

    pla

    tax

    pla

    rti


    Am Ende des IRQ immer dafür sorgen das das Kernal ausgeblendet bleibt, falls die Playroutine was vermurkst hat.


    Und zum Testen mal $FFFA auf eine eigene NMI Routine umbiegen


    So, genug geraten - Ich denke Du schaffst das schon :thumbup: