Posts by treki

    Rpi 1 B+

    Ist der mit seinem single Core und nur 700 MHz nicht etwas schwach auf der Brust?

    In meinem Mini-Bartop werkelt ein Raspberry Pi 3 B+ und selbst der kommt schon ab und zu an seine Grenzen.

    Ja. des wegen die suche nach geeigneten Images die so einiger massen ruckelfrei laufen. Hab auch ein Rpi 4 8GB ,es ist mit zu schade um verbaut zu werden.

    Und ich würde heute ein RPI4 nehmen.

    Warum "schade"? Wenn man sowas baut, hat man ja auch Freude dabei und dann darf es doch was kosten. Ist ja rein Hobby.


    Hat sich gekreuzt. Sehe ich genau so @CapFuture

    Aus Platz- und Transportgründen hab ich mich auch dazu entschieden, "nur" ein Bartop zu bauen.

    Hallo treki. Sieht super aus dein Bartop. Bei meinem ist es mit der Software (image) nicht so gut gelaufen. Hast du vielleicht Tipps oder besser Links Rpi 1 B+

    Ist der denn zuerst lange gut gelaufen und dann plötzlich?

    RPI 1 ist aber sehr schwach. Schon mein RPI 3+ beisst sich bei Games 1995+ die Zäne aus....trotz Übertaktung.

    Wie verhält sich das Ganze?

    Brauche etwas mehr infos.

    SD Karte schon geklont/getauscht?

    Was hast für Joysticks drin?

    Sanwa und Zippy Joysticks haben hinten einen Restrictor, welchen man auf 4 oder 8-Weg einstellen kann.


    Ich nehme an, Du meinst mit "Einlege-Kulisse" den Restrictor.

    Diesen kann ich natürlich von Hand verstellen. Aber das bedingt, dass ich jedesmal das Panel öffnen muss.

    Man kann das auch fertig kaufen (Servostik von Ultimarc). Aber die sind iwie nicht mehr lieferbar.

    Also versuche ich es selber ^^

    Ich habe Sanwa Kopien. Werde versuchen, den Restrictor so zu ändern, dass er keine Einrastpunkte mehr hat.

    Weitere Teile werd ich dann 3D drucken.

    Ende Januar wird das "unter"-Möbel mit Schublade fertig sein.

    Werde dann Bilder posten ^^


    Habe ein paar Andere infiziert.

    Einer baut jetzt einen vollen Standup-Kasten, der Andere sein eigener und Weitere auch Bartops ^^

    Linux verkraftet problemlos ein neues Mainboard und CPU.

    Bei Win sieht das etwas anders aus.

    Habe von einem ASUS H81I-Plus Mainboard mit I3 4150 zu einem Ryzen5 3400G und Gigabyte Mainboard gewechselt.

    Win verursachte dann einen Bluescreen. Zu unterst wurde die fehlermachende Datei aufgeführt.

    In meinem Fall asio.sys

    Diese ist ASUS-Board betreffend.

    Startete Win10 im abgesicherten Modus und löschte in C:\windows\syswow64 die Datei asio.sys.

    Zudem deaktivierte ich alle ASUS-Dienste unter "Dienste".

    Nun bootete das Win10 und machte Updates ^^

    Das ist denen sicher "hinter vorgehaltener Hand" bekannt. Gehört, wie Du sagst zur Verbreitungsstrategie.

    Ich stimme Dir nicht zu, dass das ein illegaler Trick ist!

    Es wird weder Code verändert, noch sonst etwas ausgehebelt.

    Alles ist mit kleinen Kenntnissen machbar.


    Ist eine Anleitung, nicht mehr, nicht weniger.

    Diskussion möchte ich eigentlich nicht darüber....nur schon, weil ich Linuxer bin.

    Neuestes Update (komplett legal!):


    1. Man hat einen alten Win7 (oder neuer) Key *. Mit dem kann man das Win10 aktivieren während der Installation. Siehe auch Info unten (Media creation tool).

    oder

    2. Win7 installieren und mit einem Aktivator aktivieren, dann Upgrade zu Win10 machen. Wenn alles fertig, eine Win10 Neuinstallation machen mit "ich habe keinen Key".


    Ab dem Zeitpunkt, wo Win10 mal aktiviert war auf dem PC, ist die Hardware-ID beim MS-Server gespeichert.

    Dieser wird sich ewig daran erinnern, dass dieser PC Win10 berechtigt ist.

    Bei einer späteren Neuinstallation also "ich habe keinen Key" anklicken.


    Der Vorteil eines MS Accounts:

    Falls die CPU oder Mainboard gewechselt wird, ändert sich natürlich auch die HW-ID.

    Wenn vorher einmal ein MS-Konto erstellt wurde und der betreffende PC dem MS-Server bekannt ist, wird sich Win10 automatisch wieder aktivieren (bei Eingabe des MS-Kontos während der Installation).

    Ansonsten nachher in das MS-Konto einloggen und dort bestätigen, dass dies der "neue" berechtigte PC ist.


    Info:

    Man Google nach "Media creation tool"

    Da erscheint der offizielle ISO-Downloader bei welchem man wählen kann, ob ISO für DVD brennen (die neuste Win10 Version ist grösser als 4.7GB....die passt nicht mehr auf eine DVD). Dann halt:

    USB-Stick auswählen.


    * Der gleiche Key kann nach ca 3-4 Monaten für eine neue Win Installation auf einem anderen PC wieder verwendet werden!

    Werde ein "Standup-Möbel" bauen, wo ich den Bartop draufstellen kann.

    In diesem werde ich die Schublade anbringen.


    Einen kompletten Standup Arcade wollte ich nicht bauen, damit ich das Teil einfacher transportieren kann und es in 2 Teilen universeller ist.

    Für Arkanoid habe ich mir noch einen Drehregler nach diesem Tutorial gebaut:

    https://retropie.org.uk/forum/topic/4858/diy-spinner


    Lager, Achse und Maus sind günstig vom Chinesen. Den Neopren-Kleber von einem Camping-Shop bestellt.

    Habe mit Laserdrucker einen schwarzen Punkt auf dickes Papier gedruckt und unten auf die Achse geklebt.

    An der Maus 2 Drähte angelötet für den Knopf.

    Bin nun fertig damit und es funzt tadellos ^^

    Günstiger "Spinner"

    Dreh-Controller (für Arkanoid usw):

    Die fertigen Controller sind sau teuer.

    Habe dann hier eine innovative DIY Anleitung gefunden:

    https://retropie.org.uk/forum/topic/4858/diy-spinner


    Habe mit Laserdrucker einen schwarzen Punkt auf dickes Papier gedruckt und unten auf die Achse geklebt. Habe an der Maus 2 Drähte angelötet für den Knopf.

    Sobald ich die Achse gekürzt habe, klebe ich das Lager mit dem Neoprenkleber unten an die Maus.

    Funktionieren tut es jedenfalls schonmal.