Posts by BladeRunner

    rpgboss scheint eher tot zu sein, letztes Update 2015, Forum down, ein inoffizielles Forum mit einer Hand voll Beiträgen und jede Menge Crashreports.
    Schade, denn der erste Eindruck war nicht verkehrt.

    Gibt es eigentlich irgendwo (ausserhalb von Facebook, oder zur Not auch da, hab nichts gefunden) schon eine offizielle Dokumentation zum U64? Auf der Shopsite ist ja nichts zu finden und auch auf der Ultimate-Seite ist nichts. Wo wird es Firmwareupdates zum Download geben? Weiss da schon wer was?

    Er führt doch die Preise an, und er tut es nicht im Sinne eines kompletten maigmachens, oder? Und die 7ct-Dinger funktionieren ja auch. Billig im Sinne von günstiger, aber dafür halt auch mit Nachteilen behaftet, nicht im Sinne von unbrauchbar. Deswegen seh ich persönlich (und das sind ja nur meine 2ct.) da kein Schlechtmachen, sondern eher den Hinweis darauf dass die höherpreisige Ausführung besser ist. Er sagt dann ja auch selbst: Ich denke, dass Gideon das Thema Joystickports in der nächsten Charge verbessern wird...

    Man kann jedes Wort eines einzelnen auf die Goldwaage legen, muss es aber auch nicht unbedingt.
    Die Ultimate hat auch mehrere Revisionen durchlaufen, ist nicht schlimm, oder?

    Also: Auf sachlicher Ebene Dinge herausstellen, kein Problem. Jens erwähnt dass seine Joybuchsen denen von Gideon qualitativ überlegen sind und legt dar wieso. Damit kann man guten Gewissens leben. Wo es die Sachlichkeit verlässt stört es dann halt.
    Aber: Das kann ich nicht erkennen. Er erwähnt dass die ultrabilligen genommen wurden und führt in einer weiteren Erläuterung die Marktpreise mit an- das Ultrabillig ist in dem Fall ja nicht als Minderwertig zu sehen im Sinne von non-funktional zu sehen. Sie sind billiger, und sie haben im derzeitigen Design einen negativen Nebeneffekt auf die Montage der Tastaturhalter, das ist schlicht ein Fakt. Er sagt selbst dass Gideon wohl nachbessern wird (eine Vermutung, aber sind wir ehrlich, das U64 ist brandneu und hat sicher noch Kinderkrankheiten, es ist legitim dass zu vermuten).
    Ich kann hier bislang nicht erkennen dass er versucht 'die Konkurrenz' schlecht zu reden.
    Dass es hier ein paar Designschwächen gibt ist offensichtlich, aber auch kein Salebreaker. Ich habe mein Board schon geordert und werde das wegen der aktuellen Hickups auch sicher nicht stornieren, weil ich fest davon überzeugt bin dass das Produkt als solches noch weiter reifen wird, und weil keines der geschilderten Probleme das Board unbenutzbar machen.
    Das Jens ein persönliches Interesse hat (und als Geschäftsmann auch haben muss) die Vorzüge seiner Lösungen zu präsentieren sehe ich nicht als verwerflich.
    Er hat hier nicht mit Dreck geworfen, und daher finde ich die Reaktionen auch ein wenig überzogen. Bitte kein Fanboy-Gebashe. Jens hat gute Produkte, Gideon ebenso.
    Und auf (derzeitige) Mängel hinweisen bzw. Designschwächen zu erläutern halte ich noch nicht für vergleichende Werbung oder eine 'Schmutzkampagne'.
    Im Endeffekt kann das U64 doch nur von jedem berechtigten Kritikpunkt der genannt wird profitieren, da das Endprodukt daran wachsen und reifen kann.

    In dem von Dir verlinkten Thread wird auf ein weiteres Forum verlinkt wo auch erwähnt wird das Gideon dereinst selbst in die Ultimate nochmal verzögerungen eingebaut hat. Er schreibt ja auch das Problem sei möglicherweise schon bekannt. Mal sehen was er auf meine Antwort schreibt, habe ihm mal die Details geschickt die ich hier rauslesen konnte. :)
    Das nenne ich mal responding time.

    Und schon Antwort erhalten:


    Ich werde ihm nach bestem Wissen und Gewissen antworten, wenn aber jemand von euch die Details des Patches bei NLQ kennt wäre das toll.

    Ich denke ab dem zweiten batch wird es eh keinen Adapter mehr geben weil die Leitungen dann korrekt geroutet wurden.
    Ansonsten hätte man im fpga einfach die Leitungen ummappen können, aber zwei Revisionen der firmware (korrigiertes board vs. Nullserie) zu pflegen wäre mist. Dann doch lieber der Adapter für die erste Serie.

    wenn du es im direkt Modus, also ohne Programm mal versuchen möchtest:
    Du findest oben auf der Zahlenreihe der Tastatur diverse Kürzel, u.a. Rvs on.
    Wenn du nun ctrl und diese taste drückst, aktivierst du reverse Darstellung und kannst nun einen Balken aus Leerzeichen machen. Farben geht so auch.
    Wenn du in einem Basic Programm einen String mit “ einleitest und dann diese tasten drückst, erscheinen wirre Zeichen, das sind Steuercodes. Wird der String mit Print ausgegeben werden die wieder umgesetzt.
    Edit: das Handbuch oder auch das c64 Wiki geben dir Hilfe zu den möglichen tastenkombis.

    Mal kurz als Übersicht:
    SD2IEC: Günstig (25- Euro), kann man selbst basteln, onefiler kein Problem, navigieren in Diskimages geht, Nachladespiele versagen recht häufig wenn sie eigene Nachladeroutinen verwenden. Für den Einsteiger okay, gutes Preisleistungsverhältnis.
    Ultimate (150- Euro): Hochkompatibel, lädt fast alles, je nach Version hat man seine Games auf USB oder MicroSD, kommt auch mit exotischen Fastloadern klar. Die Profiversion, Nachteil: Kostet ordentlich. Dafür die kompatibelste Geschichte am Markt.
    Turbo Chamaeleon(200- Euro, derzeit nicht erhältlich): Kann den C64 auch standalone emulieren, Bildausgabe per VGA möglich, sehr kompatible FoppyEmulation. Das teuerste Gerät, kann halt auch sehr viel. Wenn man auf einen emulierten C64 Wert legt, einzige Option in Modulgröße.
    Flyer Internet Modem(hab 100 bezahlt, fraglich ob man es kriegt): Emuliert die Floppy ganz passabel, hat einen Internetzugang integriert, kann Telnet, IRC, und Images per FTP laden. Nachteil: Gibt es nur noch gebraucht, ist eher ein Exot.
    Superkernal64(uff, überfragt, hab den Preis nicht parat, deutlich unter 100 Euro): Kann Betriebssysteme und Onefiler auf den internen Slots speichern (Download per ftp) und sie stehen damit direkt ab Einschalten zur Verfügung. Allerdings Eingriff in die interne Hardware des Rechners von nöten (Ersetzen des Kernal ROM)


    Für deine BBS-Belange kannst du für 2 Euro ungrad schon was selber löten, oder du kaufst eins der Userportmodems in der Bucht. Hier habe ich allerdings keine Erfahrungen.


    Wenn Du also noch nicht weisst wie tief du einsteigen willst, würde ich Dir erst mal ein SD2IEC und ein billiges WiFi-Modul empfehlen. Wenn Du länger dabei bist und es voll kompatibel willst, kauf eine Ultimate. Das TC dann wenn Dir ein emulierter Rechner wichtig ist.


    Wobei: jetzt grade erscheint das Ultimate64, ein komplettes C64-Board mit integrierter Ultimate Floppy emulation. Kostet auch ein bissel, ca. 210 Euro, und ist halt noch ganz frisch, kann also noch Bugs haben. Erste Tests sehen aber gut aus. Wenn Du also keinen Wert drauf legst dass der Rechner als solches Original ist kann auch das - zumindest später- zur Option werden.

    das Flyer kann Disks aus dem Netz laden. Ist halt leider kaum zu bekommen. Telnet geht damit auch.
    Mit dem Superkernal kann man einzelne Files per ftp in slots laden.
    Obelix: wenn du, wie du selbst sagst, von der Materie keine bis kaum Ahnung hast, warum hängst du dich dann ein? Hier geht es um Nutzung seines c64, nicht um das Atari File System. Nebenbei gibt es auch am c64 tausende onefiler, das gros der Software ist so verfügbar.
    Wenn man Luxus mag ist die ultimate für's laden top. Damit läuft wirklich nahezu alles.

    Erst mal warte ich ganz gespannt auf das Teil. Habe am Sonntag bei der ersten Welle bestellt und gucke jetzt jeden Tag hibbelig ob sich der Status von “paid“ auf was anderes geändert hat.
    Ja, ja, Geduld habe ich tonnenweise, und jetzt mach endlich hinne! :saint:

    was umgesteckt? Neue Geräte dazu gekommen? USB Verlängerung dazwischen geschraubt?
    Ich konnte bis ich eine Verlängerung dazu gemacht habe Maus und Tastatur an einem Port betreiben, der Verlust durch die Verlängerung lässt wohl die Spannung soweit einbrechen dass es nicht mehr geht.