Posts by GoDot

    dass bewertet wurde, wie viele richtige 0- und 1-Pixel an richtiger Stelle lagen

    Ja, die Brute-Force-Methode, die wollte ich vermeiden. Ich hab also Eigenschaften für jedes Zeichen definiert und die Grafikkachel, die am besten mit diesen Eigenschaften übereinstimmt wird ersetzt mit dem Zeichen. So ist der Plan... (...gewesen - wenn da nicht die unvorhergesehenen Fallstricke wären) :-)


    Arndt

    Der Mr. Algotech benutzt irgendwas komplizierteres mit Fourier-Transformation, aber das ist ein PC-Programm.

    Meinst du "raw2pet"? Da würden mich dann die Sources interessieren.


    Ansonsten: Stichwort Deckungsgleichheit, ich hab versucht, Eigenschaften eines Chars in den Grafik-Kacheln wiederzufinden, dazu hab ich für jeden Char eine (immer gleich aufgebaute) Eigenschaftenliste und schaue also nach, wie die Grafik-Kacheln in diese Eigenschaften passen. Die größte Übereinstimmung (also Deckungsgleichheit) ist dann ein Treffer. Das Vergleichen geht ziemlich schnell. Das Problem ist die endgültige Zuordnung und eine annehmbare Farbreduktion.


    Arndt

    darf man fragen ob du schon weider gekommen bist mit dein PETSCII-Saver?

    Hehe... :-) Fragen darfst du jederzeit!


    Aber das Projekt ist erst mal auf Eis. Ich hatte ja vor, eine Bildkonversion nach PETSCII unter GoDot hinzukriegen und hatte darauf gehofft, dass es dazu vielleicht ein algorithmisches Verfahren gibt (d.h. ein Verfahren, das eben nicht darauf beruht, jeden einzelnen Pixel zu begutachten, also nicht ein Brute-Force-Verfahren). Ich bin dazu nicht fündig geworden. Zum Brute-Force-Verfahren fehlt unter GoDot schlicht und ergreifend der Platz (und die Zeit beim Abarbeiten, Brute Force dauert...) Mir schwebte ursprünglich sowas vor wie ein neuronales Netzwerk. Das war wohl etwas hoch gegriffen. Das einzige, was ich bisher hingekriegt habe, ist, dass ich in Hires verwandelte PETSCII-Bilder (z.B. die auf CSDb, sowas hier) fehlerfrei wiedererkenne und zurückverwandele (nach dem Verfahren, das ich in früheren Posts hier angedeutet habe). Das war aber natürlich nicht das Ziel.


    Die Sources soweit sind aber noch in Godots ToDo-Ordner. ;-)


    Arndt

    Hab ich das schon mal gezeigt? GoDots Konversionen von Hires nach Multi? Man muss schon genau hinschauen...



    Links Hires, rechts Multi.


    Arndt


    Edit: In der Vergrößerung wird's deutlicher.

    Ich dachte mir, ich poste hier mal wieder ein mit GoDot erstelltes Bild, damit es auch mal was zu gucken gibt. Ein Logo:



    Zeit dafür: höchstens 5 Minuten

    Werkzeuge:

    - Schreiben mit Titler (Schriftart "Longlegs", ursprünglich vom Pagefox),

    - Vergrößern auf Screengröße mit Stretch,

    - Aufrauen der Buchstabenkanten mit Blur High, Smear und ApplyDither und schließlich

    - Einfärben mit Histogram.


    Abgespeichert hab ich es nicht, dies ist ein Screenshot von meinem Monitor. Ansonsten hätte ich es als GIF oder PNG gespeichert, was die Darstellungsqualität erhöht hätte, denn das Bild ist intern in Hires-Auflösung (320x200 Pixel), was auf dem Screen aber nur in Multicolor angezeigt werden kann (zu viele Farben pro Kachel).


    Wie man die Schritte zu dem Logo im Einzelnen macht, kann man in einem Tutorial nachlesen (es geht dort hauptsächlich um das Aufrauen, aber weiter oben auf der Seite ist auch die Schrifteingabe beschrieben).


    Schönen Ferienanfang! (Hier in NRW) :-)


    Arndt

    Die Grenze bei 250 macht auch nur bedingt Sinn, die 1581 kann 288. Fragt mal GoDot und nach dem GoDot-1581-DiskImage... das ist voll

    Wenn ich goDos weitergemacht hätte, wäre dort eine Beschränkung auf 255 Einträge angepeilt gewesen. Allerdings mit der Weiter-Funktion, da das Directory dort blockweise eingelesen wird (wie bei GoDot halt) und nur die relevanten Daten davon übrig bleiben.


    Bei der Desktop-Hintergrund-Disk von darkvision ist die 81 wirklich bis zum Directory-Rand gefüllt! :-)


    Arndt

    Gibt es denn niemanden hier, der noch Windows verwendet und das mal nachgucken könnte? Es ist bei der Netzrecherche nicht hilfreich, dass gefühlt jeder 2. Windows-Text-Editor Notepad-irgendwas heißt.

    In den Menüs vom Notepad ist dazu nichts zu finden, allenfalls unter "Format" die Schriftart und dort das "Script" ("westlich", "mitteleuropäisch" usw.) Ob es eine Registry-Möglichkeit gibt, hab ich jetzt nicht geschaut.


    Arndt

    Wenn eine REU dank DMA die Lösung des Bitmap-Scrolling-Problems bei Anwendungen wäre, fände ich das einen ganz schönen Effekt (an den bisher hier niemand gedacht hat).

    Überhaupt wäre ein schnelles Auf- und Abscrolling (in WYSIWYG) für eine Textverarbeitung doch ein wünschenswertes Feature!


    Arndt

    Wusste nicht das der Farbram auch woanders als D800 liegen kann.

    Oh, nein, falsch verstanden! Ich meinte, dass bei AFLI überhaupt kein Colorram erforderlich ist. Ist ja Hires, und Hires benutzt das $d800-Ram nicht.

    Aber die Mieze hat Diät in X Richtung gell ?

    Bei mir nicht. Das Register $d016 (dahin kommt der Wert $c0 aus dem Player) stellt mit Bit 3 nur den Bildschirm schmaler (auf 38 Spalten), aber nicht den Inhalt.


    An die Moderation: Kann man mal das MUCSU-Thema in einen eigenen Thread verschieben? Mit Zeichensatzspeicher (Thema hier) hat das ja nichts mehr zu tun und die Aufmerksamkeit dezidiert auf MUCSU zu lenken, bringt ja vielleicht mehr Input?


    Arndt