Posts by syshack

    Deskpack und Writer's Workshop sollten eigentlich ebenfalls in Englisch verfügbar sein - sind die wirklich nicht aufzufinden?

    Keine Ahnung, ob die uninstalliert sind auf der Wolke (inkl. Anleitungen/Manuals):

    Q:\public\Forum64_Wolke\Handbücher & Bedienungsanleitungen\C64\Manuals\Applications DeskPack Plus (1988-01)(Berkeley Softworks).zip .zip 5'435'903

    Q:\public\Forum64_Wolke\Handbücher & Bedienungsanleitungen\GEOS-DE-EN GEOS_DESKPACK_Plus_Manual.pdf .pdf 7'536'653

    Q:\public\Forum64_Wolke\Handbücher & Bedienungsanleitungen\GEOS-DE-EN geos-deskpack---de.pdf .pdf 37'229'066

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\Geos\Apps+Tools DeskPack 1-EN.zip .zip 154'201

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\Geos\Apps+Tools\Geos V2.0_DE deskpack.nib_DE.zip .zip 160'912

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\Geos\Apps+Tools\Geos V2.0_DE deskpack-deinstalliert-fixed2_DE.zip .zip 191'464


    und


    Q:\public\Forum64_Wolke\Handbücher & Bedienungsanleitungen\GEOS-DE-EN GEOS_WritersWorkshopUsersManual.pdf .pdf 4'044'993

    Q:\public\Forum64_Wolke\Handbücher & Bedienungsanleitungen\GEOS-DE-EN GEOSWRITE_Workshop_128_Manual.pdf .pdf 5'914'846

    Q:\public\Forum64_Wolke\Handbücher & Bedienungsanleitungen\GEOS-DE-EN geowriteWorkshop-128.pdf .pdf 77'041'930

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\C64\Anwenderprogramme\Anwender Graphic_Workshop_v2.2_1984_Prime_Artifax.7z .7z 41'851

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\C64\Anwenderprogramme\Anwender HyperLink v2.5e - 2003 - Computer Workshops.7z .7z 65'070

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\C64\Anwenderprogramme\Toolcollection Workshop_v1.0_1985_Jake_and_Elwood.7z .7z 65'721

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\Geos\Apps+Tools GEOSWRITE_Workshop_128-us.zip .zip 273'079

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\Geos\Apps+Tools geowriteworkshop64.zip .zip 172'483

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\Geos\Apps+Tools GeoWriteWorkshop128_DE.zip .zip 136'333

    Q:\public\Forum64_Wolke\Software\Geos\Apps+Tools WritersWorkshop-EN.zip .zip 194'489

    Ich mache das für alle Browser in einem Backup Job, FF, Opera, Vivaldi & co.


    Und hat das Programm einen Namen ? Bitte

    Das kannst Du doch mit jedem beliebigen Backup Tool oder auch selbstgebasteltem Script machen.

    Ich habe verwende HardLinkBackup als mein Backup Tool, weil es Hardlinks unterstützt und so nur die Deltas sichert und verlinkt.


    Hier die Pfade:

    Vivaldi: C:\Users\<USERNAME>\AppData\Local\Vivaldi

    Firefox: C:\Users\<USERNAME>\AppData\Roaming\Mozilla


    Opera verwende ich in der Zwischenzeit nicht mehr, aber der Pfad dürfte ähnlich sein.

    Ich verstehe nicht ganz: Wenn es mit LOAD"MYPRG",8 geladen werden MUSS, hat es offensichtlich schon den 2-Bytes Header für BASIC Beginn $0801?

    Ob da mit LOAD"MYPRG",8 oder LOAD"MYPRG",8,1 geladen wird, sollte da keine Rolle spielen.


    Wegen dem kleinen Bootloader, das kann hier sicherlich jemand beantworten. Ansonsten ein kleines ASM Programm für den Tastaturpuffer, welches die Eingaben simuliert geht sicher auch, siehe:

    https://stackoverflow.com/ques…y-disk-on-a-commodore-c64

    https://codebase64.org/doku.ph…e:autostarting_disk_files

    Oder besser: Regelmässig ein Backup aller Browser Verzeichnisse, wo die Einstellungen wie Bookmarks abgelegt werden, erstellen.

    Ich mache das für alle Browser in einem Backup Job, FF, Opera, Vivaldi & co.

    Kann man dann auch irgendwo chiffriert auf einem Cloud Server ablegen.


    Schon die Aufforderung "dass man uns trauen kann" bei FF, wenn es um die Synchronisation der Profile geht, ist doch wohl ein Witz.

    Hallo Helmut,


    Darf ich Dich höflich bitten, Dich mit Deinen Beiträgen kurz zu fassen und Texte themenbezogen zu schreiben und im Kontext zu antworten?


    Geschichten über damals™ und über Deine eigene Erlebnisse sind zwar nett und interessant, aber oft unpassend in diesen Threads und mit den langen Texten hemmt das den Lesefluss enorm.

    Du kannst gerne in einem separaten Thread, z.B. "Geschichten aus den 80ern" o.ä. erstellen und dort Deine Erzählungen posten.


    Danke

    Man braucht natürlich einen passenden Font, z.B. UNSCII, den ich hier als 16x8 TTF auf dem Mac benutzt habe. Ob das allerdings auch unter Windows so ohne weiteres klappt, ist fraglich.


    Warum meinst Du dass das nicht gehen sollte? Wegen dem TTF oder OTF Font müsste das ohne grosse Probleme gehen.

    Oder meinst Du die Codierung?

    Ich meine, bei TTF gab es aber vor Urzeiten mal einen unterschiedlichen "Header" oder Ähnliches welches für MacOS(X) und Windows anders war.

    Ob das noch so ist bei neuen Fonts, bezweifle ich mal.


    UNSCII ist hier erhältlich.

    Falls noch nicht bekannt: Es gibt verschiedene Versionen von Loderunner:

    Irgendwo in einem Thread wurden die Unterschiede der Versionen Tape vs Disk vs Modul diskutiert, finde ihn gerade nicht.

    IIRC, die Anzahl der Levels und deren Reihenfolge war anders. Und es gab einen Bug in einer Version, der verhinderte, dass man weiterkam.

    So, bin nun auch durch.

    Gelungenes Game für mich auf jeden Fall! :thumbsup:


    Das "Ende" ist....nun ja....aussergewöhnlich. Im Vergleich zu den üblichen Endsequenzen, ganz sicher was Besonderes.


    Ich weiss aber nicht, ob ich es wieder durchspielen möchte.

    Ist das nicht einfach ein Dump der vollen 64.5 KByte plus die CPU Register, PC etc.?

    Was soll sich da gross ändern per Version?


    Das kann man doch einfach serialisieren/deserialisieren oder sogar in einem XML als Hexdump speichern, bei der kleinen Datenmenge.


    So wie es jetzt ist, kann man leider dann ja nicht eine neue Version mehr verwenden, wenn man z.B. ein Spiel mitten in einem Zustand mit einer älteren Version gespeichert hat (was ich oft mache, wenn ich was spiele).

    PiCiJi Hast Du das Savestate Format geändert?

    Ich bekomme im neuen Build (1.0.9 denise_win64_build_b953f28) den folgenden Error beim laden eines Savestates, der mit v1.0.9 denise_win64_build_4f560cd.zip) gespeichert wurde:

    Vielleicht wäre es was anderes wenn ich den Film schon seit Kindheitstagen kennen würde, aber ich fand ihn irgendwie etwas wirr und albern und extremst kurzatmig, hatte ihn mir etwas "abenteuerlicher" vorgestellt irgendwie. Aber schwer zu erklären :)


    Vielleicht ist das als Kind auch anders, ich habe auch die unendliche Geschichte als Kind gerne angeschaut und als ich ihn neulich mal wieder gesehen habe, kam er mir auch irgendwie komisch vor, als hätte er kaum Inhalt. Vielleicht auch weil einem als Kind 1,5 Stunden irgendwie länger vorkommen und man da viel mehr "erlebt", keine Ahnung :)

    Das ist schon so: Es war mein ERSTER Kinofilm überhaupt damals (wir lebten in einem Dorf, da kamen wir nicht so rum und in die Stadt nicht einfach mal so).

    Damals war es ein cooler Abentreuerfilm und ich hatte mich mit den Kindern identifiziert. Die Teenager im Film waren für mich damals quasi "erwachsen".

    Heute den Film anschauen wirkt lächerlich und die Kinder sind wirklich Kinder und so.

    Der Song mit Cindy Lauper war damalsTM gang und gäbe in den Top30 Charts als der Film lief, aber Du bist ja auch ein etwas jüngerer Jahrgang und erinnerst Dich nicht mehr, und durftest solche "hartee Musik" nicht hören... ;-)

    Ich verstehe nicht ganz was Du hier für Informationen haben willst?


    Du hast ein Spektrum Keyboard an ein FPGA angeschlossen und offensichtlich hast Du nur 40 Tasten auf diesem "Türkeil" :D

    Soviel ich weiss, hatte der Spektrum eine Mehrfachbelegung für Commands etc.


    Das muss also auch in Deine Lösung programmieren: Mehrfachbelegung der Tasten, um 66 C64 Tasten plus die Mehrfachbelegung dieser zu mappen auf der Spektrum Tastatur.

    Woran genau hängst Du damit?


    Was das Verständnis des C64 Kernals angeht, da gibt es im Web Einiges an Resourcen, z.B.

    C64 Wiki

    C64 BASIC & KERNAL ROM Disassembly

    Mapping the Commodore 64

    CP...TAC-2...etc....Naja, das sind alles Sachen aus der Grauzeit der Geschichte und faktisch einem sehr kleinen Kreis von Retrobenutzer wenn überhaupt noch zu unrealistischem Gebrauchtwert (und oft gebraucht bis zum Umfallen) zugänglich.

    Was wirklich fehlt sind echte Neuzeit Alternativen, die auch nicht nur für 12 Monate halten und dann ausseinanderfallen wenn man sie anhustet.

    Wenn ich für 80 Euro was Brauchbares kaufe, welches für 20 Jahre hält, bin ich gerne bereit die 80.- auszugeben.

    Aber die etablieren Retro-Händler produzieren ja lieber für die Vitrine als für die Praxis.