Posts by Mikson

    Wenn RAMs so heiß werden, dass du sie nicht anfassen willst, sind sie auch mit hoher Wahrscheinlichkeit defekt. Hast du den Dead Test auf deinem Modul aktiviert? Normal sollte der sich zumindest melden, es sei denn die RAMs haben derart einen an der Waffel, dass sie den Bus blockieren.


    Auf jeden Fall ist das Verhalten nicht normal, also raus damit, neue rein und dann mal wieder mit Modul anwerfen.

    Wenn du einen übrig hast, könntest du einen anderen VIC einsetzen und schauen, ob das Problem wieder auftritt, dann wäre zumindest der VIC ausgeschlossen. Oder wenn du ein Multimeter hast, mess mal, was an den Pins 9 und 12 anliegt.

    Was für ein Defekt liegt denn vor? Ist es immer der gleiche Defekt? Nicht, dass er vielleicht auch vom VIC eine gedonnert bekommt...


    EDIT: War zu langsam mit nachfragen. Also immer das gleiche Problem. Verabschieden sich die Ausgänge an Pin 9 und 12?

    Mit Großzügigkeit hatte das damals wenig zu tun. ;)

    Die Sockel kamen von Commodore bzw. die Board-Lieferanten damals nur rein, wenn diese von den ICs beim Verlöten in der Fertigungsstraße noch zu wenige Chips vorrätig hatten.

    Schon klar ;) Ich rede ja nicht von Großzügigkeit seitens Hersteller :)

    Der Schalter wurde schnell gefunden.

    Deswegen dränge ich ja so oft hier darauf erst Mal die Spannungen zu messen.

    Strom wäre auch ein Indikator, dass was nicht stimmt.

    Was ja auch eigentlich immer gefordert wird :) Die Stromaufnahme ist immer ein gutes Anzeichen, die ICs werden aber auch für gewöhnlich schweine heiß, weshalb man eine Strommessung nicht unbedingt braucht.

    Der CPU Fehler, den du hattest und der dann extrem sporadisch auftaucht ist echt blöd...

    Hab hier ne PLA rum liegen, die nach einiger Zeit Tilted...

    Hitzeproblem...

    Ja das sind Fehler, da könnte man gerne drauf verzichten.

    Ich hatte hier schon Mal ein Board aus'm Forum, bei dem auf Seite 1 stand: löte den PLA aus...

    Und was war schuld?

    Der Kontakt im Schalter...

    Nun, ohne den Thread jetzt zu suchen, da war die PLA wohl der gern genommene Schuss ins Blaue. So wie andere erst eine defekte PLA hatten, aber schon 5 defekte CPUs, so geht es vielen hier umgekehrt. Dass der Schalter wohl die Ursache war, wurde dann aber hoffentlich von dir schnell rausgefunden, indem du mal die Betriebsspannungen überprüft hast.


    Aber eine Teildefektet CPU mit aktivität auf den Leitungen ist nunmal kein defekter Schalter. Und verbogene Daten, egal ob Daten- oder Adressbus, auf dem Bus können nunmal von jedem einzelnen IC hervorgerufen werden, welches auf dem Bus hängt. Also jede CIA, jedes ROM, VIC, SID, Multiplexer, RAMs, PLA, hab ich was vergessen? :gruebel Da ist nunmal jeder verdächtig und die CPU war genau so verdächtig. Da kannst du auch nichts messen, die Daten sehen überall scheiße aus, also musst du den Bus nach und nach von Teilnehmern befreien und schauen, ob sich was ändert.


    Auch die Techniker damals hatten es da nicht leichter, wenn sowas war und auch die haben in dem Fall auf gut Glück gesucht. Wenn sie Glück hatten, hatten sie ein Board vor sich, das von Werk aus schon großzügig gesockelt war.


    So habe ich wegen Grafikfehlern und ab und zu nen kleinen Absturz ne Platine links gemacht auf der Suche nach dem defeken RAM. Und was war? Nicht das RAM war defekt, die CPU, die kleine Sau hat ansich funktioniert, hat sich aber ab und an verrechnet! Bei einer einfachen Zahlenreihe von 1-2000 hat sie sich spätestens nach der zehnten Addition einfach verrechnet :nixwiss: Und jetzt finde das mal raus...

    Frech werden brauchst schon gar nicht, das zeugt nicht unbedingt von Reife, wenn man persönlich wird, sobald einem die Argumente ausgehen. Es kann hier niemand was dafür, dass dir die Lösungsvorschläge nicht gefallen haben und das lese ich leider hier mehrfach, aber sich dann beschweren, dass keiner irgendwelche Messungen mehr auswertet. Hier wird niemand dafür bezahlt dir zu helfen, das macht hier jeder freiwillig und wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es auch wieder raus. Ist ein einfaches Prinzip, nur leider offensichtlich noch nicht überall angekommen.

    Der CPU-Port ist im Ultimax-Mode wirkungslos, im Sinne von: das PLA wertet /HIRAM, /LORAM und /CHAREN nicht aus. Die Adressen $00 und $01 werden auch ziemlich sicher ausgelassen.

    Stimmt. Und da das Modul startet und es der einzige Mode ist, in dem ein Modul ab $E000 eingeblendet wird, ist die Theorie hinfällig und auch eine Falsche Konfiguration des Moduls ist damit aus dem Rennen. Also wird das die nächste CPU sein, die intern irgendein Problem hat...

    mT wäre die gleiche Firma. aber schau einfach nach, wie du Zeit hast. Jedenfalls wird beim Zero-Page-Test der Bereich von $0002-$00FF getestet. $0000 und $0001 sind für die CPU, die schaltet darüber den I/O-Port um. Nicht, dass da schon der Hase im Pfeffer liegt und irgendwas schief läuft.


    Was ist denn überhaupt in dem Board gesockelt?

    Läuft der Rechner sonst normal?

    Kannst du ein kleines Programm eintippen und den C64 rechnen lassen? Von 1-2000 immer 1 drauf addieren und schauen, ob sie sich verrechnet?


    Ein Bild von der Platine wäre noch toll, vielleicht sind auch ein paar der üblichen verdächtigen für komisches Verhalten zu finden.

    Alter... Ich hab mir mal die 12 Seiten hier reingezogen... Also jetzt mal ehrlich, wie kann man so negativ durchs Leben wandern? Die CPU wurde schon auf Seite 3 erwähnt und wenn du bei all den anderen Vorschlägen ja eh ein schlechtes Gefühl hattest bzw. liest es sich so, als hättest du es von Anfang an besser gewusst, warum hast du es dann überhaupt so gemacht?:nixwiss: Und das ewige Geweine wegen der verdammten CPU und Wirtschaftlichkeit... Junge, Junge, Junge... Aus der Perspektive gesehen sind 5€ für ne CPU noch viel zu teuer und darüber darf man sich bei dem Hobby keine Gedanken machen, weil das, was wir hier betreiben ist alles, aber bestimmt nicht wirtschaftlich! Generell sind Hobbys meist alles andere als das...

    Sei mal lieber froh, dass es ein Forum wie dieses hier gibt, in dem sich die Irren tummeln und dir auch noch bei den fast 40 Jahre alten Rechnern helfen können! Was glaubst du wie viele Wochen und Monate hier schon an manchem Board gebrutzelt wurde, bis der Fehler endlich weg war?! Du hattest halt einfach nen fiesen Fehler, wie er immer mal wieder vorkommen kann und du bist da nicht der einzige, dem sowas passiert. Und natürlich werden auch erstmal die einfachen Dinge getauscht, sprich TTLs. Als könnte dir hier jemand anhand von einer Adress- oder Datenleitung sagen, ob die Daten ok sind :platsch: Ohne dieses Forum und seine Jungs könntest du so manche heute erhältliche Hardware und vor allem Software gar nicht erst erwähnen, weil es sie nicht gäbe. So wie Kinzis modifizierte Diagnose-Software oder MacBacons RAM-Test.

    Und diese Selbst-Beweihräucherung:

    Und auch wenn mir das Thema hier nichts als Ärger eingebracht hat, unterstützt C64Studio als Nebeneffekt meiner Bemühungen jetzt auch direkt Ultimax-Cartridges:

    Wow, toll, irre, nicer shice, fett, knorke, wir sind stolz auf dich. Und das hat dir keinen Ärger gebracht, höchstens Frust, dass es doch die CPU und kein billiges TTL war, aber dafür ein größtenteils gesockeltes Board. Passiert, komm drüber weg. Dich hätte ich mal gerne bei manchem Überspannungs- oder Wasser-/Lagerungsschaden hier erlebt, wenn das einzig heile Teil die Platine selbst war...


    Habe fertig...:honk: