Posts by THaase

    Zum Glück gibt's seit einiger Zeit auch 2kg Pakete - mit Versicherung.

    Blöderweise nur Online - blöd wenn der DHL Server mal spinnt, man das Paket aber raus bekommen möchte .....


    Und bzgl. International: WarenPost XS kostet innerhalb EU Tracked auch nur 6.60 (non-EU 5.50€ - ja ist _so_ richtig rum :-) )

    Tracked geht allerdings manchmal nicht .... (Ukraine war so ein Kandidat :-) )

    Aktuell wäre dann wohl die 6te Generation: hier

    Jup - doppelte Kapazität - dauert halt doppelt so lange bis die voll sind - dafür läuft das Teil auch doppelt so lange :-)


    Ansonsten würde ich mir um die Charger ICs keinen Kopf machen - was ich bislang gesehen habe ist alles immer ziemlich blöde :-) - diue laden CC bis Wechselspannung zu CV und dann mit CV weiter ....

    Das Maximum was Du (je nach Chip) einstellen kannst sind normalerweise der Strom (passt - die neuen können mehr ab), Strom bei Tiefentladung (dito) und ggf. abweichende Ladeschlussspannung (normalerweise 4.2V).


    Ansonsten: Ja die Teile sind Brandbomben wenn man die schlecht behandelt - ansonsten - ich jetzt auch nix Besonderes

    Wichtig ist wie gesagt, dass sie vor allem die Entladeströme packen. Außerdem wie sie im Gerät geschaltet sind. 5 Zellen ist schon Einiges und bei 18V für den Staubsauger sind die wohl in Reihe geschaltet.

    Ist nur die Frage, was der Motor zieht beim Anlaufen und wenn er volle Lotte läuft und was für Schutzschaltungen im Gerät noch so sind. Schade, dass aus den Sony-Datenblättern keine Dauerlast abzulesen ist für den Originalen Akku.

    Die 'alten' Zellen waren definitiv 'schlechter' als alles was Du heute kaufen kannst - Entladestrom sollte kein Problem sein :-) - Ladestrom ebensowenig - und selbst das billigste LiIon-Lade-IC ist um Welten besser als was die früher bei den NiCd Akkus eingebaut haben

    Akku Experte jetzt nicht, aber auch nicht ganz unbeleckt .....


    Die VTC3 ist denke ich der direkte Nachfolger - so wie ich den Unterschied sehe:

    Anderes Elektrodenmaterial so wie es aussieht (da bräuchte ich dann aber das 'richtige' Datenblatt) -

    Lithiummanganoxid gegen Lithiummangancobaltoxid - das Cobaldoxid ist stabiler (die Zelle sollte dadurch länger halten).


    Siehe hier.


    Die für den Charger interessanten Daten sind aber soweit gleich - für die Bauform (18650) auch.


    'Einziger' offensichtlicher' Unterschied: die VTC3 ist kann schneller geladen werden (4A gegen 1.5A) - kann Dir aber ziemlich Egal sein - machst Du jedenfalls nix mit kaputt (andersrum könntest Du ggf. ein Problem haben).

    LiIon Typen werden üblicherweise CC-CV geladen - also erst per Konstantstrom (wie NiMH oder NiCd) und ab einer gewissen Spannung (müsste ich jetzt nachschauen) per Konstanter Spannung (wie Blei / BleiGel).


    Wie gesagt - die wichtigen Eckdaten passen .....

    Ich müsste irgendwo die Bourns 3266P Trimmer bekommen, die sind laut

    Datenblatt 6,71 +/- 0,38 mm breit, und 4,88 +/- 0,38 mm hoch.


    Finde ich nur nicht bei Reichelt, Conrad, Völknerund wüsste sonst nicht wo.

    Bekommst Du u.a. bei: Digikey

    ..... bei den Preisen kommst Du schnell auf die 50€ Mindestbestellmenge für Versandkostenfrei ......

    Die Sicherungen kamen heute an und ich hab mit einer neuen Sicherung das Netzteil mal für 3 Stunden am Strom gehalten. Da flog nix raus, passiert demnach erst unter Last bzw. wenn ich es am 128er anschliesse.

    Mag sein - die Kondis sind trozdem DINGLICHST zu wechseln :cursing:

    Nur weil ohne Last da nix fliegt, heißt das noch nicht, dass die nicht Probleme machen wenn Du eine NORMALE Last hast.


    Ich hab' keinen 128er, daher kann ich Dir nicht sagen was der nominell zieht - hast Du Leistungswiderstände da mit denen Du das NT mal etwas belasten kannst?

    Ansosnten würde ich mich erst um DIESE Baustelle kümmern - wenn der 128er dann immer noch nicht läuft kannst Du da weiter machen, vorher wäre das NT für mich der heißeste Kandiat.

    :-)

    Hatte ja oben von der Orgel meines Schwiegervaters geschrieben .....


    Fehlerbild: Sicherung durch .....

    Halt erst mal von oben geschaut .... da die Einbausituation nicht wirklich toll war erst mal nicht die leckenden Kondis gesehen ....

    Ergo: Erst mal neue Sicherung rein .... angemacht .... geht .... gewartet ...... geht .... die komplette Rückwand wieder angeschraubt ..... müssten so um die 15 Schrauben gewesen sein ......


    Alles wieder an die Wand gerückt .... eine meiener Töchter 'klimpert' - baff .... OK, hörte sich anders an .... kommen lustige Töne raus wenn die Spannungen nicht mehr stimmen .....

    Also alles wieder zurück - PCB raus und den Salat gefunden .....


    -> Die Sicherung muss nicht unbedingt sofort fliegen - die Orgel hat es bestimmt 10 oder 15 Minuten gemacht ..... hab' die Teile jetzt nicht ausgemessen ..... aber wenn das ein echter Schluss gewesen wäre hätte die Sicherung nicht >10 Minuten gehalten ....

    Wir in LEs (Logic Elements) gemessen ..... habe ich irgendwo schon mal gesehen ..... können andere aber bestimmt besser beantworten .....

    Hat jedenfalls nichts mit 'Power' sondern mit Platz zu tun .... im FPGA arbeitet alles sozusagen wie echte HW parallel .....

    Du hast im FPGA halt eine begrenzte Anzahl von LEs - wenn die 'belegt' sind brauchst Du einen größeren FPGA ....


    Also der 'platzhungrigste' Core im MiSTer FPGA ist (wenn ich jetzt nicht ganz verkehr liege) ao486 gefolgt von SNES .....


    Hier ist die Core Utilisation (Google kann ich nicht direkt verlinken) - OK, sagt jetzt nur wie viel insgesammt für den Core drauf geht und nicht wie viel für ascal - gibt aber vielleicht schon mal eine Idee ....

    Das ist MIR mehr als klar - ich habe auch nur auf den SCALER (ascal) verwiesen :-) - wenn Du also einen Scaler für ein FPGA Projekt benötigst -> ascal

    Und woher nimmt 'ascal' den dazu notwendigen Rechenpower?

    Vom emulierten 8bit CPU, oder steckt da was (erheblich) leistungsfähiger zugrunde?

    Ähhh - das ist ein FPGA? - ascal ist in 'HW' aufgebaut ....

    Da 'Problem' beim HDMI ist daß man abhängig ist von der Qualität des 'Upscalers', denn HDMI-Geräte können von Haus aus nicht solche 'kleine' Auflösungen.

    Dann wirf einen Blick zum MiSTer - ascal ist das Zauberwort - anständiger Scaler als Open Source ......

    Der MISTer ist KEIN 8-Bit Komputer, sondern eine Platform zum Emulieren von Komputern.

    Das ist MIR mehr als klar - ich habe auch nur auf den SCALER (ascal) verwiesen :-) - wenn Du also einen Scaler für ein FPGA Projekt benötigst -> ascal

    Da 'Problem' beim HDMI ist daß man abhängig ist von der Qualität des 'Upscalers', denn HDMI-Geräte können von Haus aus nicht solche 'kleine' Auflösungen.

    Dann wirf einen Blick zum MiSTer - ascal ist das Zauberwort - anständiger Scaler als Open Source ......

    Kann ich den da einfach draufhalten ohne die Platine zu verschmoren? Sorry, hatte das letzte Mal vor 20 Jahren nen Lötkolben in der Hand und wage mich zu erinnern, dass meine Lötfähigkeiten schon damals nicht die besten waren :-) Das ist schon so ne gelbliche Flüssigkeit (oder ne transparente), die an dieser Stelle die Platine etwas dunkler gefärbt hat. Darauf kleben dann so Fuseln, sicherlich Staub.

    Einfach ein bisschen erwärmen. Das soll nur verdampfen, da muss man nicht lange draufbraten. Wenn es fischig riecht, ist es sicher Elektrolyt. Wenn nicht...dann vielleicht trotzdem...

    Wenn das kein Elekrolyt ist leck' ich das freiwillig ab :-)


    Die Frakos haben definitiv Inkontinenz - schau' mal lieber auf der Unterseite nach ob von den Leiterbahnen noch was da ist!


    Hatte hier mal Bilder von der Orgel meines Schwiegervaters .... - hat von Oben auch erst mal halbwegs ausgeschaut ...... siehst ja was dann daraus geworden ist (geht im übrigen wieder :-) )

    Bei mir kommt seit einiger Zeit auch nichts mehr an. Irgendwo werden die Sendungen zurückgehalten, vermute ich mal. Vor fünf Wochen funktionierten die Lieferungen noch.

    Also von 2 Wochen noch eine Bestellung von jlcpcb angekommen .....


    Die Brille meiner Frau von Brille24 (als Notersatz falls die Normal ausfällt) Bestellt am 22.03 ist immer noch nicht da - in der Zwischenzeit weiß ich allerdings das die Brillen von Brille24 in Bangkok verglast werden .... die scheint auch im Zoll zu hängen .... die Tracking Nummer ist jetzt 2 Wochen alt (für DHL) ..... wird wohl erstellt wenn die Sendung in Bangkok auf den Weg geht ....

    Danke! Dann bin ich mit den Standzeiten ja nicht alleine :-)

    Probleme mit DOA hab' ich allerdings nicht.

    Die Hohlkehle ist allerdings deutlich besser von den Standzeiten!

    Für alles ab/unter 0.8 Pitch wirklich gut - ggf. auch für QFN gut zu gebrauchen (mach ich normalerweise mit der konischen 0.2) - hatte letztens eine Revision an einem 6-Lagen-Board mit massenweise GND zur Entwärmung - mit der 0.2 hast Du einfach keine Energie ins System bekommen - die Gull Wing war da wirklich gut :-)

    Heißluft funktioniert unheimlich gut. Allerdings löte ich bei freiliegenden Beinchen mit dem Micropencil nach (Hakko 2032, alternativ WMRP mit der 0.1 mm Messerspitze)

    Versuch mal die Hohlkehle - macht Spaß :-) - Nachlöten Pin by Pin (ungern - nervt - Hohlkehle :-) ) mache ich ggf. auch - ist die Messerspitze von den Standzeiten her OK?

    Die 0.2 konisch finde ich schon so la la .....

    Für ICs würde ich eher eine Hohlkehle empfehlen - besonders bei einem Pitch <0.8mm.

    Ist wirklich total easy .... VIEL Flussmittel auf die Pins - vorher IC ausrichten und mit dem Daumen fixieren ..... ein wenig Lötzinn in die Hohlkehle und einfach dran entlang ziehen .... fertig.

    Falls man Brücken gebaut hat einfach die Hohlkehle abstreifen - FLUSSMITTEL drauf und wegnehmen - fertig.


    Rs/Cs sind auch ganz easy - PCB mit der Hotair leicht erwärmen - einen HAUCH von Lötpaste drauf .... R/C reinlegen und mit der Pinzette festdrücken - GANZ wenig Luft ..... und VORSICHTIG anföhnen .... fertig.


    Wenn's kleiner als 0603 wird ggf. R/C beim anföhnen mit der Pinzette fixieren bis das Lot geschmolzen ist .....


    Lustig werden solche Sachen wie QFN mit einem Pitch <= 0.5mm mit Thermal Pad ....


    Was ich noch nicht versucht habe ist BGA .... :-)