Posts by CommieSurfer

    wird nicht wieder vorkommen... (+ zum Foto mit Merkblatt)

    Nur wenn es ein niveauvoller / intelligenter Quatsch (, "Spaß") mit quasi IQ ist, sonst kann ich das nicht ernst nehmen - da das sonst nur albern ist u. v.a. 'rüberkommt. Wie halt eben das "umz umz umz".

    Nichtmal ein vollständiger Satz steckt in deinem Post.

    Sowas erinnert doch nur an 5. Klasse pubertäres + albernes Gehabe.

    Da blamiert man sich ausserdem als Erwachsener doch eigentlich nur mit, mit sowas.

    Ist doch egal. Lass die Leute (in dem Fall mich doch machen / schreiben wie sie wollen). Sowas unwichteiges und relevantes. Frage mich daher wie man sich an sowas aufziehen kann.. . / Ein wenig weniger das Forum als Lebensmittelpunkt sehen, würde da glaube ich auch nicht schaden (!) Mal weniger hier online sein, anstatt 24h pro Tag.

    Das hätteste meinetwegen mit einem Freund, Partner machen können der live mit dir im Raum ist und das stets oder für Tage. Aber nicht jmd. des Forumgesabbels her nehmen oder diiesen gar zwecks "live Gegenübermensch" damit verwechseln.

    Hätte bei Interesse noch zwei gepflege und saubere Philips CM8802 (Amiga-)Monitore [RGB über Scart und wahlweise auch über DIN ; Composite über Scart oder Cinch] abzugeben.

    1x von Profex: 50€ VB,

    1x von Philips (mit leichtem mittig unten Kratzern am Glas, deswegen gehe ich 'mal mit dem VB Wert 'runter - sieht man im Betrieb sobald der Bildschirm leuchtet aber kaum): 40€ VB.


    Nur weil ich gerade umz., dann wäre ich die Teile für den Umz. und so weiter praktischer Weise gleich 'mal los. Böte sich daher also an, die in drei Tagen einfach 'mal mitzunehmen und damit bestenfalls schonmal "loszuwerden".

    Nehme eh nur noch Flachbild TVs.., u. einen 1084S-P1 den ich als einziges an Röhre einfach 'mal behalte (wegen/zwecks Croma Luma Anschluss u. daher gutes Bild für C64).

    aber eben ein neuer Rechner und kein C64.

    Wenn dieser "neue Rechner" alles genauso im Verhalten, Farben, Latenz hinbekommt/-käme ist es aber dann doch oder durchaus ein echter C64. Weil von außen (und nur darauf kommt's an, was eben einzig hinten herauskommt.. für unsere Sinne) betrachtet absolut kein Unterschied bestünde. Sogar die Haptik [samt IEC, Exp. Port Anschluss etc. für 100% Kompatibilität und Einsatzbereitschaft mit Floppies usw.] und damit auch das Gefühl ist Dank Gehäuse und org. Tastatur dasselbe.


    Aber das sind wie schon gesagt so philosophische Betrachtungswinkel Fragen.

    Manche, wie oben ein paar Leute, denken eher real u. nach Innenleben orientliert, für diese wird es niemals eine 100%ige Überzuegung und Abkehr ihrer Ansicht geben (gleube ich). Selbst wenn das in meinem Einleitungssatz stehende 100% gegeben wäre noch immer nicht.. . Für mich wäre das Denken derer dann zwar höchst unlogisch, aber so ist das eben.


    [*Edit, muss nicht - aber: Da die ICs (kombiniert mit der restlichen z.T. Dinge fixenden Fugelfutter Boardbestückung) im C64 auch nur fast rein digital das machen wofür sie entworfen wurden und zudem auch nur rein digital mit einem Quarz als Herzstück auf dem Board arbeiten. Wie ein FPGA oder was auch immer für Hardware eben auch.

    Ob es also ein FPGA ist, der das alles hinbekommt, oder mehrere Einzelkomponenten wie früher noch nötig, ist also Jacke wie Hose und fast gänzlich dasselbe.

    Ist also auch nur Elekronik mit nicht wirklich echter Seele, der echte. Bis auf analoge Dinge, die vlt. der VIC für 1% geringfügist inne trägt (SID sowieso, aber den kann man im U64 ja verwenden, den echten).]

    -U64 kann die originalen Tastaturen und Gehäuse verwenden. 'Sollte' natürl. fast an erster Stelle eigentl. noch hin.


    Ist halt im Prinzip ein echter C64. Einzig mein Action Power Modul funzt damit nicht*, aber sonst ja eigentl. mittlerweile oder irgendwann im Prinzip alles. - So sehe ich das.

    [Farben könnten noch originalgetreuer sein, falls es nicht schon seit Firmware No.'1' Anpassungen gab, und das Gerät sich schneller an-/ausschalten (+ schneller resetten, das wiederum geht aber noch) lassen,

    weil sich das sonst nicht echt und hardcoded genug für mich anfühlt - zweiteres. Aber das wäre das einzige.]


    *Hätte das geklappt (mein gewohntes und beloved Modul), würde ich fast überlegen einen Großteil bis alle meiner original C64 abzugeben. Denn mehr braucht man irgendwann -sobald und wenn die Jäger und Sammler Zeit vorbei ist, wie inzw. geschehen- ja auch gar nicht.

    Die (Anm.: Fliegen, andere Insekten) sind doch eh zu 99% ausgestorben seit kurzem, genauso wie man im Schnitt null Vögel mehr sieht. Unglaublich das.. .

    Wo es früher, noch vor 15 Jahren erst, v.a. jeden Morgen ab 4Uhr+ und auch tagsüber noch wie im Urwald klang (im grünen und meist bewaldeten Do.-Süden) - so 'viele' waren "damals" noch da.


    Oder auch das: Wenn man noch bis vor ein paar Jahren das Licht ab Dämmerung versehentlich im Bad angelassen hatte, mit Fenster auf Kipp, hatte man ein paar wenige Studnen später das ganze Bad/Raum voller Insekten verschiedenster Art (die man dann erstmal mit'm Staubsauger von der Decke und den Wänden entfernen musste :bgdev).

    Macht man das dagegen jetzt und heute passiert und verirrt sich rein gar nix mehr.


    Ich stellle 'mal die Theorie auf, dass denen nicht nur das Futter etc. (urwüchsigere Gärten) fehlt, sondern ihnen der Mobildfunk-Esmog-Mist in den Städten und überall nicht gefällt.. . Je höher man kommt (wie eben dann die Vögel sowieso), desto unabgemildeter wird es und ist man dem Mist jede ms ausgesetzt, da ab Stockwerk 1 beginnend immer weniger abmildernde obsticles wie Häuserwände dazwischenliegen. Kann man alles mit HF Messgeräten nachmessen, wie ich = ist erwiesen und auch erfühlt sogar (wegen..).

    Naja ok, es gibt aber Wege das auch in dem Monitor zu tun: Man kann darin auch Speicherbereiche / seinen Code beliebig umkopieren, um ihn an eine andere Stelle und Startadresse zu bekommen.

    Das braucht man aber ausserdem eh nicht, vorerst, wenn man vorher überlegt was man wo haben möchte und muss.

    Da sind wir also wieder nur bei (diesmal anderen) Luxusfragen.. .


    Das ist für mich so Zusatz, der nur das gleiche in Grün macht was anderes eh schon als Basisvoraussetzung im Prinzip kann.

    Ich lade 'mal mein Booklet zum Action Power in die Wolke. Dann sieht man 'mal was und wie komfortabel das Modul so alles kann.

    Ich glaube viele wissen (ohne booklet) gar nicht, was da alles so eingebaut ist u. denken nur an den fastloder, freezer und Sprite Editor.


    Richtig sehen (weil grafisch dargestellt ist es nicht im Booklet) sieht und erlebt man es aber erst bei paralleler realer Benutzung des Moduls am C64.

    So hab' ich keine Lust mehr hier.. .

    Was fehlt dem Assembler denn in dem Modul, was ich selbst nicht sogar schon im ersten Post miterwähnt habe ?

    Der kann alles genauso gut wie ein TASS etc. . Eher sogar besser, weil praktischer. Man kann schliesslich ruckzusck darin Speicherbereiche, bliebige, absaven.. / vergleichen / durchsuchen / anzeigen / anzeigen von bis /

    assemblieren (ab.. , von bis) / disassembleren (ab.. , von bis) / wieder raus und wieder rein in den Monitor/Assembler wie man nur so lustig ist (Basicoberfläche<->Monitor). Alles mit nur einem Buchstaben langen Befehl + Return jeweils*.

    Und coden eben auch mit originalen Assembler Befehlen + hexadezimalen Speicherstellenangaben !!

    *Umrechnungsfunktion zwischen dezimal, hexadezimal und 01010 Maschinencode ist auch bereits mit dabei.

    Da hat man ggf. also mehr direkt an der Hand als beim reinen Assembler Programm, was das drum herum angeht.


    So, jetzt erkläre du Schlaumeier 'mal, was daran denn nun falsch ist !? Anstatt nur einen inhaltslosen plumpem, nur anmachen wollenden Kommentar dazulassen.

    Vlt. nicht das TASS (das kann ggf. mehr), aber seinen eigenen grundlegenden.

    Meinetwegen ein Monitor im "Assembler-Gewand", so sehe ich das immer. Damit kann man Maschinencode dissassemblieren, assemblieren usw. . Werden also alle Assemblerbefehle in gewohnter Abfolge sichtbar.

    Sieht also aus wie ein Assembler. Nur so Zeug wie "loop", oder diese Varablemmakros am Anfang vom eigentlichen Code sind da wohl nicht vorgesehen.

    Zweite Möglichkeit wäre ein RetroReplay, bzw. NordicReplay, und ins interne Flash speichern.

    Wozu der letzte Satz(abschnitt), wenn diese Module doch schon einen Assembler von Haus aus eingebaut haben ? Das ist nicht nur ein popeliger Monitor im unteren Bildschirmrand wie im SpeedDos Rom, sondern ein richtiger Assembler über den gesamten Bildschrim vertikal scrollend (minus diese Variablen Vergabe Möglichkkeit aber leider wohl). Da kann man auch den gesamten Speicherbereich von $0800-$ffff bereits nutzen, der eingebaute Assembler belegt davon nichts.

    Verstehe ich nicht, wieso denn das nicht wenigstens beiläufig erwähnt wird (es wird immer so getan, als hätten diese Module sowas null komma nicht).


    Ich rede 'mal wieder vom Action Power / Nordic Power (v8.1), das hat es mit an Board. Aber das sollte beim Retro Replay dann ja erst recht (ebenfalls) mit drin sein. (U. eigentlich sogar schon beim AR6.)