Posts by Gerrit

    Und sich mit MOS eine eigene Chip-Schmiede zuzulegen, war sicherlich eine der besten Entscheidungen von Tramiel.

    Wobei MOS auch eine eigene Herstellung hatte, das erlaubte sehr schnellen Turnaround bei Änderungen am Design. Apple hat das nicht, die benutzen Auftragsfertiger für die Chips. Aber heute gibt es gute Simulationssoftware, man muss nicht jede kleine Änderung gleich in Silizium giessen damit man sie testen kann.

    Nein, komplette Ordner in /Applications ziehen bzw. von da in den Trash ist keine Paketverwaltung - da wird zB beim Löschen nur genau dieser Ordner entfernt, aber nicht die restlichen Daten, die die App im Dateisystem verstreut hat.

    Es ist immer noch besser als der typische Windows-Software-Install. Nein, nicht der aus dem Appstore.

    iOS erlaubt nur Apps von Apples Gnaden.

    Damit habe ich keine Probleme. Auf meinem Telefon will ich nicht rumbasteln, das soll einfach funktionieren und das bekomme ich mit iOS. Da sind andere Features für mich wichtig, unter anderem ein komplettes Backup und einfacher Restore.


    Ich habe genug Rechner auf denen ich alles selbst machen kann, vom Pi Zero bis zum Linux-Desktop.

    Man hat sehr schnell gemerkt dass das OS alles andere als stabil ist oder intuitiv.

    MacOS ist für Leute die vorher kein Windows benutzt haben sehr intuitiv. Aber wer Windows schon eine Weile benutzt hat muss erst einmal einiges vergessen/verlernen. Als ich das erste Mal einen Mac benutzt habe war ich vorher auf Linux und Amiga unterwegs gewesen. Da war ich beim Mac schnell drin.

    So ich habe mal versucht, die Powergood-Schaltung nachzuzeichnen, so wie es aussieht, scheinen nur die beiden 2N4400 Transistoren dazuzugehören:

    Da muss noch ein Fehler drin sein, denn diese Schaltung kann POWER GOOD nicht auf GND ziehen, der 10 kOhm-Widerstand gewinnt immer gegen den 1 MOhm. Egal was der Transistor macht (gesperrt oder offen), an POWER GOOD sollten bei dieser Schaltung immer +5V anliegen.

    und warum das Clock Signal so bescheiden ausssieht.

    Das ist normal, am 8551 hängt der Quarz direkt an Pin 6 und 7 dran, bei so einer Schaltung sieht das nicht nach Rechteck aus. Das ist auch nur das Signal für den Baudratengenerator des 8551, hat mit dem Rest des Systems nichts zu tun. Den CPU-Takt findest du an Pin 1 des 8501.

    Wenn der Prozessor das bringt was in der Werbeschrift verkündet wurde dürften Intel und AMD bald pleite sein - ich bin da eher skeptisch ob es so eine Wollmilchsau ist.

    Die erste Generation dürfte noch hier und da hakeln. Das ist in der ersten Generation überall so, egal wie gut die Tests im Labor sind, alles erwischt man nicht, dazu braucht es den Einsatz in der breiten Masse. Selbst Intel hatte hier und dort Probleme mit ihren CPUs und Chipsets

    Macht Windows hier Probleme? Ist mir noch gar nicht aufgefallen (ernsthaft, ich betrachte das aber rein aus Anwendersicht und habe weder Erfahrung mit Entwicklung noch mit Server Betreuung).

    Du bist an Windows gewöhnt und bemerkst viele Probleme nicht weil du keine Alternativen kennst. Der Explorer ist nicht wirklich ein gutes Design. Man merkt es z.B. wenn man über eine langsamere Leitung (Aus dem Homeoffice via VPN z.B.) mit dem Fileserver redet. Bis man endlich loslegen kann wurden die verfügbaren Laufwerke usw. mehrfach umarrangiert weil er gleich mit der Darstellung beginnt bevor er alle Daten hat. Das nervt, ich versuche auf Directory <X> zu klicken und bis der Klick registriert wird, ist unter der Maus <Y> zu finden. IE11 hat ein ähnliches Problem mit den Bookmarks, er lädt die Icons dazu eines nach dem anderen beim Öffnen des Bookmark-Menus, solange das Icon zu einer Bookmark nicht geladen ist kann man die Bookmark nicht anklicken, zum Glück braucht man den kaum noch. Oder ein Fenster wartet auf Eingabe _hinter_ seinem Hauptfenster. Da wartest du ewig und fluchst warum es nicht weiter geht.


    Dann dazu das Problem, daß bei Windows und MacOS das aktive Fenster zwingend im Vordergrund ist. Das kann nerven wenn man aus Fenster A Daten braucht und in Fenster B eingeben will. Nicht alles geht per Copy&Paste, recht oft hätte ich gerne Fenster A im Vordergrund und Fenster B im Hintergrund weil sie sich sonst unpassend verdecken.


    Dateien kopieren im Explorer. Du kannst eine mit der Maus gezogene Datei auf eine andere fallen lassen, kein Problem, sie landet im angewählten Directory. Es sei denn, diese Datei ist ein Archiv (.zip), dann wird die kopierte Datei in das Archiv integriert und nicht in das Direktory kopiert. Ergebnis: Archiv kaputt und Datei erstmal verschwunden.


    Hin und wieder verschiebt mir Windows auch mal den Mauszeiger, da habe ich noch kein Muster erkennen können, es muss etwas mit einem Programmstart zu tun haben. Sollte jedenfalls nicht sein.

    Was habe ich denn groß mit dem OS zu tun, 99% arbeite ich mit den Programmen die auf dem OS gestartet sind.

    Wenn du mehr tust also ein Programm starten und damit den ganzen Tag zu arbeiten kommst du zwangsläufig mit dem OS in Berührung. Und wenn es nur das Umschalten zwischen 2 Programmen ist oder Fenster sortieren. Auch wirst du hin und wieder auf Dateiebene arbeiten, also Dateien verschieben, umbenennen, suchen... Das mag nicht oft vorkommen, aber wenn das OS hier vom Konzept her Probleme hat nervt das.

    Danke, das wird wohl die Ursache sein - also wie eine analoge Wanduhr mit verbrauchter Batterie, bei der die Spannung nicht mehr ausreicht, um die Zeiger zu bewegen.

    Ich kenne das eher vom PC, wenn das CMOS noch keine Probleme macht, aber die Uhr im ausgeschalteten Zustand nicht mehr weiterläuft ist es Zeit die Batterie zu wechseln.


    Trotzdem aber nochmal die Platine reinigen, da sind noch Reste zu sehen.


    Nachtrag: Gesockelte UARTs... Da könnte man, wenn die RS232 gebraucht wird, problemlos 16550 draufstecken.

    Frag auch noch mal Gerrit , ob alles so OK ist. Bei mir läuft die so, wie es jetzt ist.

    Ich hatte noch ein paar Anmerkungen zur Platine gehabt, speziell im Bezug auf das Routing der Leiterbahnen zu den Relaisausgängen und den Optokopplern.


    Wegen der zusätzlichen LED (Frage vom August 2019), die hängt an PA2, kann man darüber ein und ausschalten. War als Heartbeat-LED gedacht damit erkennbar ist ob das Programm noch läuft.


    Ich empfehle die Bestückung mit einem 7407 oder 74LS07. Damit bleiben die Relais beim Einschalten des C64 abgeschaltet. Mit einem 7406 sind sie eingeschaltet beim Einschalten des Rechners.

    EDIT CP2:

    Ich habe mal die wichtigsten Tipps für den RP400 aus dem Hauptthread herausgelöst und hier zusammengefasst.

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Also gerade bei Giana Sisters kann man im Titelbild (da wo die Schrift scrollt) perfekt sehen, ob es eine 50/60-Hz-Problematik gibt. Scrollt das astrein (also als wuerde sich das Bild "vorbeischieben"), dann unterstuetzt der Monitor vielleicht echte 50 Hz.

    Dazu muss man aber auch dran denken dem Pi zu sagen, daß er über HDMI 50 Hz liefern soll. Können tut er.


    https://www.raspberrypi.org/do…ation/config-txt/video.md

    Also gerade bei Giana Sisters kann man im Titelbild (da wo die Schrift scrollt) perfekt sehen, ob es eine 50/60-Hz-Problematik gibt. Scrollt das astrein (also als wuerde sich das Bild "vorbeischieben"), dann unterstuetzt der Monitor vielleicht echte 50 Hz.

    Dazu muss man aber auch dran denken dem Pi zu sagen, daß er über HDMI 50 Hz liefern soll. Können tut er.


    https://www.raspberrypi.org/do…ation/config-txt/video.md