Hello, Guest the thread was called800 times and contains 4 replays

last post from SkulleateR at the

CF-Karte für Datenübertragung (IDE-Adapter) im Amiga 2000

  • Hallo zusammen,

    ich brauch mal euer Schwarmwissen.


    Konstellation:


    Amiga 2000 (Rev. 6), 1 MB Chipmen, 2 MB Fastmem (3-State Memory Karte), Kickstart 2.04, WB 2.1

    Buddha (20th Years) IDE-Adapter (HDD hängt an Port 1)

    Delock IDE-CF-Adapter (Port 2)
    Sandisk 512MB CF-Karte (Neuware)


    CF0:
    FileSystem = l:fat95
    Device = buddhascsi.device
    Unit = 0
    Flags = 0
    LowCyl = 0
    HighCyl = 0
    Surfaces = 1
    BlocksPerTrack = 1
    BlockSize = 512
    Buffers = 100
    BufMemType = 1
    BootPri = 0
    Stacksize = 4096
    Priority = 5
    GlobVec = -1
    DosType = 0x46415401

    Ich habe das Device compactflash.device gegen das vom Buddha ausgetauscht, da sich das auf ein PCMCIA Adapter bezieht, welcher im A2000 ja nicht existiert. CF0: wird auch gemountet. Jedoch wenn ich das LW ansprechen will, egal ob über Shell oder Dopus, versucht er zwar drauf zu zugreifen, gibt jedoch "CF0: ist keine Dosdisk" zurück. Also sieht er das da was ist. Auch die HD-Toolbox erkennt das. Wenn ich mir über Sysinfo die Scsi-Werte anzeigen lasse, erkennt er die HDD und auch die CF-Karte (Hersteller, Grösse, etc) nur halt nicht Amigakonform formatiert. Die Karte ist FAT-formatiert und hat eine reelle Grösse von 488 MB. Mir ist klar das der IDE-Adapter nicht Hotplug-fähig ist und ich zum einstecken oder ausstecken den Amiga dafür ausschalten muss. Ich möchte die Karte rein zum Datentransfer Amiga<->PC, PC<->Amiga nutzen, z.B. für ADF Dateien etc.

    Ich habe mich zunächst an die Anleitung für PCMCIA gehalten, also liegen alle Dateien dort wo sie sein sollen. Nach über 6 Stunden Recherche und ausprobieren, bin ich mit meinem Latein am Ende. Vielleicht habe ich irgendwas übersehen oder habe einen Gedankenfehler.


    Wer weiss Rat? :(

  • hab das gleiche Problem, aber wenn ich betrachte wie lang dieser Beitrag hier schon unbeantwortet rumliegt, erübrigt sich wohl auf Antwort zu hoffen. ;(

    Amiga 2000, A2630+BigRam2630, GVP G-Force Combo 030/40, GBAPII+, Indivision ECS V2, GVP Series II Impact 2000+H8 8MB, MultiFaceCard III, Ariadne II, BuddhaIDE, Amiga 600, Furia EC020, ex601n, Indivision ECS V3

    Commodore 128 DCR, REU 512MB, Final Catridge III, Floppy 1571, Datasette, MPS803, Commodore 64, SD2IEC, Floppy 1581

    Sinclair ZX81 Robotron A5120, 3x HP ML350 G5, HP ML350 G8, HP Compaq Portable, Digital Alpha Workstation

  • In der obigen Mountlist ist das Unit Flag falsch. Unit 0 steht für den Master und 1 für Slave am Primären IDE port. Somit dürfte für einen möglichen secundary Port die Unit 2 und 3 Verwendung finden.

    Kenne den Buddha Controller nicht aber der Rest der Mountlist sieht gut aus.

  • Nur als Ergänzung zu meinem Vorredner: wenn du die CF-Cardreader am 2. IDE-Port angedockt hast, wäre die ID als Master entsprechend die 2, als "Slave" klappt es mit alter IDE-Technik wie in der Buddha als "alleinstehendes" Gerät am IDE Port nicht.


    Ansonsten: du möchtest deine CF-Karte im Amiga 2000 offensichtlich zum Datentransfer zwischen PC und AmigaDos mittels Fat95 nutzen.

    Leider klappt das aber so nicht. Fat95 wurde speziell für den Einsatz im Zusammenhang mit dem compactflash.device ersonnen, d.h. es klappt also nur in den beiden

    Amiga-Modellen mit CF-Cardadapter für den PCMCIA-Slot.Das liegt einfach am Controller, die Buddha funktioniert mit DMA, ist also deutlich schneller und klappt ganz einfach schon (aber nicht nur) deshalb nicht mit dem compactflash.device.


    Für den Amiga 2000/3000/4000 oder Amiga 500 gibt es so ein Protokoll leider nicht.

    Natürlich kannst du über die Buddha mit einem CF-Cardreader den Rechner booten oder als Datendisk etc.pp nutzen, aber mehr ist da nicht zu wollen...


    Ausnahme: die ACA 500-Erweiterung, da wurde dieses Protokoll quasi íns Rom integriert...

  • Ansonsten: du möchtest deine CF-Karte im Amiga 2000 offensichtlich zum Datentransfer zwischen PC und AmigaDos mittels Fat95 nutzen.

    Leider klappt das aber so nicht. Fat95 wurde speziell für den Einsatz im Zusammenhang mit dem compactflash.device ersonnen, d.h. es klappt also nur in den beiden

    Amiga-Modellen mit CF-Cardadapter für den PCMCIA-Slot.

    sorry, aber das ist schlichtweg falsch !!!! Hast du die readme von fat95 schon mal gelesen ?


    Quote

    "fat95" ist ein DOS-Handler der Win95/98-Datenträger wie normale AMIGA-Disks

    zugänglich macht.

    Das gilt für ALLE Medien, Floppys, CF cards, Festplatten uswusw und es ist dabei auch völlig egal, wo und wie diese angeschlossen sind !