Hello, Guest the thread was called44k times and contains 596 replays

last post from knusis at the

Neues Projekt MeGALoDOS

  • Die Hardware dafür habe ich erstellt. Nur der Programmierer fehlt noch. ;)

    Was bedeutet das genau? Du hast TT geklont? Das komplette Kernal und Dos umsetzen? Ich programmiere zwar gerne (auch in Assembler), aber da ist die Überforderung möglicherweise relativ nah (mit Floppy-Dos-Programmierung habe ich mich noch nie befasst).

  • Was bedeutet das genau? Du hast TT geklont? Das komplette Kernal und Dos umsetzen? Ich programmiere zwar gerne (auch in Assembler), aber da ist die Überforderung möglicherweise relativ nah (mit Floppy-Dos-Programmierung habe ich mich noch nie befasst).


    Hast Du eigentlich mal geschaut was MeGALoDOS so alles kann? ;)

    Handbuch MeGALoDOS_V1.21.pdf

  • Hast Du eigentlich mal geschaut was MeGALoDOS so alles kann? ;)

    Nein, habe ich nicht... weil sich für mich der Umbau eines Laufweks nicht in Frage kommt. Lötkolben und ich sind 2 komplett unterschiedliche Welten. Und wenn ich mir sowas durchlese, kommen nur irgendwelche Wünsche auf, die ich mir eh nicht erfüllen kann.

    BTW: einen Treiber für den Lötkolben könnte ich höchstens schreiben :D Aber das hilft halt auch nicht weiter...

  • BTW: einen Treiber für den Lötkolben könnte ich höchstens schreiben :D Aber das hilft halt auch nicht weiter...


    :thumbsup: Das wäre es doch: Ein Automatiklöter für Platinen ... Platine drauflegen ud der legt los ...

  • :thumbsup: Das wäre es doch: Ein Automatiklöter für Platinen ... Platine drauflegen ud der legt los ...

    Das gibt es schon ...

    ... heißt JLCPCB. :D



    Die bewerben ihren Bestückungs Service zur Zeit ziemlich stark.


    Vielleicht probiere ich das mal aus.

    Mir ist nur nicht klar wie ich diese Positionierungs Dateien erstellen kann.

  • Hat das hier im Forum nicht schon mal jemand getestet :nixwiss:

    Konfuzius sagt…Hüte dich vor Männern, deren Bauch beim Lachen nicht wackelt.

    Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.


    Wenn ich tot bin, dann begrabt mich mit dem Gesicht nach unten! Dann kann mich die Welt am Arsch lecken. ** Der Joker **

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  • Hat das hier im Forum nicht schon mal jemand getestet :nixwiss:

    Ich dachte Jood hat das schon einmal probiert. ich habe auch schon damit geliebäugelt, aber noch keine Zeit dafür gehabt.


    Aisler bietet inzwischen auch günstige Bestückung an. Da könnte es schon reichen, wenn man nur die KiCAD Dateien hochläd.

  • Hat das hier im Forum nicht schon mal jemand getestet :nixwiss:

    Sind die WiC64 nicht so in Serie entstanden?

    "Was heute noch wie ein Märchen klingt,kann morgen Wirklichkeit sein.Hier ist ein Märchen von übermorgen.Es gibt keine Kupferka­bel mehr,es gibt nur noch die Glasfaser und Terminals in jedem Raum.Man siedelt auf fernen Rech­nern.Die Mailboxen sind als Wohnraum erschlossen.Mit heute noch unvorstellbaren Geschwindigkeiten durcheilen Computerclubs unser Da­tenverbundsystem.Einer dieser Com­puterclubsist der CCC.Gigantischer Teil eines winzigen Sicher­heitssystems,das die Erde vor Bedrohungendurchden Gilb schützt.Begleiten wir den CCC und seine Mitglieder bei ihrem Patrouillendienst am Rande der Unkenntlich­keit. CCC'84 nach ORION'64"

  • MeGALoDOS - Finally #2


    Here come some more results: those of the currently very best MeGALoDOS speeders IMHO.


    Prologic DOS



    Performance is similar to Dolphin Dos, but you have the 2 Mhz LED that gives you some more info on what's is going on (see later).


    RapiDOS



    Incredibly FAST! It's a pleasure to hear the head noise when floating between tracks in such rapid succession.


    But the added value of these two Speeders is not limited to pure speed...


    2Mhz/LED

    Both RapidDos and Prologic DOS finally use the 2mhz feature.

    What's this bout? When 2Mhz is on, the bicolor LED goes RED and you simply can perceive great performance... right? :D Yes, also (if you're a bit romantic).

    Seeing a fixed red light during saving gives you really the impression you're finally using your drive at its best, but there is a more evident and less subjective feature:

    if some software speeder is driving/messing with the speed, looking at the LED, flashing red/green or simply not turning to red, you understand that RapiDOS/Prologic cannot do his standard superfast job! So you have more information on whats is going on: GREAT!


    Head Bumping (tested on RapiDOS)

    You have no more useless noise because the drive head does not smash uselessly on the stop bumper!

    A file is defective and unreadable? Then you get a "file not found" in zero time. Impressive.


    I usually have many problems with the head alignment of my drive. Some protected disks or defective tracks are enough(!) to cause a misalignment especially when my drive is hot (turned on for more than 15 mins), and so re-alignment is very often needed.

    Well, using RapidDOS quite extensively for many days (all day along...) I did not have any problem anymore: it was simply a dream coming true for me.



    "SuperRAM" DolphinDOS an Professional DOS


    Results in respect of the non-SuperRam-version are quite comparable, and this is expected because, as is noticed in the manual these are "normal" versions ready to become the best possible speeder of all times, but need programming, so are WIP parts of Megalodos.


    SuperRAM DD


    SuperRAM PD


    I had no success to load an image into the RAM as indicated in the manual :huh:, so I cannot say any more about this.


    Every time I press the button as the instructions say I simply get a normal reset... any idea about this Tommy? Is this feature simply disabled "waiting for a programmer" or I'm doing something wrong?


    let me know.


    PS: I have some doubts about Turbo Trans, Turbo Access, and QuickDOS, so will post results and questions in another post.

  • Sieht so aus, als würde RapiDOS (das ist Professional DOS mit ein paar Erweiterungen, oder?) auch eine Spur in einer Umdrehung lesen können.

    Die Daten dann aber erst danach (beim Spurwechsel) übertragen, daher "nur" 37x.


    Dieses 2-MHz-Feature wird durch eine zweite CPU auf der Erweiterung implementiert, während die erste CPU auf dem Motherboard lahmgelegt wird, oder?

    Ein paralleler Betrieb (wie auf den PET-Laufwerken) für gleichzeitigen Disk- und Bus-Zugriff ist mit dem Design nicht möglich, richtig?

  • RapiDOS (das ist Professional DOS mit ein paar Erweiterungen, oder?)

    Ja, wobei ich noch nicht mal glaube dass da wirklich Erweiterungen drin sind. Das ist einfach ein "OEM" Kernal vom Professional DOS.
    Die "Hacker" Features die eingebaut sind wie z.B. der Monitor sind auch im Professional DOS drin. Ich habe zumindest keine grossartigen Unterschiede gefunden.
    Die Unterschiede gab es, soweit ich das verstanden habe, bei Rapidos gegen das Rapidos Pro aus dem gleichen Hause.

    Edit: Ich hab mal einen einfachen Datei Vergleich der Userport Version des Professional DOS Kernal mit dem Rapidos Kernal gemacht. Da scheinen doch ein paar Unterschiede zu sein. ;) Genauer muesste sich das aber jemand anschauen der sich tiefer mit dem Kernal auskennt. ;) Zumindest laeuft der Rapidos Kernal auf Anhieb mit der Professional DOS Hardware ohne Probleme (und natuerlich auch mit dem MeGALoDOS).

  • Genauer muesste sich das aber jemand anschauen der sich tiefer mit dem Kernal auskennt

    Wie groß sind denn die Unterschiede denn? Nur im Bereich von ein paar Bytes oder gleich seitenweise Unterschiede?

  • Nein, ist schon was mehr als ein paar Bytes. Es sind einige Stellen mit angefangen von ein paar Bytes bis zu groesseren Bloecken.
    Ich denke mal das muesste man halt disassemblieren und direkt miteinander vergleichen, wenn es interessiert.

    Schneller ist Rapidos Pro IMHO zumindest nicht im Vergleich zu Professional DOS.

    Kernal Rapidos PD.zip

  • Dieses 2-MHz-Feature wird durch eine zweite CPU auf der Erweiterung implementiert, während die erste CPU auf dem Motherboard lahmgelegt wird, oder?

    Ein paralleler Betrieb (wie auf den PET-Laufwerken) für gleichzeitigen Disk- und Bus-Zugriff ist mit dem Design nicht möglich, richtig?


    Nein. Die ganze Floppy wird auf 2MHz hochgetaktet. Die meisten 1MHz Bausteine haben damit kein Problem.

    Nur die R/W Signal Beschaltung in manchen Floppies (1541II) funktioniert nicht damit weil eine ander taktquelle angezapft wird.

    Deshalb habe ich generell das RAM auf der Floppy ausgeblendet und stelle die 2kb vom MeGAloDOS Board aus bereit.


    Professional DOS und Dolphin DOS arbeiten immer nur zeitweise mit 2 MHz. Ich kann aber nicht sagen warum sie immer wieder runter schalten.

    Dafür muss man das DOS befragen .... Wenn man Professional DOS fest auf 2MHz schaltet dann arbeitet es nicht zuverlässig.

    Irgendwelche Tinmings bekommt da DOS dann manchmal nicht richtig hin.

  • Quote

    [spesking about Super RAM DD and Super RAM PD]


    I had no success to load an image into the RAM as indicated in the manual :huh:, so I cannot say any more about this.


    Every time I press the button as the instructions say I simply get a normal reset... any idea about this Tommy? Is this feature simply disabled "waiting for a programmer" or I'm doing something wrong?

    Any answer on this?

  • Any answer on this?

    Yes, because as discribed in the manual all HARDWARE ram disk features are enabled.


    But the DOS ROMS are normal Dolphin DOS and Professional DOS DOS-ROMS as I'm not able to write the needed DOS ROMs.


    Someone has to write them first, but still nobody did ... so "waiting for a programmer" ist it ;-)

  • Ich habe in der letzten Woche eine 1541-II mit dem MeGALoDOS-Bausatz ausgerüstet. Als Vorlage diente meine eigene 1541-II, die ich kurz davor fertig gemacht habe. Dafür habe ich die Frontblende der 1541-II nachgebaut und dann die Aussparung für das Display hinzugefügt und das Logo weiter nach rechts verschobenen und auf dem Drehknopf „verbannt“, damit der Drehencoder Platz hat.


    Hier ein Bild meiner eigenen Floppy.


    Und hier der Umbau der anderen:


    Diese habe ich zusätzlich mit einem D-SUB-15-Stecker ausgestattet.