Hello, Guest the thread was called83k times and contains 1870 replays

last post from Stromchaos at the

Modular64 - oder: "wäre jemand an einem kleinen C64 interessiert?"

  • Nächste Woche geht es auch hier weiter. Die neuen Platinen habe ich in der Zwischenzeit getestet und funktionieren sehr gut. Somit kann hier die Beta-Phase starte

    ... mein passendes Gehäuse liegt hier schon :)

  • Wie wäre es mit ein C64 Board

    ATX Größe mit pi1541 und Steckplatz für nen pi3.

    Userport entfernen und da für ein WLAN Modem....

    Könnte man machen. Vor allem mit dem zunehmenden Status meiner C64 Projekte ist das entwickeln von Ablegern recht einfach, weil man eine gewisse Basis hat auf die man zurückgreifen kann. Ich finde es nur immer wichtig Ideen nicht nur in etwa anzureißen, sondern konkret zu sagen was man damit machen möchte. Dann kann ich mir besser vorstellen was alles zu beachten ist. Und dann kann es sein, dass ich mit einem ertsen PCB Design um die Ecke komme :-) Ich bin für fast alles zu begeistern. Also wenn Du das etwas näher ausführst (per PM), dann kann es sein das ich das einfach mal mache ;-)


    Quote from Coco

    Hast Du eigentlich - die Information hat mich nicht direkt angesprungen - ein Universalboard mitgemacht? Also Lochraster mit Steckleiste?

    Nein. Wollte ich aber. Ursprünglich wollte ich eine 6502 Lochrasterplatine machen. Hatte schon alle Bauteile, Quarz, CPU, RAM, Eprom, ... doch in dem Augenblick in dem ich den Lötkolben in die Hand genommen habe, und die vielen Lötaugen vor meinem Auge hatte, habe ich mich daran erinnert wie mühsam das alles ist, und ich mich an den Namen "PCB" erinnerte, und das Andere irgendwie Platinen herstellen lassen.


    Dann habe ich nach "PCB" gesucht, und erst einmal gelesen was das ist, und wie man da rangeht. Das war im Oktober letzten Jahres. Das war so interessant, und auch recht einfach, das in diesem Augenblick Lochraster für mich keinen Sinn mehr ergab. Aber anstatt dann die 6502 Platine zu entwerfen, war ich auf die fixe Idee gekommen, doch gleich den C64 in Miniaturform zu entwickeln 100x100mm :-)


    Dann kam eins zum anderen ;-)


    Quote

    Ich hab' da noch eine alte Liebe zu PETs... Da beißt mich die Vorstellung, ein 6502-Board zu machen, dass praktisch als Early-PET-Board als Basis auch für VC20 taugt.

    Und dann natürlich ein alternatives Videoboard mit 6845...


    Ich spinn' nur rum, weil ich im Detail die Abhängigkeiten noch nicht wirklich durchschaut habe. Aber das wäre richtig geil... So eine Art FPGA ohne FPGA... ;)

    Gerne. Schreibe mir eine PM und schildere ausführlich was Du Dir vorstellst, dann notiere ich mir das (kommt in meine Ideen Datei), mache mir Gedanken, und dann kann es sein das ich das einfach mal mache ;-)


    Ich habe Spaß daran. Und ich finde solche Sachen sehr interessant. Deshalb plane ich ja schon einen ZX Spectrum und Apple II. Und daraus kann sich dann auch etwas universelles entwicklen, austauschbare Systeme, mit dem man alles mögliche machen kann, in etwa so flexibel wie FPGA :-)


    Man weiß jetzt noch nicht wo genau die Reise enden wird... aber genau das ist das spannende :-) Immer wieder neue Überraschungen. Ich habe da auch noch mehr im Hinterkopf, also nicht nur Retro und Spaß, sondern auch einen ganz praktischen Hintergedanken, diese alten Systeme zu etwas neuem zu machen, was nicht als "Alt" sondern plötzlich als "Modern" gilt, etwas das auf 8 Bit basiert, aber einfacher, flexibler und umgänglicher, vielleicht auch deshalb "abgsicherter" ist als das, was man aus anderen Händen Entwicklung von Großkonzernen bekommt. State of The Art auf 8 Bit Basis. Wie das am Ende aussehen soll, das weiß ich nicht. Das wird sich so wie immer automatisch ergeben, durch irgendeine Konstellation.

  • Ich fänd's trotzdem wichtig, weil uns allen natürlich Ideen im Kopf herumspuken, die Du nicht alle umsetzen kannst/willst. Und mit einem Lochrasterboard kann sich jeder selber rantasten..


    Ich finde die Idee total charmant, dass als Mini-C64 zu denken und damit viele dafür zu interessieren - vor allem, weil das Format so sexy ist. Aber es ist eigentlich eine Entwicklungsplattform für das 65xx-Biotop... Apropos - kennst Du Ben Eater?


    Zur Not reichen Gerber-Files für ein Lochrasterboard - wobei die für alle anderen Boards auch cool wären...

  • Ja, Ben Eater kenne ich. Faszinierend was Ben alles so mit Steckbrettern macht :thumbsup:


    Aber aus eigener (leidvoller) Erfahrung ist es auch immer eine Frage welche Steckbretter man hat. Denn hat man die falschen, funktioniert meistens nicht sehr viel, weil die Kontakte einfach nicht funktionieren. So ein großes Projekt würde ich jedenfalls nicht auf Steckbrettern bauen :-) Zumal das Herzstück, die MMU mit seinen 64 Pins, kein 2.54 Rastermaß hat, müsste man extra noch eine Adapter-Platine herstellen lassen. Also am Ende doch PCB :-)


    Was ich eben durch Zufall gesehen habe (als ich mir das Ben Eater Video angesehen habe)... das Tamagotchi benutzte auch einen MOS 6502 :thumbsup:



    https://hackaday.com/2013/05/2…-and-reverse-engineering/

  • Die C64 Chips die man dazu braucht sind bald genau so rar wie das Toilettenpapier bei dieser Corona...


    Darum sollte man versuchen auf andere Chips ala FPGA umsetzen.


    Sonst gibt es keine Zukunft für den C64 oder andere Retrodinger..

    Das ist alles schon in Arbeit. Aber Engpässe an 6510, MMU/PLA vom C64C, VIC Chips (besonders 8565, weil der wird nicht so heiß) wird es denke ich eher nicht geben, denn die fallen nur selten aus. Das Hauptproblem sind die 6526er CIA und der SID. Die fallen öfter aus.


    Wenn jemand mit einem 6526 Nachbau kommt, ist die C64 Retro Welt gerettet :-)

  • Habe gestern die "Modular 64" Keyboard App für Android, sowie die Server Software für Arduino (Pro Micro) fertiggestellt. Funktioniert super, und vor allem einfach. Die App hat nur 2 Knöpfe: USB und Bluetooth :D


    Drückt man das erste Mal auf den Knopf, wird die Verbindung hergestellt und das Zeichen weiß. Drückt man erneut, wird die Verbindung unterbrochen.


    Somit hat man neben einem kleinen C64, nun auch ein C64 Keyboard in beliebiger kleiner Größe (Smartphone/Tablet) ;-)


    Und ein kleines 1541 Laufwerk gibt es mit dem PI1541 ebenfalls. Alles schön klein :done:


    Übrigens zwei Android Geräte können sich auch gleichzeitig verbinden, einmal über USB und einmal über Bluetooth.

  • Hab ich schon gesagt, dass Du ein Wahnsinn(iger) bist!

    Kaum hast Du eine neue Info rausgehauen und man dreht sich um, zack schon wieder was neues zum lesen.:search:


    Schläfst Du auch mal, oder bist Du ein "Borg"?


    "Widerstand ist zwecklos, Ihr werdet meine Entwicklungen kaufen" ROTFL :dafuer:


    EDIT: Irgendwie würde mir das besser gefallen wenn die F-Tasten links und rechts der Space-Taste wären.


    Für die Virtuelle Tastatur wäre das sicher kein Problem:whistling:

  • Mal eine Zwischenfrage, ich habe auf die Schnelle dazu keine Antwort gefunden: Gibt es den Multifunktionschip 251715-01 (ohne Farbram) oder 252535-01 (mit Farbram) irgendwo zu vernünftigen Preisen einzeln, oder muss man dazu ein Board schlachten?


    Und welche Variante wird im kleinen C64 bzw. im Tuning-Board benötigt? Die mit oder ohne Farbram?

  • sly.de hat(te?) den mal um EUR 28,- herum.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.


  • Hab ich schon gesagt, dass Du ein Wahnsinn(iger) bist!

    Kaum hast Du eine neue Info rausgehauen und man dreht sich um, zack schon wieder was neues zum lesen.


    EDIT: Irgendwie würde mir das besser gefallen wenn die F-Tasten links und rechts der Space-Taste wären.

    ;-)


    Da der App Code inkl. Grafiken "Public Domain" wird (kein GPL, MIT, BSD), kann sich jeder seine eigene Version basteln :-)