Hello, Guest the thread was called5.5k times and contains 84 replays

last post from Kurti at the

Reine Kopfsache - 1541-II - Mitsumi D500 - Kopfdefekt

  • Kopf muss man nicht abstecken, beinflusst die Messung nicht.


    Sooo schlecht ist dieses "Werbegeschenk"-Multimeter auch wieder nicht. :D


    Die Messung vielleicht nicht, aber die Restlebensdauer der Elektronik möglicherweise...


    Kann natürlich jeder halten wie er will und mit kinzi s Hilfe bekommt man auch alles wieder flott, aber es gibt eben Prinzipien in der Elektronik und Meßtechnik, welche man sich einfach angewöhnen sollte.


    Und einen zu vermessenden Kreis möglichst einzugrenzen, gehört eben dazu.


    Und wie ich schon schrieb: Auch wenn es im konkreten Fall nix anrichtet, ist es einfach ne schlechte Angewohnheit, mit UNGEEIGNETER Messtechnik in eine Schaltung rein zu messen. Geeignet sind Multimeter dafür nur dann, wenn die Meßspannung im Ohmbereich sicher unterhalb von ca. 2V liegt oder strombegrenzt ist auf wenige mA. Alles Andere kann empfindliche J- oder MOS-FET-Eingänge schon grillen...


    Und wenn man selbst vielleicht auch noch statisch aufgeladen ist und das übers elektrostatisch "in der Luft hängende" Multimeter dann in die Schaltung einspeist, dann braucht es nichtmal ein eingeschaltetes Multimeter dazu...


    Aber über fehlenden ESD-Schutz rege ich mich hier im Forum ja schon lange NICHT mehr auf....

  • Kopf muss man nicht abstecken, beinflusst die Messung nicht.


    Sooo schlecht ist dieses "Werbegeschenk"-Multimeter auch wieder nicht. :D

    Habe es vorher auch abgesteckt, aber dann fürs Foto wieder aufgesteckt. Ergebnis das gleiche.


    Und per PN bekommt ihr gerne meine Postanschrift, wo ihr vernünftige Messgeräte hinschicken könnt. Ich freue mich drauf. :-D

  • Ich hebe sie natürlich auf. Alleine der 6502 und die anderen ICs sind ja was wert...

    Musste doch nicht ausmustern

    Irgendwoher kriegt man immer noch eine Mechanik, wo der Kopf noch geht, noch

    Ja, darum liegen hier ja zwei defekte rum. :) Aber wenn ihr eine Mechanik findet, dann nehme ich sie gerne!


    Kann man auch alternativ die ALPS Mechanik verbauen? Ich wäre da nicht wählerisch...

  • Kann man auch alternativ die ALPS Mechanik verbauen? Ich wäre da nicht wählerisch...

    Kann man.

    Habe es vorher auch abgesteckt, aber dann fürs Foto wieder aufgesteckt. Ergebnis das gleiche.

    Ich hab mir wissentlich noch nie ein Bauteil beim Messen zerstört, auch so empfindlicher Kram wie VIAs, CIAs und CMOS-IC haben noch alle meine Schweinereien überlebt. Aber auch wenn ich das daher nicht ganz so eng wie Ruudi sehe:


    Das Messen von Bauteilen IN der Schaltung ist ... unprofessionell. Außer man weiß ganz genau, was man tut. Da man den Kopf sowieso leicht trennen kann (schließlich ist er steckbar ausgeführt), sehe ich keinen Grund, den angesteckt zu messen. Die drei Sekunden, die das Ab- und Anstecken dauern, können nicht wirklich das Problem sein.


    Bei Zweipolen (R, C, D, L, ...) ist das einseitige Auslöten wohl auch kein Problem. Spätestens bei Transistoren versagt das "In-der-Schaltung-messen" sowieso, weil die Außenbeschaltung alles verfälscht.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.