Hello, Guest the thread was called8.5k times and contains 446 replays

last post from TheRealWanderer at the

[OT] Linux hat sich nicht durchgesetzt

  • muss ich wieder fragen und Hilfe suchen - bin leider kein Autodidakt.

    Da kommen wir doch langsam weiter. Wenn Du gerne Linux benutzen willst und das aus eigener Kraft nicht schaffst, dann bist Du Bittsteller. Und ich weiss nicht wie's Dir geht, aber ich helfe Bittstellern nur ungern, wenn sie aus irgendeinem bizarren Grund denken, die kostenlose Dienstleistung der Hilfe sei ihr gutes Recht, und deswegen rumkrakeelen wie schlecht doch alles ist, und wie man sich nur erdreisten kann ein freies (Im Sinne von Freibier UND Freiheit) Produkt abzuliefern, dass dann, Atemstillstand, Herzkasper, nicht 100% perfekt ist.

    Aha, und woher willst Du wissen, dass ich aus einem bizarren Grund denken würde, ich habe ein Recht auf Hilfe und krakeele herum, wie schlecht alles ist?
    Kannst Du mir zeigen, wo ich das getan habe?


    Vielleicht ist es mir ja tatsächlich passiert, täte mir sehr leid, falls ja, aber ich versuche allgemein keine Ansprüche zu stellen, sondern frage höflich um Hilfe und wenn sie mir jemand anbietet, bin ich definitiv auch dankbar dafür. Wenn mir jemand etwas baut, oder verkauft, werde ich nie auf den Ct. genau abgezählt die Rechnung bezahlen, sondern immer aufrunden, da ich weiß, dass man die Arbeit nie angemessen entlohnen kann, weils Hobby und Interesse ist, was jeder da rein investiert.


    Also bitte keine haltlosen Vermutungen, was ich hier fordere und wie ich mich erdreisten kann - ich habe DICH bspw. nicht um Hilfe gebeten, Du hast mir keine angeboten - also werde ich auch nichts von Dir fordern, oder erwarten. Und diejenigen, die mir Hilfe angeboten haben, werde ich auch versuchen, so wenig wie möglich zu belasten und zu belästigen und ich werde auch nie drängeln - und wer mir schon geholfen hat - was schon einige sind - wird bestätigen können, dass ich IMMER!!! sage, dass alles so lange dauert, wie es dauert und Familie, Job und Heim IMMER vor geht.
    Bspw. arbeitet jemand aus dem A1K gerade einen meiner Rechner auf - der ist bereits über 12 Monate bei ihm - ja gut, ne lange Zeit - viele hätten schon lange geschrieben und vielleicht gedrängelt, wie lange sie noch auf IHREN Rechner warten müssen? - ich habe ihn auch angeschrieben - und gefragt, ob alles okay ist und ob er Probleme hat? Und wenn ich eine Idee habe, von der ICH denke, dass man sie ja vielleicht einbauen/umsetzen/realisieren könnte, dann äußere ich sie als Vorschlag. Ein Vorschlag ist meinem Verständnis nach keine Forderung! Aber manchmal muss man auch erklären dürfen, warum man diese Idee gut findet und welche Vorteile man darin sieht - Kinzi kann davon ein Lied singen :D:D - aber ich kann und werde nichts vordern - aber meine Idee, wenn ich viele Vorteile darin sehe - auch verteidigen und davon zu überzeugen versuchen. Aber ich bemühe mich dabei trotzdem, höflich zu bleiben und nicht unverschämt zu sein.

  • Egal, ich ziehe hier meine Konsequenzen aus dieser Haltung.

    Ich wickele jetzt noch ab, was ich hier an offenen Dingen laufen habe, bzgl. Zahlungen usw. und dann werde ich mich von hier verabschieden.


    Danke.

    Du willst dich aus F64 abmelden wg, einer hitzigen Debatte bzgl. fenstern und pinguinen?

    Neee, lass mal.


    Ich empfinde den Thread als nette Anregung.

    Andere sehen das anders, deren "aufklärerische", "missionierende" und zum Teil auch arrogante und herabsetzende "Beiträge" kann man auch überspringen.

    Ich habe hier einige interessante Ansätze gefunden (und bin auch ein "böser, der Ursuppe entsprungener" W10-Nutzer)


    Die meisten hier sind doch hilfsbereit und nett. Also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen.

  • Du willst dich aus F64 abmelden wg, einer hitzigen Debatte bzgl. fenstern und pinguinen?

    Neee, lass mal.


    Er will sich "wegen dieser Haltung" aus dem Forum zurückziehen. Direkt nachdem er anderen Leuten unterstellt hatte "die Arschloch-Attitüde von Torvalds" hätte wohl auf sie abgefärbt und das mit der Bemerkung "Übertreibung sei übrigens ein Stilmittel" gerechtfertigt hat.


    Reisende soll man nicht aufhalten.

  • Und jetzt alle mal wieder gaaaanz tief durchatmen...

  • Ich weiß ja nicht, was Ihr alles so gewohnt seid, aber im Vergleich zum Fidonet damals ist das hier doch alles noch ganz zivilisiert.

    Dort hatte mal jemand -nicht grundlos- eine Beleidigungs-Statistik erstellen wollen, was wesentlich dadurch erschwert wurde, dass

    der Name einer der (netten) Hauptdiskutanten auf -barsch endete und die Statistik für das Vorkommen von "*arsch*" manuell erstellt

    werden musste.

  • *hüstel*

    euch ist aber schon klar, dass das kein Linux Forum ist? :hae:


    Lasst die Leute doch leben, so wie diese leben wollen. :tischkante:

    Und akzeptiert dass Menschen wie mich gibt die halt etwas lernresistent sind, da wir den Rechner nur benutzen wollen und keine Ambitionen haben das großartig zu ändern.:alt:

    Ich verdiene mein Geld eben in dem ich funktionierende Software anwende.

  • Ich denke an der Stelle können wir den Thread nun schließen, da alles (und noch viel mehr) gesagt wurde.