Hello, Guest the thread was called1.5k times and contains 15 replays

last post from hugofisch at the

Tool zum Sprite drehen / rotieren / PNG-2-Sprite ... gesucht

  • Liebe Experten des farbigen Pixels,


    ich habe einen Hubschrauber als Sprite entworfen und möchte ihn etwas neigen, wenn er nach rechts oder links fliegt.


    Den Sprite hatte ich mal probehalber als PNG-Datei exportiert und dann etwas geneigt. Alles im guten alten Paint.net.

    Er lässt sich aber nicht mehr importieren, was wohl auch Sinn macht. Die Regel, dass zwei gleichfarbige Pixel immer nebeneinander liegen müssen, ist nach dem Drehen nicht mehr gegeben.



    Da ich kein begnadeter Grafiker bin würde mir das gedrehte Image auch schon als Maske zur Orientierung helfen um den gedrehren Sprite händisch neu zu erstellen.

    Sowas wie eine Abpaus-Hilfe oder auch ein Grafik-Import, den man dann händisch nachbearbeitet wäre extrem hilfreich für mich.

    Hoffentlich ist mein Anliegen einigermaßen verständlich rübergekommen.


    Über die SuFu habe ich zwar Sprite-Editoren gefunden, aber keiner unterstützt solche Drehungen.


    Gibt es einen Editor (PC / Web) der soetwas unterstützt?

    Kann man das mit GIMP, paint.net, etc über Umwege realisieren?


    Wie löst ihr das?

  • Wie löst ihr das?

    Ich mache das auch komplett mit Photoshop. Exportieren zur endgültigen Verwendung ist dann der letzte Schritt. Dabei hilft das gute GoDot.


    Für diese Aufgabe würde ich die Vorlage unter Beibehaltung der Auflösung und unter Aufhebung sonstiger Restriktionen drehen und dann von diesem Ergebnis unter Berücksichtigung aller Restriktionen händisch abpixeln. Dabei würde ich zusätzlich einen Layer einer höher aufgelösten Drehung darunter legen. Zum Prüfen kann man auch kurz die Transparenz erhöhen. Solche Möglichkeiten hat(te) man mit nativer Software nicht.


    Beim Pixeln kommen ja viele Aspekte zum Tragen, die Photoshop und co. überhaupt nicht verstehen und nicht berücksichtigen. Darum, so finde ich, ist Old-school-Pixeln nach wie vor eine besondere und schöne Kunstform, die es zu würdigen gilt. :)

  • Hallo aitsch,

    probier' mal dies:


    Die Spritedefinition des Originalsprites muß ab 832 stehen.


    Gruß,


    Neptun

  • Hi Neptun,


    wow, was für ein cooles Basic.


    Leider übersteigt es meine alten Kenntnisse um Einiges.

    Ich habe ein Beispielsprite an die Adresse 8192+832 geschrieben aber nichts passiert. Zeile 50.

    Ich glaube ich habe es nicht ganz verstanden.


  • SpritePad kann das.

  • Ja, jetzt funktioniert es.

    Kompliment, das ist echt ein geiles Stück Code!

    Welchen Vorteil hat die Schreibweise mit dem Punkt in der For-Schleife ?


    ...

    FORI=.TO2

    ...

  • Hat jemand schon mal 3D Sprites erzeugt?

    Ja, ich verwende ja bei Time of Silence eine etwas sonderbare Perspektive. Bei Objekten die nicht achsenaligned und rechteckig sind, brauche ich manchmal etwas Hilfe, um die Perspektive hinzukriegen. Ich habe eine Blender-Szene, in der ich einfach schnell ein ähnliches Objekt modelliere. Die gerenderte Grafik lege ich mir dann als Hintergrundbild auf meinen Spriteeditor und pixele darüber. Bislang war keine automatische Konvertierung in Sprites wirklich hilfreich, Handpixeln war immer besser.

  • Hat jemand schon mal 3D Sprites erzeugt?

    Also ein 3D Objekt im Rechner aus dem dann mehrere 2D Ansicht erzeugt werden können, um z.B. den Hubschrauber sich um seine eigene Achse drehen lassen zu können?

    Wenn ja, welche Tools kamen zum Einsatz?

    Nicht direkt im Rechner, sondern oldschool mit Bleistift, Papier und BRAIN 1.0, für die Bewegung nach vorn, links, rechts und nach hinten. Die Objekte sind alle 4 Chars groß, also in Multicolor nur 8x16 und effektiv ohne Rand sogar nur 7x14, was gerade mal der Auflösung der alten DOS-Zeichen entspricht. Dafür fange ich nicht erst mit einem 3D-Editor an.


    Damals™ hatte ich so was aber mal mit Giga-CAD am C64 gemacht (s.u.), verschiedene Mechs, die aber auch viel größer waren. Heute würde ich das mit Blender am PC machen.


  • Hat jemand schon mal 3D Sprites erzeugt?

    Ja, ich verwende ja bei Time of Silence eine etwas sonderbare Perspektive. Bei Objekten die nicht achsenaligned und rechteckig sind, brauche ich manchmal etwas Hilfe, um die Perspektive hinzukriegen. Ich habe eine Blender-Szene, in der ich einfach schnell ein ähnliches Objekt modelliere. Die gerenderte Grafik lege ich mir dann als Hintergrundbild auf meinen Spriteeditor und pixele darüber. Bislang war keine automatische Konvertierung in Sprites wirklich hilfreich, Handpixeln war immer besser.

    ich werde Blender mal ausprobieren. Wird ne neue Erfahrung ;)