Hello, Guest the thread was called20k times and contains 166 replays

last post from ch1ller at the

Die Preisentwicklung des C64 Maxi

  • 1 Jahr im Handel und pegelt sich preislich ein, daher mein Link auf bekannte Händler der Preisdatenbank zur Visualisierung des Preisgefüges.

    Sieht beim Schottenland auch nicht anders aus:

    schottenland.png

    Genau, diese Grafiken bilden den allgemeinen Preistrend ab und selten kurzzeitige Schnäppchen, die man immer mal wieder machen kann. Man muss sich dann in einer Diskussion eben einig werden, worum es gehen soll.

  • 1 Jahr im Handel und pegelt sich preislich ein, daher mein Link auf bekannte Händler der Preisdatenbank zur Visualisierung des Preisgefüges.

    Sieht beim Schottenland auch nicht anders aus:

    schottenland.png

    Genau, diese Grafiken bilden den allgemeinen Preistrend ab und selten kurzzeitige Schnäppchen, die man immer mal wieder machen kann. Man muss sich dann in einer Diskussion eben einig werden, worum es gehen soll.

    Ich denke wir sind uns einig, dass der Preis deutlich gefallen ist für den Mini. Das geht sehr deutlich hervor.


    Der Maxi wird meiner Meinung nach stabiler sein, zumal aktuell keine Konkurrenz zu sehen ist. Beim Mini haben die sich ja durch die Ankündigung des Maxi den Markt ja selbst zerschossen.


    Aber billiger wird der auch werden. Bei Völkner ja bereits für 109,45 zzgl Versand.

  • In Ö kann ich auch keine Lieferprobleme oder besonderen "Run" auf den Maxi feststellen. Ist bei mehr als 5 Händlern als lagernd angeführt. Conrad z.B. hat nach ein paar Tagen "nicht lieferbar" wieder ca. 80 Stück in den Onlineshop gestellt. Ob sie die neu bekommen haben oder nur aus dem Lager geholt haben (was bedeuten würde, daß es ihnen völlig egal war ob sie das Ding jetzt ein paar Tage halt einfach nicht online anbieten) kann ich nicht sagen. Wenn der Maxi (ob der wohl eher nur in Insiderkreisen "gefühlten") Beliebtheit aber so ein tolles Geschäft für sie ist würde das wohl anders laufen. Nach ein paar Tagen sind, Stand jetzt, noch 52 Stück vorhanden. Also wenn die, so wie es jetzt aussieht, so ca. 10-15 Stück pro Tag verkaufen sehe ich weder Probleme bei der Verfügbarkeit noch ein Versorgungsproblem. Und das obwohl der Maxi hier mit Gutschein auf ca. EUR 105 kommt und damit wohl das derzeit günstigste Angebot hierzulande sein dürfte. Last uns Tee trinken und abwarten ob das Ding noch in Gold aufgewogen wird oder wohl eher nicht.

  • ich finde die Diskussion schon sehr schräg und typisch deutsch. Wir alle sehen die üble Preisentwicklung bei echter Retro Hardware, die Preise gehen durch die Decke. Nicht jeder hat das Budget über 500 Euro für einen Amiga hinzulegen, beim C64 gehts ja noch. Und nun kann ich für 100 -120 Euro ein nahelneues Gerät kaufen mit einer anständigen Qualität und optisch kaum vom Original zu unterscheiden . Es ist zwar nur eine Emu, aber für meinen Geschmack gut gemacht. Moderne Anschlüssen und Garantie gibts oben drauf. Für Wiedereinsteiger doch eine wirkliche tolle Alternative im Vergleich zu Ebay Angeboten ala "ungetestet" (=Defekt).


    Ich bin den Machern für dieses Angebot dankbar, ich finde den Verkaufspreis schon erstaunlich niedrig. Entwicklung, Produktion , Logistik, Vertrieb, Support, Garantie und und und kostet alles Kohle. Da bleibt nicht wirklich viel hängen. Ich hätte bei diesem Preis eine wesentlich schlechtere Qualität erwartet.


    Für einen RetrpoPi habe ich mehr Geld ausgegeben. Natürlich kostet der Pi nur ca. 40 Euro, aber ich brauche ja noch SD Karte, Gehäuse, Stromversorgung, kl. Funkkeyboard mit int. Maus, ein anständigen Controller usw. Dann sind 120 Euro schnell erreicht und echtes C64 Feeling kommt damit nicht rüber. Diese Summe muss man damit mal ins Verhältnis setzen, um zu verstehen, dass der the64 ein gelungenes Gerät ist, der es nicht verdient hat für 20 Euro in der Ramschkiste zu landen.


    Und nein, ich habe mit der Firma nichts zu tun, ich zähle mich auch nicht zur Gruppe der Fanboys, bin von Natur aus eher der krit. Käufer

  • ...Und nun kann ich für 100 -120 Euro ein nahelneues Gerät kaufen mit einer anständigen Qualität und optisch kaum vom Original zu unterscheiden . Es ist zwar nur eine Emu, aber für meinen Geschmack gut gemacht. Moderne Anschlüssen und Garantie gibts oben drauf. Für Wiedereinsteiger doch eine wirkliche tolle Alternative im Vergleich zu Ebay Angeboten ala "ungetestet" (=Defekt).


    ...ich finde den Verkaufspreis schon erstaunlich niedrig. Entwicklung, Produktion , Logistik, Vertrieb, Support, Garantie und und und kostet alles Kohle. Da bleibt nicht wirklich viel hängen. Ich hätte bei diesem Preis eine wesentlich schlechtere Qualität erwartet.


    ...dass der the64 ein gelungenes Gerät ist, der es nicht verdient hat für 20 Euro in der Ramschkiste zu landen.

    bin ich völlig deiner Meinung, auch wenn ich (noch) keinen TheC64 Maxi habe oder brauche.


    mal Ne Frage so nebenbei, die neuen Tastenkappen-Aktion sind die ein Abfallprodukt dieses TheC64 Maxi oder eine komplette Neuentwicklung?

  • Es redet doch niemand das Gerät schlecht. Absolut gelungenes Teil und seine 120 Eier mit Sicherheit wert. Alles gut und ne saubere massenfähige Lösung.


    Es hoffen hier nur einige, dass beim TheC64 eben auch die Preise durch die Decke schiessen und haben sich entsprechend eingedeckt.


    Die ersten Tage haben denen ja auch auf den ersten Blick recht gegeben deshalb empfinde ich die aktuelle Preisentwicklung als absolut positiv.


    Wenn ich keinen hätte, würde ich die 120 auch sofort auf den Tisch legen. Keine Frage.


    Sobald dieser Markt aber gesättigt ist, müssen sich die Leute fragen, wie die mich jetzt dazu kriegen, hier noch mehr Zeug ins Haus zu stopfen. Und realistisch betrachtet sind leute die seit 35 Jahren retro Hardware horten und pflegen, die Community, die die auch brauchen zusätzlich zu den Leuten die jetzt neu einsteigen. Da muss preislich für mich zumindest was 2 stelliges stehen.


    Und ich hab Zeit...😁

  • Moin!


    Ich glaube, muellerarmack bezog sich mit "typisch deutsch" auf die anderen Posings in diesem Thread, wo ich

    ihm zu 100% zustimme:



    So ist das Forum64 nun mal :whistling:


    MfG

  • Ja...also Ramschpreise ist schon hart.


    Da vergessen auch einige, dass der Thec64 im Gegensatz zum NES mini oder so halt alle d64 Roms ohne zu mucken annimmt. Und damit die ganze 64er Welt offen steht. Bei den anderen Retro kisten ist dem nicht so...


    Uns was da noch an Joysticks kommt ist natürlich auch spannend. Vielleicht ja ein Quickjoy 3...Da Zahl ich dann au Mondpreise 😁

  • Also ich kann mir nicht vorstellen das die Preise rauf gehen. Im Dezember war der Lagerbestand sehr knapp, da ging der Preis deswegen rauf. Aber langfristig sehe ich eher Preisverfall. Vor allem weil der Joystick nichts taugt und das technische Innenleben leider nicht so überzeugend ist. Ich habe meinen übrigens wieder zurückgeschickt.

  • Also ich kann mir nicht vorstellen das die Preise rauf gehen. Im Dezember war der Lagerbestand sehr knapp, da ging der Preis deswegen rauf. Aber langfristig sehe ich eher Preisverfall. Vor allem weil der Joystick nichts taugt und das technische Innenleben leider nicht so überzeugend ist. Ich habe meinen übrigens wieder zurückgeschickt.

    Ja, so sehe ich das auch.

    Innenleben finde ich gut, aber nur nen comeptition pro ist halt nix für mich. Bin so quickjoy fanboy...

  • Also ich habe mir auch einen the C64 gekauft zu Weihnachten. Habe zwar schon den Mini aber der Maxi hat halt mehr Funktionen. Ich finde den Preis von 120 Euro sehr angemessen und sehe es auch so daß ein Raspi mehr kostet mit allem drum und dran , dazu muss man beim Raspi auch noch rum Basteln. Der Maxi ist anwenderfreundlicher , auspacken am TV anschließen und los zocken dazu ein USB Stick mit den lieblings Games drauf was will man mehr? Mein Joystick macht aber auch leichte Probleme und hängt nach rechts etwas auch vermisse ich Autofeuer was bei Ballerspielen schon Recht nützlich wäre. Ansonsten kann ich jedem der Mal wieder in die Materie einsteigen will den Maxi nur Empfehlen es ist die beste und Günstigste Möglichkeit.

  • Naja, ein Raspi 3 mit Zubehör (60€) kostet insgesamt schon ein paar Euro weniger. Inkl Speedlink Comp Pro (26€) und billiger Tastatur (8€), kommen ich da auf 94€ und man könnte damit dann auch andere Systeme emulieren. Aber vom Charme her ist es ungefähr dasselbe, als wenn man Bücher als PDF vor dem Monitor liest, nur damit man ein paar Euro für einen Bibliotheksausweis spart.


    Bei mir hängt der Joystick übrigens überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, ich komme mit dem mittlerweile sogar noch besser klar, als damals mit dem original. Aber gut, ich spiele eh nur Impossible Mission, bis ich das durch habe, kommt mir kein anderes Spiel auf den Fernseher. 😁

  • Naja, ein Raspi 3 mit Zubehör (60€) kostet insgesamt schon ein paar Euro weniger. Inkl Speedlink Comp Pro (26€) und billiger Tastatur (8€), kommen ich da auf 94€ und man könnte damit dann auch andere Systeme emulieren. Aber vom Charme her ist es ungefähr dasselbe, als wenn man Bücher als PDF vor dem Monitor liest, nur damit man ein paar Euro für einen Bibliotheksausweis spart.


    Bei mir hängt der Joystick übrigens überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, ich komme mit dem mittlerweile sogar noch besser klar, als damals mit dem original. Aber gut, ich spiele eh nur Impossible Mission, bis ich das durch habe, kommt mir kein anderes Spiel auf den Fernseher. 😁

    naja billiger geht halt immer. Ich habe fuer einen 3b+ mit allen drum und dran 120 gezahlt, aber recht hast Du, dass dieses Ding mehr kann. Zum stumpfen Zocken reicht der raspi, will man auch ein bisschen proggen ist schnell Ende. Da ueberzeugt dann der Maxi. PC Keyboards mit Aufkleber sind dagegen m.E. Mist,