Hello, Guest the thread was called1k times and contains 49 replays

last post from Schmitti at the

VC20 Zusammengewürfelt?

  • Hallo,

    ich habe mir einen VC20 geleistet, der auf den Bildern ganz ordentlich aussah.

    Ich habe mich noch nie mit dem VC20 beschäftigt daher auch meine Unwissenheit.

    Heute ist das Teil angekommen, sieht nicht schlecht aus, Unterschale ist mehr vergilbt wie die Oberschale aber trotzdem finde ich ihn schön.

    Was mir aber aufgefallen ist das die Schilder eigentlich nicht zusammen passen. Ich habe ein Dunkelbraunes "Commodore VC20" mit Bläschen darauf und ein Silbernes "Power" Schild, ist das normal?

    Die Seriennummer ist eine WGA ....., Netzteilstecker ist der Runde wie beim C64, Netzteil das dabei war ist das Selbe wie C64 Türkeil.

    Funktionieren tut er leider nicht, es leuchtet nichtmal die Powerled aber das ist ein anderes Thema.
    Wie gesagt seht euch das bitte mal an ob das so in Serie war oder mir ein Zusammengewürfelter verkauft wurde.


     


     


    PS: Kann ich das C64 Netzteil und C64 Video Kabel verwenden?

  • Das Schild bei der Power LED sieht so aus, als wäre die Farbe abgegangen. Evtl war da eine Folie drauf (so wie beim Commodore Schild die die Blasen wirft), und die hat sich mitsamt der Farbe abgelöst. Helle Schilder in der Art gab es meines wissens beim VC20 nie. Ein weniger verwackeltes Foto vom power-Schild könnte da noch eher Klarheit bringen.

  • Das Commodore-Logo sieht irgendwie oxidiert aus. Normalerweise ist das lackiert und den Lack kann man -unvorsichtigerweise- leicht abkratzen. Aber so hab ich das noch nicht gesehen. Eine Folie ist das eigentlich auch nicht. Das Power-Logo wurde wahrscheinlich auch mal ersetzt. Die Runde C64-Powerbuchse ist okay für einen CR VC20.


    Das der VC20 nicht mal mit der LED leuchtet könnte auch an einer kaputten Glassicherung liegen.

  • Ja, kannst du.

    Sehr gut.

    Das Schild bei der Power LED sieht so aus, als wäre die Farbe abgegangen. Evtl war da eine Folie drauf (so wie beim Commodore Schild die die Blasen wirft), und die hat sich mitsamt der Farbe abgelöst.

    Nach genauer Betrachtung unter der Lupe sieht es so aus als wenn die Farbe/Folie abgegangen wäre.

    Bevor du weiter machst, solltest du unbedingt das Netzteil auf Funktion prüfen bzw. nur ein bekannt gutes nehmen!

    Ich verwende das Netzteil meines Cevis von Elektroware.



    Bei der Reparatur werde ich mich hier orientieren Reparaturbericht: VIC20CR mit Black Screen, mal sehen ob ich das hinbekomme.:/


    :thnks: erstmal für eure Infos.

  • Das der VC20 nicht mal mit der LED leuchtet könnte auch an einer kaputten Glassicherung liegen.

    Da hat auf jeden Fall mal jemand herumgefummelt, habe die Powerled jetzt umgesteckt und die Led Leuchtet, leider kein Signal, werde aber wenn nötig dazu einen Thread in der Reperaturecke aufmachen.

  • Da hat auf jeden Fall mal jemand herumgefummelt, habe die Powerled jetzt umgesteckt und die Led Leuchtet, leider kein Signal

    Nicht zwingend. Der dreipolige Anschluss auf der Platine ist so beschaltet, dass man den Stecker "egal wie rum" draufstecken kann. Das klappt natürlich nur, wenn der Stecker auch dreipolig ist und man seiner Intuition folgt. Leider wurden aus unerfindlichen Gründen auch zweipolige Stecker verbaut, die dieses geniale Prinzip natürlich aushebeln. Oder der Stecker war entgegen der Intuition einfach daneben gestöpselt.


    einen Thread in der Reperaturecke

    Mach den doch hier im VC20-Unterforum auf. Die Reparaturecke ist ja eigentlich für den C64.


    Ist aber eigentlich auch egal.

  • Ich habe überlegt ob ich extra ein neues Thema eröffnen soll, aber ich dachte machen wir hier weiter. (wenn es passt, Mods?)

    Da ich mich mit dem VC20 noch weniger auskenne wie mit dem C64 bin ich mal wieder auf Eure Hilfe angewiesen.


    Kein Signal oder 'nur' BlackScreen? Das ist jeweils was anderes....

    Kein Signal!



    Aber mal von Vorne.

    Punkt 1:

    Die Platinenversion ist sehr Wichtig für korrekte Hilfe. Bei Commodore Platinen steht meist ASSY gefolgt von einer Nummer drauf, die wollen wir wissen.

    Assy 250403

    Punkt 2:

    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?

    Denke Original, kanns aber nicht genau sagen.

    Punkt 3:

    Ist das Netzteil Orginal oder schon mal durch ein anderes ersetzt worden?

    original, funktioniert an meinem C64 einwandfrei

    Punkt 4:

    Tritt der Fehler nur auf wenn Zusatzhardware angeschlossen ist?

    Fehler tritt immer auf

    Punkt 5:

    Tritt das Problem sporadisch auf oder ständig?

    Ständig

    Punkt 6:

    Werden irgendwelche Chips besonders heiss? so das man sich fast die Finger dran verbrennt?

    nein

    Punkt 7:

    Hat der Fragesteller ein Multimeter und weiss wie das benutzt wird?

    (Die billigen 5-Euro Multimeter reichen für diesen Job aus)

    ja

    Punkt 8:

    Hat der Fragesteller irgendwelche Erfahrungen im Löten? wenn nicht gleich sagen.

    ja


    Ich habe jetzt das Board aus dem Gehäuse genommen um ordentlich "Arbeiten" zu können.


       



    Was mir natürlich sofort nach dem entfernen des Deckels vom VIC Kasten auffiel war das der VIC mit DEF gekennzeichnet ist.;(

    Das bestätigt meine Vermutung das schon jemand herumgeschraubt hat.

    Ich gehe mal davon aus das wirklich der VIC defekt ist.:grab1:

    Natürlich habe ich das MOS656x / VIC-I/II Ersatz für den VC20/C64 Projekt von androSID mitbekommen.


    Jetzt meine Frage:
    Weis jemand eine Quelle wo man einen "Billigen" Ersatzt bekommt bzw. wie kann ich am besten ohne VC20 den VIC testen.

    Pin 40 hat 4,96V so wenig kann ich schon mal sagen.


    Danke mal wieder im voraus

  • Billig nicht, aber günstig (im Sinne von "lohnt sich eher") ist es, einen weiteren Rechner zu kaufen. So hat man gleich noch ein paar garantiert passende und authentische Teile mehr. Man muss natürlich irgendwie feststellen können, ob nicht gerade der Chip, den man braucht, auch bei dem defekt ist. :)


    Das letzte Board, das ich bei eBay gekauft habe, war günstiger als der günstigste/einzige Ersatz-VIC, der mir angeboten wurde. Und der war ohne Funktionsgarantie...

  • Punkt 2:

    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?

    Denke Original, kanns aber nicht genau sagen.

    Sieht nach den Bildern eigentlich alles Original aus. Leider ist bei den Boards des CR-VC-20 kaum noch was gesockelt, manchmal auch nicht mal der VIC.

    Was mir natürlich sofort nach dem entfernen des Deckels vom VIC Kasten auffiel war das der VIC mit DEF gekennzeichnet ist.;( Das bestätigt meine Vermutung das schon jemand herumgeschraubt hat. Ich gehe mal davon aus das wirklich der VIC defekt ist.:grab1:

    Würde ich mich erst mal nicht drauf wetten. Defekte VIC sind eigentlich recht selten. Ist kein anderer VC-20 vorhanden, wo du mal den VIC drin testen kannst? Einen anderen Rechner wirst du dafür aber schon brauchen.


    Mich wundert halt eher, das bei deinen Board nur der VIC gesockelt ist, und daher wurde dort def. drauf notiert. Aber hatte derjenige, der das draufgeschrieben hatte, den VIC auch wirklich getestet in einen anderen Rechner?


    Was macht denn der Rechner, wenn du ihn einschaltest? Schwarzbild? Und ist auf deinen Board außer der VIC noch irgendwas gesockelt oder gar nichts weiter?

  • Das Schild bei der Power LED sieht so aus, als wäre die Farbe abgegangen.

    Sieht abgeschmirgelt aus, ja.

    wie kann ich am besten ohne VC20 den VIC testen.

    TL;DR

    Gar nicht.


    Langfassung:

    Es gäbe theoretisch die Möglichkeit, den VIC durch TTL-Gatter so weit zu ersetzen, dass die CPU einen Takt bekommt und losläuft. Sehen tut an dann zwar immer noch nichts, aber ein geeignetes Cartridge könnte zumindest ein paar Lebenszeichen "rausblinken". Praktisch ist das eher von untergeordnetem Nutzen.


    [EDIT]


    Ach ja, der Rest sieht stimmig aus, der VC-20 wurde zumindest in dieser Zusammenstellung verkauft. Ob deiner zusammengewürfelt ist vermag natürlich niemand mit Sicherheit zu sagen bzw. auszuschließen.


    [/EDIT]

  • Billig nicht, aber günstig (im Sinne von "lohnt sich eher") ist es, einen weiteren Rechner zu kaufen.

    Daran habe ich auch schon gedacht.

    Mich wundert halt eher, das bei deinen Board nur der VIC gesockelt ist, und daher wurde dort def. drauf notiert. Aber hatte derjenige, der das draufgeschrieben hatte, den VIC auch wirklich getestet in einen anderen Rechner?

    UE12 und UC2 sind noch gesockelt. Kann ich nicht sagen ob der wirklich getestet wurde.

    Was macht denn der Rechner, wenn du ihn einschaltest? Schwarzbild?

    Powerled leuchtet und "Kein Signal"

  • Powerled leuchtet und "Kein Signal"

    Hört sich nach totem VIC an.


    Achtung - da du das C64-Kabel verwendest - der VC-20 hat (standardmäßig) kein S-Video, daher muss dein Anzeigegerät FBAS aka. CVBS aka. Compo-Shit können und es muss auf diesen Modus eingestellt sein.

  • Achtung - da du das C64-Kabel verwendest - der VC-20 hat (standardmäßig) kein S-Video, daher muss dein Anzeigegerät FBAS aka. CVBS aka. Compo-Shit können und es muss auf diesen Modus eingestellt sein.

    AHA - mal schauen, vielleicht habe ich ja Glück.

  • Ein C16 funktioniert mit dem selben Kabel, Hilft das,

    Nicht wirklich, der kann auch S-Video. Die Chance ist zwar gering, aber ausschließen kannst du es so nicht definitiv.


    Normalerweise heißt der Mode "AV" oder "FBAS" oder "CVBS" oder "Composite", im Gegensatz zu den anderen Modi wie "S-Video", "S-VHS", "RGB", "Component", usw.


    Was hast du für ein Kabel - C64 auf SCART oder was ist da am anderen Ende dran?