Hello, Guest the thread was called4.6k times and contains 242 replays

last post from Mikson at the

Assy 250407, Rev B - nur schwarzer Bildschirm, auch Module gehen nicht

  • Ich gehe im Augenblick auch davon aus, will aber zumindest noch diese letzte Messung mache, bevor ich mich entschließe, das Risiko einzugehen, nur eine CPU zu kaufen oder doch lieber gleich ein ganzes Board (250407/250425) bzw. einen ganzen Brotkasten oder frühen C64C.

    Es wäre halt hilfreich, wenn mir jemand sagen könnte, wie normal meine Signale aussehen. Zum Beispiel ist R/W ja nur gültig, solange AEC high ist und in den Low-Phasen steigt es recht langsam nur durch den 1k5 Pullup.

    Es wäre also auch denkbar, daß die verkürzte erste R/W-Phase vom AEC-Signal verursacht wird. Zumindest erhoffe ich mir durch einen Screenshot von AEC+R/W, daß mir jemand sagen kann, ob das ein zu erwartendes Verhalten ist oder nicht.

    Hoffe mal, ich kam mich morgen dazu aufraffen.

  • Ich gehe im Augenblick auch davon aus, will aber zumindest noch diese letzte Messung mache, bevor ich mich entschließe, das Risiko einzugehen, nur eine CPU zu kaufen oder doch lieber gleich ein ganzes Board (250407/250425) bzw. einen ganzen Brotkasten oder frühen C64C.

    Einfache Rechnung... CPU ~17€ auf der Bucht... vs. ~75€+ für nen ganzen Brotkasten....


    Denn was machst Du mit dem neuen Board.. die CPU raus und Deine testen..... Um dann evtl. festzustellen dass sie nen Hau hat um dann nochmal 17€ für ne CPU ausgeben, da es ja keinen Sinn macht, das neue komplette Board im Brotkasten zu Schlachten...:nixwiss: Zumal Du mit dem Board dann jetzt ein fast voll gesockeltes Boards hast....

  • Ich gehe im Augenblick auch davon aus, will aber zumindest noch diese letzte Messung mache, bevor ich mich entschließe, das Risiko einzugehen, nur eine CPU zu kaufen oder doch lieber gleich ein ganzes Board (250407/250425) bzw. einen ganzen Brotkasten oder frühen C64C.

    Einfache Rechnung... CPU ~17€ auf der Bucht... vs. ~75€+ für nen ganzen Brotkasten....


    Denn was machst Du mit dem neuen Board.. die CPU raus um die im Board testen..... Um dann evtl. festzustellen dass sie nen Hau hat um dann nochmal 17€ für ne CPU ausgeben, da es ja keinen Sinn macht, das neue komplette Board im Brotkasten zu Schlachten...:nixwiss: Zumal Du mit dem Board dann jetzt ein fast voll gesockeltes Boards hast....

  • Am Ende der Aktion werde ich eh feststellen, daß ich alles in der falschen Reihenfolge gemacht habe.

    Aber vermutlich würde ich erst mal meine CPLD-PLA und EEPROM-PLA im funktionierenden Board testen. Eventuell auch meine Ersatz-ROMs (EEPROMs auf Adaptern für Kernal und Basic).

    Das sind alles neue Teile, die keine schwerwiegenden Kurzschlüsse o.ä. verursachen sollten (alles durchgeklingelt und so) und nur lauwarm geworden sind.

    Unter Umständen hätte ich vorher die Geduld, mir ein paar Signale im funktionstüchtigen Zustand anzusehen (wie sehen AEC/RW usw. im Dead Test aus).


    Aber dann wird es halt ernst: entweder muß ich meine CPU in das funktionierende Board einbauen und dabei riskieren, es zu beschädigen oder die funktionierende CPU in mein Board (mit der Gefahr, sie zu beschädigen).

    Eventuell wäre es sogar klüger, meine CPU in das funktionierende Board einzubauen. Der Vorteil ist hauptsächlich, daß ich nur ganz kurz ohne Dead-Test testen kann (wenige Sekunden), weil ich ja weiß, daß dort alle anderen ICs OK sind.

    Falls die Kiste startet, ist meine CPU OK. Falls sie nicht startet, aber mit ihrer eigenen CPU tut sie wieder, dann hat meine CPU halt einen Hau.

    Falls das Test-Board danach auch mit der eigenen CPU nicht mehr startet, dann weiß ich zumindest, daß meine CPU so kaputt ist, daß sie ganze Boards in Sekunden zerstört. Das wäre natürlich "worst case" und die Chancen für solch einen katastrophalen Schaden in Sekunden würde ich beim bisherigen Verhalten meiner CPU als sehr gering einschätzen.

    Falls ich das Problem so auf meine CPU eingeschränkt habe (Test-oard läuft wieder mit seiner CPU), würde ich die CPU aus dem Test-Board in mein Board einbauen.


    Wenn ich nur eine CPU kaufe, muß ich gleich den letzten Schritt machen. Ich weiß dann weder, ob meinen Ersatz-PLAs und Ersatz-ROMs tun, noch kann ich sagen ob die neue CPU jemals funktioniert hat.

    Außerdem muß ich den Test mit Dead-Test machen, also mindestens für 30 Sekunden oder so laufen lassen.

  • Du hast noch eins vergessen....


    Der neu gekaufte und auf 120% getetestete Rechner hat dann zuufällig auch ne Macke und geht nimmer.. Obwohl es ja vorm Versand einwandfrei funktioniert hat....


    Also jetzt mal im Ernst... Du machst es Dir komplizierter als es ist...:facepalm:


    Besorg Dir ne CPU, test diese in Deinem Board und gut...


    Da Du ja immernoch nid sagen willst wo Du her komms, kann Dir auch keiner aus der Nähe helfen...

  • Sonst geht die Ersatzteilreparaturkaskade los und in nullkommanix stehen

    50 Cevis bei dir in der Bude und die Frau fängt an zu meckern.

    Dem lässt es sich wunderbar entgegen wirken, indem man _im gewissen Masse_ den Schuhkauf seiner Holden unterstützt: "Ohhh, sind die neu? Die sind aber schön!" :)

    Das geht aber nur so lange gut, bis der für "Elektroschrott" vorgesehene Platz plötzlich von Schuhwerk in Beschlag genommen wird.

  • So, noch ein paar Messungen:

    AEC und RW:

       

    Mit dem Dead-Test-Modul sehe ich normal solche zwei Zugriffe gefolgt von drei Zugriffen. Jeweils am Anfang sieht man den kurzen Einbruch von R/W, der allerdings überraschenderweise genau beim Übergang von high (CPU) auf low (VIC) auftritt. E


    AEC und A0

       

    In den AEC-Phasen der CPU (high) sind die High-Pegel auf A0 niedriger als in den AEC-Phasen des VIC.

    In der Tat sind variieren die High-Pegel von A0 in den AEC-Phasen des VIC (low) stärker.


    R/W und DB0

              

    Weiß nicht genau, was ich davon halten soll. Fast (?) alle Glitches liegen in den High-Phasen des R/W-Signals, also wenn die CPU liest.


    Wobei ich offensichtlich AEC auch den Datenbus beeinflußt. In den High-Phasen sollte die Datenleitungen des VICs hochohmig sein:

       

    Tatsächlich scheinen die Glitches alle im ersten Teil der Low-Phase des AEC-Signals zu liegen, während der DB0-Pegel in der zweiten Hälfte der Low-Phase von AEC stabil zu sein scheint.


    Aus meiner Sicht verweisen diese Messungen nicht eindeutig auf einen CPU-Defekt, aber mir fehlt da an entscheidenden Stellen noch das Verständnis.

    Werde wohl trotzdem mal einen Tausch der CPU versuchen...

  • I hatte ehrlich gesagt schon selber nicht mehr daran geglaubt, aber mein oller Brotkasten ist wieder unter den Lebenden:


    Und ja, ich hatte zwischenzeitlich etwas am Dead-Test rumgefummelt und war dann wieder zu faul, die Originalversion reinzuprogrammieren, aber Hell, Yeah!


    Zugegebenermaßen habe ich mich hinreißen lassen gleich Nägel mit Köpfen zu machen und CPU (MOS 8500) und VIC II (neuer/unbenutzter 6569R5 von Polyplay) gleichzeitig zu tauschen.

    Insofern kann ich nicht noch sagen, ob es CPU oder VIC oder beides waren.

    So oder so habe ich wohl eine Menge Krempel ohne rechte Not ausgelötet und/oder ausgetauscht aber zumindest ist jetzt so ziemlich alles gesockelt :)


    Ist natürlich nur ein Etappensieg. Jetzt geht es daran, CIAs, SID, ROMs usw. Stück für Stück wieder einzubauen und zu testen, aber ich bin jetzt wieder einigermaßen zuversichtlich, daß ich die Kiste wieder 100% hinkriege.

    Natürlich stellen sich dann neue Fragen:

    Soll ich ihm gleich ein Ultimate 1541 gönnen oder erstmal ein SD2IEC anschaffen?

    Soll ich das Netzteil gleich ganz tauschen oder erstmal nur den Spannungsregler im "Elefantenfuß" wechseln?


    Aber egal: für den Augenblick bin ich froh, daß die olle Möhre überhaupt wieder lebt.

  • Sd2IEC würde ich nur nehmen wenn du das günstig bekommst...


    Ansonsten nen Pi1541 oder ein Ultimate.


    Schau Mal nach, ob das Netzteil innen vergossen wurde und entscheide dann.

  • Das Netzteil ist vollständig vergossen. Vom 5V-Regler sieht man nur die Beinchen. Da habe ich mich aber sowieso inzwischen schon für das polnische Netzteil mit Schalter entschieden.

    Es gibt SD2IECs ab ca. 40€, die man direkt an den C64 ansteckt. Wenn überhaupt, würde ich mich nur für sowas interessieren. Das Ultimate 1541 ist halt irgendwie nie direkt lieferbar und das PI1541 ist mir vor allem zu viel Kabelverhau. Ist aber meiner Meinung nach im Vollausbau auch zu teuer im Vergleich zum Ultimate.

  • So, um das Thema weitestgehend abzuschließen:


    Ich habe die alte CPU zurückgetauscht: Blackscreen. Also wieder die neue CPU -> geht wieder. Soweit, so gut.


    Dann habe ich alle interessanten Originalteile (SID, ROMs, PLA, CIAs) wieder eingebaut und jeweils neu getestet (Dead Test bzw. blauer Startbildschirm): funktionieren alle. Auch die EPROM-PLA funktioniert.

    Ich habe noch keine erweiterten Tests laufen lassen und war bislang zu faul, den VIC zurückzutauschen (die eine Seite ist sehr nah an der Abschirmung), aber nach menschlichem Ermessen war wohl von Anfang an nur die CPU defekt.


    Alle meine Ersatzteile (EEPROM-Ersatz für die ROMs, EPROM-PLA, CPLD-PLA) und das Dead-Test-Modul haben also funktioniert und auch meine eigenen späteren Hacks im Dead-Test-Modul (alternierende LEDs am Anfang, später gemeinsam an/aus) haben wie erwartet funktioniert. Es war also wohl von Anfang an nur die CPU, die durch einen bizarren Teildefekt zwar auf den Bus zugegriffen, aber irgendwie trotzdem nicht funktioniert hat.


    Ich werde wohl die CPLD-PLA, den EEPROM-Kernal und den VIC 6569R5 drinlassen und die anderen Teile einmotten. Vermutlich tausche ich auch noch Basic-ROM und Char-ROM gegen EEPROMs.

    Morgen oder so werde ich nochmal intensiver mit Diag 586220 usw. testen, aber eigentlich gehe ich davon aus, daß ich dabei nichts Schlimmes finde.

    Dann muß ich mir noch was für die Kernal-Umschaltung überlegen und last but not least werde ich wohl ein 1541 Ultimate bestellen. Liegt bereits im Warenkorb, ist aber derzeit ja eh nicht lieferbar.


    Danke an alle, die mich unterstützt haben! Leider war es halt wohl ein untypischer Defekt...

  • Na ja, nachher ist man immer schlauer und zu meinen Messungen hat sich ja nie jemand so richtig geäußert.

    Es liefen sogar Wetten gegen die CPU und mir wurde geraten, erstmal alles auszubauen.

    Wäre aus der CPU gar nichts rausgekommen oder nur völlig unplausibler Mist, dann hätte ich mir in der Tat einiges an Arbeit ersparen können.

    Aber egal, man wächst ja an solchen Dingen und ich habe einiges gelernt auf dem Weg.

  • zu meinen Messungen hat sich ja nie jemand so richtig geäußert.

    Haben die Messungen im Nachhinein ein anderes Ergebnis gebracht? Hätte dir jemand gesagt, die CPU hat einen bizarren Teildefekt, hätte das ja nicht zu einem (bizarren) Teiltausch der CPU geführt. :)

    mir wurde geraten, erstmal alles auszubauen.

    Das hast du - am Ende - ja auch gemacht. Nachdem alle anderen Fehlerquellen ausgeschlossen waren und nur noch die CPU übrig blieb, war es ja relativ eindeutig. Zum gleichen Ergebnis wärst du auch ohne Scope und ohne FLIR gekommen. Du hast das Service Manual. Dort steht die CPU gleich an vierter Stelle als mögliche Ursache. Aber wenn du so mehr gelernt hast, war es nicht umsonst. Hauptsache, die Kiste läuft wieder.

  • Mein Ziel war es ja eigentlich gerade nicht, alles auszulöten und/oder zu tauschen, bis praktisch nichts mehr übrigbleibt. Hätte ich etwas konstruktives Feedback zu meinen Messungen bekommen, wäre das eventuell vermeidbar gewesen.

    Aber gut, lassen wir das. Es kann sich ja selber jeder eine Meinung bilden, warum ich die CPU nicht früher getauscht habe, wenn er den ganzen Thread liest.

    Und ein paar freundliche Worte zu meinem wohlverdienten Erfolg wären auch nett gewesen, aber sei's drum.

  • Die wohlverdienten Worte hätte ich dir gegönnt. Leider kann ich nur schlecht damit umgehen, wenn ich sehe das dein Nick über den Modifikationen von Kinzi prangt. Und diesen Screenshot noch zu bringen nachdem klar ist wie Kinzi darüber denkt, geht meiner Meinung nach gar nicht. Egal was Du noch an eigene Modifikationen mit eingebracht hast, lässt man den Credit.

    Mir ist klar das Du ein schlauer Kopf bist, das sieht man an deinen Messungen - Fakt ist aber, das die meisten hier keine Profis sind und einfach Spaß am Hobby haben und, so wie Du auch, Erfahrungen sammeln.
    Dein frustriertes Auftreten hat sicher den einen oder anderen „aussteigen“ lassen. Und „konstruktive Kritik“ kann man sich wünschen, aber bezahlt wird hier niemand dafür deine Messungen zu analysieren. Da kannst Du beleidigt sein oder dich fragen warum es hier im Thread so still geworden ist.


    Sorry, arg OT aber ich musste das loswerden. Vielleicht verstehst Du ja was ich meine.

  • Alle meine Ersatzteile (EEPROM-Ersatz für die ROMs, EPROM-PLA, CPLD-PLA) und das Dead-Test-Modul haben also funktioniert und auch meine eigenen späteren Hacks im Dead-Test-Modul (alternierende LEDs am Anfang, später gemeinsam an/aus) haben wie erwartet funktioniert. Es war also wohl von Anfang an nur die CPU, die durch einen bizarren Teildefekt zwar auf den Bus zugegriffen, aber irgendwie trotzdem nicht funktioniert hat.

    Das ist jetzt aber nur eine Annahme von Dir... Wenn Du wirklich sicher sein willst, dann müsstest Du ALLE getauschten Chips gegentesten...


    Natürlich kann "nur" die CPU kaputt gewesen sein, es könnten aber auch eine oder mehrere der kleineren Chips nen defekt gehabt haben..


    Das ist nämlich auch keine Seltenheit, dass mehrere Chips defekt sind..


    Das ist ja auch die Crux bei voll gesockelten Boards, da man bei Black Screens eben nicht 100%ig weiss, wo der Hase im Pfeffer liegt...

    Da hilft nur Schritt für Schritt rantasten... :wurm: (was bei teilgesockelten Boards und vorhandenem Tauschmaterial ungemein einfacher ist).


    Aber gut, lassen wir das. Es kann sich ja selber jeder eine Meinung bilden, warum ich die CPU nicht früher getauscht habe, wenn er den ganzen Thread liest.

    Und ein paar freundliche Worte zu meinem wohlverdienten Erfolg wären auch nett gewesen, aber sei's drum.

    Ich hab jetzt nicht nachgeschaut aber ich meine mich zu erinnern, dass Dir mehrere irgendwann gesagt haben, die CPU zu tauschen, während Du -natürlich unnötig- weiter irgendwelche Messungen vorgenommen hast und den CPU Tausch selbst eigentlich immer weiter vorgeschoben hast... Und dann wunderst Du Dich, dass keiner dazu Stellung nimmt um irgendwelche Messungen zu analysieren oder zu kommentieren? :nixwiss:


    Ganz nebenbei sind wir nicht dafür da, Dein Selbstwertgefühl zu bespaßen - dafür helfen wir bei Problemen aber gerne wo wir können... :thumbup: