Hello, Guest the thread was called5.8k times and contains 181 replays

last post from androSID at the

Fälschung?

  • So und jetzt gibt's auf den Schreck erst Mal nen guten Whisky...

    Du gehst auf jeden Fall gut mit der Situation um :thumbsup:


    Und eine "Fälschung" - beziehungsweise was nachgemachtest - ausstellen zu können, hat ja auch was.

    Für jemand eher "Unerfahrenen" in dem Feld C64 (im Vergleich zum den Meisten hier) wie mich wäre das mit einer Beschreibung der Unterschiede zum Original mit am spannendsten.

  • Ich drücke es Mal so aus:

    Kann es sein, dass ich hier ne Fälschung bei eBay gekauft habe?

    Lass es mich mal so formulieren: Die Art der Restauration kommt mir doch anhand dieser Bilder von dir ...


    https://www.forum64.de/wcf/ind…104-191240-2304x1728-jpg/

    https://www.forum64.de/wcf/ind…104-191246-2304x1728-jpg/

    https://www.forum64.de/wcf/ind…104-191259-2304x1728-jpg/


    ... irgendwie ziemlich bekannt vor: :thumbsup:



    Verdammt, ich hätte für den Brotkasten 350 Mäuse von dir haben können, wie ich jetzt gelernt habe :cursing:.
    Dabei habe ich das Gehäuse bestimmt aufwendiger aufgearbeitet als der Vogel, von dem du deins hast (zerlegt, fast eine Woche gebadet bis das Wasser klar blieb, Stiftstriche mit Isopropanol entfernt, zwei Runden im Geschrirrspüler und anschließend neuer Glanz mit Seidenmatimprägnierung aus dem KFZ-Pflegezubehör für PKW-Innenräume :saint:).


    Aber nun gut, mein Rechner existiert so auch gar nicht mehr (ich war also nicht der Anbieter), denn das Board und die Tastatur stecken jetzt in einem C64C-Breadbin-grey-Gehäuse und daher hat der auch keine Seriennummer auf dem Unterseitenlabel. Das Gehäuse plane ich zu verschenken und da kann ich das vorher nicht beschriften, weil ich gar nicht weiß, welche SN da mal drauf kommt. Dein Bastler war da eher sackfaul und hat das Label mit der Schreibmaschine beschriftet ...


    https://www.forum64.de/wcf/ind…104-191259-2304x1728-jpg/


    ... finde ich voll unauthentisch! Mein C64C hat nämlich die Nummer vor dem Aufkleben genadelt bekommen. So ähnlich hätte das auch bei dir aussehen müssen (nur in Schmalschrift), weil so zum Teil auch die amerikanischen Labels erstellt worden sind. Hier mein neues Label im Vergleich zum Original, dass ich vom Brotkasten abgezogen hatte:



    Aber ich will mal auflösen: Mein überflüssiges Brotkastengehäuse habe ich so präpariert, weil mir bei der Bestellung in Tommes Shop für die C64C-Neupressung erst eine falsche Farbe geliefert wurde. Als Entschädigung habe ich dann das neugemachte Silverlabel erhalten und dachte mir, dann bereite ich die Brotdose eben doch mal auf, auch wenn sie nun leer ist, um das zu verwenden (das Prägeschild brauche ich um meine Bastelei aus meinem Avatar mal nach 30 Jahren fertig zu machen). Man erkennt diese neu gemachten Labels an der "Kriseligkeit". Kaufen kannst du die Aufkleber für den Deckel hier und für die Unterseite wäre eigentlich für einen NTSC-C64 das hier das Richtige gewesen.


    So, dabei will ich es heute mal mit dem Forcieren der Kaufreue belassen. Ist ja schon ärgerlich genug auch so für dich.

    Ich suche kaputte plus/4-Netzteile, bitte nicht wegwerfen, solltet ihr eins haben! :thumbup:

    Hintergrund: Die quadratischen Stecker mit vier Pins gibt es anscheinend nicht mehr am Markt. Ich würde gerne mal ein paar zerlegen und vermessen, um damit mal zu schauen ob ich in der Lage bin ein vernünftiges 3D-Druck-Modell zu konstruieren. Neben der Tatsache, dass das wohl noch niemand gemacht hat, erscheint mir dieses Projekt auch von der Größe sehr erfolgversprechend. Ach ja, und wenn ihr ein plus/4-Netzteil auf C64 umbauen wollt, bezahle ich euch gerne den runden DIN-Stecker, wenn ich dann den abgeschnittenen Quadratischen haben kann.

  • hab mal seine abgegebenen Bewertungen als Käufer analysiert und die Auktionen dazu rausgesucht.

    Der kaufte in letzter Zeit mehrere C64+Floppy Sets und auch einzelne Boards auf und bewertete die Käufe oft neutral oder negativ, obwohl die Ware als Defekt oder ungetestet angeboten wurde.

    Aber das Gerät vom TE war nicht unter seinen Einkäufen dabei, schade.



    Ich behaupte mal, der kennt sich gut aus. In einer Bewertung hat er geschrieben: "Alles Super! VC20 repariert und somit ein Schnäppchen gewesen!"

    C64 (ASSY 250407), C64II, 2x 1541-II, 2x 1530, 1670, C128D-CR, 2x CRT 1084S-P1, 2x A500 (Rev.5 & 6a) Kick 1.3, A504 Plus, A1200 (Rev 1D.4) + ACA1221ec

  • Aber daraus, das jemand PayPal nicht benutzt, auf üble Absichten zu schließen, halte ich für einen gefährlichen Fehlschluss.

  • Aber daraus, das jemand PayPal nicht benutzt, auf üble Absichten zu schließen, halte ich für einen gefährlichen Fehlschluss.

    Ich biete als VK auch kein PayPal an. Aus dem schlichten Grund, weil ich es nicht einsehe, denen auch noch Gebühren hinterher zu werfen.

    Dann kann ich nämlich so langsam noch Geld mitbringen wenn ich was verkaufen will. :platsch:

    Wer das nicht will, muss sich halt nen anderen Verkäufer suchen. :nixwiss:

    Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug, um zu wissen, was Ihr tut. ;)
    Strom macht klein, schwarz und hässlich. :strom:

  • Ich lasse von jeder Art von Onlinebanking grundsätzlich die Finger, da ich kein Fachinformatiker bin und somit nicht vollständig gewährleisten kann, dass mein Rechner frei von Schadsoftware ist. Das daraus resultierende

    Risiko bin ich nicht bereit zu tragen. Bis zur Sparkasse sind es nur drei Minuten. Komme klar...

  • Mail an den Herrn, der mittlerweile auch noch seinen Ebay-Namen geändert hat:


    Guten Tag,


    der C64 kam gestern an und wurde heute entpackt...

    Vielen Dank für die Fälschung.


    Die Labels auf der Ober- und Unterseite sind defintiv nachproduzierte Label. Dies sieht man bereits am Glitzern bei Lichteinfall.

    Die deutschen Labels sind zudem gewölbt und selbst die ersten amerikanischen Labels sind deutlich dicker, als diese billig produzierte Folie, die man überall im Internet für "Restaurierungen" erhält.

    Da Sie innerhalb der letzten Jahre nicht wenig an alter Hardware eingekauft haben, stellt sich mir durchaus die Frage, ob Ihnen das bei Ihrem Kauf nicht auch aufgefallen ist?

    Ebenfalls wurde damals definitiv keine Schreibmaschine genutzt, um Seriennummern aufzudrucken.


    Selbst wenn es sich um ein originales Label handeln sollte (was in diesesm Fall definitiv ausgeschlossen ist): Auf einem Computer, der im Jahre 1982 oder 1983 verkauft wurde kann auch kaum ein Label mit einer Funkentstör-Verordnung vom 15.05.1984 (1064/84) kleben.


    Bitte um Stellungsnahme.


    Freundliche Grüße

    Tobias Wörner

    Inventar:
    PET2001 (defekt), CBM3032 (defekt), mehrere C64 (manche davon defekt), Modding C64 (mit neuem Gehaeuse, MixSID, Keyman64), Ultimate64, SX-64, Amiga1200 (in der Lernphase :böse )
    PI1541, SD2IEC, Easyflash3, Tapecart, Tapduino...

  • Antwort:


    Ich hab davon absolut kein Ahnung!

    Hab das Ding selber mal so gekauft

    Wie soll ich in den letzten Jahren viele Sachen gekauft haben! Das erschließt mir nicht ! Wie kommen Sie darauf

    Danke



    -> War irgendwie klar...

    Inventar:
    PET2001 (defekt), CBM3032 (defekt), mehrere C64 (manche davon defekt), Modding C64 (mit neuem Gehaeuse, MixSID, Keyman64), Ultimate64, SX-64, Amiga1200 (in der Lernphase :böse )
    PI1541, SD2IEC, Easyflash3, Tapecart, Tapduino...

  • Hab das Ding selber mal so gekauft

    Klar, ist die Kommunikation potentiell sinnlos, aber ein Verweis darauf, dass er denselben C64 ein paar Tage vorher an jemand anderen verkauft hat, der jetzt kein Ebay-Konto mehr hat, könnte helfen (inkl. Aufzeigen möglicher nächster Schritte)

  • So ein Schriftverkehr ist vollkommen sinnlos; er stellt sich maximal dumm obwohl er sicherlich genauestens Bescheid weiss. Reine Zeitverschwendung.


    Wenn man immer nur schlechtes Karma sammelt (war dieses Jahr 17 Tage in Indien) dann holt einen das irgendwann mal ein...

    Und wenns nur der Fall ist, dass er mal an den Falschen gerät... was manche vergessen: dass auf dem Paket sein Name und seine Adresse drauf steht.

    :haue:

    Inventar:
    PET2001 (defekt), CBM3032 (defekt), mehrere C64 (manche davon defekt), Modding C64 (mit neuem Gehaeuse, MixSID, Keyman64), Ultimate64, SX-64, Amiga1200 (in der Lernphase :böse )
    PI1541, SD2IEC, Easyflash3, Tapecart, Tapduino...

  • Auf die Adresse würde ich mich nicht verlassen, aber Du hast ja die Kontonummer. Von der Auktion/dem Angebot gibt es sicher Screenshots, von der Kommunikation mit altem und neuem Namen auch. Die Erkenntnisse dieses Threads reichen u.U., eine Täuschung zu unterstellen, insbesondere wegen der Weigerung, im Voraus eine S/N zu benennen und danach den eBay-Namen zu wechseln. Er soll Dir ein gutes Rückkaufangebot machen, sonst Anzeige.?!

    3332-dc5ecddb.jpg

    '°'°'°'°'°'°'°'°'°Oo.~>| BASIC programmers never die! They just GOSUB without RETURN! |<~.oO°'°'°'°'°'°'°'°'°'

  • Das Thema gibt es mindestens so lange wie es ebay gibt. Man muss an solche Fremdgeräte und ihre angebliche individuelle Geschichte immer (IMMER) mit einer gehörigen Portion Skepsis herangehen, und mehr drumherum in Betracht ziehen als nur das blosse Gerät an sich. Tatsache ist, dass die exakt Null fäschungssicher sind, egal welches Modell oder welche Baureihe. Auch deshalb ist es der helle Wahnsinn was da z.T. für Beträge aufgerufen werden (selbst für simpelste C64-Allerweltskonvolute, von denen es buchstäblich Abermillionen gibt).