Hello, Guest the thread was called2.2k times and contains 71 replays

last post from ajax at the

Hilfe bei CBM 610

  • Hallo Uz,


    das "Ping" kurz vorm Zeilenende kommt.


    Ihn von 1 bis zehn zählen lassen funktioniert auch. Nach Druck auf Enter rutscht der Cursor einige Zeilen tiefer. 12 können hinkommen, kann ich aber schlecht zählen.


    An U28 ist Pin 31 nicht mit Masse verbunden (also NTSC). Pin 32 hat aber Masseschluß.


    Also geht es jetzt ans Austauschen. Naja, das SRAM ist bereits ausgetauscht. Zum Glück ist das Schieberegister gesockelt, wenigstens einer......

    Mit dem werde ich mal anfangen, dann den 6845. Bei meinem ist ein 68B45P drin. Kann ich einen 6845P (ohne dem B in der Mitte) von Motorola nehmen?

    Naja, Zwangspause.


    Äh, wie viele Wochen muß ich warten, bis sich die Röhre vom 1702 von selbst entladen hat?


    Gruß

    Heiko

  • Äh, wie viele Wochen muß ich warten, bis sich die Röhre vom 1702 von selbst entladen hat?

    Entladen.... es gibt genug Anleitungen dazu. Aber alles ohne 'Gewehr'

    Im Zweifelsfall: Finger davon lassen.


    Was hat der 1702 mit dem CBM 610 zu tun? Doch eher nix, oder?

  • das "Ping" kurz vorm Zeilenende kommt.


    Ihn von 1 bis zehn zählen lassen funktioniert auch. Nach Druck auf Enter rutscht der Cursor einige Zeilen tiefer. 12 können hinkommen, kann ich aber schlecht zählen.

    Ok, das war nur noch mal um sicherzustellen, dass der Rechner sonst in Ordnung ist. D.h. er läuft korrekt und gibt einfach nur nichts aus.


    Mit dem werde ich mal anfangen, dann den 6845. Bei meinem ist ein 68B45P drin. Kann ich einen 6845P (ohne dem B in der Mitte) von Motorola nehmen?

    Nein, das geht nicht. Die 'B' Version ist die 2MHz Version. Die ohne 'B' ist für 1MHz. Der 610 läuft mit 2MHz.


    Äh, wie viele Wochen muß ich warten, bis sich die Röhre vom 1702 von selbst entladen hat?

    Du meinst die Hochspannung? Keine Ahnung. Eine Minute oder so sollte reichen. Warum willst Du am Monitor rumschrauben?


    Gruß, Uz

  • Du meinst die Hochspannung? Keine Ahnung. Eine Minute oder so sollte reichen.

    Ufbasse: gefährliches Halbwissen.... wie gesagt: wenn man nicht genau weiß was man macht -> Finger davon lassen.


    So als Hinweis: so eine Röhre verhält sich gerne (eigentlich immer) wie ein Kondensator.

  • kugelfuhr

    Gut zu wissen. Dann schaue ich nach der mit B.


    ADAC

    Nichts hat der Monitor damit zu tun. Aber in der Zwangspause wollte ich bei zwei 1702 das Innenleben gegeneinander austauschen.

    Röhren verhalten sich wie Kondensatoren, ist mir bekannt. Aber sie verlieren mit der Zeit ihre Ladung. Und da ich vor dem eigenhändigen Entladen einen Riesen Bammel habe, vor Allem, daß ich irgendwas so stark beschädige, daß ich es nicht mehr reparieren kann, oder daß ich was falsch mache und die Röhre nicht richtig entladen ist, warte ich eben, bis sie von sich aus die Ladung verloren habe. Werde es dann doch erst Ende Februar versuchen. Oder ich schau in der Zeit erstmal ob ich das kaputte in Gang kriege. Aber das sollte, wenn, dann doch besser in einen eigenen Threat.

  • Moin allereits,


    eine erfreuliche Mitteilung:

    Der Rechner hat endlich ein Bild. Das Schieberegister war kaputt. Nach dem Austausch funktioniert die Darstellung wieder.

    Jetzt will ich den noch schnell auf PAL umstellen. Auf der Platine sind ja zwei Lötaugen, die wohl nur verbunden werden müssen. Reicht da ein Draht oder muß ein bestimmter Widerstand rein?


    Danke an alle für die Hilfe.

  • Moin allereits,


    eine erfreuliche Mitteilung:

    Der Rechner hat endlich ein Bild. Das Schieberegister war kaputt. Nach dem Austausch funktioniert die Darstellung wieder.

    Wow, super! Welcher Teil konkret ist das Schieberegister (Bezeichnung)? (ohne mich durch den gesamten Thread wälzen zu müssen ;) )


    Es wäre vielleicht hilfreich alle Informationen (die womöglich im Thread verstreut sind) in einem Abschluss-Post zusammenzufügen, falls jemandem ähnliches widerfährt. :)

  • JeeK

    Es war der 74166. Das ist eigentlich auch schon die ganze Quintessenz.

    In Post #58 erklärt Kugelfuhr das Videoteil. Sogar ich habe es verstanden. (Wieder ein Stück mehr, daß ich jetzt über die Funktion eines Computers weis.)

    Wenn der Schirm weis mit schwarzem Rand ist, den Rechner von 1 bis irgendwas zählen und die Zahlen schreiben lassen. Steht der Curser nach (blinder) eingabe entsprechend tiefer, funktioniert der Computer selbst. So teuer ist der 74166 nicht, daß man ihn nicht einfach zu Testzwecken austauschen kann, und gesockelt ist er auch, zumindest bei meinem.


    Wenn ich besser löten könnte, würde ich aus reiner Neugier alle ICs der Bilderzeugung sockeln und ausprobieren/aufschreiben, welche Ausfallkombinationen zu welchen "Ergebnissen" führen. Aber ich bin ja schon froh, daß ich mit meinen Experimenten nicht noch was kaputt gemacht habe.


    ajax

    Oh, das werde ich sicher. Den kann ich ja nicht nur als CBM II benutzen. Ich habe einen Emulator gefunden mit dem auch CBM 8032-Programme drauf laufen. Eine SFD 1001 habe ich auch, bin also ganz gut ausgerüstet. Zwei Computer(familien) in einem.

    Habe auch schon ein kleines Projekt für die Umsetzung eines Spieles im Kopf. Aber, ich denke nicht, daß ich das hinbekomme. Programmieren konnte ich noch nie.

    Wir hatten uns doch mal unterhalten, welche Spiele darauf möglich wären.

    Ich finde, mit dem großen Speicher, den zwei Megaherz und dem guten Basic sind die 6XX und 7XX Rechner für Manager-Spiele (Transworld, Winzer, Bundesligamanager,.......... natürlich alles ohne Grahpik) geradezu wie geschaffen. Oil Imperium und Black Gold z.B. würden aber nicht funktionieren, da diese ohne bildhafte Darstellung nicht funktionieren.

  • Heiko , vorsicht, der 8032 Emulator ist eine Mogelpackung. Einfache BASIC-Programme werden laufen, Programme in Maschinensprache

    aber nicht. Damit das richtig läuft, hat ja Helmut Proxa die Proxa 7000 Platine damals entwickelt. Mit der kann ein CBM 7xx mehrere 8032

    emulieren. Und meines Wissens passt die Proxa 7000 nur in einen Computer der CBM 7xx Reihe.

    Es gibt aber für den CBM 610 auch einige schöne Programme. Besonders zu erwähnen ist hier Space Chase von Christian Krenner.

    Bei diesem Spiel wird der SID in den Geräten mal richtig genutzt 8). Eine kleine Auswahl an Software findest du hier.


    Gruß Björn