Hello, Guest the thread was called508 times and contains 16 replays

last post from MalleB at the

Adlib Nachbau , Meinungen ?

  • Für alte Diskettenformate nimmt mein 486er mit seinen vielen Diskdrives ja langsam Gestalt an. Da ich grundsätzlich auch für alles was halbwegs synthetisch tönt zu begeistern bin, frage ich mich,

    ob es dieser UK-Adlib-Nachbau bei Ebay bringt:


    https://www.ebay.de/itm/BRAND-…4ada74:g:9CoAAOSw5D1cv1t5


    Eigentlich ist meinem Rechner schon ein Soundblaster drin, aber Gesampel allein macht nicht glücklich, seien es noch so viele Kanäle.


    Liege ich da als relativer DOSen-Noob (hatte nie aktiv was anderes als C64,Amiga oder Mac in Benutzung) völlig daneben, wenn

    ich mir ausmale diesen Adlib-Nachbau zusätzlich zum Soundblaster reinzuhängen ? Via Treiber muss ich dann halt mitteilen, welche Karte ich nutzen möchte.


    Adlib scheint auch so ein Thema mit nach oben offener Preisskala zu sein. Günstiger geht es kaum, oder ?

    Oder sollte ich eine andere Karte ins Auge fassen, wenn ich gern FM-Synthese hätte ?


    Danke

    Mark

  • Liege ich da als relativer DOSen-Noob (hatte nie aktiv was anderes als C64,Amiga oder Mac in Benutzung) völlig daneben, wenn

    ich mir ausmale diesen Adlib-Nachbau zusätzlich zum Soundblaster reinzuhängen ?

    Ja, deutlich daneben. Deine Soundblaster-Karte hat schon Adlib-kompatible Hardware zur FM-Synthese drauf.

  • Wenn ich das hier lese ... Adlib ist soooo schlecht.

    Ich hatte mir ungefähr Anfang 1991 so eine Karte für 330DM geholt eingebaut und drei Stunden später war sie wieder verkauft, da war ich vom C64 ja schon besseres gewohnt, Der nächste Versuch mit Sound am PC kam dann ein Jahr später "Sound Galaxy NX" für 289DM, diese war dann auch lange im PC im Betrieb. Habe eben mal auf ebay nachgesehen, die Dinger werden ja mit Gold aufgewogen, total verrückt.


    Warum kann man sich an Preise und Aktionen von vor 30 Jahren erinnern, aber weis nicht wo man seine verdammte Brille hingelegt hat. :motz:

  • Oder sollte ich eine andere Karte ins Auge fassen, wenn ich gern FM-Synthese hätte ?

    Wenn es darum geht, die Sound-Karten zu komplettieren, dann gab es noch CMS / Game Blaster.


    Bei den alten Sound Blaster Karten konnte man CMS mit 2 ICs nachrüsten.


    Gerade noch gefunden, hier hat sich jemand wohl an einen Nachbau gemacht:

    http://www.vcfed.org/forum/sho…clone&p=478654#post478654

  • Es geht noch günstiger: den AAPro-Nachbau gab es in deren Shop auch als Bausatz, nur leider ist er derzeit ausverkauft. Diesen Bausatz hätte ich gerne (zumal ich wieder Bock auf ein einfaches Löt-Projekt hätte), wenn er eines Tages wieder im Shop auftauchen sollte: bitte um kurze Nachricht hier.


    Im 486er macht eine 16-Bit-Soundblaster (oder auch ein Klon) mehr Sinn, und die sind recht günstig erhältlich.


    8-Bit-Soundblaster (2.0) werden aufgrund deren Seltenheit zu höheren Preisen gehandelt. Und Adlib-Originale tauchen fast nie auf.


    Adlib ist eher für ältere PCs (8088er-XTs) gedacht, die 1. nur 8-Bit-Slots haben und 2. von der Performance her mit SB nicht klar kommen.


    Wenn ich das hier lese ... Adlib ist soooo schlecht.

    Ich hatte mir ungefähr Anfang 1991 so eine Karte für 330DM geholt eingebaut und drei Stunden später war sie wieder verkauft, da war ich vom C64 ja schon besseres gewohnt

    Wenn man so wie ich den PC-Beeper gewohnt war, war jede Soundkarte im PC ein Riesen-Fortschritt. :-)

  • Meine erste Soundkarte war die Logitech Soundman 16.


    Ich kann mich garnicht mehr erinnern; ich glaube die hatte damals nur Klangerzeugung per PCM gehabt. Die werkelte damals in meinem 486DX2 66. Dann kaufte ich damals für unglaubliche 300 Mark von meinem ehemaligen Arbeitskollegen seine Soundblaster AWE32 ab.


    Bei Doom bekam ich quasi einen "Ohrgasmus" ;).


    Ich kann mich noch an Spielereinen mit dem Soundfont der AWE32 erinnern. Ein Rülpsen oder ein Furzen auf die Keyboardtastatur gelegt, brachte damals viel Gelächter. :thumbsup:


    Die AWE32 läuft nun in meinem Amiga2000 zusammen mit dem A2386SX-Bridgeboard und geniesst nun noch eine angemessene Daseinsberechtigung. ( Mit sagenhaften 16MB Soundfont-Speicher aufgerüstet )

  • Meine erste Soundkarte war die Logitech Soundman 16.

    Ich hatte 1993 die Pro Audio Spectrum 16.....

    2 Jahre später fingen die ersten DOS-Spiele an, die nativ zu unterstützen, vorher immer

    nur Soundblaster-Emulation. Außer ein paar Spezialanwendungen...


    Ein Rülpsen oder ein Furzen auf die Keyboardtastatur gelegt, brachte damals viel Gelächter. :thumbsup:

    Für eine Feier eines Bekannten hab' ich mal eine Automatisierung für Cubic Player

    gemacht - wenn eine Lichtschranke, die in einem Schlüsselloch steckte, ausgelöst wurde,

    wurde nach einem zufällig langen Delay ein StarTrek-Sample aus einer Sammlung abgespielt.

    Das Delay wollte er haben, damit man die Lichtschranke nicht findet... :-D War wohl der Brüller,

    hatte leider keine Zeit, selbst hinzugehen.

    3332-dc5ecddb.jpg

    '°'°'°'°'°'°'°'°'°Oo.~>| BASIC programmers never die! They just GOSUB without RETURN! |<~.oO°'°'°'°'°'°'°'°'°'

  • Es geht noch günstiger: den AAPro-Nachbau gab es in deren Shop auch als Bausatz, nur leider ist er derzeit ausverkauft. Diesen Bausatz hätte ich gerne (zumal ich wieder Bock auf ein einfaches Löt-Projekt hätte), wenn er eines Tages wieder im Shop auftauchen sollte: bitte um kurze Nachricht hier.

    Ok, der Bausatz ist jetzt im AAPro-Ebay-Shop wieder erhältlich, nach aktuellem Pfund-Kurs kostet er EUR 34,73


    Ich habe zwar wie gesagt Bock auf Löten, aber ich bin am Überlegen, ob es mir die 11 Euro Ersparnis wirklich wert ist, dass dabei ein ganzer Abend draufgeht und vor allem dass der Bausatz erst mal monatelang ungebaut herumliegen wird...


    Wobei die fertig gebaute Karte derzeit im Shop wieder ausverkauft ist.

  • Quote

    Meine erste Soundkarte war die Logitech Soundman 16.

    Die hatte ich auch :-)


    Quote

    Ich kann mich garnicht mehr erinnern; ich glaube die hatte damals nur Klangerzeugung per PCM gehabt. Die werkelte damals in meinem 486DX2 66. Dann kaufte ich damals für unglaubliche 300 Mark von meinem ehemaligen Arbeitskollegen seine Soundblaster AWE32 ab.

    Ich hatte die AWE64 Gold und hab damit auch ne Menge mit Soundfonds gemacht. Das war nach den Amiga Sample-Zeit die beste Sound Umgebung damals wie ich finde. War aber nicht gerade billig. Zwar kostete die glaube ich 400DM, aber war damit immer noch billiger als die ganzen Synthesizer für 1000-3000DM ;-) (D20, Korg M1, Wavestation, ...)


  • Die habe ich in meinem DOS-Hybriden PC verbaut. Mit der bin ich sehr zufrieden. Die Tatsache, dass die Karte schon Plug and Play beherrscht, macht die Installation sehr komfortabel.

  • Meine erste Soundkarte war tatsächlich eine originale AdLib-Karte.

    Das war 1989, in einem 80286 Highscreen AT von VOBIS. Die Soundkarte hat sich leider mit meiner VGA Karte gebissen und der Support wusste auch nicht weiter, daher bekam ich nach einem Monat eine neue AdLib-Karte, die dann auch funktionierte (aber inzwischen 100 DM billiger gewesen wäre, grrr). Ich war schwer begeistert.


    1989 kam dann allerdings auch die erste Sound Blaster heraus... hätte ich mal noch etwas gewartet... die kam dann erst in meinen 486er rein.

  • Hier mal Bilder meines Adlib Clone aus den Neunziger. Dachte vorher das müsste aus den Achtzigern sein. Aber denkste.