Hello, Guest the thread was called1.6k times and contains 80 replays

last post from ADAC at the

Ein RAM Tester für 2114 RAMs auf Basis eines Arduino Nano

  • andi6510 Vielen Dank schon mal! Sag mal, paßt ich den DIP18 Footprint auch ein ZIF-Sockel? Die Bohrungen sehen mir auf den ersten Blick ein wenig eng aus dafür. Aber das kann natürlich täuschen...

    Solche Löcher kann man doch aufbohren? :weg:

  • So, nun noch ein Update des Arduiono Sketch - diese Version testet das RAM in wenigen Sekunden:

  • Ich kann nur dazu raten, aus der Einzelplatine ein 10*10 cm2 Panel zu machen. Das erhöht die Ausbeute beim PCB-Hersteller ungemein, bei nahezu null Mehrkosten. Nur der Versand würde dann aufgrund etwas höheren Gewichts etwas teurer werden.


    Aber letztlich senkt es den Preis für eine Platine ungemein...


    andi6510 Ich kann das Zeichnen eines Panels gerne übernehmen. Bräuchte bloss die Layout-Datei (und 1-2 Tage Zeit...)


    Gruß

    Thomas

  • Ich kann nur dazu raten, aus der Einzelplatine ein 10*10 cm2 Panel zu machen.


    Aber letztlich senkt es den Preis für eine Platine ungemein...

    Das lohnt sich bei den kleinen Stückzahlen nicht, bzw. praktisch garnicht. Und man muss das dann auch noch trennen und die Kanten bearbeiten....


    andi6510 : die Gerbers haben keine Outline ;)

  • andi6510 Vielen Dank schon mal! Sag mal, paßt ich den DIP18 Footprint auch ein ZIF-Sockel? Die Bohrungen sehen mir auf den ersten Blick ein wenig eng aus dafür. Aber das kann natürlich täuschen...

    Ja, die Bohrungen sind für einen ZIF Sockel vermutlich zu eng.


    Ich habe gerade mal im Datenblatt eines 3M Sockels geschaut: Die Bohrung sollte eher 0.9 statt 0.8 mm sein.

    Das kann man als schnellen Hack evtl einfach im Drill-File anpassen. Dann sind allerdings alle Löcher größer und nicht nur die vom Sockel... :-(


    Die Frage ist, ob jemand die knapp 20 € für so einen Sockel ausgeben will... (Preis bei Digikey und Mouser)


    Ich glaube, der ZIF-Sockel muss sowieso in einen normalen Sockel gesteckt werden, da er deutlich breiter ist und man dann auf den Lötaugen der Buchsenreihen aufsitzt. Vorteil: Dann kann man den ZIF-Sockel auch mal auswechseln (z.B. nach Testen von > 1000 RAMs)... ;-)

  • Cooles projekt. Verstehe ich das richtig, der testet nur das farbram? Kann man das teil nicht so pimpen, dass c64 und amiga rams getestet werden können?

    Das wäre natürlich noch besser, wenn das ginge. Farbram testet man ja doch nicht so oft, für 4164 wäre schon geil. Aber das eine ist Static-Ram und das andere Dynamic-Ram, ob das geht?

  • OK, ich übergebe das den Profis! :-)


    Ich hänge jetzt einfach mal mein KiCAD Projekt an. Freak kennt ja meine KiCad Fähigkeiten schon. Entsprechend "qualitativ" ist mein Projekt geraten... ;-)


    Der Footprint vom Arduino ist aus einem 32-PIN DIP IC mehr schlecht als recht abgeleitet. Im 3D Viewer sieht man das noch. Wer Lust hat, kann da gerne einen tollen footprint draus machen mit Beschriftung etc.


    Aber bevor da jetzt unendlich Arbeit rein versenkt wird: Bedenkt, dass die Zielgruppe gerade aus einer Hand voll Leuten besteht. Also ich persönlich würde den Aufwand minimieren...

  • Ich glaube, der ZIF-Sockel muss sowieso in einen normalen Sockel gesteckt werden, da er deutlich breiter ist und man dann auf den Lötaugen der Buchsenreihen aufsitzt. Vorteil: Dann kann man den ZIF-Sockel auch mal auswechseln (z.B. nach Testen von > 1000 RAMs)... ;-)

    Stimmt auch wieder... also kann das so bleiben.


    Wenn du Zeit und Lust hast, dann kannst du ja noch ne Outline dazupacken (geht aber auch ohne)

  • Aber bevor da jetzt unendlich Arbeit rein versenkt wird: Bedenkt, dass die Zielgruppe gerade aus einer Hand voll Leuten besteht.

    Eben... deswegen lohnt sich auch panel vorne und Hinten nicht.

    Ich vermute mal: wenn 20 zusammenkommen sind das schon viele.

  • Das wäre natürlich noch besser, wenn das ginge. Farbram testet man ja doch nicht so oft, für 4164 wäre schon geil. Aber das eine ist Static-Ram und das andere Dynamic-Ram, ob das geht?

    Ich habe das Teil zusammengeklopft, weil ich bei meinen PET2001 einen Speicherfehler diagostizieren wollte. Der verwendet 16 von den 2114 Käfern. Für mich tut er genau das, was ich brauche.


    Die dynamischen RAMs (4164, 4464 etc) müssten völlig anders getestet werden. Mit Refresh etc... . Rein vom footprint her könnte es mit der Hardware aber gehen. Nur das die dynamischen RAMs 5V und GND vertauscht haben. Die müssten dann also kopfüber in den Sockel. Und man bräuchte einen andern Arduino Sketch je nach RAM Typ.

  • andi6510 : Bitte stell das doch auch mal im Vereinsforum vor.

    Ich bin sicher, daß da einige Leute an sowas auch Interesse haben - ich natürlich eingeschlossen. :)


    Welches RAM war denn beim PET defekt? War es, wie vermutet, eines des beiden im ersten KB?

    Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun.
    Edmund Burke (1729-1797)

    Edited once, last by Toast_r ().

  • Welches RAM war denn beim PET defekt? War es, wie vermutet, eines des beidem im ersten KB?

    Ja, war es - ich habe alle 16 RAMs ausgelötet und habe auch Ersatz besorgt. Nur fehlen mir noch die Sockel...

    Bleibt noch das ROM-Problem. Auch da werde ich mit frischen Sockeln anfangen. Aber evtl ist es auch der 74154 - laut Oszi Bild zappelt es da an ein paar Pins nicht so recht wie erwartet. Aber ich komme voran.


    Bitte stell das doch auch mal im Vereinsforum vor.

    Klar mache ich - wenn sich hier der Staub soweit gelegt hat. :-)

  • Das lohnt sich bei den kleinen Stückzahlen nicht, bzw. praktisch garnicht. Und man muss das dann auch noch trennen und die Kanten bearbeiten....

    Trennen ist nun wirklich kein Problem, wenn man V-Cuts statt Mouse-Bites fertigen läßt. Und Kanten sind dann auch keine nachzuarbeiten. Aber wirklich lohnen tut sich das vermutlich wirklich erst ab ca. 20 Platinen.


    Die Frage ist, ob jemand die knapp 20 € für so einen Sockel ausgeben will... (Preis bei Digikey und Mouser)

    Ich habe gerade 5 Stück für zusammen 3GBP aus China bestellt...


    OK, ich übergebe das den Profis! :-)

    Wenn ich Dir jetzt (mit) das Projekt verleidet habe, dann tut es mir wirklich leid. Das war nicht meine Absicht!

  • Wenn ich Dir jetzt (mit) das Projekt verleidet habe, dann tut es mir wirklich leid. Das war nicht meine Absicht!

    Keine Angst, so schnell kriegt man mich nicht unter :-). Nur kenne ich meine Fähigkeiten in KiCad nur zu gut. Daher überlasse ich es gerne der Community in der Platine noch die ein oder andere Verbesserung einzupflegen. Ich bin da keine so große Hilfe.

    ADAC kümmert sich ja schon dankenswerter Weise darum, dass die Interessensbekundungen eingesammelt werden, fehlt noch jemand, der sich das Layout noch mal vornimmt: Die Löcher des DIP Sockels auf 0.9 aufbohren und den Arduino deutlicher kennzeichnen ist wohl das Wichtigste. Wäre das was für Dich?


    Übrigens sieht mein Arduino anders aus als Deiner im Nunchuck Bild. Von daher würde die Darstellung bei mir so nicht passen... .